Et voilà – gerade durchgespielt…

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
559
35
28
Mal allgemein gesprochen aber ich finde diese Entwicklung bedenklich, wenn man sich rechtfertigt ein Spiel mit nur x% durchgespielt zu haben oder diese Leistung in irgendeiner Form relativiert. Man hat genug Zeit in das Spiel investiert, um den Abspann zu sehen. Gratulation! Das kann man feiern oder sich zumindest auch öffentlich darüber freuen. Man muss sich, finde ich, nicht immer an der Platinum Trophäe oder dem complete completion messen. Wollt ich mal reingeschmissen haben.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.646
42
48
Ich finde auch nicht, dass man sich rechtfertigen muss, aber angeben kann man es schon, denn bei mir kann das auch etwas über die Qualität sagen, bzw. wie sehr es mir gefallen hat. Also zumindest hat Monster Boy die ca. 15% mehr als Hollow Knight für mich klar verdient. ^^
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.297
124
63
Hamburg
www.youtube.com
Nein, ich finde auch nicht, dass man das muss. Aber HK ist schon hart darauf ausgelegt, mehr zu machen als nötig. Es ist nicht nur Postgamekram. Ich wollte damit nur sagen, dass ich nicht das Gefühl habe, schon fertig zu sein
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
559
35
28
Mega Man 11

Ist ein gutes und auch recht kurzes Spiel mit rund 5 Stunden Spielzeit. Mega Man steuert sich sehr gut und das Leveldesign hat in seinen Stages einen klaren Aufbau: Einführung, leichte Steigerung der Hindernisse, Zwischenboss, dann schwierigere Passagen und schließlich Bosskampf. Thematisch bieten die Stages farbenfrohe Abwechslung. Mir taugte der etwas düsterere Stil der Mega Man X Serie aber mehr. Das gleiche gilt für die Musik, die im Vergleich eher schwach aberpassend zur Farbenfrohheit sein mag. Geschmackssache. Mein Fall war es nicht. Die Bosse sind in Ordnung, haben den einen oder anderen Twist. Gleichzeitig glaube ich Serienkenner werden da stärkere Bosse in Erinnerung haben. Gelungen und gerne öfter sehen möchte ich das Gearsystem, das eine taktische Herangehensweise an die jeweiligen Situationen und interessante Entscheidungen zulässt. Mehr Schaden ziehen oder doch lieber die Zeitlupe nehmen und auf Nummer sicher gehen? Schön. Was mir auch sehr gut gefallen hat sind die individuellen Möglichkeiten seinen Schwierigkeitsgrad anzupassen. Auf Rückkehrer, den zweiten von vier Schwierigkeitsgraden, wird man gut durchkommen. Dazu kann man Upgrades und Items kaufen. Gegen Ende gibt es eine Stelle, wo man sich Items quasi ercheaten kann. Und wer es schwerer mag, kann das einstellen. Mit 30 Euro ist dieser kurze Spaß schon teuer. Die 20 Euro, die ich gelöhnt habe, waren es mir wert aber 30 Euro ist schon..naja...selbstbewusst.

7 von 10

Edit: Ich wäre offen für ein modernes Mega Man Metroidvania. Ich glaub da kann man viel draus machen
 
Zuletzt editiert:

Colt

Mitglied
25 August 2016
819
19
18
39
Die 2 Mega Man ZX Teile für den DS gingen in Richtung Metroidvania. Ich fand die damals richtig gut.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.646
42
48
6. Resident Evil 2
Ich bin jetzt durch mit Leon A und Claire B und es ist wirklich ein großartiges Remake geworden. Das Spiel hat ein tolles Balancing, so dass man selten mit zu viel Munition rumrennt und wenn doch, dann nur weil an der nächsten Ecke ein Boss wartet, der ziemlich viel davon einsteckt. Das Leveldesign, besonders der Polizeitstation ist imo auch wirklich gut und von der Stimmung her auch richtig gut gelungen. Meistens weniger gruselig aber sehr spannend, weil man nicht weiß was um die nächste Ecke wartet. Einziges Manko ist, dass A und B Szenario nicht wirklich aufeinander abgestimmt sind, aber sowas ist mir nicht ganz so wichtig.
Note: 1

2019:
  1. West of Loathing
  2. Dark Souls Remastered
  3. Hollow Knight
  4. Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country
  5. Monster Boy and the Cursed Kingdom
Abgebrochen:
1. Into the Breach

2018
2017
2016 & 2015
 

Imur

Newbie
8 Januar 2018
33
25
18
Resident Evil 2

Ich habe ebenfalls Leon A und Claire B gespielt. Ich denke hier wurde schon genug darüber gesprochen. Daher nur kurz: Claire B hat mir sehr viel besser gefallen, als Leon A. Das liegt sicherlich auch am besseren Pacing der B Kampagne, aber mich hat auch die Story um das kleine Mädchen weit mehr gepackt als Ada. Ein rundum gelungenes Remake, das in meinem Goty Rennen jedoch keine Rolle spielen wird.

Kingdom Hearts 3

Viel Licht, aber auch viel Schatten. Das Spiel sorgt einfach für gute Laune, es hat eine tolle Atmosphäre, ein leicht von der Hand gehendes Kampfsystem, extrem tolle Musik und natürlich Disney. Die Voraussetzungen waren grundsätzlich hervorragend, denn Disney ist in den letzten Jahren wieder zu alter Stärke zurückgekehrt und außerdem wurden endlich Pixar Filme mit aufgenommen. Die klassischen Kingdom Hearts Spiele hatten da eher ein schlechtes Timing, da sie in einer Tiefphase von Disney erschienen - weder Hercules, noch Tarzan sind besonders gute Filme, von Mulan spricht heute auch niemand mehr. Es schafft auch oft dieses Potential zu nutzen. Lange habe ich mich nicht mehr tagsüber so sehr auf das Spielen am Abend gefreut wie bei Kingdom Hearts.

Das Spiel hat jedoch zwei große Probleme: die unglaubliche Anzahl an Cutscenes (es hat zum Teil was von Metal Gear Solid) und die absolut lächerlich komplexe Hauptstory. Klar kann man mir jetzt vorwerfen, dass ich nicht alle 8 (!) Vorgänger durchgespielt habe, erst recht nicht direkt davor. Ich habe sogar nur 1+2 beendet. Dass es aber überhaupt Zusammenfassungen gibt, die fast drei Stunden lang gehen, sagt alles aus. Herrgott, das ist ein leichtherziges Disney Spiel, da ist die epischste Geschichte der Videospielhistorie irgendwie fehl am Platz. Es ist auch alles so unnötig kompliziert. Die letzte Welt hat überhaupt keinen Disney Anteil mehr, dafür so viele Videos, dass ich vorhin nach der Arbeit sogar einmal dabei eingeschlafen bin. Kein Witz. Ich bin aufgewacht und war tot, weil es wohl irgendwann mit einem Boss weiterging. Eine Geschichte bei der man überhaupt nichts versteht ist einfach nicht fesselnd genug für serienepisodenlange Zwischensequenzen.

Auch enttäuschend: der Postgame content. Ich hab den Bonus Boss eine Stunde nach dem normalen Endboss gelegt und das war es jetzt. Da ist man aus der Vergangenheit besseres gewohnt.

Ich freue mich auf den vierten Teil, falls es ihn gibt (Spoiler: es gibt ihn). Dieser sollte jedoch wirklich versuchen einen Schnitt zu machen und eine völlig neue Geschichte zu beginnen. Das beste Video gab es übrigens nach dem Abspann, dieses macht auch Hoffnung in die von mir gewünschte Richtung.

Trotz all der Kritik empfehle ich das Spiel jedoch weiter, denn es macht wirklich, wirklich viel Spaß.
 
Reactions: Rusix and Biber

Yoshi

GUF Veteran
9 August 2016
2.419
81
48
Hagen
Blinx ist ein ganz kurioses Spiel und auf Grund der ungewöhnlichen Zeitmechanik durchaus trotz der mäßigen Bewertung spielenswert. Allerdings ist es das stressigste langsame Spiel, das ich je gespielt habe. Das Spiel tut alles, um den Spieler dauernd unter Druck zu setzen und wird ab der Hälfte des Spiels bemerkenswert schwierig. Leider gibt die Spielmechanik diesen hohen Schwierigkeitsgrad eigentlich gar nicht her, so dass das Spiel sich schnell zu Frust erwachsen kann. Besonders der Umstand, dass Blinx sich konsequent als Performance-J&R versteht und mit einem durchaus harschen Zeitlimit daher kommt, sticht hierbei hervor. Kein Totalausfall, aber deutlich das schlechteste Artoon/Arzest-Spiel das ich bisher gespielt habe.


  • Ratchet & Clank Size Matters 2/10
  • Ratchet & Clank 2 4/10
  • Ratchet & Clank 3 4/10
  • Pac-Man World 7/10
  • Spyro Enter the Dragonfly 2/10
  • Tak (4) Geheimnis des glühenden Kristalls 6/10
  • Pac-Man World 2 7/10
  • Poi Explorer Edition 8/10
  • Jersey Devil 5/10
  • Sly Cooper (4): Thieves in Time 5/10
  • Toy Story 2 5/10
  • American McGee's Alice 1/10
  • Alice Madness Returns 5/10
  • Spyro A Hero's Tail 4/10
  • Blinx The Time Sweeper 5/10
2018