Bloodstained: Ritual of the Night auf 2019 verschoben + PS Vita-Fassung gestrichen

Was lang währt, wird endlich gut? Nun, das lässt sich im Falle des als Kickstarter-Projekts gestarteten Bloodstained: Ritual of the Night nur hoffen. Erst im September 2016 verkündete Producer Koji Igarashi, dass das Spiel nicht, wie ursprünglich angedacht, 2017, sondern erst in diesem Jahr erscheinen soll. Auch dieses Versprechen scheint jedoch nicht eingehalten werden zu können, denn wie über die Kickstarter-Seite des Spiels heute bekannt gegeben wurde, wird Bloodstained aus Qulitätssicherungsgründen erst 2019 fertig gestellt werden können. Aus dieser Verschiebung geht dabei aber noch eine andere traurige Nachricht einher. Denn nach der der Streichung der Wii U-Version, ereilt nun die PS Vita-Version das selbe Schicksal, sodass Bloodstained nun nur noch für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen wird. Als Grund für diese Entscheidung nennen die Entwickler Sonys Einstellung seiner Online-Services auf PS Vita und den Stopp der Produktion von PS Vita-Modulen. Kickstarter-Unterstützer, die sich für die PS Vita-Fassung entschieden haben, können nun bis zum 20. September eine Erstattung ihres Unterstützer-Beitrags beantragen.

Was haltet ihr von diesem Schritt? Freut ihr euch nach wie vor auf Bloodstained: Ritual of the Night und begrüßt die Mehrarbeit des Teams am Spiel oder ist eure Begeisterung durch die ständigen Verschiebungen und Streichung von Systemen abgeflaut? Schreibt es uns in die Kommentare!

Verfasst von
Zu einem guten Plattformer sagt Karim selten nein, aber auch epische Rollenspiele fesseln ihn vor den Bildschirm. Im öffentlichen Nahverkehr vergnügt er sich auch gerne mit kurzweiligen Puzzlern – Mobile-Gaming auf dem Nintendo 3DS ist seine absolute Leidenschaft. Zuhause angekommen, kümmert sich Karim um Datenbankpflege oder versorgt euch mit aktuellen News und Anspielberichten.