Die Uncharted Serie (Alle 5 Titel beendet. Ranking inside)

19 November 2018
611
171
43
36
Uncharted 3 war ja wohl wenigstens insofern mit der heißen Nadel gestrickt, weil der Schauspieler von Cutter eine Rolle in einem Film gekriegt hat, ich meine in den Hobbitverfilmungen, und Sony ihn deshalb aus dem Vertrag für Uncharted raus ließ. Der Beinbruch geschieht genau deshalb. Alles danach musste umgeschrieben werden.
 
  • Like
Reactions: Zelos

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
384
32
28
Hab Teil 2 beendet und nahtlos mit Teil 3 angefangen. Der Einstieg ist etwas zu lange imho. Es dauert bis Kapitel 5(!) bis das eigentliche Spiel losgeht. Aber dafür ist es storytechnisch sehr gekonnt, filmischer denn je. Erinnert an moderne Diebesfilme. Bin nun in Frankreich - das brennende Schloss mochte ich im Original (in 3D) sehr. Mal gespannt, ob es den (2D) Test der Zeit besteht.
 
  • Like
Reactions: Zelos

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.636
221
63
33
Bergisch Gladbach
Ich hab derweil mit Uncharted 4 begonnen und bin jetzt in Kapitel 7 oder sowas, jedenfalls bei der Auktion. Mir ist aufgefallen dass dies das erste Spiel ist bei dem es Sequenzen gibt wo Nathan nicht teil der Sequenz ist. Zum einen ist da der Spielbare Abschnitt mit Sam und eine Sequenz mit Sully wo er Nadine trifft. Nate ist da zwar auch auf dem Anwesen aber nicht im selben Raum und kein Teil der Sequenz. Ein Stilbruch sozusagen der aber nur auffällt wenn man alle teile hintereinander weg spielt. Und der einem natürlich mehr freiheit beim Erzählen der Geschichte erlaubt. Ich finde es nach wie vor äußerst gelungen wie Nate's bruder eingeführt wird auch wenn in den 3 vorgängern nie angedeutet wird dass er je geschwister hatte. Es wirkt natürlich natürlich dass er nicht über ihn redet wenn er schon 15 Jahre 'tot' ist. Im Ersten Uncharted dürfte der Vorfall auch mindestens 10 Jahre alt sein. Bisher wurde unheimlich wenig geschossen. Selbst beim Gefängnis-Ausbruch gibts nur wenige Stellen bei denen man wirklich mit schießen muss.

Das Prügeln besteht zwar nach wie vor aus drei knöpfen aber es fühlt sich hier viel wuchtiger und besser an sodass es alleine deswegen viel mehr spaß macht. Was kleinigkeiten in der präsentation ausmachen können.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.755
85
48
Im Vorgänger konnte man noch zumindest bei manchen Angriffen rechtzeitig Dreieck drücken, wodurch man den Angriff abwehrt/kontert.
Im vierten Teil wurde ich dann viel öfter getroffen, weil ich mich nicht wirklich daran gewöhnt hatte, stattdessen eben auszuweichen. ^^
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
384
32
28
Uncharted 3 war ja wohl wenigstens insofern mit der heißen Nadel gestrickt, weil der Schauspieler von Cutter eine Rolle in einem Film gekriegt hat, ich meine in den Hobbitverfilmungen, und Sony ihn deshalb aus dem Vertrag für Uncharted raus ließ. Der Beinbruch geschieht genau deshalb. Alles danach musste umgeschrieben werden.
Hätte man den Gesichtsskin nicht jemand anderem aufsetzen können? Letztlich braucht man doch nur die Sprachaufnahmen, nachdem das Gesicht digitalisiert wurde, oder?

Aus Zeitgründen habe ich nun The Lost Legacy dazwischen geschoben. Gibt es gerade auf PS Now.
Obwohl ich großer Uncharted Fan bin, habe ich den Ableger damals ausgelassen und jetzt weiß ich auch wieder warum. Chloe ist einfach kein Ersatz für Drake. Ihr Sidekick ist auch kein Vergleich zu Elena und Sully. In Kapitel 5 harmonieren die beiden Hauptfiguren endlich miteinander. Vorher haben sie sich die ganze Zeit angezickt. Furchtbar. Da ist mir Lara Croft hundertmal lieber.
Spielerisch sind die ersten Kapitel extrem langweilig. Graphisch bombastisch, aber mehr auch nicht. Die offene Welt in Kapitel 4 ist zwar ganz nett, allerdings finde ich es nervig von A nach B zu kommen.
Die Rätsel sind gut. Die Schusspassagen allerdings viel zu kurz. Mal schauen, was noch so kommt.
 

Law

Administrator
Team
22 August 2016
1.000
293
83
Dass Chloe und Nadine nicht von Anfang an harmonieren ist ja Sinn der Sache.
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
384
32
28
Dessen bin ich mir bewusst. ;-)
Will nur sagen: Es nervt mich.
Gerade wieder eine (viel zu kurze) Actionsequenz bestritten. Dafür gibtˋs dann (gefühltes) stundenlanges Geklettere. Lost Legacy ist in gewisser Weise das dunkle Gegenstück zu Uncharted 1. Was dort zu viel Action war, ist hier zu wenig.
 

Law

Administrator
Team
22 August 2016
1.000
293
83
Ich bin sehr gespannt was du zum Finale sagen wirst. Für mich war das nämlich mit der beste Setpiece-Moment der gesamten Reihe.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.636
221
63
33
Bergisch Gladbach
Ich muss sagen ich erinner mich nicht an das was du genau meinst ^^ . Generell hab ich so gut wie gar keine Erinnerung mehr an Lost legacy außer dass es einen Madagaskar ähnlichen Abschnitt gab der sehr offen war. Aber ich werd es definitiv auch noch nach U4 zocken.

bei U4 bin ich jetzt in Madagaskar angekommen was Kapitel 10 ist. Was mir auffällt ist dass die einzelnen Kapitel deutlich länger sind. Und dann ist es auch noch das Spiel mit den meisten kapiteln afair. Der Schottland Abschnitt war hauptsächlich klettern und rätseln mit insgesamt 3 shootouts. Das ist krass wenig eigentlich. Einen davon habe ich sogar komplett im stealth erledigt. Was es an Teil 3 an ‚Geheimnis‘ um den Schatz fehlt gibt es hier in doppelter Portion. Nach wie vor finde ich all diese Konstruktionen und fallen in einer PIRATENhöhle etwas unglaubwürdig aber hey warum sollte ich ausgerechnet das übertrieben finden ^^ .Nur weil es Piraten waren waren es ja nicht gleich dumme Säufer. Insgesamt merkt man schon wie sehr viel ausgereifter alles zusammen gefügt wurde. Klettern schießen und erkunden und die Story sind wunderbar miteinander verwoben und jedes einzelne Element für sich ist spaßig genug.
 
19 November 2018
611
171
43
36
Uncharted 4 ist für mich der Teil gewesen, wo einfach endlich mal alles zusammen gekommen ist. Eines meiner Lieblingsspiele dieser Generation. Andere Uncharteds lasse ich nicht in diese Höhen, auch The Lost Legacy nicht.

Das Finale war spektakulär, aber an sich auch aus Teil 2 recycelt.

Hätte man den Gesichtsskin nicht jemand anderem aufsetzen können? Letztlich braucht man doch nur die Sprachaufnahmen, nachdem das Gesicht digitalisiert wurde, oder?
Vielleicht wäre es gegangen. Das stand in einem kleinen Kasten in der M!, wahrscheinlich entweder zum Test von 4 oder Lost Legacy. Viel mehr weiß ich auch nicht drüber.
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
384
32
28
Habˋs nun durch. Na ja, insgesamt durchwachsen. Hatte tolle Momente, aber es wurde auch vieles in die Länge gezogen, um Spielzeit hinzu zu gewinnen. Unnötig lange Kletterpassagen (bei denen gefühlt jeder zweite Felsvorsprung abgebrochen ist - ja, das ist ein Markenzeichen der Reihe, aber hier hat man es übertrieben), langweilige Story und austauschbarer Bösewicht (und wieder schafft man es nicht, einen gescheiten Endgegnerkampf zu verwirklichen, woran liebt das eigentlich? So gesehen hatte Teil 3 den besten Bossfight) und viel zu wenig Action. Das letzte Kapitel war toll, aber wie Guybrush schon sagt, recycelt aus Teil 2. Geglänzt hat das Spiel immer dann, wenn es eigene Wege versucht hat, z.B. der Kampf gegen den Panzerwagen. Leider waren diese Momente viel zu selten und wenn vorhanden, dann wieder zu kurz.
Ich stufe das Spiel auf dem gleichen Level wie Golden Abyss ein: nice to have, aber braucht kein Mensch.
Definitiv schlechter als Teil 1.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.806
101
63
Berlin
Verstehe nicht. Wie kann man mehr von den miserabel, nervigen Baller-Passagen der Reihe haben wollen? Je weniger davon vorhanden sind, um so besser. D:
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.806
101
63
Berlin
Nö, die Ballerein gehören abgeschafft! Uncharted müsste ein "Walking Simulator" sein, dass wäre konsequent und würde thematisch auch besser passen. Der Rest ist ja überwiegend toll, wären da nur nicht diese beschießenen, überflüssigen, spielzeitstreckenden Ballereien.
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
384
32
28
Dann wirst Du Lost Legacy lieben; immerhin ist es in meinen Augen genau das: ein Kletter Simulator oder eben eine schlecht gewürzte Suppe.
Die wenigen Schießeinlagen (keine Angst, höchstens 5 Minuten am Stück, es sei denn Du stellst Dich dämlich dran) haben sich imo allerdings von der Handhabung verschlechtert oder bilde ich mir das nur ein, weil ich gerade Teil 1-3 ständig gespielt habe? Vielleicht hat sich nur die Steuerung verändert, war das bereits in Teil 4 so?
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.636
221
63
33
Bergisch Gladbach
ja die Steuerung ist auch in Teil 4 etwas anders. Zudem muss man sich auf die niedrigeren fps Umstellen :) .

@Cube
Du könntest auch auf sehr leicht spielen. Oder Story Mode wie sich das in Teil 4 nennt :)
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
384
32
28
Burg nun abgeschlossen. Genau so belanglos wie ich es in Erinnerung habe.
Das Jemenkapitel war hingegen wieder gut (ich konnte mich an erstaunlich viel erinnern - bis hin zur Lage der Schätze). Nur diese vielen aufgezwungenen Faustkämpfe nervten. Da war Teil 1 in der Tat besser, da konnte man es sich wenigstens aussuchen, wie man kämpft. In Teil 3 schieß ich mit der Schrotflinte auf nen Gegner mit 0 Effekt, da das Spiel mich in nen Faustkampf verwickeln will. Schlecht.
 
  • Like
Reactions: Zelos