Bloodstained: Ritual of the Night (PS4 | X1 | Switch)

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.757
85
48
Verschoben auf 2019, keine Vita-Version mehr.
Edit:
https://www.gaming-universe.de/bloodstained-ritual-of-the-night-auf-2019-verschoben-ps-vita-fassung-gestrichen/

 

NIN

Newbie
25 August 2016
125
6
18
Bloodstained: Ritual of the Night - Release Date Announce


Digital: 18. Juni für PS4/XboxOne und am 25. Juni für Switch
Retail: 21. Juni für Ps4/XboxOne und am 28. Juni für Switch

Wird auch langsam mal Zeit. :D
Als Fan der GBA und NDS Castlevanias freu ich mich schon darauf und hoffe es enttäuscht nicht.
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
846
101
43
Ach ich weiß nicht. Ich will es mögen aber bin sehr skeptisch. Sieht für mich so gekünstelt konstruiert aus.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.487
255
83
Genialer Trailer!
Ich fand Curse of the Moon schon super gut, hatte aber mit Ritual of the Night dennoch die gleichen Probleme wie die Leute in den angezeigten Kommentaren. Ich finde es mega, wenn ein Entwickler zeigt, wie sehr sie sich das Feedback der Fans zu Herzen nehmen und auch wirklich derart viel an dem Spiel verbessern. Das muss man in der vergleichsweise kurzen Zeit erstmal leisten. Und das muss einfach belohnt werden.
 
  • Like
Reactions: Aemeath

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.807
177
63
39
Stolzer Preis mit 40 Euro, da warte ich lieber erst Meinungen ab bevor ich einen Blindkauf tätige.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.807
101
63
Berlin
Wer 50 € für Ports alter Spiel ausgeben kann, kann sich auch das Risiko erlauben blind 40 € für ein neues Metroidvania auszugeben. :ugly:

Wird schon kein Mighty No. 9 sein...
 
Zuletzt editiert:

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.487
255
83
Zangetsu war ja der Hauptcharakter in Curse of the Moon, welches ja die ganze Zeit als Prequel angesehen wurde. Hab gelesen, dass es jetzt mehr als alternative Story angesehen wird. Bin gespannt, ob der Alchemist aus Curse of the Moon auch noch seinen Weg in Ritual of the Night finden wird.

Was ich diesem "Play free as Zangetsu after launch" jetzt nicht so ganz entnehmen kann: Ist das jetzt eine Art Vorbesteller-Bonus oder ist das nur ein Hinweis darauf, dass Zangetsu kostenlos hinzugefügt wird?
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.757
85
48
Ich dachte sogar, der wäre schon lange als spielbarer Charakter bestätigt und dementsprechend gleich im Spiel.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.487
255
83
Es wurde meines Wissens nach vor kurzem erst bestätigt, dass er überhaupt im Spiel ist, was mich schon gewundert hatte, weil er sich in Curse of the Moon am Ende opfert, um die anderen 3 Charaktere zu retten. Danach hatte ich dann auch nachgeforscht, ob Curse of the Moon denn doch nicht das Prequel ist.
 

Shadowguy

Mitglied
25 August 2016
351
14
18
35
Taufkirchen - Bayern
Nachdem ja die Switch Version wohl mit einigen Problemen zu kämpfen hat und ich nicht wirklich drauf hoffen wollte das sie das patchen bevor ich durch bin hab ich jetzt die Xbox One Version genommen.

Hat es sonst noch jemand außer mir?

Hab es jetzt ein paar Stunden gespielt. Wie zu erwarten spielt es sich wirklich gut und erinnert hat enorm an alte CV spiele. Aber ich muss sagen, die Castlevania Lore fehlt mir hier schon etwas. Klar ist alles sehr ähnlich, aber halt doch was andres als Dracula und den Tod zu treffen.

Aber wie gesagt, spielerisch ist alles beim alten und wirklich gut gelungen. Ein paar mal gestorben bin ich jetzt auch, an den beiden bisherigen Bossen. Bisher auf jeden fall der nachfolger auf den man seit jahren wartet.
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.807
177
63
39
Ich habe es mir auch für die One geholt und bin bis jetzt begeistert, momentan hält mich nur die Hitze vom Zocken ab, ansonsten würde ich es suchten ^^
 

Aemeath

Newbie
18 November 2018
209
49
28
34
Hamburg
Ich habe auch auf der One zugeschlagen, aber werd leider erst nächste Woche dazu kommen damit anzufangen.

Hab in 'nem Review gelesen dass es wohl nach all den Jahren am nächsten an die SotN Formel ran kommt, und da SotN noch immer mein liebstes Metroidvania ist, hat das meine Vorfreude direkt noch mal etwas gesteigert.
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
960
45
28
40
Ich hab's für die PS4 gekauft. Konnt's aber bis jetzt nur kurz anspielen. Das hat mir bis jetzt aber auch richtig gut gefallen. Besonders die Musik ist wieder richtig genial und lässt Castlevania Feeling aufkommen, auch wenn es kein Castlevania Spiel ist.
Da mir Iga's Castlevania Spiele immer ausnahmslos gefallen haben, werd ich wohl auch mit diesem Spiel viel Freude haben. ^^
 

Aemeath

Newbie
18 November 2018
209
49
28
34
Hamburg
Hab es heute auch angefangen und bin begeistert. Wie Colt schon sagt, die Musik startet und das Feeling ist direkt wieder da. Hab das Intro abgeschlossen und mir das Dorf ein wenig angesehen. Spielt sich bisher wirklich toll. Ein kleines Gameplay Detail dass ich ganz groß gefeiert habe ist der Rutschangriff bzw. dass das rutschen stoppt sobald der Gegner getroffen wird. So rutscht man nicht in Gegner rein und verliert Lebensenergie. Sehr komfortabel.
 
19 November 2018
617
171
43
36
Aber ich muss sagen, die Castlevania Lore fehlt mir hier schon etwas. Klar ist alles sehr ähnlich, aber halt doch was andres als Dracula und den Tod zu treffen.
Eigentlich hätten sie beide Figuren verwenden können. ist ja nicht so, als wenn Konami Dracula erfunden und ein Urheberrecht an ihm hätte.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.487
255
83
So, nach 11 Stunden bin ich nun durch, mit 99% der Karte (wobei ich keine Ahnung habe wo das letzte Prozent sein soll) und der besten Ausrüstung, die man im Spiel erhalten kann.

Ein erstklassiges Metroidvania mit sehr starkem RPG-Einschlag. Soundtrack und Optik (bis auf das Design einiger weniger Gegner) sind hervorragend, die Steuerung funktioniert einwandfrei und der Umfang ist mit 11 Stunden auch vollkommen ausreichend. Den ein oder anderen Kritikpunkt habe ich am Ende dann aber doch.

- Die ganzen RPG-Elemente mit den gefühlt hunderten verschiedenen Waffen, Rüstungen, Accessoires, Items, Nahrungsrezepten, Spezialangriffen, dem Crafting- und Koch-System usw. überladen das Spiel meiner Meinung nach. Gerade in einem verhältnismäßig kurzen Spiel (verglichen mit einem richtigen RPG) habe ich ehrlich gesagt nicht die Muse mich bis ins kleinste Detail mit den ganzen Gegenständen auseinanderzusetzen. Glücklicherweise muss man das aber auch nicht, sondern es erweitert das Spiel nur um einige Möglichkeiten. Am Anfang habe ich diese auch so gut wie gar nicht genutzt, sondern erst gegen Ende hin habe ich mich dann damit auseinandergesetzt, um die besten Ausrüstungsgegenstände und Waffen zu bekommen. Für mich persönlich fühlt es sich allerdings dann immer so an, als ob ich einen Teil des Spiels "verpasst" hätte, was einen leicht faden Beigeschmack hinterlässt.
- Ich persönlich empfand das Spiel am Anfang und im Mittelteil bis auf ein, zwei Bosskämpfe als etwas zu leicht. Gerade die normalen Gegner haben in den genannten Teilen kaum eine Bedrohung dargestellt und auch die meisten Bosskämpfe habe ich ohne Heiltränke oder mit maximal 1-2 kleinen Heiltränken (9 kann man tragen) beim ersten Versuch geschafft. Dennoch sind gerade die Bosskämpfe absolut hervorragend designed, großes Lob dafür.
- Der eigentlich größte Kritikpunkt und auch das einzige, was für mich wirklich meine persönliche Wertung des Spiels drückt. An 2, 3 Stellen im Spiel ist die Art und Weise wie man im Spiel weiterkommt, äußerst seltsam. Normalerweise funktioniert das ja in Metroidvanias so, dass man nach einem schwierigen Abschnitt oder nach einem Bosskampf eine neue Fähigkeit oder ein neues Item erhält und dann an einer bereits besuchten Stelle weiterkommt. Ich versuche das folgende jetzt möglichst spoilerfrei zu beschreiben, setze aber vorsichtshalber dennoch mal Spoilertags: Hier ist es hingegen einmal so, dass ich ein bestimmtes Item brauche, um durch eine Tür zu kommen und dafür mit mehreren Personen reden muss. Während die erste Person noch sehr offensichtlich ist, wirkt die zweite vollkommen willkürlich und ist nicht mal eine Person, die sich im Hub des Spiels aufhält. An einer anderen Stelle benötigt man einen Zauber von einem Gegner, der nicht mal eine 100% Dropchance hat. Und dass dieser Gegner diesen Zauber fallen lässt, ist auch nicht gerade offensichtlich. Das habe ich auch mehr durch Ausprobieren herausgefunden. Und dann gibt es noch eine dritte Stelle, die vollkommen aus dem üblichen Raster herausfällt und für mich sogar die verwirrendste bzw seltsamste Lösung darstellt.
Nun könnte man natürlich so argumentieren, dass es gut ist, wenn ein Spiel das typische Metroidvania-Schema aufbricht. Allerdings sind diese Lösungen hier derart kryptisch, dass es eher den Spielfluss unterbricht, weil man viel Zeit damit verbringt das Schloss nach einer Möglichkeit abzusuchen um weiterzukommen, ohne dabei den geringsten Fortschritt zu erreichen.

Insgesamt bin ich mit dem Spiel aber sehr zufrieden und bereue den Kauf eines Kickstarter-Spiels für diesen verhältnismäßig hohen Preis keineswegs. Ganz im Gegenteil. Jetzt freue ich mich erstmal auf den Zangetsu-DLC und hoffe, dass dieser auch eine eigene Story und vielleicht sogar neue Gebiete bereithält und nicht einfach nur das Hauptspiel mit einem anderen Charakter ist.

9/10
 
Zuletzt editiert: