Die neue GUF Netiquette

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
923
168
43
36
Deutschland
Hallo zusammen,

wir wollen in Ergänzung zur bisherigen Netiquette weitere Regeln etablieren, die die Qualität der Diskussionen hier gewährleisten.

Dabei sind wir auch für eure Vorschläge offen - also einfach hier posten. Daraus erstellt dann das Moderationsteam den finalen Katalog.

Hier erste Punkte wie schon im Switch-Topic gepostet:

  • Aussagen bitte begründen. Einfach ein "Lineup oder Spiel oder Konsole ist scheiße" ist Konsolenbashing. Da werden wir in Zukunft verwarnen oder Accounts auch mal für 1-2 Tage sperren.
  • im anderen Topic: Links oder Videos, die gepostet werden, immer auch kommentieren. Das ist ein Diskussionsforum und nicht Twitter oder Instagram.
  • ansonsten führen wir noch die neue Regel ein, dass man maximal drei Beiträge hintereinander selbst posten darf - eben auch, um Diskussionen statt Monologe zu fördern. Ausgenommen ist das Community-Forum, damit zB Topics, in denen Projekte wie Let's Play Videos präsentiert werden weiter möglich sind.
 
  • Like
Reactions: Biber

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.744
57
48
Die letzte Regel ist doof. Dann darf ich bei Wargroove nichts mehr reinschreiben. :(
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.613
116
63
Hagen
Ich würde auch vorschlagen, dass man das mit einem gewissen Abstand wieder erlauben sollte, sagen wir eine Woche? Wenn einmal in der Woche jemand was in einen Thread schreibt, ist das beileibe kein Spam und wenn es einen nicht interessiert kein unzumutbarer Aufwand, das zu ignorieren.
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
923
168
43
36
Deutschland
Bin offen für Anpassungen an die Idee. Was ich verhindern will sind Topics, in denen eine a person nur mit sich schreibt und sonst niemand. Das hatten wir in der a Vergangenheit immer mal und es macht jede Diskussion kaputt.
Evtl. ist der Ansatz, bestimmte Themen zu erlauben, okay. Her mit den Vorschlägen!
 

Shadowguy

Mitglied
25 August 2016
310
9
18
34
Taufkirchen - Bayern
Es gibt ja durchaus spiele wo halt nur einer was zu schreibt. Immer mal wieder wie es jetzt weiterging. Ich finde das teils gut zu lesen, aber nachdem ich das spiel selber nicht gespielt hab kann ich nichts dazu sagen und fände es blöd dauernd zu schreiben das ich mitlese und gern mehr lesen würde
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.613
116
63
Hagen
Ich sehe das wie Shadowguy. Ich lese auch @Sun s Beiträge zu Wargroove gern, ohne was beitragen zu können. Eine nicht existierende Diskussion kann man auch nicht kaputt machen, daher mein Vorschlag mit dem "Cooldown". Wenn ein paar Tage keiner was schreibt, dann kann man auch keine Diskussion kaputt machen.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.744
57
48
Ja, ich würde sagen ein Woche wäre ok für mich. Man sollte es schon dann und wann nachholen dürfen. Evtl. fängt es ja irgendwer doch später noch an und schreibt dann was dazu.
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
923
168
43
36
Deutschland
Okay, viele gute Einwände. Ich versuche mal, den Punkt neu zu formulieren und ergänze noch ein bisschen:
  • User dürfen in einem Topic maximal drei Beiträge innerhalb einer Woche verfassen, wenn keine weiteren Beiträge von anderen Usern im Topic erstellt worden sind. Davon ausgenommen ist das Community-Forum im Allgemeinen.
    • für fortlaufende Beiträge innerhalb einer Woche (z.B. Beschreibungen einer Spiel-Session oder Ergänzungen einer News) kann der letzte Beitrag per Edit-Funktion angepasst werden.
  • Links zu dritten (z.B. Artikel auf anderen Seiten, Youtube-Videos) dürfen nur in einem Kontext gesetzt werden, z.B. mit einer Beschreibung des Inhalts oder als eine Quellenangabe zum Beitrag.
  • Zuwiderhandlung gegen die beiden Regeln oben werden nach Ermessen des Mod-Teams bestraft (von Verwarnung bis temporärem Ban, je nach User-Historie und Situation)
  • Reine Konsolenbashing wird mit 24h Ban bestraft.
  • Reines, frontales Beleidigen anderer User wird mit mindestens 24h Ban bestraft.
  • Sexistische, rassistische Inhalte etc. werden mit Permaban bestraft.
Was gibts noch so, was man mal festhalten sollte?
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.613
116
63
Hagen
Sexistische, rassistische Inhalte etc. werden mit Permaban bestraft.
Da die Spanne hier sehr breit ist, die Empfindlichkeit bei diesen Themen sehr weit auseinander geht und teilweise die Trennschärfe zwischen Humor und einfachem Sexismus nicht gegeben ist*, halte ich die unbedingte Festlegung auf Permaban nicht für sinnvoll. Natürlich muss ein Permaban absolut möglich sein bei Postings mit sexistischen oder rassistischen Inhalten, aber mit einer Festlegung auf Permaban nehmen wir uns jede mögliche Nuanciertheit.

*Einfache Beispiele: Sind Kaya Yanar- und Mario Barth-Inhalte Rassimus respektive Sexismus? Beide spielen mit Elementen dieser Felder (wenn ich auch persönlich anmerken möchte: Mit sehr unterschiedlichem Fingerspitzengefühl!) und wir kennen beide mindestens ein Forum in dem das Gutheißen jedenfalls mancher ihrer Inhalte als sexistische oder rassistische Position moderiert würde.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.744
57
48
Bei nem Cooldown von einer Woche reichen dann imo auch 2 Beiträge und bei Sexismus und Rassismus bin ich auch bei Yoshi. Können mit Permaban bestraft werden, sollte aber ruhig auch bei nicht so schlimmen Dingen ein temporärer Bann reichen.
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
923
168
43
36
Deutschland
Klar, das ist am Ende Auslegungssache - aber dafür hat man ja auch Admins und Moderatoren und ein Permaban wird im Zweifel dann eh im Team besprochen. Ich möchte die Formulierung so aber grundsätzlich belassen - mir geht es dabei auch um ein Statement, wie sich GU positioniert.

Und wer Mario Barth toll findet, wird schon aus Humor- und Geschmacksgründen gekickt...!
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.613
116
63
Hagen
Klar, das ist am Ende Auslegungssache - aber dafür hat man ja auch Admins und Moderatoren und ein Permaban wird im Zweifel dann eh im Team besprochen. Ich möchte die Formulierung so aber grundsätzlich belassen - mir geht es dabei auch um ein Statement, wie sich GU positioniert.
Darf ich vorschlagen:
Sexismus und Rassismus werden auf Gaming-Universe nicht toleriert. Rassistische und sexistische Inhalte können auch bereits beim ersten Regelverstoß mit einer permanenten Sperre bestraft werden.

Das sollte eine sehr klare Formulierung sein, die uns aber nicht daran bindet, immer nur perm oder nichts zu machen.
 

Shogoki

Mitglied
25 August 2016
452
9
18
Gute Regeln! Insbesondere, dass man Videos nicht mehr ohne Kontext posten soll und das in Zukunft auch bestraft werden kann, ist ganz wichtig. Konsolenbashing, Beleidigungen, Rassismus und Sexismus sind im GUF nicht mehr, kaum und gar nicht anzutreffen, aber vielleicht auch ganz gut, das als Statement dabei zu haben.

Mir stellt sich aber die Frage: Wie würde denn unter dieser neuen Netiquette mit Fällen wie Onilink umgegangen? Sein unmöglicher Post bzw. auch die Posts davor im gleichen Thread, die sich in ihrer Unmöglichkeit immer mehr gesteigert haben und zur Komplettsperre geführt haben, wären ja nun nur noch eine mindestens 24 Stunden-Sperre, in dem Fall hätte man das dann auf 6 Monate ausweiten können.
Rassistisch oder sexistisch war es nicht und, zumindest wie ich es verstehe, hätte er nach dieser Netiquette noch eine Bewährungschance verdient. Oder es braucht einen Zusatz, dass eine Menge an Beleidigungen und Ermahnungen auch zu einer Komplettsperre führen kann, wenn man sich dann noch zu grober Asozialität hinreissen lässt.

Oder anders gefragt: Ist bei "mindestens 24 Stunden-Sperre" eine Komplettsperre inbegriffen?
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
923
168
43
36
Deutschland
Gute Regeln! Insbesondere, dass man Videos nicht mehr ohne Kontext posten soll und das in Zukunft auch bestraft werden kann, ist ganz wichtig. Konsolenbashing, Beleidigungen, Rassismus und Sexismus sind im GUF nicht mehr, kaum und gar nicht anzutreffen, aber vielleicht auch ganz gut, das als Statement dabei zu haben.

Mir stellt sich aber die Frage: Wie würde denn unter dieser neuen Netiquette mit Fällen wie Onilink umgegangen? Sein unmöglicher Post bzw. auch die Posts davor im gleichen Thread, die sich in ihrer Unmöglichkeit immer mehr gesteigert haben und zur Komplettsperre geführt haben, wären ja nun nur noch eine mindestens 24 Stunden-Sperre, in dem Fall hätte man das dann auf 6 Monate ausweiten können.
Rassistisch oder sexistisch war es nicht und, zumindest wie ich es verstehe, hätte er nach dieser Netiquette noch eine Bewährungschance verdient. Oder es braucht einen Zusatz, dass eine Menge an Beleidigungen und Ermahnungen auch zu einer Komplettsperre führen kann, wenn man sich dann noch zu grober Asozialität hinreissen lässt.

Oder anders gefragt: Ist bei "mindestens 24 Stunden-Sperre" eine Komplettsperre inbegriffen?
Ich kann mich offen gesagt an den konkreten Fall nicht mehr erinnern, aber "mindestens 24h Sperre" impliziert genau das - die 24h gibt es bei einem Verstoß auf jeden Fall und je nach Vehemenz, Historie usw. können höhere Strafen vergeben werden. Die neue Forensoftware gibt uns da jetzt jede Menge Möglichkeiten, man kann für beliebig viele Stunden oder Tage sperren oder eben auch permanent. D.h. man kann bei Wiederholungen z.B. die Sperrdauer hochschrauben. Aber das ist dann ein Einzelfallentscheid. Grundsätzlich soll es nur ausdrücken: Doofes Konsolenbashing ist ein Grund für ne Pause, aber keiner für nen dauerhaften Ban. Persönliche Beleidungen schon.
 
  • Like
Reactions: Shogoki

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
923
168
43
36
Deutschland
Noch eine Regel, die ich gerne ergänzen möchte:

  • Das Posten oder Verlinken von Informationen, wie man gegen das Urheberrecht von Spielen, Musik oder Film verstößt, oder von unmittelbaren illegalen Inhalten (ROMs etc.) ist untersagt und wird mit einer Sperre ab 24h bestraft.
(Muss noch etwas schöner formuliert werden :)). Hier muss sich GU auch selbst schützen, d.h. wir müssen jedem Urheberrechtsverstoß oder jeder Aufforderung dazu (und das kann eben schond as Verlinken dazu, wie man seine Konsole dafür moddet, sein) einen Riegel vorschieben. Bestraft wird das je nach Nutzer-Absicht, d.h. wenn hier jemand mal naiv ein Video verlinkt, in dem ein Rom gespielt wird, ist das jetzt kein Drama, aber wenn jemand bewusst eine "Lade dir hier alle SNES Spiele runter"-Seite verlinkt, ist es ein Permaban.
 
  • Like
Reactions: GamepadRanger

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.613
116
63
Hagen
(und das kann eben schond as Verlinken dazu, wie man seine Konsole dafür moddet, sein)
Die Modifikation von Konsolen, die Raubkopien erlaubt ist aber nicht zwingend dazu gedacht Raubkopien zu spielen. Man kann damit auch beispielsweise Fanspiele, Fanübersetzungen (von legal erworbenen Spielen) oder eigene Homebrew-Aktivitäten ermöglichen. Da sollte schon der Kontext berücksichtigt werden.
d.h. wenn hier jemand mal naiv ein Video verlinkt, in dem ein Rom gespielt wird, ist das jetzt kein Drama
Willst du das überhaupt hier mit einbeziehen? Ich erinnere beispielsweise an das HBomberguy Video zu Donkey Kong 64 - der hat zum Beispiel einen Emulator verwendet. Würdest du die Diskussion solcher Dinge unterbinden wollen?