Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.542
76
48
Die Sprünge. Die waren so mickrig, die haben das ganze Spiel versaut.
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
710
75
28
Mal die eine oder andere Frage zur Entstehung der Reihe. Stehen die Plätze eigentlich bereits jetzt fest, also hast du zuvor ne Liste gemacht und arbeitest sie ab oder behälst du dir sogar vor noch agile Anpassungen zu machen, gerade bei den vorderen Plätzen? Es kann ja vorkommen, dass Spiele auch mit der Zeit in der Wertschätzung wachsen oder eben nicht.

Die andere Frage ist, ob du dir eigentlich Notizen machst bzw. gemacht hast, wenn du Spiele spielst. So eine Reihe braucht ja sehr viel Zeit und wenn ich mir vorstelle, dass ich es mache und würde zu den vorderen Plätzen kommen, dann hätte ich die Spiele quasi vergessen. Wie löst du das oder hast du da so ein Elefantenhirn? Ein Beispiel: Bei 6 Mega Man Teilen auf dem NES könnte ich mich nicht erinnern welches Level ich jetzt besonders stark fand und dann dass es noch die von Boss X ist. Oder hilfst du dir da mit Youtube Videos während du den Beitrag machst?
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.591
196
63
Hamburg
www.youtube.com
Ja, die Plätze stehen im Grunde fest. Aber klar, wenn ich dann die Videos mache und sich meine Meinung geändert haben sollte, kann ich noch anpassen. Ist auch schon durchaus vorgekommen: Duck Tales ist ein bisschen nach vorne gespült worden.

Und ja, ich habe Notizen: Meine Kurztests hier bei GU. Darauf basiert die ganze Reihe. Ich habe 2014 angefangen, hier alle durchgespielten Spiele aufzuführen und kurz zu besprechen. Deshalb auch die fünf Jahre. Ende 2018 waren die fünf Jahre voll. Alles, was ich seit dem gespielt habe, kommt dann in Staffel 2 :)
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.019
71
48
Ich finde angesichts deiner Erläuterungen (die ich komplett teile) dein Fazit zu Broforce etwas seltsam, dass du es nicht empfehlen würdest. Du hast viel dabei gelacht und hattest viel Spaß. Reicht das nicht, um ein Spiel zu empfehlen, verschenktes Potential und nicht-vorhandenes Leveldesign hin oder her?
Das ist so ein wenig wie wenn man nen Actionfilm schlecht bewertet, weil die Story scheiße ist. Who cares? Wenn ich mir nen Actionfilm anschaue, will ich unterhaltsame Action haben und keinen tiefgreifenden Film mit komplexer Story. Und genauso ist das hier auch. Ich finde nicht, dass jedes Spiel unbedingt bis ins kleinste Detail ausgeklügelt sein muss, um spielenswert zu sein. Solange es Spaß macht, erfüllt es doch vollkommen seinen Zweck.

Das Video zu Oxenfree schaue ich mir erst an, wenn ich es selbst gespielt habe. ;-)
 
  • Like
Reactions: Biber

Rusix

Mitglied
2 September 2016
272
90
28
38
Schaumburg
Ich kann dem Biber bei beiden Titeln vollkommen zustimmen.

Oxenfree hat einen grandiosen Anfang der mich direkt abgeholt hat, sich dann aber schnell in Belanglosigkeiten verzettelt. Die Story ist vollkommen unspektakulär bzw muss nicht erzählt werden. Zum Glück ist das Spiel recht knapp bemessen von seiner Spielzeit. So habe ich es trotz murren noch zu Ende gespielt.

Mit Broforce ist es so eine Sache. Ich hatte mit meinem Neffen für einige Stunden riesigen Spaß mit dem Spiel. Die Bros sind einfach nur cool, die Zerstörungmöglichkeiten der Levels sind aber gleichzeitig Fluch und Segen des Spiels. Die Levels sind oft gleichartig und minderwertig designed. Man ist eher damit beschäftigt die Levels zu zerstören um weiterzukommen, als das man direkt vom Level-Design gefordert wird. Nach einigen Stunden war bei uns die Luft raus.

Für wenige Euros kann man sich beide Spiele dennoch antun.
 
  • Like
Reactions: Biber

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.591
196
63
Hamburg
www.youtube.com
@Zeratul - Ja, ich hätte wohl nicht so stark auf die Grenze "empfehlenswert" vs. "nicht empfehlenswert" abstellen sollen. Dadurch wirkt Broforce etwas zu positiv besprochen für den Stempel, den es kriegt. Allerdings finde ich schon, dass man mit Spielen Spaß haben kann, die man nicht empfehlen würde, so etwa bei Tank! Tank! Tank! Ich habe ja für die Reihe das Wertungssystem abgeschafft, aber ursprünglich war das die 7er-Grenze, das heißt Broforce und Oxenfree hatten 6,5. Und ursprünglich hatte ich dafür nicht "empfehlenswert" im Kopf, sondern eher, ob eher das Positive oder das Negative überwog. Bei beiden Titeln war es das Negative. Bei Oxenfree eher, weil ich mir mehr versprochen hatte und bei Broforce, weil es eingangs so viel Spaß gemacht hat, aber dann nicht genug folgte. Broforce hätte ich alleine z.B. wohl eher nicht durchgespielt, denn es nudelt sich am Ende schon sehr ab (s. Rusix Kommentar). Ich schätze, nach der Hälfte hätte mehr passieren müssen als Blutspektakel. Und natürlich kann man dann immer noch lachen, wenn etwas Merkwürdiges passiert, aber für mich reicht das noch nicht. Die Beliebigkeit von Broforce hat bei mir am Ende schon dazu geführt, dass ich etwas enttäuscht und gelangweilt war vom Spiel. Da war einfach mehr drin.

Aber lange Rede kurzer Sinn: Ich habe den Kritikern einen Rahmen gegeben, der nicht immer ganz passt. Vielleicht sollte ich diesen Rahmen noch weiter in den Hintergrund stellen und einfach darüber reden, was mir gut und was mir nicht gut gefallen hat an den jeweiligen Spielen. Ich nehm das mal mit, danke :)

Ich gehe auch stark davon aus, dass es zum Folgevideo hochgezogene Augenbrauen geben wird, wie diese Spiele vor diesen beiden stehen können. Aber zur Reihenfolge stehe ich schon, die habe ich mir auch mehrfach daraufhin angeschaut, ob sie einem zweiten Blick Stand hält, auch wenn es hochgradig subjektiv ist. Und wenn dann ein einstündiges Miniindiespiel vor einem Spiel wie Broforce oder gar Ratchet & Clank steht, mag das irritieren, aber für mich zählt da dann am Ende schon der subjektive Gesamteindruck. Wenn mich ein Spiel enttäuscht oder Potenzial verschenkt, ist es schlechter als ein simples Spiel, das seine Prämisse aber ordentlich durchzieht.

Rankings haben immer solche Probleme, aber am Ende geht es mir vor allem darum, ob meine Argumente und Aspekte nachvollziehbar und plausibel sind und man einen brauchbaren Eindruck davon erhält, was das jeweils für ein Spiel ist.

@Rusix - Das freut mich sehr. Ich war bei beiden Titeln auch nicht so ganz sicher, ob ich ihnen nicht Unrecht tue, da so viele sie so schätzen, aber deine Erfahrungen bestätigen mich da sehr darin, dass es zumindest eine nachvollziehbare Bewertung im großen Spektrum der Bewertungsmöglichkeiten ist :)

Achso: Mich würde auch interessieren, ob ihr noch Anregungen zur Produktion habt. Einblendungen, Musik, Sound, Übergänge, Passt das Gezeigte zum Gehörten etc.