Summer Lesson

PlayStation 4 Spiele-Liste
7.6

Leserhype

U: Summer Lesson ist meistverkauftes PSVR-Spiel in Japan | „Second Feel“-DLC für Summer Lesson angekündigt

Update – In der Weekly Famitsu wurden nun die digitalen Verkaufscharts für den Monat Oktober veröffentlicht. Da das Media-Create-Institut keine digitalen Spieleverkäufe erfasst, war unter anderem der Erfolg von Summer Lesson bislang nicht ersichtlich, da das Simulationsspiel exklusiv digital vertrieben wird. Mit über 27000 verkauften Einheiten ist es das zum jetzigen Zeitpunkt erfolgreichste PlayStation VR-Spiel, noch vor solchen Titeln, die auch physisch erschienen sind. Insgesamt kann Summer Lesson Platz 18 der monatlichen Top30 belegen und ist damit der einzige PSVR-Titel, der dies geschafft hat. Im Folgenden die Top10 der Weekly Famitsu-Digital Charts:

  1. Battlefield 1 (PS4) – 43552
  2. Summer Lesson (PS4) – 27027
  3. Kitchen (PS4) – 23454
  4. Sword Art Online: Hollow Realization (PS4) – 22823
  5. Blazbue Central Fiction (PS4) – 15485
  6. Monster Hunter Stories (3DS) – 12690
  7. FIFA 17 (PS4) – 10286
  8. Sword Art Online: Hollow Realization (PSV) – 9391
  9. World of Final fantasy (PS4) – 8428
  10. Persona 5 (PS4) – 7344

Wie in der ursprünglichen Meldung berichtet, erscheint bereits morgen der erste DLC, der für weitere Verkäufe sorgen soll. Wesentlich wichtiger wird sich jedoch der Release der Asia-Version Anfang 2017 kenntlich machen, der über englische Untertitel verfügen wird und somit auch westlichen Spielern die Möglichkeit gibt, eines der beliebtesten Virtual Reality-Erlebnisse zu erfahren.

 

Ursprüngliche Meldung:

Bandai Namco Games hat heute über die Famitsu überraschend enthüllt, dass bereits am 1. Dezember neuer DLC für das PlayStation VR-Spiel Summer Lesson erscheinen werde. Der zahlungspflichtige DLC des PlayStation 4-Titels ist, wie das Basisspiel auch, Japan-exklusiv.

Für 1490 Yen (etwa 15 Euro) erhält der interessierte Spieler zwei neue Szenarios und sechs neue Kostüme für die titelgebende Schülerin Hikari Miyamoto, deren Tutor man nach wie vor mimt. Welcher Lehrer hat nicht schon immer davon geträumt, seine Schülerinnen zuhause zu besuchen, um sich dann gegenseitig zu füttern? Auch einen Insektenbiss auf der zarten Haut Hikaris darf man behandeln. Und selbstverständlich führt sie einem ihre neuen Outfits vor, darunter ein sexy, schwarzes Abendkleid – der Alltag eines jeden Tutors. Bandai Namco selbst schreibt:

Mit neuen Erfahrungen, die sich anfühlen, als würde man den Charakter vor sich tatsächlich berühren„.

Na, da hoffen wir doch zweierlei: Zum einen, dass das stimmt. Zum anderen, dass Chef-Producer Katsuhiro Harada niemals zuvor Tutor war.

Ein Erscheinen außerhalb Japans ist nach wie vor unwarscheinlich, wenngleich Harada in einem Interview meinte, bei genügend Interesse westlicher Spieler könnte sich das ändern. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "U: Summer Lesson ist meistverkauftes PSVR-Spiel in Japan | „Second Feel“-DLC für Summer Lesson angekündigt"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Z.Carmine
Mitglied

Einerseits teuer. Andererseits kosten einzelne Alternativkostüme heutzutage ja oft schon mehrere Euro/Dollar…

5CR3WL0053
Mitglied

Das hätt ich gern in der Kelly Rohrbach Edition.

Z.Carmine
Mitglied

Miyamoto Hikaru reicht dir nicht?

Z.Carmine
Mitglied

Sorry. Mit dem der News gebührenden Augenzwinkern betrachtet kann das schon mal passieren. ugly

Z.Carmine
Mitglied

Da gratulier ich aber. Ist erfolgreicher, als vom Entwickler erwartet.
Bin gespannt, was noch folgt.

wpDiscuz

Passwort vergessen