Anthem (One | PS4)

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.644
78
48
Berlin
Aber gerade in Sachen Story ist Warframe extrem dünn, da darf man wirklich nichts erwarten. Das Spiel hat keinen wirklichen roten Faden. Du arbeitest dich halt von Planet zu Planet, ohne wirklich zu wissen wieso. Da sind die bösen, das muss reichen als Information. :/
Nun, in der Hinsicht ist Destiny oft auch nicht besser. Gerade bei Destiny 1 war es nicht selten so, dass man nicht wusste warum man nun genau jetzt hier diese Gegner angreifen sollte. :ugly:

Die offene Anthem Beta geht ja heute online. Mal sehen, wie oft die Server versagen, äh, meine natürlich, wie das Spiel so ist.
 
  • Like
Reactions: Aemeath

Colt

Mitglied
25 August 2016
879
30
28
39
Werde auch mal beim oft genannten "Destiny Killer" reinschauen. Bezweifel aber das es Destiny für mich killen kann. *g*
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.574
66
48
Bescheuerte Bezeichnung, wenn es sich noch nicht einmal beweisen konnte. xD

Wann hätte man das eigentlich schon laden können? Heute wird das bei mir wohl nicht mehr fertig.^^
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
879
30
28
39
Ja, ich kann die Bezeichnung auch nicht verstehen. Die Spiele unterscheiden sich ja auch viel zu stark. Division war damals auch der Destiny Killer. Beide Spiele gibt's immer noch...

Hättest es schon voriges WE zur VIP Demo laden können. *g*
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.574
66
48
Hätte ich wohl...^^

Space Magic ist aber imho cooler als Division(nie gespielt). Mecha-Suits und die Welt in Anthem auch.
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
879
30
28
39
Geht mir auch so. Destiny hat aber einen für mich riesigen Vorteil gegenüber den beiden anderen, und das ist die First Person Sicht.
 

Law

Moderator
Team
22 August 2016
706
112
43
"Destiny Killer" hab ich tatsächlich noch nie gehört. "Destiny-Klon" hingegen lese ich ständig.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.644
78
48
Berlin
Also dieses Respawn-System ist mit zufälligen Mitspielern für den Allerwertesten. Und ist alles zu unübersichtlich/chaotisch bzw. fehlt irgendwie vernüntiges Feedback. Jedes mal wenn ich drauf gegangen bin, hatte ich kein Plan davon, was mich dann wie wann erwischt hat.
Nee, so wird das nichts.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.019
71
48
Ich habe es gestern Abend fast 3 Stunden mit nem Kumpel auf dem PC gezockt bzw. eher versucht zu zocken. Denn das war technisch mit Abstand (!) die miserabelste Demo, die ich jemals gespielt habe. In diesen gut 3 Stunden ist das Spiel ohne zu übertreiben 10-15 mal einfach zusammengebrochen. Von jetzt auf gleich Standbildschirm und direkt danach war ich auf dem Desktop. Bei meinem Kumpel wars nicht ganz so oft, aber auch immerhin 4, 5 mal. Das ist einfach nur ärgerlich und unnötig.

Beim Spiel selbst bin ich geteilter Meinung. Die Möglichkeiten beim Movement sind genial und das Fliegen fühlt sich richtig gut an. Allerdings ist die Steuerung mit Maus und Tastatur aktuell noch ein Graus. Im Kampf hingegen funktioniert die Steuerung tadellos. Dass die Kämpfe chaotisch sind, kann ich so nur unterschreiben. Wir waren nur zu zweit, deshalb hatten wir dieses "Effekt-Feuerwerk" das viele kritisieren natürlich nicht, aber es ist in der Tat stellenweise schwer auszumachen, wer einen jetzt eigentlich aus welcher Richtung getroffen hat. Da wäre es mir bedeutend lieber, wenn es weniger Gegner gäbe und diese dafür stärker wären. Stärker aber nur im Sinne von schwerer, nicht einfach nur mit mehr Lebenspunkten und mehr Schaden.
Zu den Story-Missionen kann ich wenig sagen, da wir die wenige Zeit, die wir letzten Endes zum Spielen hatten, auch für die Kämpfe und das Herumfliegen nutzen wollten und nicht ewig langen Dialogen lauschen wollten. Die Gespräche während den Missionen empfand ich zumindest so aus dem Zusammenhang gerissen als recht nervig und mit viel Sci-Fi Mumbo Jumbo behaftet. Vielleicht ist das aber auch alles anders, wenn man die Story von Anfang an mitbekommt. Was auf jeden Fall nervt, aber sicher gefixed wird, ist das extrem geringe Fortbewegungstempo im Story-Hub.
Die verschiedenen Javelins konnten wir noch nicht ausprobieren, da wir nach den 3 Missionen, die man in der Demo spielen kann, noch nicht das benötigte Level erreicht hatten. Beim Ranger war es jedoch so, dass wir eigentlich immer sofort unsere Fähigkeiten verwendet hatten, sobald die Cooldowns abgelaufen waren und die Waffen dann nur während der Cooldowns verwendet haben, weil die Fähigkeiten eindeutig stärker sind. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass zumindest mit dem Ranger-Javelin die Kämpfe sehr schnell eintönig werden, aber ich empfand ihn eigentlich auch von Anfang an als den uninteressantesten Javelin. Ist halt die Frage ob das mit den anderen 3 anders aussieht.

Aktuell bin ich jedenfalls nicht so begeistert, dass ich es Day 1 kaufen würde, sondern eher mal zum Budget-Preis mitnehmen würde. Mal abwarten was sie alles noch bis zum Release verbessern. Mit einem stabil laufenden Spiel, besserer Flugsteuerung und schnellerem Lauftempo im Story-Hub wäre schon viel gewonnen.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.574
66
48
Habe auf der PS4 etwas angespielt. Einmal kam plötzlich ein Ladebildschirm, und ich war wieder in der Stadt. Serverproblem oder so. xD
Etwas unschön altbacken finde ich, dass es stellenweise nicht übergangslos gestaltet ist, sondern bei Eintritt in einen Tunnel plötzlich ein Ladebildschirm kommt.

Auf "Normal" bin ich des öfteren getötet worden und finde es auch etwas chaotisch.
Und die Stimmen klingen bei mir teilweise etwas seltsam, und die Verzerrung bei Funksprüchen ist deutlich mehr, als bloss zur Verdeutlichung, dass es ein Funkspruch ist, nötig wäre.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.644
78
48
Berlin
Bis auf eine etwas unstabile Bildrate und ein massiver Echo-Effekt bei der Surround-Toneinstellung sind mir keine technischen Mangel aufgefallen (PS4).
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.574
66
48
Bei Quickplay ist mir das Spiel zweimal nach Missionsabschluss (bevor man Items und Exp bekommt...) abgestürzt; Einmal habe ich das Spiel manuell beendet, als der Ladebildschirm nach Missionsabschluss bei ca. 90/95% stehenblieb, nach 20 Minuten war mir das zu blöd.
(Edit: Bei letzterem habe ich Items und Exp aber bekommen!? xD)

Warlo... Storm habe ich als zweiten Javelin gewählt. Ganz nett.
 
Zuletzt editiert:

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.019
71
48
Ich habe gestern nochmal etwa ne Stunde spielen können, in der das Spiel bedeutend stabiler lief als noch am Freitag und in der ich mir dann mal die einzig auswählbare Stronghold in der Demo anschauen konnte.
Im Prinzip war das nicht mehr als mehrere aufeinander folgende "Räume" (die eher größere Areale in einer Höhle sind), in denen man gegen respawnende Gegnermassen kämpfen musste und nebenbei bestimmte Aufgaben erledigen musste. In den ersten beiden Räumen musste man sogenannte Echos einsammeln und zu einer bestimmten Stelle zurückbringen. Im dritten Raum musste man ebenfalls bestimmte Teile einsammeln und zu einer Stelle zurückbringen, konnte hier jedoch nur ein solches Teil gleichzeitig tragen und aufgrund des Gewichts dieses Teils war man nicht mehr in der Lage zu fliegen, während man es getragen hat. Hatte man dann alle Teile zusammengetragen, musste man einen Spot über eine gewisse Zeit gegen ankommende Gegnermassen verteidigen. Anschließend sollte es eigentlich zum Boss gehen. Jedoch hat sich bei uns aus unerfindlichen Gründen die Tür zum Bossraum nicht geöffnet. Wahrscheinlich auch wieder ein Bug. Das war schon verdammt ärgerlich...
Insgesamt fand ich das Missionsdesign schon etwas eintönig und langweilig. Nervig war vor allem in diesen großen Arealen, dass man häufig keine Ahnung hatte, von wo man eigentlich getroffen wurde. Ich weiß nicht ob das nur an dem mangelnden Teamplay und meiner mangelnden Erfahrung lag, aber im Prinzip habe ich immer eine gewisse Menge Schaden ausgeteilt, musste dann in Sicherheit bis mein Schild wieder aufgeladen war, eventuell ein Healtpack aufgesammelt und dann wieder Schaden ausgeteilt. Rinse and repeat. Mag sein, dass es vielleicht auch am Spielstil des Ranger-Javelin lag, wobei selbst das nicht sein dürfte, dass sich bei 4 Javelins auch nur einer langweilig spielt.
Blöd ist auch wie unterschiedlich die Gegner sind. Manche sind reines Kanonenfutter, das weder viel aushält noch viel Schaden austeilt. Andere hingegen können den Spieler gefühlt mit 3-4 Schüssen töten und brauchen ewig, bis sie ins Gras beißen. Wenn ich jetzt noch bedenke, dass wir auf "normal" gespielt haben und die Gegner mit immer höherem Schwierigkeitsgrad mehrere hundert bis tausend % mehr HP haben, dann wird das irgendwann zu einer ziemlich langwierigen Angelegenheit. Und ich finde es fühlt sich einfach nicht gut an, wenn man solch große, immer wieder respawnende Gegnermassen hat und jeder einzelne Gegner so lange braucht, bis er das Zeitliche segnet. Besonders heftig muss das bei den Bosskämpfen sein, denn man hört des Öfteren, dass der Kampf gegen den Boss der Stronghold etwa eine halbe Stunde (!) dauert. Auch hier wird die Zeit ja wohl auf höheren Schwierigkeitsgraden höher sein. Und einem Gegner einfach nur mehr HP und mehr Damage-Output zu geben, halte ich für eine ganz schlechte Art den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen...

Noch schlimmer fand ich aber, was ich dann hinterher über Anthem bzw. den Launchzustand gelesen habe. Zum Launch sollen gerade mal 3 dieser Strongholds zur Verfügung stehen, die man nach dem Durchspielen der Hauptstory zur Verfügung hat. D.h. das Endgame besteht aktuell daraus immer und immer wieder diese 3 selben Strongholds zu spielen, aus einer "legendären daily Quest" die man einmal pro Tag machen kann sowie aus dem Freeplay, in dem man durch die Welt fliegen kann und komplett ohne Kontext Gegner-Camps aufmischt oder gegen Weltbosse kämpft. Von den Raids scheint zum Launch nicht mal ein einziger verfügbar zu sein.
Das ist einfach zu wenig und alleine deshalb werde ich erstmal abwarten, wie sich Anthem - insbesondere das Endgame - entwickelt und ob sie die ganzen Probleme (Server, Flugsteuerung am PC....) in den Griff kriegen.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.574
66
48
Was hättest du denn spielerisch vom Missionsdesign erwartet?

Die Tür hat bei mir etwas gebraucht, bis sie sich geöffnet hat. Keine Ahnung, ob nur das Team vollständig davor stehen musste, oder man Eier in der Nähe zerstören muss(war bei mir beides so ziemlich gleichzeitig), oder sonst etwas. Eine halbe Stunde hat der Kampf gefühlt nicht gedauert, ich habe aber nicht darauf geachtet.

Die HP- und Schadensmultiplikatoren für den Schwierigkeitsgrad klingen für mich enorm. Vielleicht kann man ja entsprechend starke Ausrüstung finden.
 

Shadowguy

Mitglied
25 August 2016
329
12
18
35
Taufkirchen - Bayern
Hab die Demo am WE auch gestet, einmal allein auf der One X und einmal zu zweit an der PS4Pro.

An der Technick hab ich nix auszusetzen, sah gut aus und lief flüssig bei mir, keinerlei Probleme.

Aber das Spiel hat nicht gezündet. es ist nett, aber das wars auch. Design ist super und an sich spielt sichs auch in ordnung. Aber ich hatte vor allem bei schweren kämpfen das gefühl das die gegner viel zu übermächtig sind. Das Spiel scheint sehr viel wert auf taktisches Teamplay zu legen (die gegner mit den Schilden die hinten den Schwachpunkt haben sind da ein beispiel). aber das fällt halt aus wenn man mit unbekannten in nem Team ist und kein Voicechat stattfinden. So macht jeder irgendwas und es geht nix vorran. da ich vermutlich nie mit nem 4 Personen Team das ich auch kenne spielen werde schonmal schlecht für das spiel.

Was aber noch viel schlimmer ist, ist wenn man Down ist. dann starre ich auf einen fixen punkt und warte bis mir wer hilft. kein Respawn nach ner gewissen zeit wie zB bei Destiny, kein zuschauen was die andern machen damits weniger langweilig ist - nichts! ich warte wirklich und starre auf nichts. Leider ist das bereits nach 30 sekunden langweilig. Wenn man dann aber sogar 2 minuten mit nichts tun verbringt nur damit dann das ganze team tot ist und neu gestartet wird ist das einfach kacke und macht keinen Spaß.

Das Spielprinzip von Anthem in nem Singleplayer spiel und ich kaufs, aber so interessierts mich nicht und ich bleibe bei Destiny
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
879
30
28
39
Ich hab's auch für paar Stunden gespielt, und auch ich find's nicht mehr als "nett". Das Fliegen ist ganz cool, aber sonst hat mir das Gameplay nichts gegeben. Movement, Gunplay fand ich nicht so gut. Da find ich Destiny um Welten besser. Selbst Division hat mir da mehr gefallen. Die Waffen in Anthem fühlen sich einfach nicht mächtig an. Selbst das schwere Maschinengewehr das ich benutzt habe, fühlte sich mehr wie ne ZündplätchenPistole an.
was ich auch blöd finde, das man Waffen und Fähigkeiten nur in der Basis wechseln kann. Hat man mal ne falsche Wahl getroffen, muß man die ganze Mission damit durchstehen.
Grafisch hätte ich mehr erwartet, aber auf der normalen PS4 sieht es nur ok aus. Zudem zuckelt und ruckelt es ab und an. Grade im Regensturm extrem.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.019
71
48

Ich fass mal die wichtigsten Punkte des doch recht langen Videos zusammen:

  • Nach etwa 15 Stunden Spielzeit hat man bereits alles gesehen, was das Spiel inhaltlich zu bieten hat.
  • Man verbringt einen nicht zu unterschätzenden Teil der Spielzeit in Ladebildschirmen.
  • Die Spielwelt ist optisch sehr sehr schön, beschränkt sich allerdings auf das Dschungel- und Höhlensetting. Keine Eiswelten, Wüsten etc.
  • Die Kämpfe und das Herumfliegen machen sehr viel Spaß, allerdings bieten die Kämpfe keine große taktische Tiefe und die Gegnervielfalt hält sich in Grenzen.
  • Die Story ist in Ansätzen gut, bietet jedoch letzten Endes keine Antworten auf die Fragen, die sich dem Spieler im Laufe des Spiels stellen. Bioware-typische moralische Entscheidungen, die die Story beeinflussen gibt es nicht. Stattdessen gibt es in den Dialogen manchmal 2 Gesprächsoptionen, die jedoch relativ belanglos sind.
  • Die Story-Missionen sind sehr ordentlich gemacht, die Nebenmissionen sind aber generische "Fliege nach A und aktiviere ein Objekt." oder "Fliege nach B und verteidige einen Punkt gegen Gegnermassen."
  • Der Coop-Aspekt des Spiels wird ständig dadurch unterbrochen, dass in Fort Tarsis (der einzigen Stadt des Spiels) letzten Endes jeder doch für sich selbst herumläuft und dort keine Interaktion mit den anderen Spielern stattfindet. Das wäre insbesondere dann nervig, wenn story-interessierte Leute mit Leuten zusammenspielen, die kein Interesse an der Story haben und letztere auf erstere warten müssen.
  • Kein Spoiler: Es gibt eine äußerst nervige Story-Mission, in der man letzten Endes nur eine Vielzahl generischer und langwieriger Achievements erreichen muss wie "Sammle 50 Crafting-Materialien" oder "Öffne 15 Truhen" usw. usf..
  • Das Endgame beschränkt sich - wie bereits zuvor bekannt - auf 3 sogenannte Forts (quasi Dungeons), die man immer und immer wieder spielt. Eines dieser Forts ist nichts anderes als die letzte Story-Mission, die man nochmal spielt. Ein weiteres ist die bereits aus der Beta bekannte und die letzte soll den mit Abstand interessantesten Gegner des Spiels beinhalten. Zudem kann man eine tägliche legendäre Quest absolvieren, die allerdings auch nur eine schwierigere Variante bereits zuvor gespielter Quests ist.
  • Die Waffentypen im Spiel beschränken sich auf die absoluten Standardwaffen. Sniper, Shotgun, Assault Rifle etc.. Es gibt keine außergewöhnlichen, einfallsreichen Waffen.
Fazit für mich persönlich: Wird irgendwann mal fürn Zwanni gekauft.