NintendoSwitch-Universe

Nintendo Switch ohne Virtual Console zum Start & weitere Informationen zum eShop

Nintendo hat heute via Pressemitteilung erstmals offen über die eShop-Funktionalitäten der Nintendo Switch geredet. Zunächst gab man bekannt, dass am 28. Februar, um 18 Uhr deutscher Zeit  ein neues Nindies Showcase Video über die offizielle Seite veröffentlicht wird. Für den Launch sind FAST RMX, Specter of Torment und Shovel Knight: Treasure Trove bestätigt, Nintendo verspricht allerdings bis zum Ende des Jahres die Anzahl der erhältlichen Indie-Games im eShop noch auf über 60 zu erhöhen.

Darüber hinaus hat man bestätigt, dass sämtliche Virtual Console Funktionen zum Start der neuen Konsole nicht verfügbar sein werden.  Weitere Informationen dazu soll es zu einem späteren Zeitpunkt geben. Vorhandenes Guthaben von Nintendo 3DS und Wii U können allerdings auf das neue Konto übertragen werden.

Zum Benutzen des eShops am 3. März ist ein Day One-Patch zwingend notwendig, der nach eigenen Aussagen allerdings klein sein soll und auch im Hintergrund geladen werden kann. Nachdem man den eShop auf Nintendo Switch zum ersten Mal geöffnet hat, kann man  fortan auch über Nintendo.de seine Einkäufe erledigen und die Downloads auf Switch automatisch starten lassen, vorausgesetzt es ist eine Wi-fi Verbindung vorhanden.

 

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Nintendo Switch ohne Virtual Console zum Start & weitere Informationen zum eShop"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Valet
Editor

Keine VC zum Start ist ja okay, neue Konsole = neue Spiele. Aber wiedermal schlägt der Nintendo-Info-Politikshammer zu: Warum nicht konkret sagen, wann man sich dazu äußert? „Weil sie es noch nicht wissen“ gilt nicht, weil sie es wissen müssen sollten.

Und was mit denjenigen ist, die bereits VC-Spiele auf Wii U und 3DS haben, wäre auch interessant :/

Z.Carmine
Mitglied

Die VC-Spiele auf WiiU und 3DS wird man auch weiterhin (auf diesen Geräten) spielen können.
VC braucht man bei dem Hammer-Lineup nun wirklich nicht.
ugly
Weder VC noch Nindies/ Indies interessieren mich besonders.
Aber 60 Indiespiele bis zum Ende des Jahres klingt jetzt nicht nach allzu viel? Oder sollen die meisten davon dann aktuell sein?

Die Informationspolitik ist aber schon (Ninten)doof.

Arino
Mitglied

Als ob sie die VC quasi auf das NES Mini und das kommende SNES Mini ausgelagert hätten…=(

Sollen mal endlich Infos rausrücken, kann doch nicht so schwer sein 8 (!!!) Tage vor Launch…

wpDiscuz

Passwort vergessen