Daemon X Machina (SWI) - 13.09. | Reviews

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.817
94
48
Zuletzt editiert:

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.817
94
48
https://nintendoeverything.com/lots-of-daemon-x-machina-details-customize-avatar-arsenal-gameplay-and-world-english-voice-cast-planned/
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.817
94
48
https://nintendoeverything.com/nintendo-treehouse-live-e3-2018-first-daemon-x-machina-gameplay/
 

Darkie

Mitglied
25 Mai 2017
808
30
28
40
Raccoon City
Das Spiel sieht echt hübsch aus, aber ist leider absolut nicht meine Genre. Ich muss es denke vielleicht eh kaufen, dann wird es auch mal angespielt.
 

freakazoidgu

Mitglied
26 August 2016
365
1
18
ich fand auch das es gut aussieht, wenn sie nur mal jemanden spielen lassen würden der auch spielen kann, das gameplay von dieser chiko ist kaum ertragbar ....
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.817
94
48
“Shooting a gun sounds like a drum and there’s a laser blade that actually uses the sound of a guitar. So when you’re playing with a group of Arsenals, I was hoping to create a game that kind of felt like you were like having a jam session.”
Cool, oder? DK Jungle Beat Vibes ;) Wer von euch hatte das auch für den Cube mit den Bongos?
https://nintendoeverything.com/daemon-x-machina-producer-on-the-games-visual-style-soundtrack-extends-to-the-sound-effects/
 

freakazoidgu

Mitglied
26 August 2016
365
1
18
ich bin da immernoch zwiegespalten das gameplay sieht einerseits ganz interessant aus andererseits auch eintönig.
das selbe beim artstyle im ersten moment wirkt der schön anders aber danach auch sehr eintönig, hmmm muss das wohl noch mehr beobachten...
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
5.817
94
48
https://nintendoeverything.com/daemon-x-machina-devs-on-the-games-origins-mech-designs-making-the-graphics-stand-out-more/
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.151
123
63
Hab heute mal die Demo gespielt und bin nicht allzu begeistert.
Die Präsentation in den Missionen ist richtig gut. Ich mag den Soundtrack, den Grafikstil und den Artstyle der Mechs. Allerdings hab ich in meinem Leben noch kein... volleres HUD gesehen als in diesem Spiel. Das mag vllt sogar so gewollt sein, da man als Pilot in einem Mech ja auch einige Anzeigen hätte, die man beachten müsste, aber es macht den Bildschirm einfach unfassbar voll. Gepaart mit den ständigen Anzeigen von angerichtetem Schaden, Munition die irgendwo rumliegt etc. finde ich es unfassbar schwer da den Überblick zu behalten.
Das Gameplay in den Missionen ist nach den 8 (?) Missionen der Demo immer noch extrem simpel. Eigentlich schlittert und fliegt man immer durch die Level, ballert mit Semi-Auto-Aim alles weg was einem vor die Flinte kommt und das wars dann auch schon. Komplexer wurde es bisher nicht. Es gibt dann neben den Maschinen- und Sturmgewehren noch Waffen wie ein Schwert, einen zielsuchenden Raketenwerfer auf der Schulter oder in der letzten Mission die Möglichkeit eine Illusion zu erschaffen, die gegnerisches Feuer auf sich zieht. Aber all das macht das Spiel irgendwie auch nicht wirklich komplexer oder tiefgründiger. In Sachen Waffen kommt da sicher noch einiges, da ich nicht mal eine Nebenwaffe (Granaten, Minen etc.) ausrüsten konnte und viele Typen an Waffen wie Railguns, Flammenwerfer etc noch gar nicht bekommen habe. Aber die Frage bleibt halt dennoch, ob dadurch das Spiel dann abwechslungsreicher wird oder ob man weiterhin nur wild alles wegballert, ohne groß zielen zu müssen.

Wo mir Daemon X Machina hingegen nahezu gar nicht gefallen hat, war bei der Präsentation außerhalb der Kämpfe. Ich habe nach diesen ersten 8 Missionen nahezu keine Ahnung um was es geht. Da wird nonstop mit den Namen irgendwelchen Fraktionen, Unternehmen und weiß der Geier was rumgeworfen, aber was die alle miteinander zu tun haben, ihre Funktionen, Aufgaben oder was auch immer sind, hab ich noch nicht wirklich geblickt.
Dazu kommt, dass man bei wirklich jedem einzelnen Briefing dieser 8 Missionen mit anderen Charakteren zusammengearbeitet hat. Und bei diesen Charakteren packt Daemon X Machina die volle Manga-Keule aus. Die Charaktere haben alle Namen als ob sie aus American Gladiator stammen und heißen dann Painkiller, Abyss, Diablo, Savior usw.. Dazu kommt noch dass alle Charaktere vor Klischees oder seltsamen Verhalten nur so strotzen. Da gibt es z.B. einen Charakter namens Gargantuan, der immer wieder darauf besteht, dass man ihn "the big bad Gargantuan" nennt und permanent nur rumschreit, dass er alles kaputtmachen will. Oder die oben genannte Abyss redet so gut wie nichts, aber wenn redet sie nur vom Sterben und haut Sätze raus wie "vielleicht wäre es besser wir wären alle tot..." oder verabschiedet sich mit "auf wiedersterben". Ihre Schwester Heaven hingegen ist der krasse Kontrast, verhält sich wie ein 12-jähriges Girlie und ist permanent am Kichern und weiß eigentlich gar nicht um was es geht, aber Hauptsache sie kann was kaputtmachen.
Wo ich dann vollends glaubte in nem Anime-Albtraum gefangen zu sein, war dann als nach einigen Missionen plötzlich die Eisdiele (kein Scheiß) im Hangar öffnete. Dort kann man in einem kunterbunten Laden dann verschiedene Eissorten essen, die dadurch zeitweise gewisse Statuswerte erhöhen.... ahja, macht Sinn in einem Mech-Spiel.

Mein Fazit: Ein Kauf zum Release-Datum entfällt für mich definitiv. Ich werde mir aber mal einige Reviews anschauen bzw. durchlesen und schauen, ob da spielerisch später noch mehr Abwechslung geboten wird und ob die Story sich vielleicht noch entwickelt. Sollte das der Fall sein, könnte aus Daemon X Machina ein zumindest gutes Actionspiel für zwischendurch werden. Eigentlich schade, denn die Präsentation in den Missionen ist wie gesagt richtig stark.
 
  • Like
Reactions: Screw
19 November 2018
283
92
28
36
Ist das Spiel so gemacht, dass da Schlachten stattfinden, also um einen herum KI-Einheiten auf beiden Seiten kämpfen? (im Idealfall auch wirklich kämpfen à la alte Raumkampfsimulatoren wie Tie Fighter und nicht nur so tun, als würden sie kämpfen wie in einem Call of Duty)

Oder ist man allein auf dem Schlachtfeld und knallt alles selbst ab.

Ich kenne nur diverse Trailer, da sieht man ab und an Schüsse im Hintergrund durcheinander fliegen, aber die müssen ja keine echte Quelle haben.
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
1.127
252
83
37
Deutschland
Ist das Spiel so gemacht, dass da Schlachten stattfinden, also um einen herum KI-Einheiten auf beiden Seiten kämpfen? (im Idealfall auch wirklich kämpfen à la alte Raumkampfsimulatoren wie Tie Fighter und nicht nur so tun, als würden sie kämpfen wie in einem Call of Duty)

Oder ist man allein auf dem Schlachtfeld und knallt alles selbst ab.

Ich kenne nur diverse Trailer, da sieht man ab und an Schüsse im Hintergrund durcheinander fliegen, aber die müssen ja keine echte Quelle haben.
Man kann das Spiel ja im 4-Spieler-Koop spielen und hat in der Demo auch meist 3 NPC-Mitstreiter bei. Die Missionen der Demo sind aber noch keine gigantischen Kämpfe, wobei schon gut was los ist und die NPCs auch ordentlich mitmachen. Was an Schüssen fliegt, hatte aber immer Quellen. Wie viel epischer es dann im Hauptspiel wird, kann ich nicht sagen.
 
19 November 2018
283
92
28
36
Und sind das immer nur die drei Partner auf der eigenen Seite oder gibt es mitunter mehr verbündete Einheiten auf dem Schlachtfeld?

Ich würde wirklich gerne mal wieder ein Spiel wie Tie Fighter oder das erste Operation Flashpoint erleben, wo wirklich was los ist auf dem Schlachtfeld. Klar, dass man selbst auf jeden Fall eine herausgehobenere Rolle spielt als in den genannten Titeln, aber in manchen Videos sah es so aus, als könnte es trotzdem im Ansatz in so eine Richtung gehen.