Dreams (PS4) - 7 Mal Mario

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.712
245
63
33
Bergisch Gladbach
Niemand weiß von der Existenz dieses Spiels und das findet im deutschen Markt sicher auch keinen Anklang. Und die jenigen die es wollen kaufen es sicher digital wegen der Flexibilität einfach mal eben das Spiel zu starten (und die haben es sicher im early access gekauft). Ich hätte auch allerhöchstens ein Exemplar zum ausstellen geholt.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.712
245
63
33
Bergisch Gladbach
Nintendo war schon immer hart in solchen Dingen und ich fand es schon immer scheisse Von Nintendo. Außerdem hat man sowas im Vorfeld schon von Nintendo erwartet also ist es irgendwie auch keine News.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.712
245
63
33
Bergisch Gladbach
Nintendo hat oft genug Fans hart bestraft. Fans, die einfach nur Fans sein wollten. Ich erinnere da gern mal an AM2R.
Als ob sie jeden Cent so hart nötig hätten. Schadet es Nintendo wirklich so sehr falls ein guter Mario Klon auf dreams erscheint? Wohl kaum. Schadet es der Marke so sehr wenn dort nur schlechte Mario Klone erscheinen? Erst recht wohl kaum.
aber Hauptsache Geld ausgeben für einen Anwalt der teilweise die kleinen Leute bumst die evtl. Strafen eh nicht zahlen könnte.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.647
225
63
3D/2DJ&R Pilgrim
Hab ich in der neuen Maniac entdeckt.
 
Zuletzt editiert:

Yoshi

GUF Legende
Team
9 August 2016
3.351
283
83
Hagen
Hat da keiner eine Meinung dazu?
Ich finde das in Ordnung von Nintendo, denn ein schlechtes Dreams-Mario ist natürlich keine gute Werbung für Nintendo.
Dass Nintendo was dagegen unternimmt, ist ein gutes Zeichen für Dreams, weil zumindest irgendwer - Nintendo - Dreams ernst nimmt. Project Spark war bis zum Ende voll mit Mario, Yoshi und Link.
 
  • Like
Reactions: Screw

Yoshi

GUF Legende
Team
9 August 2016
3.351
283
83
Hagen
Das einzige was überhaupt aussieht als würde es sich ein bisschen wie Mario spielen ist Infinity...
 
19 November 2018
706
229
43
36
Boah, ist der Mario zwei Posts über mir unheimlich!

Ich habe mir Dreams gekauft weil ich an der Kampagne interessiert war. Dass sie nur einen halben Abend dauert, hat mich nicht geschreckt, schließlich ist Little Nightmares nicht länger und eines meiner Lieblingsspiele dieser Generation und war auch ähnlich teuer.

Es ist wirklich ein schönes Jump'n Run mit Point & Click-Einlagen. Style over Substance, aber wegen der kurzen Zeit und den schnellen Szenewechseln stört das nicht so. Es führt immer mal eine Neuerung ein, wenn man zu den einzelnen Spielfiguren zurückkehrt, ausgenommen die Adventure-Abschnitte, die bleiben im Ablauf, wie sie sind. Es bleibt dadurch einfach enorm kurzweilig und bekommt gar nicht die Gelegenheit, zu langweilen.

Man spielt also Art in einem Grafikadventure mit gelungene Musicaleinlagen und Humor, seine alten Kuscheltiere in einem typischen Jump'n Run und einen Roboter in einer Art "Rätsel"-Jump'n Run, Rätsel aber in Anführungszeichen. Der Bosskampf wechselt noch mal das Genre, wobei ich mir gewünscht hätte, dass man nach all der Mühe, den Drachen zu befreien, ihn erst in einem normalen Level gesteuert hätte. Alles verpackt in einer Geschichte über Ängste und Fantasie, perfekt für einen Spielebaukasten und ebenso perfekt für einen unterhaltsamen Spieleabend.

So, jetzt gibt es natürlich noch den Editor. Hm, solange mir die professionell hergestellten Spiele nicht ausgehen, fühle ich keinen Antrieb, die Kreationen in Dreams zu konsumieren, zumal Screw einen ja auf dem Laufenden hält. Ob ich ihn selbst mal probiere? Vielleicht. Ich bin sicher, wenn das in meinen Studentenjahren erschienen wäre, hätte ich viel Zeit damit verbracht. Inzwischen hat das Büro aber meine Kreativität ermordet.

Ich denke aber, mit Dreams kann man nichts falsch machen. Im schlimmsten Fall ist es ein kurzweiliges Jump'n Run für eine Nacht, im besten Fall ein kreativer Begleiter für lange Zeit.