NintendoSwitch-Universe

Leaks, Gerüchte und Gedankenfürze: Die neuesten Infos zu Nintendos Switch – Am 13. Januar wird´s was geben …

Um den Gedankenfurz an vorderster Stelle abzuhaken: Ein findiger Möchtegern-Insider, den wir anbei nicht mit namentlicher Nennung würdigen wollen, hat die unglaubliche Insider-Info veröffentlicht, der Smash Bros.-Port für Switch würde neue Charaktere beinhalten. Vielleicht liegt es an den GU´schen Nostradamus-Fähigkeiten, aber damit haben zumindest wir beinahe gerechnet. Weiter zu relevanteren Infos:

Wieder einmal hat Laura Dale über Twitter Neuigkeiten zu verkünden. Die von Nintendo mittlerweile auf die Blacklist gesetzte Bloggerin spricht zum einen davon, dass Switch im Dock ohne zusätzliche Hardware mit höherer Taktfrequenz laufen wird, um volle 1080p-Auflösung zu gewährleisten, wohingegen im Handheld-Betrieb eine geringere Taktung für den 720p-Bildschirm völlig ausreicht und obendrein den Akku schont. Damit werden längst angestellte Vermutungen der Fans quasi-bestätigt (es gilt nach wie vor: Bis zum Switch-Event am 13. Januar 2017 sind alle News über Switch mit mehr oder weniger Vorsicht zu genießen). Steckt man Switch ins Dock, sorgen sowohl ein Lüfter im Switch als auch im Dock für die notwendige Kühlung der dann heißer werdenden CPU.

screen_dark-souls-iii_02Das zweite Gerüchte aus derselben Quelle besagt, dass Entwickler From Software einen Port von Dark Souls 3 bereits in zufriedenstellender Ausführung auf Switch-Hardware zum Laufen gebracht hat. Das soll jedoch noch nicht als Bestätigung für einen Release betrachtet werden. From Software wolle die Erfolgsentwicklung des Switch abwarten, ehe es zu einer endgültigen Entscheidung kommt. Ob das den Tatsachen entspricht oder man lediglich bis zum Januar-Event mit einer offiziellen Ankündigung warten will, ist offen. In jedem Fall ist From Software einer der Entwickler, die Nintendo auf einer Grafik präsentiert hat. Die Hoffnung auf den ersten Dark Souls-Ausflug auf eine Nintendo-Hardware ist also berechtigt.

Jetzt zu einer anderen Quelle: So listet der amerikanische Händler EB Games ein USB-C-Ladekabel für Switch an. Die modernen Übertragungskabel wären in dreifacher Hinsicht einen Jubelschrei wert: Zum einen erlaubt USB-C enorm schnelle Ladezeiten des Akkus. Desweiteren könnten nicht nur Strom, sodern auch Bild- und Audio-Daten darüber übertragen werden, es wäre also möglicherweise nicht unbedingt das Dock nötig, um Switch am TV zu betreiben. Und zu guter Letzt wäre damit die Möglichkeit gegeben, portable externe Akkus zu benutzen, die Switch-Spielen von 10 Stunden und mehr am Stück denkbar machen würden. Da in der Vergangenheit schon einmal Dritthersteller-Zubehör angeboten wurde, das letztlich gar nicht mit der dazugehörigen Konsole kompatibel war, gilt aber auch hier ein wenig Skepsis.

Zum Schluss wollen wir diese News mit einem weiteren Gedankenfurz aus derselben Quelle wie eingangs beenden: So soll angeblich Koei Tecmo bei Nintendo darum gebeten haben, ein Dynasty Warriors-Spinoff mit Star Fox-Figuren entwickeln zu dürfen. Nintendo soll dies abgelehnt haben. Sollte an diesem Gerücht tatsächlich etwas dran sein, stellt sich die dringende Frage: Ist ein Fire Emblem Musou einfach zu offensichtlich?

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Leaks, Gerüchte und Gedankenfürze: Die neuesten Infos zu Nintendos Switch – Am 13. Januar wird´s was geben …"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Z.Carmine
Mitglied

Kaum mehr als ein Monat, dann wird es offiziell.
Fire Emblem-Musou..warum nicht? Vielleicht aber auch blabla #FE, um die Marke zu „schützen“? ugly

Biber
Mitglied

Vermeidet doch Worte wie „Fürze“ in euren News. Vor allem in der Frequenz. Nicht, weil es unanständig ist, sondern weil es peinlich ist.

5CR3WL0053
Mitglied

Der 13. Januar wird der Tag des Jahres.

wpDiscuz

Passwort vergessen