Aktuelles Weltgeschehen

Shadowguy

Mitglied
25 August 2016
338
14
18
35
Taufkirchen - Bayern
Wobei auch der ÖD betroffen ist wenn die Konsumgüter möglicherweise teurer werden die man sich von seinem Gehalt kaufen möchte. Von daher ist man zumindest indirekt vermutlich schon betroffen (Konsumgüter meint jetzt wirklich alles von Essen bis Luxus).

Aber gut zu wissen das ich wohl auch auf nem andern Planeten lebe somit XD
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.957
110
63
Seit heute gibts den Wahl-O-Mat zur Europawahl.
Bei mir ganz vorne: Die Grünen:yoshi:
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.713
89
48
Berlin
Klasse, von den größeren Nicht-völlige-Arschlöcher-Parteien, die an dieser Wahl teilnehmen, nehmen alle eine ablehnende Haltung gegenüber Gen-Technik und Atom-Energie ein. Für die verdammte Wohlfühlpolitik haben wir eigentlich keine Zeit mehr.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.958
187
63
Hagen
Seit heute gibts den Wahl-O-Mat zur Europawahl.
Bei mir ganz vorne: Die Grünen:yoshi:
Bei mir nur auf Platz 2, direkt hinter der SPD. Meine Stimme bekommen sie wahrscheinlich trotzdem.

Klasse, von den größeren Nicht-völlige-Arschlöcher-Parteien, die an dieser Wahl teilnehmen, nehmen alle eine ablehnende Haltung gegenüber Gen-Technik und Atom-Energie ein. Für die verdammte Wohlfühlpolitik haben wir eigentlich keine Zeit mehr.
In Sachen Atomkraft: Solange es keine Lösung für die Entsorgung des hochgefährlichen Mülls gibt, wäre es doch nun echt unverantwortlich, diese Energiegewinnungstechnik zu verwenden. Die Kosten für spätere Generationen lassen sich so nicht im geringsten abschätzen.

Bei der Gentechnik ist es ein zweischneidiges Schwert, weil eine grundsätzliche Ablehnung (und viele "Argumente") sicherlich überzogen sind, aber Gentechnik in der Landwirtschaft schon ein ziemliches Risiko darstellt, da genetische Veränderungen die Ursprungspopulation verdrängen können und bei eventuellen ungewollten Nebeneffekten dann schwer / nicht rückgängig gemacht werden können.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.087
141
63
Bei Gentechnik in der Landwirtschaft was @Yoshi sagt und dann noch diese Patentkacke auf Pflanzen. Die verbreiten sich nunmal alleine.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.713
89
48
Berlin
Wir müssen von Kohle o.ä. weg und erneuerbare Energien sind diesem auf absehbare Zeit Grenzen gesetzt (oder verschlimmern es nur noch, wenn für den Anbau von Biomasse Wälder gerodet werden). Atomenergie ist gefährlich, aber deren Einsatz könnte wenigstens die Chance erhöhen, dass es später noch genug Menschen gibt, die sich mit diesen Gefahren rumschlagen können. Das aktuelle gesellschaftliche Stigma erschwert eine weitere Forschung in Richtung ungefährlicher Atomkraftwerke und der möglichen Minderung/Weiterverwendungszwecken von Atommüll.

Ursprungspopulation werden jetzt schon verdrängt von diesen überzüchteten (und teils auch schon patentierten) Monstern, die bei uns Menschen auf dem Tellern landen. Die Gentechnik bietet schlicht Chancen zur gezielten Optimierung und Zeiteinsparung im Vergleich zu den jetzt schon angewendeten Methoden.
 

GamepadRanger

Mitglied
25 August 2016
422
99
28
31
NRW
Bei mir ganz vorne sind laut Wahl-O-Mat die Humanisten. Arbeiten strikt nach der wissenschaftlichen Methode und beleuchten die Themen sehr ausgewogen auf Basis der vorhandenen Fakten. Leider ist bei den kleinen Parteien ja immer die Frage, ob die Stimme da eine Wirkung zeigt oder bloß verpufft.

Da sich die etablierten Parteien aber über die letzten 6 Monate in meinen Augen alle unwählbar gemacht haben, liebäugle ich tatsächlich mal mit einer neuen Wahl.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.713
89
48
Berlin
Unter den kleinen Parteien gibt's tatsächlich ein paar interessante Vertreter. Aber wie du schon richtig meinst, eine Stimme für diese könnte ins Leere gehen.

Wahlsysteme müssten weniger "dieses oder gar nichts" bzw. "die Wahl des am möglichst wenigsten schlechten" und mehr "Diese Partei wäre mein Favorit. Bekommen die aber nicht genug Stimmen zusammen, geben sie meine Stimme meinem zweiten Favorit. Kriegen die auch nicht genug Stimmen zusammen, dann meine Stimme bitte an diese Partei geben. Kriegen die immer noch nicht genug stimmen zusammen, dann [usw]".
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.958
187
63
Hagen
Arbeiten strikt nach der wissenschaftlichen Methode und beleuchten die Themen sehr ausgewogen auf Basis der vorhandenen Fakten.
Auch wenn ich den wissenschaftsfreundlichen Kurs der Partei sehr befürworte, finde ich just dieses Versprechen ein wenig unseriös. Politik ist nicht einfach eine Frage der Wissenschaft, es ist eine Frage der Meinung, Präferenz und Zielsetzung. Die Umsetzung sollte dann natürlich ein starkes Augenmerk auf wissenschaftliche Hintergründe legen, aber von extrem neoliberal bis hin zu sozialistisch lassen sich die verschiedensten Ziele strikt rational angehen. Rationalität ist keine politische Position.
 

GamepadRanger

Mitglied
25 August 2016
422
99
28
31
NRW
Rationalität ist keine politische Position.
Da hast du vollkommen Recht. Ich bin auch kein Experte, was das Programm der Partei angeht, aber von dem was ich mir bisher schon angesehen habe, verfolgen sie dabei einen humanitären Ansatz (daher wohl auch der Name).
Zum Beispiel ist ihr Standpunkt zu Tierversuchen der, dass sie grundsätzlich eingestehen, dass diese für gewisse medizinische Fortschritte nötig sind. Dabei sollen ihrer Ansicht nach aber die Tiere stets zuerst kommen und möglichst ohne Leid gehalten werden.
Oder zu dem sogenannten "Gen-Food" erkennen sie zu Recht, dass gentechnisch veränderte Pflanzen die einzig mögliche Lösung sind, wenn man gleichzeitig den wachsenden Bedarf, schrumpfende Flächen und den CO2 Haushalt unter einen Hut bekommen möchte. Dabei wollen sie aber mit wenig Vorschriften eingrenzen, sondern letztendlich den Verbraucher mit seiner Brieftasche entscheiden lassen, ob er lieber "Bio" kaufen möchte oder eben nicht.

Also ich habe bis jetzt nur mal rein gelesen, wofür die so stehen und werde mich auch noch weiter informieren. Aber einen guten, ersten Eindruck haben sie bei mir schon mal hinterlassen.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.957
110
63
Amazon will die Arbeit durch Spiele wie Mission Racer, Picks In Space, Dragon Duel und Castlecrafter aufregender gestalten. Ein Gegenstand, der in ein Päckchen gelegt wird, steht dabei für einen Stein einer Burg oder für ein paar Meter in einem Wettrennen.
 
Zuletzt editiert:

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.713
89
48
Berlin
Im UK soll also das Parlament eine verordnete Zwangspause erhalten.

Das war da auf der anderen Seite des Ärmelkanals abläuft wäre schon fasinierend würde es nur nicht so ein dauerhaftes Kopfgeschüttel auslösen.

Glaube mal wo aufgeschnappt zu haben, dass das UK mit ihrem politischen System heutzutage nicht mehr der EU beitreten dürfte. Könnte wohl korrekt sein. (Gilt aber bestimmt auch noch für ein paar weitere Mitgliedsstaaten.)
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.958
187
63
Hagen
Das ist schon echt wild, was Johnson da macht. Ich verstehe auch nicht, wie man so etwas mit seinem Gewissen vereinbaren kann.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.957
110
63
Die Erde ist keine flache Scheibe und es kommt noch besser: sie ist nicht einzigartig.
Auf der Supererde K2-18b soll es Wasser geben.
Gott würde sich im Grabe umdrehen, wenn es ihn gegeben hätte.
 
Zuletzt editiert:
  • Haha
Reactions: Yoshi

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.713
89
48
Berlin
Dieser Planet ist ziemlich anders als die Erde und für extraterrestrisches Wasser muss man nicht erst auf über hundert Lichtjahre entfernte Objekte blicken. Gibt auch auch noch andere Wasserträger als die Erde in unseren Sonnensystem.