100 Spiele in 5 Jahren

Zeratul

Active Member
24 August 2016
813
31
28
#23
Nach dem was du über Jak & Daxter berichtest, ist das eine Spielereihe weniger, in die ich jemals einen Blick werfen werde. :-D
Mir geht es da nämlich ähnlich wie dir. Ich habe sogar bis zur PS4 nie eine Playstation besessen (Xbox 360 war meine erste Nicht-Nintendo-Konsole) und bin somit mit einigen Spielereihen nie in Kontakt gekommen. Devil May Cry ist da gerade die erste, die ich komplett nachhole.

Die anderen drei Spiele kannte ich alle gar nicht, machen mich jetzt aber auch alle überhaupt nicht an. Race the Sun stell ich mir für 20-30 Minuten ganz lustig vor, aber länger wohl auch nicht.
 
Likes: Biber

Biber

Well-Known Member
25 August 2016
2.177
93
48
Hamburg
www.youtube.com
#24
Das für Jak and Daxter gilt umso mehr, als dass die anderen Teile der Reihe deutlich schlechter sein sollen als der Erstling.

Bei den anderen Spielen: So ist es. Wobei mir Midnight durchaus Spaß gemacht hat, aber man braucht das wirklich, wirklich nicht. Und Bugs Bunny... kann man höchstens anerkennen. Nicht umsonst empfehle ich keines dieser Spiele :)
 

Yoshi

Well-Known Member
9 August 2016
2.320
61
48
Hagen
#25
@Biber hat aber auch Ratchet & Clank über Jak & Daxter stehen und das ist für meine Begriffe nach 4,5 Stunden absolut unverständlich, @Zeratul. Ratchet (1, nicht Size Matters, das ist bisher nämlich eine Zumutung) ist jetzt keine Katastrophe, aber das Leveldesign ist äußerst seicht und das schließt auch das Gegnerdesign ein -das hier ja eine größere Rolle spielt als bei Jak 1. Wobei ich auch anders als Biber den (US Cartoon) Humor von Ratchet genauso wenig lustig finde wie den (edgy) Humor von Jak. Ich stimme aber zu, dass Jak sehr ähnlich zu Banjo, aber qualitativ deutlich schlechter ist.
 

Zeratul

Active Member
24 August 2016
813
31
28
#26
Bei Ratchet & Clank besitze ich durch PS+ das Remake (Reboot?) für die PS4. Ist das besser als der originale erste Teil? Weil "keine Katastrophe" reicht mir ehrlich gesagt nicht mehr aus um ein Spiel zu spielen. Devil May Cry 2 war da die einzige Ausnahme, das ich eigentlich nur gespielt habe, um die Story komplett mitzubekommen und weil mich interessiert hat, was genau das Spiel nun so furchtbar viel schlechter macht als Teil 1.
 

Yoshi

Well-Known Member
9 August 2016
2.320
61
48
Hagen
#27
Bei Ratchet & Clank besitze ich durch PS+ das Remake (Reboot?) für die PS4. Ist das besser als der originale erste Teil? Weil "keine Katastrophe" reicht mir ehrlich gesagt nicht mehr aus um ein Spiel zu spielen. Devil May Cry 2 war da die einzige Ausnahme, das ich eigentlich nur gespielt habe, um die Story komplett mitzubekommen und weil mich interessiert hat, was genau das Spiel nun so furchtbar viel schlechter macht als Teil 1.
Ich bin mir nicht ganz sicher. Soweit ich weiß ist es ein Remake mit besserer Grafik (offensichtlich) und einigen mechanischen Verbesserungen aus Teilen 2 und später. @Law kann es vielleicht genauer sagen?
 
29 August 2016
515
28
28
#28
Ratchet und Clank Reboot? Ich hab es ohne Vorkenntnisse des Originals gespielt und wurde gut unterhalten. Die Grafik ist wirklich hübsch aber ich glaube rückblickend betrachtet ist das kein Must-Play. Es ist nett aber eben auch beliebig. Leveldesign ist ok und insgesamt finde ich das Spiel handwerklich solide aber eben auch belanglos. Die Tatsache, dass ich mich kaum an einzelne Welten erinnere, ist mir genug Zeuge.
 

Zelos

Well-Known Member
24 August 2016
1.918
65
48
31
Bergisch Gladbach
#30
Naja als Action Plattformer taugt das durchaus. Ich hatte Spaß damit. Ohne die Originale zu kennen. Die Grafik ist fantastisch und ich hatte damit mehr Spaß als mit anderen 3D Plattformen der letzten Zeit (zb yooka Laylee). Es wird aber eben auch geschossen. Aber ich finde den Shooter Part auch sehr spaßig zu spielen. Probier’s mal aus.
 

Cube

Well-Known Member
26 August 2016
1.329
33
48
Berlin
#32
Naja als Action Plattformer taugt das durchaus. Ich hatte Spaß damit. Ohne die Originale zu kennen. Die Grafik ist fantastisch und ich hatte damit mehr Spaß als mit anderen 3D Plattformen der letzten Zeit (zb yooka Laylee). Es wird aber eben auch geschossen. Aber ich finde den Shooter Part auch sehr spaßig zu spielen. Probier’s mal aus.
Als reiner Action-Titel kann R&C durchaus annehmbar sein. Irgendwie als Platformer braucht man die Reihe aber nicht bezeichnen, dazu sind die Geschicklichkeitsabschnitte zu seicht und nebensächlich.
Und dass etwas besser als Y-L sei, ist ja nun wirklich keine besonders hervorzuhebene Leistung (selbst wenn die Spiele nicht mal dem selben Genre angehören). :ugly:

Bin mit J&D auch nach mehreren Anläufen nie warm geworden. Allein schon das lahme Lauftempo hat mir nach kurzer Zeit immer die Lust am weiterspielen geraubt.
 
Zuletzt editiert:

Yoshi

Well-Known Member
9 August 2016
2.320
61
48
Hagen
#33
Naja als Action Plattformer taugt das durchaus. Ich hatte Spaß damit. Ohne die Originale zu kennen. Die Grafik ist fantastisch und ich hatte damit mehr Spaß als mit anderen 3D Plattformen der letzten Zeit (zb yooka Laylee). Es wird aber eben auch geschossen. Aber ich finde den Shooter Part auch sehr spaßig zu spielen. Probier’s mal aus.
Ich finde, Oliver S. hat es mal sehr gut ausgedrückt: Ratchet & Clank ist der Mc Donalds Burger unter den Videospielen. Anspruchslose Kost die für die Zeit, die man sich damit beschäftigt halbwegs zufrieden stellt, aber weder sonderlich in Erinnerung bleibt, noch irgendwelche Besonderheiten mit sich bringt.
 

Law

Active Member
22 August 2016
513
53
28
#34
Ratchet & Clank für die PS4 ist ein schönes Spiel, das sich gut wegspielen lässt und mich auch durchweg unterhalten konnte. Es gab zwischendrin allerdings ein paar Passagen, die mich doch genervt hatten (hauptsächlich der Kram, der vom standard Gameplay abgewichen ist wie dieses Fluglevel iirc) und der Endkampf war extrem frustrierend. Auch die Story hat mich ziemlich angeödet. Alles in allem aber ein "gutes" Spiel und vor allem ein gelungenes Remake/Reimagining des ersten Teils. Auf einen komplett neuen Teil ohne Altlasten hätte ich mich aber mehr gefreut, denn mal schauen ob Insomniac nach dem Erfolg von Spider-Man da in absehbarer Zeit überhaupt nochmal was nachliefert.

Ich finde, Oliver S. hat es mal sehr gut ausgedrückt: Ratchet & Clank ist der Mc Donalds Burger unter den Videospielen. Anspruchslose Kost die für die Zeit, die man sich damit beschäftigt halbwegs zufrieden stellt, aber weder sonderlich in Erinnerung bleibt, noch irgendwelche Besonderheiten mit sich bringt.
Das finde ich dann aber doch zu hart und einseitig betrachtet. Die Waffen in Ratchet & Clank sind durchaus etwas besonderes, das man so auch in keinem Game sonst bekommt.
 
19 November 2018
101
41
28
35
#36
Ich bin mir nicht ganz sicher. Soweit ich weiß ist es ein Remake mit besserer Grafik (offensichtlich) und einigen mechanischen Verbesserungen aus Teilen 2 und später. @Law kann es vielleicht genauer sagen?
Ich habe mir das Reimagening, so nannte es jemand von Insmoniac mal, lange auch nicht geholt, weil es wirklich verdammt schwer ist, herauszufinden, ob das jetzt quasi ein neues Spiel ist, oder nicht.
Letztlich erfuhr ich es aus erster Hand. Die Story ist sehr anders, die Level haben höchstens Versatzstücke des Originals*, das Waffenarsenal ist etwas ganz anderes, das Auflevelfeature ist dabei - fühlt sich eher wie ein neuer Teil an, das in Sachen Story einen Reboot dargestellt hat.

*da könnte vielleicht mehr aus dem Original stammen, als ich glaube, weil das sehr lang her ist, aber ich bin mir doch sehr sicher, der überwiegende Teil ist anders.

Ich fand, es war ein sehr gelungenes Ratchet & Clank. Ich kenne die Reihe vorrangig von der PS3, von den PS2-Spielen habe ich nur den ersten Teil bisher gespielt.

Ich habe übrigens die Theorie, das nächste Rachet & Clank wird ein PS5-Startspiel. Das PS4-Spiel war der bisher erfolgreichste Teil, die beiden sind also nach wie vor beliebt, auch wenn der Film baden ging, irgendetwas familienfreundliches will Sony eigentlich immer mit am Start haben, vom zeitlichen Abstand würde es bezüglich der Entwicklungszeit Sinn ergeben - das einzige, was dagegen spricht, ist, dass Cernys Standing in der Firma immer noch sehr hoch ist und er entgegen aller Vernunft Knack 3 durchdrücken könnte.
 

Law

Active Member
22 August 2016
513
53
28
#37
Ich verstehe nicht, was du damit sagen willst, was ist denn so besonders an den Waffen in Ratchet & Clank?
?
Verrückte kreative Waffen sind das Markenzeichen der Reihe. Der Pixelizer, der Discoball, die Schafkanone, um nur mal ein paar aus dem PS4-Teil zu nennen.

Edit: Das was Guybrush sagt.

Hier mal ein Showcase der Waffen aus dem Spiel:
 

Zelos

Well-Known Member
24 August 2016
1.918
65
48
31
Bergisch Gladbach
#39
Ich finde, Oliver S. hat es mal sehr gut ausgedrückt: Ratchet & Clank ist der Mc Donalds Burger unter den Videospielen. Anspruchslose Kost die für die Zeit, die man sich damit beschäftigt halbwegs zufrieden stellt, aber weder sonderlich in Erinnerung bleibt, noch irgendwelche Besonderheiten mit sich bringt.
Huiuiui, na wenn das der feine Herr S. Gesagt hat dann revidiere ich natürlich alles was ich zu ratchet geschrieben habe.

Unverschämt dieser Burger. Warum kann nicht jede Mahlzeit so sein wie das rumpsteak dass ich vor 3 Jahren am dritten April um 13:47 Uhr zu mir genommen und zwei Tage später wieder ausgeschieden habe.
 

Yoshi

Well-Known Member
9 August 2016
2.320
61
48
Hagen
#40
Yoshi, wenn du nur den echten Teil 1 kennst, kannst du da noch nicht viel zu sagen, die werden in den späteren Teilen viel abgedrehter.
Den echten ersten und Size Matters (aber beide Work in Progress; noch nicht durch). Bis hierhin sind die Waffen weder thematisch noch spielerisch außerhalb dessen, was man von etwas abgedrehteren Shootern kennt.