Et voilà – gerade durchgespielt…

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.700
87
48
Berlin
Welche Dungeons würdest du denn zu den Besseren der Reihe zählen bzw. in welchem Teil sind diese zu finden?

In MM wurde die niedrige Anzahl an Dungeons imo mit der starken Qualität dieser mehr als ausgeglichen und es hat ein paar der besten der gesamten Reihe geliefert. Imo können in der Richtung nur OoT, SS, LA und ALttP Konkurrenz bieten.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.636
71
48
Ohne eins-zu-eins zu Vergleichen, würde ich SS in der Spitze sehen(3D-Teile für sich genommen. Die 2D-Teile sind ja schon recht anders. Ich bevorzuge die 3D-Teile.). TP steht für mich auch eher oben(Twilight Temple oder so fand ich z.B. aber auch eher nicht so gut).
Bei OoT trüben für mich Wald- und Wasser-Tempel etwas Eindruck, insgesamt sind die Dungeons aber schon gut.

Bei MM fand ich die Dungeons irgendwie kaum unterhaltsam. Und vor dem Hintergrund des Zeitlimits wurden auch Wiederholungen (und sei es auch selbstverschuldet) und die Feensuche ärgerlicher, als sie es wohl ohne gewesen wären.
Die Erwartungshaltung, die Qualität der einzelnen Dungeons wäre besonders hoch, hat sicher auch nicht geholfen.



 

Shogoki

Mitglied
25 August 2016
501
19
18
Der Waldtempel ist, neben dem Geistertempel, mein Lieblingstempel in OoT!

@Biber
Auch wenns vielleicht überraschend kommt: Mich würde deine Meinung zu Mega Man 4-6 interessieren!
Du hattest ja angekündigt, diese dir weitgehend unbekannten Teile anzugehen, aber leider ist es dazu ja bislang nicht gekommen. Wirst du die noch angehen oder ist die Motivation verflogen?

Deinen Wertungen zu 1-3 würde ich weitgehend zustimmen. Vielleicht Teil 1 - trotz aller Vorbildfunktion und seines Kultstatus' - noch etwas niedriger bewerten. Und Teil 2+3 beide gleich und sogar mit einer 9 bewerten.
Teil 2 hat die besseren Stages, Teil 3 den besseren Mega Man, da er Leitern schneller erklettern kann, was dem Spielfluss gut tut, ansatzlos auf dem Boden sliden kann, was ihn agiler und dynamischer werden lässt und - die wichtigste Verbesserung - er kann direkt stehen bleiben! Dieses kurze Schlittern nach dem stehenbleiben in MM2, was so wirkt, als hätte er Schmierseife unter den Fusssohlen, hat arg genervt und war eine tödliche Gefahr. Und Rush mag ich auch.
Die Stages sprechen aber mehr für MM2, weswegen ich beide auf eine Stufe stellen würde. Dass MM2+3 die beiden besten MMs sind, ist ja sowieso fast unbestritten und trotzdem würden mich weitere Meinungen von dir interessieren.
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.735
243
63
Hamburg
www.youtube.com
Bin am Anfang von Teil 4 hängen geblieben, was ich schade fand, weil es gerade da neu für mich wurde. War wohl doch zu übersättigt von 1-3. Ich räume aber gerade ein bisschen Angeknabbertes auf dem 3DS auf, erst Gunman Clive und jetzt gerade Mario & Luigi Dream Team Bros. Dann gehe ich wohl zumindest Teil 4 nochmal an. Mein erster Eindruck war übrigens überraschend gut.

Und ja, bei Teil 3 war ich von den Stages enttäuscht, nachdem Teil 2 da so großartig war und vor allem eine enorme Steigerung gegenüber 1. Und ich glaube, dass die Stages für mich das wichtigste sind. Ich bin ja so ein Leveldesignfetischist. Dementsprechend deckt sich das mit deiner Einschätzung. In meiner Erinnerung war übrigens Teil 3 der deutlich beste Teil. Da fühlte sich das dann aber nach Stagnation bzw. Rückschritt an. Nur die coolen Mashupstages haben mich dann wieder versöhnt.

Also - ich freue mich, dass das auf Interesse stößt und es motiviert mich, es doch noch einmal anzugehen. Dann fange ich aber nochmal von vorne an, ich glaube, ich hatte nur eine Stage abgeschlossen.

Und volle Zustimmung zum saugeilen OoT-Waldtempel. Besser als Feuer, Wasser und Schatten war er in jedem Fall.
 

Shogoki

Mitglied
25 August 2016
501
19
18
Ich freue mich, dass mein Interesse auf Gegenliebe stößt :)

In meiner Erinnerung war MM3 auch der beste. Hängt wohl damit zusammen, dass man in jüngeren Jahren noch nicht so die Erfahrung mit Leveldesigns hatte, da hatte man entweder Spaß oder nicht, aber nur selten den Blick für die Feinheiten. Ich denke auch, dass MM3 etwas verliert, wenn man es direkt nach 2 spielt. Es lagen tatsächlich 2 Jahre zwischen dem Erscheinen von 2 und 3! Wenn man die Teile damals topaktuell gespielt hat, wäre MM3 ja wie das Wasser für einen Verdursteten gewesen.

Ich habe auch mal Aussagen gelesen, dass MM2 nicht passieren sollte - aber das Team hat sich, wie Japaner nunmal so sind, sich trotzdem entschieden, die Arbeiten dafür aufzunehmen. Als unbezahlte Überstunden! In Japan arbeitet man ja nicht fürs Gehalt, sondern für den Erfolg seines Arbeitgebers und für den Zusammenhalt bleibt man da, wenn die Kollegen länger bleiben und zusätzliche Arbeit verrichten.
Und ich finde, dass man bei MM2 dieses Herzblut erkennt - da steckt wahre Leidenschaft und Spaß an der Freude drin, während Teil 1 die noch nicht voll gelungene Auftragsarbeit war.
Aber ich muss diese Aussagen mal raussuchen... es kann aber auch sein, dass die Aussage in diesem Interview stand: http://shmuplations.com/megaman/
Wobei es da, nach kurzem Überfliegen, eher so klingt, als ob MM2 nie zur Debatte stand.
 

Anonym

Newbie
19 November 2018
0
0
0
Für mich ist Teil 2 der beste der Reihe, wobei MM9 da eigentlich mit zusammen an der Spitze steht.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.038
126
63
19. Horizon: Zero Dawn
Ist ein gutes Open-World Action-Adventure! Zu einer besseren Wertung hat es mir dann doch ein paar Schwächen zu viel. Das Kampfsystem mit den verschieden Trefferzonen und der Möglichkeit starke Waffen von den Gegner zu bekommen gefällt mir sehr gut. Allerdings wäre es mit einer besseren Übersicht und Kontrolle noch besser. Wenn man gegen Vögel kämpft hat man ab und an direkt Gras auf dem Bildschirm und kann gar nicht mehr vernünftig zielen und mit der Ausweichrolle bleibt man manchmal an Umgebungsgrafik hängen, die man in dem Moment gar nicht sieht. Eine übersichtlichere Kameraperspektive würde da also durchaus Abhilfe schaffen.
Das Szenario ist unverbraucht und sehr interessant. Aus der Story hätte man etwas mehr herausholen können. Auch wenn man schlußendlich die Welt rettet, scheint es Aloy die meiste Zeit egal zu sein und sie will eigentlich nur etwas über ihre eigene Herkunft erfahren.
Auch das Level- und Herstellungssystem gefällt mir recht gut, es könnte nur etwas besser ausbalanciert sein. Das gute an dem Levelsystem und der Herstellung ist, dass man dadurch nicht übermächtig wird, es einem das Leben aber dennoch leichter macht. Schade ist halt nur, dass die letzten Fähikeiten die man freischaltet imo unbrauchbar sind man schon ca. nach der Hälfte des Spiels die besten Rüstungen und Waffen hat und dann keine Verbesserungen mehr kommen.
Auf einen Nachfolger, der vor allen Dingen die Kämpfe übersichtlicher gestaltet, würde ich mich freuen.

<strong>2017:</strong>
1. <a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/10/#post-31911" rel="nofollow">The Book of Unwritten Tales</a>
2. <a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/11/#post-35448" rel="nofollow">Let it Die</a>
3. <a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/11/#post-35448" rel="nofollow">Salt and Sactuary</a>
4.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/11/#post-36358" rel="nofollow">A King’s Tale Final Fantasy XV</a>
5.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/12/#post-37200" rel="nofollow">Resident Evil 7</a>
6.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/13/#post-38183" rel="nofollow">SteamWorld Heist</a>
7.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/13/#post-38886" rel="nofollow">Bayonetta</a>
8.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/13/#post-39187" rel="nofollow">Bayonetta 2</a>
9.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/15/#post-43986" rel="nofollow">The Legend of Zelda: Breath of the Wild</a>
10.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/15/#post-44076" rel="nofollow">World of Final Fantasy</a>
11.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/15/#post-44839" rel="nofollow">Final Fantasy 15</a>
12.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/16/#post-46256" rel="nofollow">Wonder Boy: The Dragon's Trap</a>
13.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/16/#post-47208" rel="nofollow">Nioh</a>
14.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-49534" rel="nofollow">The Book of Unwritten Tales 2</a>
15.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-49534" rel="nofollow">Shin Megami Tensei IV: Apocalypse</a>
16.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-50048" rel="nofollow">Zero Time Dilemma</a>
17.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-53285" rel="nofollow">Mass Effect: Andromeda</a>
18.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/18/#post-53935" rel="nofollow">Fire Emblem Fates: Herrschaft</a>

<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/10/#post-31911" rel="nofollow">2016 &amp; 2015</a>
 

tomatenstaude

Mitglied
26 August 2016
346
0
16
Shin Megami Tensei: Strange Journey

Ich habe lange überlegt, ob ich das Spiel importieren soll bevor es zu selten wird - und die Anschaffung hat sich definitiv gelohnt. Es ist der vielleicht erwachsenste Teil der SMT Reihe, den ich bis jetzt gespielt habe. Nicht zuletzt durch die nüchterne Präsentation der scifi-lastigen Story, die aber keinesfalls den eigenständigen SMT-Touch verliert - (leider wird das im 3DS Remake direkt mit peinlich überdrehten Persona-Designs zunichte gemacht). Zudem ist das Dungeon-Crawler Gameplay durchgehend fordernd und sorgt für ein waschechtes Hardcore-RPG Erlebnis mit dichter Atmosphäre. Wie immer ist das Micromanagement in der Teamzusammenstellung aus verschiedenen Monstern super motivierend und das Kampfsystem hat einige willkommene Eigenheiten im Gegensatz zu anderen Teilen. Durch das Setting einer "Space-Crew" die sich in einer fremden Dimension gefangen sieht erhält das gesamte Gameplay auch einen gewissen Survival-Touch.

Einzig nervig ist manchmal, dass an (immerhin wenigen) Stellen das Fortschreiten kryptisch im Stile eines Zelda 1 sein kann. Außerdem sollte das Spiel wie jeder SMT Titel ein Drittel kürzer sein. Im Fall von Strange Journey gibt es obendrauf den lächerlichsten Endboss aller Zeiten. Zum Glück kann man aus dem Internet spezielle Dämonen downloaden - mit denen muss man nur ein paar Stunden grinden und nicht 10+ Stunden (inkl. Lösung) um am Ende irgendwie eine Chance zu haben

Shin Megami Tensei 4: Apocalypse

Und nun zum kompletten Gegenteil. Statt einem beklemmenden Hardcore RPG findet sich in diesem Titel ein fröhliches, tutoriallastiges Monster-Jagen mit furchtbaren Kitschcharakteren. Statt dem Gefühl von Isolation gibt es ständig langwierige, total abgedroschene Dialoge einer total plumpen Klischee-Party. Das Spiel fordert den Spieler nicht und macht nur irgendwie Spaß, weil das Monster-Management Gameplay und Kampfsystem selbst komplett abgemildert noch halbwegs passabel sind.


2017:
Metal Gear Solid V (PS4) – 9/10
Super Mario Bros. 3 (NES) – 9/10
Yakuza 0 – 9/10
Fire Emblem Echoes (3DS) – 8,5/10
Crash Bandicoot 2: Wrath of Cortex HD (PS4) - 8,5/10
The Legend of Zelda: Breath of the Wild 8,5/10
Resident Evil 7 – 8,5/10
Megaman 2 – 8,5/10
Parasite Eve (PS1) – 8,5/10
Shin Megami Tensei: Strange Journey - 8,5/10
Shovelknight: Specter of Torment – 8,5/10
The Legend of Zelda II: Adventure of Link - 8,5/10
Nioh - 8/10
Crash Bandicoot HD (PS4) - 8/10
Nier: Automata 8/10
Bubble Bobble (NES) 7,5/10
Crash Bandicoot 3: Warped HD (PS4) - 7/10
Shin Megami Tensei 4: Apocalypse - 5,5/10
<a target="_blank" href="http://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/9/#post-29937" rel="nofollow">2016</a>
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
756
84
28
What remains of Edith Finch

Wow, das war mal ne Überraschung....und ein Kontrast zu Persona 5. Dieses "Spiel" war in zwei Stunden durch und genau so hat ein Spiel auch mit meiner Zeit umzugehen. Wie kreativ diese Geschichten in diesem Walking Simulator erzählt werden, rührt einem das Herz. Biber, Sun und all die anderen die mit guten Geschichten was anfangen können....holt es euch und legt statt nem Film für 2 Stunden das hier rein und dann schreibt eure Meinung. Ich bin gespannt und für mich war das hier ein echtes Erlebnis. Vielen Dank dafür Giant Sparrow!

9 von 10
 

tomatenstaude

Mitglied
26 August 2016
346
0
16
Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Also erstmal muss man feststellen, dass die Spiele alle fantastisch aussehen. Nicht nur die reine grafische Stärke ist angenehm anzusehen, sondern die komplette Art Direction. Das geht hin bis zur Gestaltung der Menüs und dem UI. Die Steuerung der ersten beide Teile wurde passabel an Analog angepasst, im Notfall kann man immer noch auf D-Pad umsteigen. Wirklich nervig waren die Ladezeiten und das unüberspringbare Intro.

Crash Bandicoot

Wenn die Reihe eine wortwörtliche 3D Umsetzung von 2D Jump'n'Runs ist, dann ist Crash jedenfalls quasi ein NES Platformer. Etwas ungeschliffen, aber der hohe Schwierigkeitsgrad des Spiels ist überaus erfrischend sowie motivierend. Allen voran, weil es sehr wenig Trial &amp; Error hat und trotz Willkür im Schwierigkeitsanstieg niemals unfair ist. Irgendetwas spricht mich ebenso am schlichten Setting des ersten Teils besonders an, gerade durch die Neuaufbereitung (wenn es auch offensichtlich bei Donkey Kong Country klaut). An wenigen Stellen gibt es Probleme Sprünge in die Tiefe gut abzuschätzen, aber das nimmt niemals Überhand. Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht auf 100% abgezielt habe - dann hätte das Spiel durchaus zum harten Frust werden können.

8/10

Crash Bandicoot 2

Im Grunde wurden fast alle Makel des Erstlings entfernt. Es ist zudem deutlich schneller im Leveldesign, balancierter und insgesamt locker der beste Titel der Reihe (nach Team Racing). Ein paar Geheimnisse sind zu kryptisch versteckt und über die ganze Trilogie ist die Hit-Detection fraglich umgesetzt. Vom Gefühl her ist Letztere im Remake sogar etwas willkürlicher als in den Originalen. Dafür konzentriert es sich insgesamt aber einfach auf die richtigen Dinge. Es ist noch knackig genug, aber polierter und verfällt nicht zu stark in Gimmicks. Mit dem Slide wurde das Moveset außerdem genau richtig erweitert.

8,5/10

Crash Bandicoot 3

Das eigentliche Platforming ist noch immer gut (wenn auch etwas zu einfach), die Steuerung erstmals vollkommen auf Analog ausgelegt, aber die viel zu häufigen Gimmick-Level werden auch durch die neue Optik nicht besser. Vor allem die Motorrad-Stages sind so schlimm wie früher. Ohne die wäre der Teil zwar vielleicht zu sehr "more of the same" gewesen, aber es zehrt dennoch oft an der Motivation weiterzuspielen, wenn von den nächsten 5 Stages nur 2 wirkliches Platforming haben. Auch wenn einige Vehikel-Level durchaus nett sind.

7/10
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.735
243
63
Hamburg
www.youtube.com
[quote quote=59122]&lt;strong class="d4pbbc-bold"&gt;What remains of Edith Finch</strong>
Wow, das war mal ne Überraschung….und ein Kontrast zu Persona 5. Dieses „Spiel“ war in zwei Stunden durch und genau so hat ein Spiel auch mit meiner Zeit umzugehen. Wie kreativ diese Geschichten in diesem Walking Simulator erzählt werden, rührt einem das Herz. Biber, Sun und all die anderen die mit guten Geschichten was anfangen können….holt es euch und legt statt nem Film für 2 Stunden das hier rein und dann schreibt eure Meinung. Ich bin gespannt und für mich war das hier ein echtes Erlebnis. Vielen Dank dafür Giant Sparrow!
9 von 10
[/quote]
Ugh, das hatte ich beim Steam Sale die ganze Zeit auf der Wunschliste, aber am Ende war es eines der Spiele, die es doch nicht in den Warenkorb geschafft haben. Schade :) Danke trotzdem, ich behalte das auf dem Schirm.
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
756
84
28
Ist auch gerad im PSN Sale für 15 statt 20 EUR aber wird für PC wohl günstiger im nächsten Sale sein denke ich.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.929
177
63
Hagen
[quote quote=53944]Jetzt nach Herrschaft geht es, weil man eben so schnell durch ist, weil es fast nur Storymissionen gibt und eben weil die Missionen auch abwechslungsreicher sind.[/quote]

Interessant, ich habe für Conquest mehr als doppelt so lange gebraucht wie für die anderen beiden zusammen. Allerdings habe ich auch in den beiden anderen keine Trainingsmissionen gemacht und da die beiden Spiele viel einfacher sind als Conquest(selbst ohne Training) auch nur wenige Missionen (ausschließlich in Revelation, das am Anfang etwas schwerer ist als Birthright) mehrfach versuchen müssen, wohingegen ich in Conquest manche Missionen ziemlich oft machen musste.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.038
126
63
Ich spiele ja ohne Permadeath, daher brauchte ich auch keine Mission wiederholen. Einmal war es aber knapp, da war ich zu leichtsinnig und hatte am Ende der Mission nur noch 2-3 Einheiten. ^^

20. Super Bomberman R
Habe den Storymodus mit Darkie zusammen durchgespielt. Ich hätte mir etwas mehr Umfang und Abwechslung beim Storymodus gewünscht. Ich hatte da Dynablaster vom Gameboy noch in guter Erinnerung. Hinzu kommt dann auch die nicht so optimale Steuerung und bei Bossen ist durch die Perspektive schwer zu erkennen wo man die Bomben hinlegen muss um zu treffen. Also da hätte ich mir mehr gewünscht.

<strong>2017:</strong>
1. <a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/10/#post-31911" rel="nofollow">The Book of Unwritten Tales</a>
2. <a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/11/#post-35448" rel="nofollow">Let it Die</a>
3. <a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/11/#post-35448" rel="nofollow">Salt and Sactuary</a>
4.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/11/#post-36358" rel="nofollow">A King’s Tale Final Fantasy XV</a>
5.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/12/#post-37200" rel="nofollow">Resident Evil 7</a>
6.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/13/#post-38183" rel="nofollow">SteamWorld Heist</a>
7.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/13/#post-38886" rel="nofollow">Bayonetta</a>
8.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/13/#post-39187" rel="nofollow">Bayonetta 2</a>
9.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/15/#post-43986" rel="nofollow">The Legend of Zelda: Breath of the Wild</a>
10.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/15/#post-44076" rel="nofollow">World of Final Fantasy</a>
11.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/15/#post-44839" rel="nofollow">Final Fantasy 15</a>
12.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/16/#post-46256" rel="nofollow">Wonder Boy: The Dragon's Trap</a>
13.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/16/#post-47208" rel="nofollow">Nioh</a>
14.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-49534" rel="nofollow">The Book of Unwritten Tales 2</a>
15.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-49534" rel="nofollow">Shin Megami Tensei IV: Apocalypse</a>
16.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-50048" rel="nofollow">Zero Time Dilemma</a>
17.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-53285" rel="nofollow">Mass Effect: Andromeda</a>
18.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/18/#post-53935" rel="nofollow">Fire Emblem Fates: Herrschaft</a>
19.<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/19/#post-58754" rel="nofollow">Horizon: Zero Dawn</a>

<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/10/#post-31911" rel="nofollow">2016 &amp; 2015</a>
 

Anonym

Newbie
19 November 2018
0
0
0
Earthlock Festival of Magic PS4

Das Spiel hat sich unmittelbar am Ende ein bisschen ein Bein gestellt. Der Endgegner ist der einzige Boss, vor dem nicht unmittelbar ein Speicherpunkt platziert wurde. Ich brauchte ein paar Versuche und der Weg zu ihm hat ohne Ende genervt. Man
watet durch knietiefes Wasser und bewegt sich einfach sehr langsam, und die Standardgegner auf dem Weg können sich bei der richtigen Zusammensetzung mit Schutzzaubern hochpushen
, so dass man manchmal auch dafür total lange braucht. Ätzend!

Ansonsten bleibt das Vorfazit: Ein hübsches Rollenspiel, das in Sachen Design und Spielablauf sehr an die kuscheligen JRPGs der 32-Bit-Zeit aus der zweiten Reihe erinnert, die Guardian Crusades und co, nur mit ein paar Komfortvorteilen wie keine Zufallskämpfe.
Der Spielablauf ist altbacken, die Kämpfe meistens flott, die Charaktere sympathisch designt, das Weltendesign bediente sich auch der Fantasy mit Sci-Fi-Einsprengseln, die damals ziemlich gewöhnlich waren. Damals wäre es nicht weiter aufgefallen, muss man sagen. Das ist quasi Fluch und Segen zugleich: Es taugt zu einem harmlosen Spaß mit Nostalgiefaktor, aber steht auch dafür, dass der größte Reiz letztlich in diesem unschuldigen Altmodischen bestehen.
Der größte Kritikpunkt ist für mich der, dass niedrig gelevelte Charaktere, die man mit höher gelevelten Charakteren gegen starke Gegner kämpfen lässt, dabei nicht mehr Erfahrung als der Rest der Gruppe kriegen, sprich: Es ist schwer, gezielt zu leveln. Deshalb habe ich mich irgendwann auf vier Figuren konzentriert und die anderen beiden nicht mehr in die Party aufgenommen. Mit drei Charakteren war ich am Ende auch auf dem Maximallevel.
Man hat übrigens relativ viel Freiheit beim Verbessern der Charaktere, kann gezielt Statuswerte verbessern und bestimmte Fähigkeiten frei erlernen.
Die simple Grafik sollte nicht ruckeln, leider tut sie es trotzdem ab und zu, aber meistens läuft es rund.
Die deutsche Übersetzung ist recht sympathisch geschrieben, leistet sich aber einen dicken Patzer. Vom Text her scheint eine Person die Seiten gewechselt zu haben, aber das hat sie gar nicht.
 

tomatenstaude

Mitglied
26 August 2016
346
0
16
Zelda II: Adventure of LInk

Jetzt habe ich den Titel nach anfänglicher Verwirrung einmal nicht weggelegt und bin stattdessen dran geblieben. Und nachdem der Groschen einmal fällt, ist das Spiel ja richtig gut. Vor allem wenn man mal kapiert, dass Button Mashing nichts bringt. Das Kämpfen ist nicht nur deutlich besser als in Teil 1, aber wahrscheinlich besser als in fast jedem Zelda to date :ugly: Bei Zelda Bossen habe noch nie so geschwitzt und trotz etlichen Toden war ich so gut wie nie frustriert - und das obwohl ich Save-States ebenso vermieden habe. Wenn man zu lange Sessions spielt, gehen die Random Encounter vielleicht irgendwann auf die Nerven sowie die Laufwege nach Game Over, aber das verfliegt nach einer Pause relativ schnell wieder.
Das Entdecken von Geheimnissen ist vielleicht nicht ganz so ausgeprägt, aber trotzdem gut genug. Eigentlich wollte ich auch ohne Lösung zocken, was leider kurz vor Ende nicht mehr möglich war. Da gab es leider doch noch ein paar zu kryptische Stellen. Und für den Trick beim letzten Boss war ich mir auch nicht zu schade.

8,5/10
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.636
71
48
Ich habe damals beim Weg zum letzten Dungeon aufgegeben. Da bin ich bei mehreren Versuchen nie durchgekommen, da ist das Fass übergelaufen.
Seither nie wieder angefasst.

Das Beste war der Universalschlüssel. :ugly:
 

tomatenstaude

Mitglied
26 August 2016
346
0
16
Da habe ich die Magie so gehandhabt, dass ich mit 3 Leben so gut wie möglich überall als Fee durchfliegen konnte und beim letzten Dungeon wird vom Spiel dann ein Rücksetzpunkt erstellt. War aber sicher die potentiell nervigste Stelle. Insta-Death Abgründe sind immer Schwachsinn bei Action Spielen, wo man hauptsächlich eine lange Lebensanzeige in Kämpfen haushalten muss - da fällt mir auch Shinobi 3 ein, wo das der einzige Schwachpunkt war.
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.735
243
63
Hamburg
www.youtube.com
<strong>Yoshi's Island</strong>
Es hat nur knapp fünf Jahre gedauert, das Spiel erneut durchzuspielen und es hat sich erneut gelohnt. Im direkten Vergleich mit Woolly World sieht man zwar, wie viele nervige Elemente beseitigt oder verbessert wurden, aber Yoshi's erster eigener Plattformer hat nach wie vor große Qualitäten. Zum einen ist es einfach eine andere Variante des 2D-Jump'n'Runs als Mario oder Donkey Kong und zum anderen versprüht es immer noch den Charme von damals. Der Zeichenstil ist fantastisch und sehr gut gealtert, die Level sind vielfältig und haben eine tolle Atmosphäre, das Spiel strotzt vor Gameplayideen und kreativem Levelaufbau. Durch tollen Geheimareale, die Verwandlungen und die schiere Größe der Level wirkt das Spiel wirklich seiner Zeit voraus. Das Sammelsystem ist allerdings etwas nervig, denn man muss in den wirklich großen und langen Level alles auf einmal einsammeln und auch noch mit 30 Sternen ins Ziel kommen. In aktuellen Spielen mit kurzen Herausforderungen ist sowas gut, aber gerade bei einigen Scrollleveln und Items, die man unwiederbringlich verpassen kann, nervt das sehr. Zudem ist der Schwierigkeitsgrad gegen Ende im Zusammenhang mit der hektischen Yoshi-Steuerung und den weit auseinanderliegenden Checkpoints doch ein ziemlicher Nervenfresser. Ich habe den Eindruck, dass Mario World insgesamt aufgrund der Spielbarkeit besser gealtert ist und bei Yoshi ein klein wenig vom Lack ab ist. Trotzdem: Kuriose Bosskämpfe, tolle Animationen, wunderbare Musik und eine Gesamtmagie über dem Spiel machen es immer noch zu einem unsterblichen Klassiker. Es hat andere Stärken und andere Schwächen als Woolly World und auch wenn Woolly World insgesamt das rundere Gesamtpaket ist, ist es doch etwas ausgetreten. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Nintendo mit Island schon vor 20 Jahren so ein großartiges Spiel hingelegt hat.
<strong>9,5</strong>

<strong>2017</strong>
Yoshi's Island - 9,5
Yoshi’s Woolly World – 9
Donkey Kong Country 3 – 9
Firewatch – 8,5
Captain Toad: Treasure Tracker – 8,5
Epic Dumpster Bear – 8,5
6180 The Moon – 7,5
Gunman Clive – 7
Xeodrifter - 6,5
Broforce – 6,5
Midnight 2 – 6

<strong>2016</strong>
INSIDE – 10
Tales of Monkey Island – 10
The Secret of Monkey Island SE – 9,5
Monkey Island 2 – 9,5
Electronic Super Joy – 9
Monkey Island 3 – 9
Zero Time Dilemma – 9
Valiant Hearts – 8,5
Star Fox Zero – 8,5
Mega Man 2 – 8,5
Enslaved: Odyssey to the West – 8
Indiana Jones and the Fate of Atlantis – 8
Mega Man 3 – 8
Papers, Please – 8
The Stanley Parable – 7,5
Thomas was Alone – 7,5
Tengami – 7
BOXBOY! – 7
Oxenfree – 7
Ratchet &amp; Clank – 6,5
Mega Man – 6,5
Race the Sun – 6,5
Dear Esther – 1,5

<strong>2015</strong>
Virtue’s Last Reward – 10
Banjo-Kazooie – 10
VVVVVV – 8,5
Kirby Triple Deluxe – 8,5
Gone Home – 7,5
Life is Strange – 7,5
Tomb Raider (2013) – 7
Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate – 7
Yoshi’s New Island – 6
Never Alone – 4,5

<a href="https://www.gaming-universe.de/guf/topic/et-voila-gerade-durchgespielt/page/17/#post-53415" rel="nofollow">2014</a>
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.038
126
63
[quote quote=59839]<strong class="d4pbbc-bold">Zelda II: Adventure of LInk</strong>
Jetzt habe ich den Titel nach anfänglicher Verwirrung einmal nicht weggelegt und bin stattdessen dran geblieben. Und nachdem der Groschen einmal fällt, ist das Spiel ja richtig gut. Vor allem wenn man mal kapiert, dass Button Mashing nichts bringt. Das Kämpfen ist nicht nur deutlich besser als in Teil 1, aber wahrscheinlich besser als in fast jedem Zelda to date <img src="https://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/ugly.gif" alt="ugly" class="wpdiscuz-smile" style="width:20px;max-width:20px;height:20px;max-height:20px;" width="20" height="20"> Bei Zelda Bossen habe noch nie so geschwitzt und trotz etlichen Toden war ich so gut wie nie frustriert – und das obwohl ich Save-States ebenso vermieden habe. Wenn man zu lange Sessions spielt, gehen die Random Encounter vielleicht irgendwann auf die Nerven sowie die Laufwege nach Game Over, aber das verfliegt nach einer Pause relativ schnell wieder. Das Entdecken von Geheimnissen ist vielleicht nicht ganz so ausgeprägt, aber trotzdem gut genug. Eigentlich wollte ich auch ohne Lösung zocken, was leider kurz vor Ende nicht mehr möglich war. Da gab es leider doch noch ein paar zu kryptische Stellen. Und für den Trick beim letzten Boss war ich mir auch nicht zu schade.
8,5/10
[/quote]

Juhu, endlich jemand der das Spiel auch mag. :) Ich habe das Spiel zwar nie durchgespielt. Ich bin wie Carmine meist am Weg zu dem letzten Dungeon gescheitert, aber ich habe es damals immer wieder gern bis dahin gespielt. :) Wenn ich mal wieder Zeit dafür finde wird das bestimmt irgendwann auch mal durchgezogen. Mit Mini NES kann man sich das mit den Speicherständen ja auch ein wenig erleichtern. ^^