Death Stranding (PS4)

19 November 2018
406
120
43
36
Das dürfte schon ein Kultklassiker werden, allerdings ist es vielleicht in ein paar Jahren, wenn die Server leerer sind, zu mühsam zu spielen, weil die Onlinefeatures nicht mehr so sehr helfen, dass könnte Spätspieler (und ich meine richtig Spätspieler) schon daran hindern, wenn das Spiel solo einfach zu mühsam ist, und natürlich sind Spätspieler, die ihre Erfahrungen mitteilen, immer auch eine der Wurzeln von entstehenden Kultklassikern.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.413
168
63
32
Bergisch Gladbach
Ich glaube nicht dass das so ein Problem sein wird. Im Abspann wurden mir auch die Spieler gelistet mit denen ich interagiert habe. Es war bloß eine Hand voll. (unter 100 definitiv). Und natürlich lässt sich das Spiel auch absolut Offline durchspielen falls die Server irgendwann mal abgeschaltet werden sollten. Mag sein, dass man dadurch die ein oder andere unannehmlichkeit mehr hat und man mehr vom Logistik-Netzwerk selbst erstellen muss, aber andererseits wird man auch nicht manchmal komplett von jeder herausforderung beraubt.

Die zwischenmenschliche Komponente ist aber natürlich ganz und gar ein besonderer Reiz und sollte im besten fall nicht gemisst werden. Das selbe gilt zB auch für Journey auch wenn diese komponente mir damals auch beim ersten durchspielen die ein oder andere stelle 'gespoilert' oder vereinfacht hat, ist das was der andere mensch dir bringt einfach so viel toller und besonderer als 'eine weitere aufgabe die ich allein gemeistert habe' . Der Tausch ist es in jedem fall Wert.