Kritiken

Devil May Cry 5 im Test – Eine Rückkehr in Topform!?

Sechs Jahre nach dem kontroversen Reboot von Entwickler Ninja Theory, nimmt Capcom das Ruder wieder selbst in die Hand und kehrt zurück zur ursprünglichen Reihe, die zuletzt 2008 mit Devil May Cry 4 befüttert wurde. Seitdem ist mehr als eine Dekade ins Land gezogen und der einstige Primus des gerne als „Character Action“ bezeichneten Genres hat starke Konkurrenz erhalten. Titel wie Bayonetta, Metal Gear Rising …
Kritiken

The Kore Gang – Ein langer Weg auf die Wii

The Kore Gang hatte keinen leichten Start ins Leben, war es doch erst als Xbox-exklusives Spiel angekündigt, dann aber über mehrere Jahre völlig von der Bildfläche verschwunden, bevor es schließlich überraschend als Wii-Titel wieder aufgetaucht und dann auch tatsächlich erschienen ist. Der deutsch-schwedische Titel hat jedoch trotz nur geringen Bekanntheitsgrades durchaus einiges zu bieten. Direkt die Einführungssequenz von The Kore Gang demonstriert eine der Qualitäten …
Kritiken

Super Mario Sunshine – Urlaub mit Hindernissen

Eigentlich war es lange eine Tradition, dass Mario den Launch einer neuen Nintendo-Konsole begleitet hat, doch mit dem GameCube sollte diese Tradition ihr Ende finden. Statt Mario konnte nämlich sein ängstlicher Bruder Luigi den Launch des GameCube anführen, wohingegen Mario erst ein halbes Jahr nach Erscheinen der Konsole seinen Einstand gegeben hat. Doch nicht nur in Sachen Timing bricht Super Mario Sunshine mit alten Traditionen, …
Kritiken

Kingdom Hearts III im Video-Test – Der König der Reihe!?

Beinahe 14 Jahre mussten Fans auf den nächsten Hauptteil der Kingdom-Hearts-Reihe warten. Als jemand, der den Großteil der Games mit Freude gespielt hat, waren meine Erwartungen an den nun offizell dritten Teil zwar hoch, aber niemals ohne Restzweifel. Vor allem war ich natürlich gespannt darauf, wie Square Enix den groß angekündigten Abschluss der nun über 16 Jahre weilenden Xehanort-Saga schaffen und ob der Sprung auf …
Kritiken

Jersey Devil – Teuflisch gute Plattformkost?

Der Erfolg von Super Mario 64 hat dafür gesorgt, dass sowohl auf dem Nintendo 64 als auch der PlayStation unzählige Studios versucht haben, ihre eigene Duftmarke im 3D Jump & Run-Genre zu hinterlassen. So auch Behaviour Interactive, die nahezu ausschließlich Lizenzspiele für verschiedene Publisher entwickelt haben. Jersey Devil für die PlayStation ist eine der wenigen unabhängigen Spielideen des französischen Studios. In Jersey Devil schlüpft man …
Kritiken

American McGee’s Alice – Horror für Alice und den Spieler

Nach seinem unfreiwilligen Ausscheiden bei id hat American McGee seinen langen Lauf an Ego-Shootern, der bekannte Reihen wie Doom, Quake und Wolfenstein umfasste, einen Genre-Wechsel vollzogen. Sein erster unabhängig entwickelter Spieltitel, American McGee’s Alice kombiniert nämlich eine ungewöhnlich ernsthafte Geschichte mit dem 3D Jump & Run-Genre. Obwohl das Spiel bereits im Jahr 2000 erschienen ist, hat es erst als – mittlerweile kostenfreier – Downloadinhalt für …
Kritiken

Blinx: The Time Sweeper – Spiel auf Zeit

Auch wenn Microsoft schon seit langer Zeit am 3D Jump & Run-Genre kaum weniger interessiert sein könnte, war das nicht immer der Fall. Für den Start der ersten Xbox hat das Unternehmen unter anderem nach einem markanten exklusiven Jump & Run-Helden gesucht und zusammen mit Artoon – die später mehrere Yoshi-Spiele für Nintendo entwickelt haben – aus der Taufe gehoben. Mit dem hehren Versprechen, das …
Kritiken

Crash Bandicoot 2 – Ein idealer Nachfolger?

Bei Naughty Dog hat sich über drei Konsolengenerationen hinweg ein spezieller Arbeitsrhythmus eingestellt. Zu Beginn der Generation startet eine neue Spielserie, die anschließend in zwei Nachfolgern verfeinert wird. Den Anfang hat diese Arbeitsweise auf der PlayStation genommen. Nachdem Crash Bandicoot zu einem der erfolgreichsten PlayStation-Spiele überhaupt wurde, folgt bereits ein Jahr später der Nachfolger, Crash Bandicoot 2: Cortex schlägt zurück. Wie bei einem Entwicklungszyklus von …
Kritiken

Resident Evil 2 – Grusel wie 1998, Qualität à la 2019?

Es gibt zwei Konzepte in der Videospielindustrie, die mich gruseln. Das erste sind Horrorspiele mit ihren dunklen Gängen, grotesken Gegner und spärlich verteilten Ressourcen. Das zweite sind Remakes: mittelmäßige Texturen, die kantige Charaktermodelle verschleiern, meist garniert mit einer antiquierten Kameraführung und Steuerung. Capcom führt beide Ideen nun zusammen und nennt das Ergebnis schlicht Resident Evil 2. Doch anstelle von Horror à la 1998 ist das …
Kritiken

Tearaway – Media Molecules Bastel-Hüpfspiel

Kreativität steht bei LittleBigPlanet-Studio Media Molecule traditionell hoch oben auf der Prioritätenliste. Ausnahmsweise gilt das bei Tearaway allerdings vornehmlich in Hinblick auf die Präsentation, denn Tearaway ist ein traditionelles 3D Jump & Run mit vorgefertigten Levels, das durch zahlreiche inszenatorische Eingriffsmöglichkeiten des Spielers aufgewertet wird. In Tearaway übernimmt man in die Kontrolle über einen Postboten. Das mag für sich nicht sonderlich interessant klingen, doch das …