A Hat in Time (Switch | PS4 | One | PC)

Anonym

Newbie
19 November 2018
0
0
0
Ein 3D collect-a-thon mit Soundtrack von Grant Kirkhope und kein Thread hier im GUF? Wundert mich etwas. Gerade weil die Stimmen zu dem Spiel ja extrem positiv sind. Es kommt nun am 6. Dezember, also nächsten Mittwoch, auf die PS4 / One. Ich werde definitiv zuschlagen.

[youtube]
 
Zuletzt von einem Moderator editiert:

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.759
85
48
Da war ich wohl meiner Zeit voraus. Ich dachte, das müsste längst draussen sein. :ugly:

(Ausserdem: Schon für PC erhältlich, psst!)
 

Anonym

Newbie
19 November 2018
0
0
0
Daher hab ich auch Steam im Thread-Titel drin. Und da kommen ja auch die ganzen positiven Meinungen über das Spiel her. ^^

Da ich inzwischen aber ungern auf dem PC spiele hab ich bisher nicht zugeschlagen und auf eine Konsolenfassung gehofft.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.759
85
48
Der Threadtitel war fettgedruckt, weil ich den neuen Beitrag nicht gelesen hatte. Grund genug, ohne weiteren Blick anzuklicken. :ugly:

Mea culpa. ;)

 

Biber

GUF Legende
25 August 2016
3.063
321
83
Hamburg
www.youtube.com
Es kommt ja wohl leider nicht die Switch, aber ich habe auch nur (sehr) Gutes gehört und in Videos gesehen. Das Spiel muss sich fantastisch steuern und eine gute moderne Interpretation des Genres sein.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.215
242
63
Hagen
Nur ein kurzer Hinweis: Steam ist ein Online-Store, keine eigene Plattform. Da PC-Spiele oft auf sehr vielen Online-Stores veröffentlicht werden (Steam, Windows Store, Humble, Retail, ...) würde ich nahelegen, nicht Steam, sondern PC als Plattform zu verwenden.
 

Lottogewinner

Administrator
29 Juli 2016
1.207
291
83
37
Deutschland
[quote quote=67077]Nur ein kurzer Hinweis: Steam ist ein Online-Store, keine eigene Plattform. Da PC-Spiele oft auf sehr vielen Online-Stores veröffentlicht werden (Steam, Windows Store, Humble, Retail, …) würde ich nahelegen, nicht Steam, sondern PC als Plattform zu verwenden.[/quote]

1.) Diese (ohnehin sehr dämliche) DIskussion gehört ins Foren-Topic, sonst wird nur das Topic hier aus der Bahn geworden.
2.) Steam ist eine virtuelle Plattform - das kann man schon so stehen lassen. Außerdem checkta uch jeder, dass es PC ist. Wie gesagt, dämliche Diskussion. Wäre nett, wenn es um die Spiele ginge.

On Topic:

Hat in Time ist sicher ganz gut, aber auch kontrovers: Es gibt Anschuldigungen, der Macher hätte Assets von freien Grafikern gestohlen bzw. Auftragsarbeiten für das Spiel nicht bezahlt, außerdem hat er gegen die Bewegung der Community einen rassistischen Youtuber, der ein Voiceover für das Spiel gemacht hat, nicht aus dem Spiel entfernt. Das haben andere Indies geschafft. Und sich vor allem auch nicht dazu geäußert, auf mehrfache Medienanfragen.
In dem Kontext habe ich zumindest für mich entschieden, dem Entwickler kein Geld geben zu wollen.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.215
242
63
Hagen
Was die Kontroverse anbelangt, bin ich der Ansicht, dass gestohlene oder nicht bezahlte Assets natürlich ganz und gar nicht OK sind, aber das muss (und kann) ich als Konsument nicht beurteilen, ob das hier der Fall gewesen ist, dafür gibt es Gerichte (und die Kompensationen fallen oft deutlich höher aus, wenn das Spiel sich gut verkauft ;)). Ich hoffe derzeit noch auf einen Retail-Release und würde es in diesem Fall auf jeden Fall kaufen - auf der Gamescom hat es mir gut (aber nicht hervorragend) gefallen.

Die Jontron-Debatte halte ich in meiner Kaufentscheidung für absolut irrelevant aus drei Gründen:
1. Seine rechte Ideologie ist in dem Spiel nach meinem Wissen in keiner Weise abgebildet, beworben oder bemerkbar
2. Leute mit fragwürdigen politischen oder gesellschaftlichen Einstellungen werden bei halbwegs großen Projekten nahezu immer mitgearbeitet haben
3. Meines Wissens erhält Jontron kein Geld für Verkäufe des Spiels, es gibt also nicht einmal das abstrakte beobachtbare Risiko, dass Geld, das ich für das Spiel bezahle, mittelbar für rassistische Handlungen genutzt wird.
 

Lottogewinner

Administrator
29 Juli 2016
1.207
291
83
37
Deutschland
Es geht bei Jontron auch primär um die mangelnde Distanzierung.
Und klar, man kann immer alles mit "dafür gibt es dies und das" abwiegeln, dann will ich hier aber auch keine Sekunde mehr Jammern über Lootboxen und Online-Zwänge hören, denn da entscheidet ja auch der Konsument frei. Ich, und das habe ich oben schon mit Absicht so deutlich formuliert, treffe aus diesen Zusammenhängen aber - und dann sogar explizit bei einem Projekt, das eben nicht von einem Team von 500 Leuten, bei denen vielleicht drei Idioten dabei sind, sondern von einem verantwortlichen Idiot gemacht wurde, die Meinung, das nicht unterstützen zu wollen. Und damit ist es eben schon eine für die Kaufentscheidung relevante Diskussion, ganz egal, wie die jeder individuell für sich beantworten mag.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.215
242
63
Hagen
Nun Online-Zwänge und Lootboxen haben aber einen unmittelbaren Einfluss auf das Produkt, sie haben also grundsätzlich mit der Kaufentscheidung schon notwendigerweise etwas zu tun. Im Falle von Online-Zwängen kann ich da eine neutrale Position durchaus verstehen (wenn man zum Beispiel ohnehin keinen Wert auf Spielbarkeit in der Zukunft legt), bei Lootboxen ist es schon unverständlicher, weil sie, jedenfalls in Fällen wie Need for Speed Payback, unmittelbar die Spielerfahrung beeinträchtigen und die Balance zerstören. Selbst wenn mir die Moral dahinter am Arsch vorbei ginge, sind Lootboxen, die die Spielerfahrung so drastisch beeinträchtigen, extrem eng mit dem Produkt verknüpft und können eben unmittelbar die Funktionalität beeinträchtigen.

Im Gegenzug ist es aber so, dass Jontrons Äußerungen (die nach der Aufnahme der Samples gefallen sind und daher bei der Entscheidung für die Samples keine Rolle gespielt haben können) keinerlei Einfluss auf das Produkt haben. Das Produkt "A Hat in Time" hat mit der privaten, politischen Einstellung einer (marginalen!) Sprecherrolle nichts zu tun, daher sehe ich absolut keinen Grund, wieso die persönliche Einstufung dieser Sache als irrelevant resp. nicht mit dem Produkt verknüpft in irgendeiner Weise etwas damit zu tun hat, Eigenschaften und Poltiken beim Erstellen eines Produkts zu kritisieren. Es ging mir absolut nicht darum zu sagen "das kann ja jeder Konsument selbst entscheiden, darum ist es egal" - zwar kann das jeder Konsument selbst entscheiden, aber das macht es nicht grundsätzlich egal - sondern darum, zu sagen, dass ich keinen rationalen Grund erkennen kann, wieso der Kauf von A Hat in Time ein moralisches Problem darstellen könnte.

Was die Distanzierung von Jontrons Aussage anbelangt, ist das ohnehin eine schwierige Angelegenheit, wie man daran erkennen kann, was passiert ist, als Playtonic Games bei Yooka-Laylee kurfristig auf die Debatte um Jontron reagiert hat. Die Debatte darum war bis dahin jedenfalls eng lokalisiert auf Twitter und NeoGAF, nachdem Jontron entfernt wurde, wurden die Spieleseiten zu Yooka-Laylee, besonders die Steam-Seite aktiv attackiert und der Launch des Spiels in eine "Zensur"debatte gehüllt. Ich würde, wenn ich die SItuation vor und nach der Entfernung von Jontrons Stimme aus Yooka-Laylee betrachte, vermuten, dass es marktwirtschaftlich betrachtet keine gute Entscheidung war. Bei einem wesentlich weniger erfahrenen Team und einer deutlich geringeren PR-Unterstützung kann ich die Entscheidung, sich stillschweigend zu verhalten, durchaus nachvollziehen.
 

Lottogewinner

Administrator
29 Juli 2016
1.207
291
83
37
Deutschland
Tja. Sehe ich anders. Mir ist auch die Diskussion dazu aber auch relativ egal - ich wollte den Blickwinkel nur einmal darlegen, damit man sich überhaupt in Kenntnis der Sache eine Meinung bilden kann.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.807
101
63
Berlin
Bin gerade in der zweiten Welt angekommen und... endlich mal wieder ein ordentlicher 3D-Platformer. Nach all diesen potenziell interessanten und letztendlich enttäuschenden Titeln könnte also ausgerechnet dieser hier eventuell seine Versprechen einhalten. Seltsam...
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.461
184
63
https://nintendoeverything.com/a-hat-in-time-developer-says-the-game-is-not-coming-to-switch/

Der Grund ist wohl, dass es auf einer Engine läuft, die Switch nicht supportet.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.215
242
63
Hagen
[quote quote=82684]Hoffentlich neue Inhalte parallel zu einer Handels-Version. Oder gleich AHiT 2. <img src="https://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/smile2.gif" alt="grin" class="wpdiscuz-smile" style="width:20px;max-width:20px;height:20px;max-height:20px;" width="20" height="20">[/quote]

Eine Handelsversion wäre auf jeden Fall klasse, hoffentlich wäre die Xbox One dabei einbegriffen (die ist für Limited Run und Co. ja leider nicht profitabel). Eine Switch-Version halte ich für sehr unwahrscheinlich, so vehement wie sie wegen der Engine ausgeschlossen wurde, und AHiT2 zu diesem Zeitpunkt deutlich verfrüht.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.215
242
63
Hagen
Die UE3 unterstützt die Switch offiziell nicht. Rocket League wurde mit einem ziemlichen Aufwand von einem geübten Portstudio portiert, die dann wahrscheinlich entweder Rocket League auf die 4er Version geliftet haben oder die Funktionen der 3er Version, die sie benötigen, auf der Switch zum Laufen gebracht haben. Die AHiT-Entwickler hätten aber von beidem nichts, außer, wenn sie das gleiche Portstudio beauftragen würden, was bei einem kleinen Spiel wie AHiT (im Vergleich zu Rocket League, AHiT ist schon ein relativ großes Indiespiel) aber wahrscheinlich nicht praktikabel ist.
 

Double

Mitglied
31 August 2016
438
44
28
Ich stimme btw Lottogewinner zu und würde es mir jezt 3 mal überlegen, ob ich dem Entwickler mein Geld überlasse. Wenn er einen derartigen Aufschrei einfach ignoriert, kann man schon über moralisch verwerfliches Verhalten auch seinerseits argumentieren. Und es sieht immer richtig schlecht aus, wenn gleich mehrere mindestens fragwürdige Geschichten zusammenkommen...