Et voilà – gerade durchgespielt…

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.727
241
63
Hamburg
www.youtube.com
[quote quote=31410]Imo ist treasure tracker sogar das beste Single-player spiel im WiiU Portfolio
[/quote]
Das ist für mich klar Tropical Freeze und 3D World ist auf demselben Level wie Toad, aber ansonsten könntest du Recht haben.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.635
71
48
2.Star Ocean Integrity and Faithlessness
PS4

Ich habe den Eindruck, beim fünften Teil hatte man plötzlich nicht genug Entwicklungszeit und musste es schneller als geplant fertigstellen.

Das Kampfsystem mit Schere-Stein-Papier-Prinzip mag zwar vom Grundgedanken gut sein, die Ausführung ist es nicht. Starke Angriffe der Gegner z.B. lassen sich oft nicht durch schnelle Angriffe stoppen. Blocken hilft bei starken Angriffen nicht/ wird mit Gauge-Verlust bestraft. Ausweichen bei gedrücktem Block-Knopf ist deshalb auch suboptimal. Und die ganzen Effekte versperren teilweise die Sicht auf den Gegner.
Das System im Vorgänger fand ich deutlich spaßiger. Vielleicht spiele ich aber auch zu offensiv?
Zwei Schwertkämpfer mit größtenteils den gleichen Skills ist auch etwas schwach.
Das Skillsystem ist suboptimal. Man kann jeweils zwei Skills für Nahkampf und für entfernte Position einstellen. Einer zählt jeweils als schneller Angriff, der andere als starker Angriff. Bei einem Caster ständig Zauber aus dem Menü zu wählen, stört den Spielfluss, deshalb habe ich meist nur Fidel gesteuert.
Die ausrüstbaren Rollen finde ich vom Prinzip her gut. Sie beeinflussen auch das Verhalten der KI. Aber teilweise könnte man dann doch versucht sein, im Internet nachzuschauen, wie man effektiv an die besseren kommt.

Die Welt ist zu klein, man hat massenhaft Backtracking. Man reist nicht zu anderen Planeten, was mich nach dem 4. Teil verwundert hat.

QoL-Verbesserungen, wie z.B. Aufenthaltsorte der Gegner, oder mehr Übersicht im Questlog fehlen meiner Meinung nach auch. Für Private Actions muss man ständig neu ins Gebiet, bis man alle erhältlichen abschließen kann. Freundschaftswerte sind immernoch verborgen. Szenen sind nicht überspringbar.

Die Story fand ich auch nicht überzeugend.
Die Grafik ist in Ordnung, Bugs sind mir keine aufgefallen.

Ganz so schlimm, wie das klingen mag, finde ich es zwar nicht, aber meiner Meinung nach hätte es deutlich besser werden können. Ich bin enttäuscht worden.

Eigentlich bin ich fast schon geneigt, von dem Spiel abzuraten, aber wenn man gerade Zeit und Lust darauf hat, kann man sich schon sein eigenes Bild davon machen.
2/3
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.710
138
63
39
Neues Jahr, neues Glück:

1. Yo-Kai Watch :2ds:

Das Spiel hat mich schon lange interessiert, vor allem weil ich wissen wollte warum es in Japan so durch die Decke ging. Es spielt sich wahrscheinlich ähnlich wie Pokemon, da ich aber seit Ewigkeiten kein Pokemon mehr gespielt habe ist es nur eine Vermutung. Es macht auf jeden Fall Spaß und insbesondere das Kampfsystem, das mir anfangs nicht so recht gefallen hat, hat mir später sehr zugesagt. Ich denke ich werde im Postgame noch einiges machen, aber erst mal kommen andere Spiele dran.

8,5/10
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
303
15
18
This War of Mine (PS4)
Tolles Spiel. Die Mischung aus Strategie, moralischen Entscheidungen und Survival ist genau mein Ding. Hab mehrere Anläufe gebraucht. Vorher sind mir die Leute abgehauen oder haben sich aufgehängt... *hust* Nachdem ich es dann endlich bis zum Kriegsende geschafft habe, hab ich festgestellt, dass nur 3% der Spieler soweit gekommen sind. Eigentlich sehr schade.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.028
121
63
1. The Book of Unwritten Tales (PC)
Hab schon bessere Adventures gespielt. Man sucht viel zu sehr nach den nötigen Gegenständen und wenn man denn mal alle gefunden hat sind die Rätsellösungen meistens recht einfach. Das Ende war auch irgendwie so undramatisch, dass ich das Gefühl hatte, dass da noch mehr geplant war. Aber es hatte schon seine witzigen Momente und ist für ein Adventure auch recht umfangreich.

2016:
1. Fallout 4
2. Soma
3. Bloodborne The Old Hunters
4. Xenoblade Chronicles X
5. Bravely Second DEMO
6. Sherlock Holmes: Crimes and Punishment
7. Fallout 4: Automatron DLC
8. Year Walk
9. Heavy Rain
10. Bravely Second
11. Puzzle & Dragons SME
12. Fallout 4: Far Harbor
13. Wasteland 2
14. Mirrors Edge Catalyst
15. Beyond: Two Souls
16. Fire Emblem Fates: Vermächtnis
17. Tokyo Mirage Sessions #FE
18. Doom
19. Golden Sun
20. Star Ocean 5
21. Fallout 4 Vault-Tec Workshop DLC
22. Monster Hunter Generations
23. Fallout 4 Nuka World DLC
24. Paper Mario Color Splash
25. My Nintendo Picross TloZ
26. Rise of The Tomb Raider
27. Retro City Rampage
28.Castlevania
29.Phoenix Wright: Ace Attorney - Spirit of Justice
30.FAST Racing NEO

2015:
1. Fantasy Life
2. Shin Megami Tensei IV
3. Dragon Age Inquistion
4. Monster Hunter 4
5. Final Fantasy Type-0 HD
6. Bloodborne
7. Resident Evil Revelations 2
8. The Vanishing of Ethan Carter
9. Splatoon
10.Baphomets Fluch 4 (PC)
11.Baphomets Fluch 5 (PS4)
12.Citizens of Earth (WiiU)
13.Dark Souls 2 (PS4)
14.Life is Strange (PS4)
15.Kirby und der Regenbogen-Pinsel (WiiU)
16.Super Mario Maker (WiiU)
17.Project Zero 5
18.Shantae and the Pirate's Curse
19.Until Dawn
 
Zuletzt editiert:

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.635
71
48
3.Dishonored Definitive Edition
PS4

Man hat schön viele Möglichkeiten in den Levels, voran zu kommen. Die Story ist in Ordnung.
Technisch überzeugt es weniger, auch für die letzte Generation sieht es teils nicht gut aus. Auch die Ladezeiten könnten kürzer ausfallen.
Bei der wichtigen Teleportfähigkeit hatte ich teils Probleme, den erstrebten Landepunkt zu treffen. Das hätte man vielleicht noch etwas besser lösen können.
Die beiden Story-DLC haben mir auch gefallen, auch wenn teils Level aus dem Hauptspiel entliehen wurden.
Den Herausforderungsmodus habe ich ausgelassen.

Ich lasse mich doch dazu hinreißen, eine Empfehlung auszusprechen.
3/3

2017:
1. The Last Guardian (/3)
2. Star Ocean Integrity and Faithlessness (2/3)
 

tomatenstaude

Mitglied
26 August 2016
346
0
16
Metal Gear Solid V

Wow, SO geht Sandbox. Die offene Welt wird hier tatsächlich einmal zur natürlichen Erweiterung des Genres benutzt, statt sinnlosem Abklappern von Icons. Allein, dass man feindliche Basen aus 360° infiltrieren kann ist ein enormer Mehrwert. Nicht nur spielerisch, sondern ebenso atmosphärisch. Dass nicht jeder cm spielerischen Inhalt hat ist zudem für die Map irrelevant. Es ist ein Stealth Spiel, kein Erforschungsabenteuer. Zu Beginn einer Mission wird der Spielraum klar beschränkt sowie das Ziel definiert, das man je nach Lust angehen kann wie man will. Entweder ich krieche irgendwo beim Hintereingang rein, oder seitlich über die Klippen. Vielleicht crashe ich einfach nur mit einem Fahrzeug durchs Haupttor und baller' mich durch. Oder lasse das Fahrzeug vorm Eingang stehen, hefte mein neu entwickeltes C4 dran und lenke die Aufmerksamkeit der Wachen auf die Explosion. Vielleicht noch auf einem Hügel nach dem Stromkasten suchen und wegen fehlenden Alternativen plump mit dem Raketenwerfer zerstören :ugly: Vielleicht habe ich einmal keinen Bock auf Betäubung, weil ich über Fernglas das zu eliminierende Ziel einfach zu anbietend für ein Scharfschützengewehr über die offene Pampa fahren sehe. Dann noch Zigarre an und zum Heli zurückreiten, der mir The Final Countdown abspielt. Verdammt, war das alles geil. Und zudem wunderschön zu steuern.

Das was Kojima Fans abgefuckt hat, war der größte Pluspunkt des Spiels. Eigene Geschichten über offenes Gamedesign schreiben statt nervige Cutscenes. Nicht zuletzt durch die hammer Präsentation gibt das alles eine richtig geile "Action Hero im Kalten Krieg" Atmo. Bei der Grafik in Afghanistan war ich kurz unsicher ob nach der Introsequenz noch der Wechsel ins ingame kommt, aber dann war das bereits real time. Aber auch die Soundeffekte finde ich alle extrem zufriedenstellend. Nervig war letztendlich nur was in dem Genre immer nervt. Sneaken beim ersten mal ist toll. Aber nach einem Game Over nochmal drei Minuten im Gras liegen ist weniger spannend. Überhaupt waren die Checkpoints teilweise nervig verteilt. Teilweise darf man im schlimmsten Fall bis zu 30 Minuten wiederholen, andere male speichert das Spiel jede halbe Minute. Mit einem fairen Speichersystem wäre das Spiel sicher kürzer gewesen als seine 40 Stunden. Aber obwohl ich eigentlich für kürzere Titel wäre, habe ich am Ende immernoch Lust auf mehr gehabt. Einfach ein tolles Spiel und ich bin der erste der andernfalls bei Kojima die Augen rollt.

9/10

Parasite Eve (PS1)

Apropos kurz halten, kriegt jedes RPG unter 20 Stunden schonmal einen Pluspunkt von mir. Gerade wenn es sich trotzdem rund anfühlt. Ich war nicht ganz überrascht, als in den Credits der Director von Chrono Trigger über den Bildschirm lief. Beim Spiele musste ich bereits oft an den Titel denken. Das Kampfsystem ist quasi eine Mischung aus Letzterem und leichter Bullet Hell. Ziemlich spaßig und abwechslungsreich nach einem noch etwas simplen Anfang. Das Horror Setting ist zudem erfrischend. Vielleicht nicht gruselig, aber obendrauf gibt's ja noch die coole Buddy-Cop Geschichte. Und oha, das alte Square konnte Frauen und Minderheiten noch unpeinlich darstellen. Dafür war die Story an sich nicht der Oberburner und die vorgerenderte Optik ist nicht unbedingt on par mit ähnlichen Titeln der Zeit. Dennoch, sehr spaßiger Titel. Ich wollte den ersten (US-only) Teil schon immer probieren, aber hatte ewig gewartet einen US PSN Account zu machen.

8,5/10

2017:
Metal Gear Solid V (PS4) - 9/10
Super Mario Bros. 3 (NES) - 9/10
Parasite Eve (PS1) - 8,5/10
Megaman 2 - 8/10

2016
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.710
138
63
39
2. Quantum Break :eek:ne:

Gutes Spiel mit interessanter Geschichte, auch wenn es durch die Zeitfähigkeiten teilweise etwas zu leicht wurde, was dem Spielspaß aber nicht negativ angelastet werden kann. Ich wurde gut unterhalten, das Gameplay war auch in Ordnung bis auf ein paar haklige Sprungpassagen.

8/10

3. Forza Horizon 3 :eek:ne:

Wie kann man den Verkauf der One am besten abschließen? In den man das beste Rennspiel seit Burnout durchspielt. Wobei durchspielen schwer zu sagen ist, es gab noch haufenweise zu tun, aber die Credits liefen nach dem letzten Schaurennen. Das Spiel macht alles richtig: Umwerfende Grafik, es ist ein Umfangmonster, die Strecken sind abwechslungsreich. Eigentlich mag ich keine Rennspiele, aber das hier hat es mir echt angetan.

10/10
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
303
15
18
Resident Evil Zero
Nach langer Pause doch noch durchgespielt. Eigentlich war es besser als ich es in Erinnerung hatte. Aber dieses ewige Items umlagern und der Spannungsabfall am Schluss lassen einen faden Beigeschmack. Es war damals wirklich an der Zeit, was Neues auszuprobieren, sonst wäre die Marke wohl tot.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.635
71
48
4. Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske
PS4

Durchgespielt mit Emily, möglichst schleichend ohne zu töten.
Würde sonst gerade nichts auf dem Stapel liegen, wäre ein Corvo-Chaos-Run an der Reihe, aber der wird noch warten müssen.

Es gibt im Grunde nicht viel zu sagen. Es ist ein würdiger Nachfolger mit Verbesserungen in Details.
Und meiner Meinung nach sollte man die Story auch verstehen, wenn man den Story-DLC des Vorgängers nicht gespielt hat.

3/3

2017:
1. The Last Guardian (3/3)
2. Star Ocean Integrity and Faithlessness (2/3)
3. Dishonored Definitive Edition (3/3)
 

tomatenstaude

Mitglied
26 August 2016
346
0
16
Super Mario Bros. 3

Zum ersten mal durchgespielt, da ich die Konsole abdrehen konnte. Die häppchengroßen Level halten dank ständig neuen Ideen und immernoch fast perfekter Steuerung konstant bei Laune. Zudem auch die ständigen Geheimnisse und Spielereien, die sich auf fast jedem Fleck finden lassen. Nicht zuletzt dadurch, dass gefundene 1-Ups tatsächlich noch halbwegs Sinn haben. 9/10

Megaman 2

Das erste mal Megaman und ich habe das bekommen, was ich großteils schon erwartet habe. Sprich, sehr solides Actionplatforming mit sehr guter Präsentation und Replay Value. Ich war nur überrascht, wie relativ einfach das Spiel doch ist. Wenn überhaupt sind kleine Balancing-Probleme das einzig auffällige Problem. Wenn man durch die meisten Stages angenehm durchkommt und plötzlich der Fortschritt wegen billigem Trial & Error die Bremse zieht. Lässt sich aber insgesamt leicht verkraften. 8/10
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.710
138
63
39
4. Fire Emblem Awakening :2ds:

Tolles Spiel, die Geschichte war okay, das einzig nervige waren die Feinde, die dauernd überall gespawnt sind, das hat mich etliche Male zurück geworfen. Aber ansonsten hat es echt Spaß gemacht, auch wenn ich Shining Force immer noch lieber mag.

9/10
 

MrPrince

Newbie
Team
8 August 2016
98
8
8
[quote quote=33421]2. Quantum Break <img src="https://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/" alt="eek" class="wpdiscuz-smile" style="height:17px">ne:

Gutes Spiel mit interessanter Geschichte, auch wenn es durch die Zeitfähigkeiten teilweise etwas zu leicht wurde, was dem Spielspaß aber nicht negativ angelastet werden kann. Ich wurde gut unterhalten, das Gameplay war auch in Ordnung bis auf ein paar haklige Sprungpassagen.

8/10

3. Forza Horizon 3 <img src="https://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/" alt="eek" class="wpdiscuz-smile" style="height:17px">ne:

Wie kann man den Verkauf der One am besten abschließen? In den man das beste Rennspiel seit Burnout durchspielt. Wobei durchspielen schwer zu sagen ist, es gab noch haufenweise zu tun, aber die Credits liefen nach dem letzten Schaurennen. Das Spiel macht alles richtig: Umwerfende Grafik, es ist ein Umfangmonster, die Strecken sind abwechslungsreich. Eigentlich mag ich keine Rennspiele, aber das hier hat es mir echt angetan.

10/10

[/quote]

Quantum Break ist selbst auf schwer imo noch zu leicht für weite Strecken. Aber gut zu sehen, dass es dir gefallen hat. Hast du auch fleißig die Dokumente usw. gelesen? Die machen die Story auch nochmal um einiges interessanter. Und dann dieses fiktive Script mit dem Zeitmesser xD

Und bei FH3 kann ich dir auch nur zustimmen ;)

 

valet

Mitglied
8 August 2016
1.459
6
38
The Leged of Zelda: Majora´s Mask 3D

Eben zum ersten Mal selbst durchgespielt von Anfang bis Ende. Hab zum 3DS-Release bis einschließlich Wassertempel gespielt aber dann stehen gelassen. Gestern und heute Ikana-Canyon und Felsenturm erledigt, soeben Majora besiegt. Als normaler Link, mit 8 Herzcontainern und einer Fee. :D

Damit hab ich endlich alle 3D-Zeldas eigenständig beendet, fühlt sich gut an! War aber auch überfällig. Das Zeitlimit suckt dennoch, da ändern Kronosballade und Tagebuchfunktionen auch nichts dran. Bitte nie wieder sowas, Nintendo, ich möchte in Ruhe erkunden.

Aber die Atmo ist natürlich ungeschlagen. Mit der Grund warum ich nie nachvollziehen kann, wenn Leute meinen, Zelda wäre kein Spiel, bei dem Story wichtig ist. Ich finde sie enorm wichtig und sie wird auch, im Fall von OoT und MM, enorm gut präsentiert. Das ist das Entscheidende. Mir taugen all die Hollywood-nahen modernen Spiele nichts, die ach so tolle Storys erzählen. Zelda erzählt eine einfache, aber emotional tiefgängige Geschichte, und das auf anspruchsvolle, erhabene Weise. Hoffentlich kann BotW daran anknüpfen :>
 

darkikarus

Mitglied
28 August 2016
276
0
0
Leider haben sie die Bosskämpfe in der Neuauflage teilweise verhunzt, insbesondere Twinmold... Ansonsten würde ich das Spiel bedenkenlos empfehlen!
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.635
71
48
5.Metal Gear Solid: Ground Zeroes
Als Teil der Complete Edition. Führe es trotzdem extra auf.
Meiner Meinung nach ist es den anfänglichen Preis nicht wert.
Bei der Stelle mit der Bombe hätte ich fast lachen müssen, wenn ich nicht so empfindlich wäre. So absurd fand ich das.
Lang war es nicht gerade. Man kann sich die Spielzeit natürlich strecken mit verschiedenen Herangehensweisen und den Trials.
Die Extramissionen lasse ich wohl aus.

Weil ich es als Teil der Complete Edition habe, rechne ich den ursprünglichen Preis nicht an. Als Prolog für Phantom Pain kann man es schon spielen.
(2/3)

2017:
1. The Last Guardian (3/3)
2. Star Ocean Integrity and Faithlessness (2/3)
3. Dishonored Definitive Edition (3/3)
4. Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske (3/3)
 

GamepadRanger

Mitglied
25 August 2016
412
84
28
31
NRW
Dragon Quest Builders
Definitiv mein Überraschungs-Hit 2016!
Ich habe mir nach Weihnachten die Demo geladen und war davon so angefixt, dass ich sofort nach dem Durchspielen der Demo das Spiel kaufen musste. Durch die Rabattaktion nach Weihnachten und ein Guthabenkarte, ich die gerade bekommen hatte, hat mich das Spiel effektiv nur 14 Euro gekostet, wäre aber deutlich mehr wert gewesen!

Für mehr als zwei Wochen habe ich es jeden Tag gespielt und dafür sogar Pokémon Sonne beiseite gelegt.
Der Storymodus war ein sehr schöner Einstieg und durch die Queststruktur auch eine angenehme Abwechslung zum völlig offenen Sandkasten in Minecraft. Ich hatte durchweg das Gefühl, kleine Erfolgserlebnisse serviert zu bekommen, die mich motiviert haben, weiter zu spielen. Jetzt habe ich alle Kapitel durch und alle versteckten Bedingungen erfüllt - bis auf die Tages-Ziele, die werde ich irgendwann mal gesondert angehen. Erst danach habe ich mich dem freien Modus Terra Incognita gewidmet (ich wollte erst möglichst viele Rezepte frei schalten) und dort dann auch nochmal einige Abende verbracht.
Jetzt ist so langsam die Luft raus, ich bin mir aber sicher, dass ich das Spiel nach einer kleinen Pause wieder starten werde, um meine kleine Stadt weiter auszubauen.
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.710
138
63
39
5. Day of the Tentacle :ps4:

Bleibt mein liebstes Spiel von Lucasfilm Games, tolle Rätsel, wunderschöne Grafik und schöner Humor. Hab es gestern von Anfang bis Ende durchgespielt und mir die Platin ergattert.
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
754
84
28
Ich weiß nicht, ob ich das jetzt mit Bewunderung, Neid oder Unverständnis fragen soll.....wahrscheinlich von allem ein bisschen etwas aber Ripchip: Wie sieht eigentlich ein regulärer Tagesablauf bei dir aus? Bitte jede Aktivität in Stunden gliedern! Ich bin gespannt. :ugly: