Von Call of Duty bis Yakuza – Sony stimmt mit Mix aus J-Rap und klassischer Musik auf TGS 2016 ein

Als „Introduction“-Video zur vergangenen Pressekonferenz verwendet, macht Sonys Trailer dank seiner Breite an First- und Third-Party-Titeln auch als allgemeiner Tokyo Game Show-Trailer einiges her. In einer beinahe schon stereotypischen Einzigartigkeit kombiniert der Clip japanischen Rap mit Richard Wagners „Der Ritt der Wallküre“, das Ergebnis schwankt zwischen „cool“ und amüsant. Sehenswert ist die Montage, die unter anderem Material von The Last Guardian, Call of Duty: Infinite Warfare oder dem neuesten Teil der Yakuza-Reihe präsentiert, allemal für TGS-Interessierte.

GU-User Arino hat außerdem einen aufwendig gemachten Trailer gefunden, der sich vor allem auf die Verschmelzung von Spieler und Spiel konzentriert. Seht euch die sehr coole Zusammenstellung nachfolgend an:

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Von Call of Duty bis Yakuza – Sony stimmt mit Mix aus J-Rap und klassischer Musik auf TGS 2016 ein"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Arino
Mitglied

Eigentlich finde ich J-Rap garnicht mal so schlecht, aber bei dem Video war es mir irgendwann echt too much^^.

Finde den neuen PS4-Trailer in Japan da deutlich cooler:

https://youtu.be/x3DYuk4atvE

Z.Carmine
Mitglied
Patreon

Der erste Trailer ist ja mal grausig. Stammt das von einem privaten Youtube-Channel ? ;P
Der zweite ist in Ordnung. Eine Motivation hinter dem Spielen von Videospielen wird gezeigt.

wpDiscuz

Passwort vergessen