Calling All Units Vorschau

Obwohl The Crew bereits vor knapp zwei Jahren erschienen ist, arbeitet Entwickler Ivory Tower weiterhin mit vollem Elan an dem Open World-Rennspiel. Mit Calling All Units wird der oft geäußerte Wunsch der Community nach einer neuen Rennvariante erhört: Cops gegen Rennfahrer! Wie das Ganze auf der großen Spielwelt funktioniert, haben uns kürzlich die Entwickler während einer ausführlichen Anspiel-Session erklärt.

Überall in den virtuellen USA sind Stapel von Holzkisten verstreut, die wertvolle Fahrzeugteile beherbergen. Wer sie erbeutet, kann sich nach und nach ein neues Gefährt zusammenstellen. Durch die Lootboxen hindurch zu fahren reicht aus, um Polizisten auf den Plan zu rufen, welche gleich die Verfolgung aufnehmen. Spieler, die als Cops in der Nähe unterwegs sind, werden von dem Raubversuch benachrichtigt und schließen sich den KI-Gesetzeshütern an. Lediglich eine Distanzanzeige verrät ihnen, wie weit die Verbrecher noch von ihrem Zielort entfernt sind. Seid ihr auf der Seite der Gesetzesbrecher wird euch auf der Minimap natürlich die kürzeste Route zum Ziel angezeigt. Doch die kürzeste Strecke ist nicht immer der beste Fluchtweg, denn auf einem geraden Highway kann die Polizei natürlich einfacher aufholen, als wenn man querfeldein an Hindernissen vorbeirast.

Klar, die Idee ist nicht neu und von anderen Racern bekannt. Allerdings hat die Hetzjagd auf der offenen Spielwelt einen besonderen Reiz im Vergleich zu vorgegebenen Strecken. Eine, zumindest von mir so wahrgenommene, Schwäche des Spielmodus hängt allerdings leider direkt mit der Open World zusammen. Statt die Räuber durch mehrfaches Rammen und somit erlittenen Schaden zu stoppen, reicht es hier aus, wenn ein Polizist für sieben Sekunde in unmittelbarer Nähe zum Verbrecher fährt. Laut Entwickler würde es die offene Spielwelt zu schwer machen, andere Spieler zu treffen. Daher ist dieses Zeitfenster sicherlich eine sinnvolle Alternative, aber ein Schadenssystem hätte ich zumindest spaßiger empfunden. Per Knopfdruck können sich die Diebe und Verfolger übrigens zum Träger des Fahrzeugteils teleportieren lassen, da man nach einem Crash oder einer Drehung sonst zu schnell den Anschluss verlieren würde. Obwohl diese Fähigkeit für Polizisten mit einem Cooldown belegt ist, ist es unwahrscheinlich, dass man den Gesetzeshütern vorzeitig davonfahren kann.

Diverse Fähigkeiten, von denen jeder Spieler wohl zwei gleichzeitig ausgerüstet haben kann, gestalten die Verfolgungsjagden etwas interessanter. Blendgranaten rauben den Cops die Sicht und der anschließende Einsatz von grenzenlosem Nitro hilft, um aus brenzligen Lagen zu entkommen. Die andere Seite kann per Knopfdruck die Geschwindigkeit der Gegner drosseln oder für kurze Zeit die Lenkung beeinflussen. Im fertigen Spiel soll es noch mehr Möglichkeiten geben. Ein Cooldown-Timer sorgt dafür, dass der Einsatz wohl überlegt sein muss. Ob hier die Spielbalance stimmt, konnte ich nicht sicher feststellen.

Der neue Spieltyp steht sicherlich im Zentrum der Erweiterung, aber darüber hinaus bietet Calling All Units noch mehr. Eine Handvoll Storymissionen, neue Fahrzeuge (wie den Jeep Wrangler) und die Erhöhung des Levelcaps auf Stufe 60. Wenn ihr schon Teil der neun Millionen Fahrer von The Crew seid, wird euch also noch ein Grund mehr gegeben, wieder über die umfangreiche Karte des Spiels zu fahren.

Fazit
Fans vom Open World-Rennspiel The Crew dürfen sich über den neusten Zusatzinhalt freuen. Das Cops vs. Robbers-Prinzip bietet heutzutage schließlich kaum noch ein Rennspiel. Gerade die große und frei befahrbare Karte des Spiels bietet sich hervorragend für abwechslungsreiche Verfolgungsjagden auf und abseits des Asphalts an - wobei leider auch Kompromisse gemacht werden mussten. Zudem bereiten mir die Balance der Fähigkeiten und die Dauer des Countdowns, der zur Verhaftung führt, noch Sorgen. Am 29. November erscheint Calling All Units digital für PlayStation 4 und Xbox One und wir können uns selbst davon überzeugen, ob die Erweiterung gelungen ist.
Verfasst von
Action-Spiele und Shooter aller Art sind Roberts Fachgebiet. Zwischendurch darf es aber auch gerne ein Spiel mit spannender Story und dichter Atmosphäre sein. Wenn er nicht gerade auf Xbox Live unterwegs ist, verfasst er bestimmt Artikel und News für Gaming-Universe.

Wie gefällt dir der Artikel?

0 0

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.