ASA spricht Hello Games von Anklagen über verfälschende Werbemittel für No Man´s Sky auf STEAM frei

Aus einer aktuellen Mitteilung der britischen ASA (Advertising Standards Authority) geht hervor, dass die Anklagen gegen Entwickler Hello Games, verfälschende Werbemittel auf der offiziellen STEAM-Seite des Spiels No Man´s Sky verwendet zu haben, abgewiesen wurden. Viele Spieler hatten Meldung erstattet, dass vor allem das auf besagter Seite gezeigte Video einen falschen Erwartungseindruck bei potentiellen Käufern erwecke.

Die ASA hat sich einzelne Vorwürfe anhand von zugesandtem Material nachweisen lassen. Dabei geht als Hauptargument hervor, dass aufgrund der prozeduralen, und damit unendlichen, Natur von No Man´s Sky kein Spieler erwarten können, genau die im Video gezeigten Elemente vorzufinden. Trotz der ausführlichen Behandlung des Falles hinterlässt die Genügsamkeit der ASA hinsichtlich „ähnlicher Elemente“ einen schalen Beigeschmack, wie etwa folgender Auszug zeigt:

„(…)Das zur Verfügung gestellte Videomaterial zeigte kein Raumschiff, das unter einer Felsformation hindurchfliegt, wie es im Trailer zu sehen ist, und wir waren nicht in der Lage, selbiges im Spiel nachzustellen. Es handelte sich aber nur um eine kurze Szene in einer längeren Sequenz und wir gehen nicht davon aus, dass es wahrscheinlich ist, dass dies im Gesamtkontext des Trailer verflälschend wirkt.“

„Obwohl im Trailer Tiere zu sehen sind, die große Bäume beiseite drücken, etwas, das nicht im [eingereichten] Material oder bei eigenem Spielen zu beobachten war, betrachten wir dies als flüchtige und nebensächliche Szene, die wenig wahrscheinlich Auswirkungen auf die Kaufentscheidung der Kunden besitzt und deshalb nicht verfälschend ist.“

Bei alledem ist wichtig zu erwähnen, dass es hierbei ausschließlich um die STEAM-Seite von No Man´s Sky geht. Die Entscheidung der ASA bezieht sich nicht auf die im Vorfeld des Spiel-Releases gemachten Fehlaussagen, zu denen sich weder Hello Games, noch Sean Murray bis heute geäußert haben. Was haltet ihr von der Entscheidung der ASA? Sind Trailer, die dem „ähnlich“ sind, was man später spielt, vertretbar? Hinterlasst einen Kommentar unterhalb dieser News.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "ASA spricht Hello Games von Anklagen über verfälschende Werbemittel für No Man´s Sky auf STEAM frei"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Z.Carmine
Mitglied
Patreon

Aha… Ähnlich genug… Es gibt Felsformationen und Raumschiffe. Tiere und Bäume gibt es auch. Reicht doch ugly

wpDiscuz

Passwort vergessen