Burnout Reihe - The Guardian: Burnout 3 eines der besten Spiele des 21. Jahrhunderts

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
Ich hab jetzt die sechste Rennklasse abgeschlossen mit einer super knapp gewonnenen Goldmedaille im letzten Maniacrennen. Ich bin ein Mal gecrasht und zwar direkt vor dem Ende der ersten Runde. So hat es so gerade gereicht, Gold zu holen mit 253k Punkten, von denen 250k nötig waren. Die Multiplikatoren haben schon einen heftigen Effekt auf diesen Modus, da der Zeitpunkt eines Crashs ungemein wichtig ist: Es ist besser erst im letzten Drittel zu crashen, als z.B. in der Mitte und dann ist es idR auch egal, ob man ein mal oder zehn Mal crasht. Ein sehr amerikanisches System ^^.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Hab die Goldemedaille! Wenn man nicht jede Kurve zum Sliden nutzt, verliert man den Boost. In der ersten Kurve hab ich den Boost meistens verloren und hatte am Ende auch nur 16000 Punkte und nicht 21000 wie im Video unten. Obwohl: das ist ja eine andere Serie. Wer richtig viel Spass mit Burnout haben will, der sollte wirklich überall Gold holen.
https://www.youtube.com/watch?v=BULYSteIhNE
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
[quote quote=86475]Hab die Goldemedaille! Wenn man nicht jede Kurve zum Sliden nutzt, verliert man den Boost. In der ersten Kurve hab ich den Boost meistens verloren und hatte am Ende auch nur 16000 Punkte und nicht 21000 wie im Video unten. Obwohl: das ist ja eine andere Serie. Wer richtig viel Spass mit Burnout haben will, der sollte wirklich überall Gold holen.[/quote]

Glückwunsch :). Und es freut mich, dass du das so siehst, ich finde nämlich, dass Burnout ohne Gold zu holen irgendwie witzlos ist - man fährt dann halt einfach einmal über die Strecke und muss sich gar nicht richtig mit der Mechanik befassen, die aber ja gerade das Highlight ist.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Also irgendwas stimmt mit dem Punktesystem nicht. Mit welcher Leichtigkeit ich das Minimum für Gold (50.000 Maniac Punkte) übertroffen habe. Auf der Autobahn (Maniac/Tuned Serie) hatte ich nach dem 2. Versuch 114.591 Maniac Punkte, längste Boost-Serie: 8
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
[quote quote=86480]Also irgendwas stimmt mit dem Punktesystem nicht. Mit welcher Leichtigkeit ich das Minimum für Gold (50.000 Maniac Punkte) übertroffen habe. Auf der Autobahn (Maniac/Tuned Serie) hatte ich nach dem 2. Versuch 114.591 Maniac Punkte, längste Boost-Serie: 8[/quote]

Die Boostserie macht's. Die Sache ist, mit jedem Burnout (am Stück) steigt dein Punktemultiplikator um 1. Wenn du also die Boostserie 8 erreichst, dann wird jeder Punkt den du holst (bis zum nächsten Crash) verachtfacht. Die meisten Missionen sind einigermaßen darauf ausgelegt, dass du keine sonderlich hohen Boostserien erreichen musst. Wenn du sei dann doch erreichst, hast du viel mehr Punkte als du brauchst. Aber auch bei den strengen Maniac-Missionen - und die schweirigste Mission die ich bisher gespielt habe war eine Maniac-Mission - ist es so, dass wenn du den Multiplikator hoch genug bekommst, die Zielpunktzahl zu erreichen, du ganz schnell deutlich drüber hinausschießt. In besagter imo schwierigster Mission musste man 150k Punkte holen. Als ich es nach Stunden endlich geschafft hatte, habe ich dann gleich über 200k Punkte geholt und das obwohl ich nach dem Erreichen der Goldmedaille nur noch einen weiteren Burnout aktiviert habe. Das ist schon ziemlich extrem.

Heute hab ich die ersten sechs Missionen der siebten Wagenklasse gemacht. Das Rennen auf der Autobahn nutzt eine neue Streckenführung, die richtig, richtig biestig ist, insbesondere da sie auf der Mautstation endet. In der dritten Runde fahren dann regelmäßig auch noch genau wenn man an der Mautstation ankommt durch mehr als die Hälfte der Durchänge Autos. Ich hab über eine Stunde für diese Mission gebraucht und damit länger als für die anderen fünf zusammen. Hoffentlich ist diese Strecke nicht im letzten GP - und wenn doch dann gleich als erste.

Ganz kurios war dann noch, dass die fünfte Mission, wieder Maniac, exakt die gleiche war wie die imo schwierigste Mission bislang, die letzte Mission von Wagenklasse 5. Einzige Unterschiede: Man kann wahlweise einen anderen Wagen verwenden als in der Ursprungsmission (muss aber nicht) und man muss weniger Punkte holen für Gold. Alles andere ist exakt identisch, inklusive dem Verkehr. Was haben die sich dabei gedacht und war das Absicht?
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
Ich hab das Spiel jetzt beendet. Das letzte Rennen war noch einmal ziemlich schwer und der GP auch nicht ohne, aber der GP war auf jeden Fall nicht der schwierigste GP und die Entwickler haben darauf verzichtet, die ganz dicken Brocken in den letzten GP zu packen. Die ganz letzte Mission war dann eine wirklich spaßige Ehrenrunde, in dieser Hinsicht findet Burnout Dominator meines Erachtens sogar den besten Abschlusss der drei Takedown-Teile. Mir fehlen noch drei Achievements, die ich aber jetzt nicht mehr holen werde:
1. Alle Abkürzungen freischalten - ich hab schlicht keinen Bock, die ganzen Strecken abzufahren und darauf zu hoffen, Abkürzungen zu erkennen und gerade einen Gegner zur Hand zu haben, den ich reinschubsen kann.
2. Mir fehlen noch etwa 300 von den 1000 Takedowns. Takedowns machen in Dominator auch einfach nicht so sonderlich viel Spaß
3. Mir fehlen noch 600 Beinahecrashs. Das sind wahrscheinlich noch einmal mehrere Stunden rumkurven, nur um den Zähler hochzutreiben... nee.

Insgesamt ein gutes Burnout-Spiel, das keinen richtigen Quatsch enthält, aber mit den Burnout-Multiplikatoren leider auch ein wenig übertrieben hat. Die Strecken gefallen mir ganz gut, aber etwas schlechter als in 3. Ähnlich ist die Spielgeschwindigkeit gut, aberr nicht so gut wie in 3 und 4. Das Gummibandproblem ist in der gleichen Ausprägung wie in 4 vorhanden (also besser als in 3, aber immernoch nicht gut) und gelegentliche Bugs machen einen etwas unpolierteren Eindruck als bei den Vorgängern - insbesondere das unter der Strecke landen. Wer Burnout mag, sollte Dominator aber nicht ignorieren, es ist ein guter Serienteil, der mit den Criterion-Spielen mithalten kann.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Bild ich mir das nur ein, oder ist es echt schwierig auf Steel Town Works (Tuned Serie) den Wagen Tuned Muscle 3 zu bekommen? Wenn der mal vor einem ist, muss man Mehrfach-Boosts verwenden, um ihn einzuholen. Oft wars auch so, dass ich nahe dran war und dann ist plötzlich irgendein Auto in mich reingefahren. :ugly:
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
Du musst wirklich das Rennen nur mit der Absicht fahren, diesen doofen Wagen rauszukloppen. Wenn du es in der Strecke einmal geschafft hast, wird es aber in den späteren etwas leichter, weil du einmal weißt, wie du mit dem Boost umgehen musst um dieses doofe Rauskloppziel zu erreichen. In jedem Fall finde ich, dass Dominator das falsche Spiel ist um zu verlangen, den gleichen Wagen dreimal rauszukloppen.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Hab nun den Tuned Muscle durch ein wenig Glück (er ist mindestens einmal in mein verunfalltes Fahrzeug gefahren) und gleichzeitig noch Bronze.
Nach einer 11er-Boostserie Erster, ein Crash und wieder Letzter. Am Ende Silber. Steel Town Works (Tuned Serie) nervt [irgendwie].
Gold!
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Ich finde den dritten Grand Prix sehr unfair. Vor allem wegen der Streckenführung, die einen bei hoher Geschwindigkeit kurz vor einer Gabelung mittig crashen lässt oder wegen des Gegenverkehrs, auf den man nicht schnell genug reagieren kann, es sei denn, man prägt sich die Position der Fahrzeuge ein.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
Gut dass wir da einig sind, dass der dritte GP ungewöhnlich schwierig ist. Er ist auch der schwierigste aller GPs.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Bisher hab ich nur Silber erreicht. Letztes Mal fehlten am Ende 3 Punkte auf den Führenden.
Einmal hab ichs gegen Ende der letzten Runde ruhig angehen lassen, weil ich Erster war und keinen Crash mehr riskieren wollte. Prompt überholen mich in der letzten Kurve noch 2.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
Wenn nur noch drei Punkte fehlten, warst du ja schon nah dran, du packst das :). Du kannst die ersten n-0,5 Runden vorsichtig fahren, aber die letzte halbe Runde musst du schon auch boosten um deine Position zu halten.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Die Steuerung von Burnout Paradise auf der PS3 ist ein Riesenmist. Um Gas zu geben muss man R2 gedrückt halten. Während ich das mache, rutscht meine Hand vom Griff. Die Belegung kann man leider nicht ändern. Aber das ist nur eines meiner Probleme mit diesem Spiel.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
[quote quote=87221]Die Steuerung von Burnout Paradise auf der PS3 ist ein Riesenmist. Um Gas zu geben muss man R2 gedrückt halten. Während ich das mache, rutscht meine Hand vom Griff. Die Belegung kann man leider nicht ändern. Aber das ist nur eines meiner Probleme mit diesem Spiel.[/quote]

Das ist dann die Xbox-Steuerung. Ich finde die Steuerung gut, aber sie ist eben auch nur mit einem guten Controller gut.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Das gleiche Problem hab ich bei Split/Second. Was haben sich die Entwickler nur dabei gedacht. Was hat sich Sony nur bei dem Controller gedacht. Der Gamecube-Controller hat vorgemacht, wie ein analoger Shoulderbutton auszusehen hat.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.917
177
63
Hagen
Konkret für Rennspiele sind die drei Xbox-Controller (und der Dreamcast-Controller noch etwas besser als der GameCube-Controller, für andere Anwednungen ist aber der GameCube-Controller besser. Sony ist halt absolut unfähig irgendwie dazu zu lernen und verkaufen einfach seit 1997 den gleichen Notlösungscontroller mit ihrer Konsole.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Sony ist echt so unfähig. Bei MotorStorm: Pacific Rift liegt je nach Belegung entweder Boost oder Beschleunigung auf R2. Ich hab auch schon versucht R2 mit dem Mittelfinger statt dem Zeigefinger zu drücken, aber das ist ähnlich schlimm. R2 ist wohl auch der Grund, warum ich an ein paar Titeln sehr bald die Lust verloren habe.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
Heute gehts endlich mit Dominator weiter und mit Maximo, das ich durchspielen will.

Why Don't We Get Games Like Burnout Anymore?
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.862
102
63
The Guardian: Burnout 3 eines der besten Spiele des 21. Jahrhunderts

50. SingStar (2004)
49. Katamari Damacy (2004)
48. Journey (2012)
47. Dead Space (2008)
46. Limbo (2010)
45. Papers, Please (2013)
44. Forza Horizon (2012)
43. Rocket League (2015)
42. Burnout 3: Takedown (2004)
41. Overwatch (2016)
40. Gears of War 2 (2008)
39. Tony Hawk’s Pro Skater 2 (2000)
38. Super Smash Bros Melee (2001)
37. Silent Hill 2 (2001)
36. Spelunky (2008)
35. Assassin’s Creed 2 (2009)
34. Batman: Arkham Asylum (2009)
33. Battlefield 1942 (2002)
32. Call of Duty 4: Modern Warfare (2007)
31. God of War (2018)
30. Shadow of the Colossus (2005)
29. Deus Ex (2000)
28. Wii Sports (2006)
27. Guitar Hero (2005)
26. Left 4 Dead (2008)
25. Ico (2001)
24. The Last of Us (2013)
23. The Legend of Zelda: Majora’s Mask (2000)
22. Mario Kart 8 (2014)
21. Mass Effect 2 (2010)
20. Fortnite (2017)
19. Grand Theft Auto IV (2008)
18. Red Dead Redemption 2 (2018)
17. The Sims (2000)
16. Uncharted 2: Among Thieves (2009)
15. Resident Evil 4 (2005)
14. Super Mario Odyssey (2017)
13. World of Warcraft (2004)
12. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (2015)
11. The Elder Scrolls V: Skyrim (2011)
10. Bloodborne (2015)
9. BioShock (2007)
8. Portal 2 (2011)
7. Halo: Combat Evolved (2001)
6. Grand Theft Auto V (2013)
5. The Witcher 3: Wild Hunt (2015)
4. Half-Life 2 (2004)
3. Dark Souls (2011)
2. Legend of Zelda: Breath of the Wild (2017)
1. Minecraft (2009)