Ausblicke

Bake N Switch – Gamescom Hands-On

Bake N Switch für Switch und PlayStation 4 tritt in die Fußstapfen von Overcooked und lädt zum kooperativen Brotbacken ein. Während im Vorbild aber hektisches Schreien den lokalen Mehrspielermodus dominiert, möchte Bake N Switch eine ruhigere Kooperation anregen.

In Bake N Switch steuert man einen von – derzeit – vier Bäckern und muss Brötchenteig zusammenstellen. Indem man Brötchen aufnimmt und auf andere Brötchen wirft, kann man die Brötchen kombinieren und so größere und wertvollere Brötchen erzeugen. Ist das Brötchen groß genug, kann man es in den Ofen werfen und dieser spuckt dann nach der vorgeschrieben Zubereitungszeit fertige Brötchen und damit Punkte aus.

In den ersten Levels des Spiels gibt es erst einmal nur eine Sorte Brötchen, schon bald werden aber weitere Brötchensorten eingeführt. Interessant ist hierbei, dass man die Brötchen mischen kann und so weitere Geschmacksrichtungen herstellen kann. Der Ofen selbst nimmt dabei die Rolle des Nachfragers ein und gibt vor, welches Brot er als nächstes backen möchte. Wirft man die falschen Rohlinge in den Ofen, spuckt er Minuspunkte aus, man sollte also auf jeden Fall penibel darauf achten, die Wünsche des Ofens zu respektieren.

Die Kooperation kann eher beiläufig erfolgen, indem alle beteiligten Spieler unabhängig voneinander versuchen, die Wünsche des Ofens zu erfüllen, oder aber stärker kooperativ. Das wird in manchen Levels besonders gefördert, indem Hindernisse, die man nur mit leeren Händen überqueren kann, oder Gegner, die den Spieler, wenn er mit seinem Rohling herumläuft, angreifen, eingeführt werden. So kann ein Spieler beispielsweise die richtige Brötchenmischung vorbereiten und dem anderen Spieler zuwerfen, der sie dann in den Ofen befördert, oder ein Gegner sich darum kümmern, die Gegner aus dem Weg zu schaffen.

Neben dem Einzelspieler- oder Kooperationsmodus gibt es außerdem auch einen Vs.-Modus. In diesem Modus gehört der Ofen immer zu einem Spieler und der andere Spieler kann sich den Ofen per Knopfdruck unter den Nagel reißen – oder aber dem Gegenspieler Minuspunkte in den Ofen schmeißen. Die Spielgeschwindigkeit bei Bake N Switch ist leider relativ niedrig ausgefallen, gerade im Vergleich zu Overcooked, macht aber dennoch, jedenfalls im Mehrspielermodus Spaß. Das Leveldesign hat dabei einen recht großen Einfluss auf den Spielablauf, so dass durchaus abwechslungsreiche Multiplayer-Runden zu erwarten sind.

Die Demo enthält zehn Level, die die erste Welt des Spiels formen. Es ist allerdings abzuwarten, wie sich das Leveldesign in späteren Levels entwickelt, denn in den späteren Levels der ersten Welt werden bereits augenscheinlich alle Mechaniken in Kombination ausgenutzt. In Sachen Präsentation setzt das Spiel auf einen quirligen Comicstil, der gut in Szene gesetzt wird. Fans von Overcooked sollten Bake N Switch auf jeden Fall im Auge behalten.

Sebastian hat eine ausgeprägte Vorliebe für Jump & Runs, zählt aber auch Action-Adventures und Arcade-Spiele zu seinen Lieblings-Genres. Haupta...