Jetzt bestellen und GU unterstützen

Pokémon Sonne / Pokémon Mond

Nintendo 3DS Spiele-Liste
8.5

Sehr gut

8.8

Leserhype

Always Offline? – Nintendo sperrt Online-Zugänge von Nutzern von Piraterie-Software permanent

Die Hackerszene steht niemals still und so war es eine Frage der Zeit bis auch Quellcodes des Nintendo 3DS ins Visier der Hacker gerieten. Durch eine Sicherheitslücke gelang es Hackern nun erst kürzlich die in Europa am 23. November 2016 erscheinenden, heiß ersehnten Titel Pokémon Sonne und Pokémon Mond bereits vorab spielbar zu machen. Wer jedoch von dieser Sicherheitslücke Gebrauch gemacht hat, den dürfte nun allerdings eine böse Überraschung erwarten, die die gesparten Tage bis zum Release mit Sicherheit bei weitem nicht wieder wettmachen dürften. So hat Nintendo damit begonnen Online-Sperren für eben jene Nutzer zu verhängen. Die Nutzung von Online-Services, für welche die Nintendo Network ID benötigt wird (insbesondere der Zugang zum Nintendo eShop), ist demnach nicht mehr möglich. Ein deutscher Nutzer wandte sich nach dem Bemerken der Sperre an den Kundenservice und erhielt darauf die folgende Antwort:
news_nintendo-3ds-online-ban_01

Mit diesen permanenten Sperren möchte Nintendo ganz offensichtlich ein eindeutiges Zeichen gegen Piraterie setzen. Was haltet ihr von diesem Schritt?

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Always Offline? – Nintendo sperrt Online-Zugänge von Nutzern von Piraterie-Software permanent"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Z.Carmine
Mitglied

Nichts ist umsonst, oder so. Aber Hacker finden sicher noch weitere Wege. Nintendos Kampf ist noch lange nicht vorbei.

Caius
Mitglied

Bei den Hackern will ich schon etwas differenzieren. Ich meine ein Teil davon setzt sich einfach nur mit den Inhalt auseinander. Und ermöglicht der Battle Community vielerlei hilfreiche Dinge.
Wenn es aber um illegalen-pre release geht, ist das ja etwas anderes. In dem Sinne muss man sich einfach bewusst sein, dass sowas Konsequenzen haben kann.

Tabris
Editor
Nintendo schneidet sich imo ins eigene Fleisch, wenn sie den eShop-Zugang sperren. Imo hätte es gereicht die Leute bei den Pokémon-Onlinediensten auszusperren, genauso wie sie es normalerweise machen, wenn sie jemanden beim Online-Cheaten erwischen. Aber es ist trotzdem lächerlich, dass sich die Leute, die sich das Spiel illegal besorgt haben, nun über Nintendo aufregen. Es ist durchaus ihr gutes Recht jeden permanent zu bannen, der ihre ToS verletzt. Die Schuld liegt hier allein beim Nutzer und wer mit dem Feuer spielt, kann sich nunmal auch mal verbrennen. Da sollte man auch mal ehrlich zu sich selbst sein und eingestehen, dass… Read more »
wpDiscuz

Passwort vergessen