Et voilà – gerade durchgespielt…

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.204
164
63
An das Problem mit den Rätseln kann ich mich so nicht erinnern. Das nervige gequatsche ist mir eher negativ in Erinnerung geblieben. ^^

Im Interesse des GU Podcasts werde ich als nächstes Fire Emblem Three Houses gegenüber Golden Sun 2 vorziehen.
Ohje, bei dir folgt auch gerade ein zähes Spiel auf das nächste.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.092
218
63
Hagen
An das Problem mit den Rätseln kann ich mich so nicht erinnern. Das nervige gequatsche ist mir eher negativ in Erinnerung geblieben. ^^
Geschwindigkeit auf hoch und A mashen :ugly:.

Den letzten Endgegner hätte ich aber nicht nochmal versucht, wenn ich in der zweiten Phase verloren hätte, genau wegen dieser endlosen Laberei (und weil er auch nicht sonderlich interessant war).
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.377
219
63
Geht mir genauso. Die Dialoge bei Golden Sun waren tatsächlich teilweise nervig, aber das von Yoshi geschilderte Problem mit den Rätseln hatte ich nie.
Da dir Lufia so gut gefallen hat, war ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass dir Golden Sun auch gut gefallen würde. Imo sind sich die beiden Spiele durch ihre Rätsellastigkeit sehr ähnlich.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.092
218
63
Hagen
Geht mir genauso. Die Dialoge bei Golden Sun waren tatsächlich teilweise nervig, aber das von Yoshi geschilderte Problem mit den Rätseln hatte ich nie.
Da dir Lufia so gut gefallen hat, war ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass dir Golden Sun auch gut gefallen würde. Imo sind sich die beiden Spiele durch ihre Rätsellastigkeit sehr ähnlich.
Ja, Golden Sun ähnelt Lufia schon grundsätzlich. Es ist nur viel schlechter.
 

Shogoki

Mitglied
25 August 2016
524
24
18
Da muss ich Yoshi zustimmen. Ich liebe Lufia 2, aber obwohl ich Golden Sun1+2 habe, GS1 zweimal ernsthaft begonnen habe und GS2 einmal, habe ich jeweils keine 10 Stunden gespielt, bevor ich beide aus mangelndem Interesse einfach nicht weitergespielt habe. Kein aktives Abbrechen, da es keine schlechte Spiele sind, aber ein "ganz gutes" RPG sorgt bei mir offensichtlich für keine Motivation.
Die langwierige Textboxenflut, die weder bei der Anzahl noch in ihrem Inhalt irgendwie positiv aufgefallen wäre, trägt dabei eine große Mitschuld.
 

Arutha

Mitglied
25 August 2016
354
5
18
Pünktlich zum Jahresende habe ich mein erstes Spiel dieses Jahr durchgespielt.

Wolfenstein II: The new colossus

Auch wenn es nicht lang ist, habe ich für die 15 Stunden (vielleicht auch 20) fast 8 Monate gebraucht.
 
  • Like
Reactions: Sun

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.767
160
63
39
74. My Friend Pedro :xone:

Sehr geil gemachte Action, die auf Dauer jedoch eintönig wird, vor allem weil sich die Gegner kaum unterscheiden. Dafür hat es paar nette Ideen, wer den Game Pass hat sollte dem Spiel eine Chance geben.

7,5/10
 
  • Like
Reactions: MrPrince
19 November 2018
491
133
43
36
Shenmue III

Um es auch mal in diesem Thread offiziell zu machen. Ich habe Shenmue III durchgespielt! Wer hätte gedacht, dass ich das mal schreiben darf?
Es ist ein gutes Spiel für Fans. Von einem der teuersten Spiele aller Zeiten auf Kickstarter runterzugehen, hat Spuren hinterlassen, aber als Fan bin ich insgesamt dankbar, den Tag erlebt zu haben. Jetzt beginnt das warten auf IV.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.204
164
63
29. Slay the Spire
Es ist ein spaßiges Roguelite mit einem flotten Kartenkampfsystem. Ich habe es komplett durch mit allen 3 Charakteren und dann nochmal um in den letzten Abschnitt und zum tatsächlichen Endboss zu kommen. Den habe ich dann auch gleich beim ersten Mal besiegt glücklicherweise, denn nach den vielen Spielstunden hätte ich das vorerst wohl erstmal nicht erneut probiert. Die 3 Charaktere spielen sich sehr unterschiedlich und auch wenn man bei einem Charakter bleibt hat man unterschiedliche Deckvarianten die man sich im Laufe eines Runs zusammen stellen kann. So bietet das Spiel auch bei langen Spielzeiten viel Abwechslung. Leider ist es aber doch etwas zu schwankend ob man brauchbare Karten oder Items zusammenbekommt. Das ist zwar bei solcher Art Spiel normal, aber etwas einfacher könnte es manchmal doch ruhig sein ein gutes Deck zu bekommen. Manchmal fängt man mit einer Taktik an und bekommt dann nur noch Karten die nicht dazu passen und mitten im Run die Taktik zu wechseln ist leider schwer möglich, da man erhaltene Karten auch eher nur zu seltenen Gelegenheiten loswerden kann.
Mein Lieblingscharakter von den dreien war Das Defekte.
Note: 2

30. Man of Medan
Das Spiel kommt leider nicht ganz an Until Dawn ran. Ich habe es zweimal durchgespielt, einmal so mit dem Ergebnis, dass nur 2 Charaktere überlebt habenb und einmal mit Komplettlösung, damit alle Charaktere überleben. Dabei fällt dann doch auf, dass das Spiel in der Story doch recht viele varianten hat und man in einem Durchgang manche Dinge gar nicht vorkommen.es ist zwar sehr gut, dass das eigene Handeln doch zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen führt, leider wirken die einzelnen Abschnitte doch manchmal sehr abgehackt aneinandergereiht. Da ist defintiv noch Potential das zu verbessern. Achja und für den Koop wäre auch ein Couch Koop nett gewesen.
Note: 3

2019:
  1. West of Loathing
  2. Dark Souls Remastered
  3. Hollow Knight
  4. Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country
  5. Monster Boy and the Cursed Kingdom
  6. Resident Evil 2
  7. Yoku's Island Express
  8. Crypt of the NecroDancer
  9. Wargroove
  10. Thimbleweed Park
  11. Ittle Dew 2+
  12. Sekiro
  13. Shadow of The Tomb Raider DLC
  14. Shenmue
  15. Dead Cells
  16. Final Fantasy 7
  17. Cadence of Hyrule
  18. Final Fantasy 12
  19. Super Mario Maker 2
  20. Dragon Quest Builders 2
  21. Splatoon 2 Octo Expansion
  22. Metroid
  23. Detention
  24. The Legend of Zelda: Links Awakening
  25. Rogue Legacy
  26. Shenmue 2
  27. SteamWorld Quest
  28. Luigis Mansion 3
Abgebrochen:
  1. Into the Breach
  2. Thronebreaker
  3. Observer
  4. Aggelos
  5. Fire Emblem Three Houses
2018
2017
2016 & 2015
 

Double

Mitglied
31 August 2016
361
22
18
Slay the Spire ist bei mir auch erstmal auf Hiatus, nach laut Switch 145+ Stunden. Wenn irgendwann das Content-Update mit dem 4. Charakter auf die Switch kommt, setze ich mich wieder ran. By the way ist die Switch gerade erstmal mit dem 1.1 Update nachgezogen, das behinaltet diverse Fixes und ein paar Balancing-Changes/Karten-Buffs.

Falls ihr mehr über Slay the Spire erfahren wollt, unterzeichnet bitte diese Petition zur Zulassung von Double zum GU Podcast.
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.767
160
63
39
75. Adventure Capitalist :iPhone:

Eigentlich kein richtiges Spiel, aber es hat mir sehr oft Wartezeiten versüßt und mich ähnlich wie Clicker Heroes motiviert, es bis zum Ende durch zu ziehen.

8/10
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.948
307
83
Hamburg
www.youtube.com
The Messenger - Picnic Panic
Ich hab den DLC durch! Das war nicht leicht, aber toll, toll, toll! Und danach hab ich dann direkt alle Level des DLC noch mal gespielt, um alle Collectibles zu sammeln. Dafür musste ich auch die beiden ersten Bosse noch mal machen. Für beide habe ich im ersten Durchgang zig Versuche gebraucht, beide habe ich im zweiten Durchgang im ersten Anlauf gelegt mit viel übriger Energie. Es ist so toll, wie viel man in den Spiel besser wird. Auch die Level selbst habe ich einfach durchpflügt, dabei ist mein Charakter null stärker geworden, keine zusätzliche Energie oder Fähigkeiten. Alle Collectibles zu sammeln hat dann wiederum im NG+ einen Hardcore-Mode freigeschaltet, bei dem man doppelte Energie hat und dreifachen Schaden macht, aber dafür einen Permadeath hat. Ich habe zum Spaß mal reingespielt und war nach weniger 10 Minuten mit den ersten beiden Levels komplett durch. Dann bin ich blöd einen Instant-Death gestorben. Das ist natürlich blöd, dass es Abgründe und Quetschtode gibt, wenn man so einen Modus spielt. Ohne Instant-Tod hätte ich das Spiel glatt nochmal gespielt.

Der DLC war wirklich ein guter Nachschlag, es gibt nochmal drei Level, zwei tolle Bosse, ein sehr gutes Endgame und einen skurrilen finalen Fight und die Schwierigkeit macht da weiter, wo das Hauptspiel aufhört, aber man kann sich super reinbeißen und alles gut schaffen. Das einzige, was schade ist, ist dass man schon komplett hochgelevelt ist und die Kristalle, die vorher so wertvoll waren, nutzlos werden, weil man nichts mehr kaufen kann. Das ist dann im NG+ anders, weil man immer 50 Kristalle haben muss, weil man diese beim Tod direkt zahlen muss. Hat man nicht genug, ist es ebenfalls endgültig Game Over. Die Dialoge mit dem Shopkeeper sind im DLC leider minimal, aber auf demselben Niveau wie im Hauptspiel. Es sind eben dann doch "nur" drei weitere Level, aber die sind immerhin sehr gut und abwechslungsreich.

Insgesamt ist das Spiel durch den DLC noch mal besser geworden und ich bin sehr froh, all die Herausforderungen gepackt zu haben. 100% Messenger! Tschakka!
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.377
219
63
Rage 2: Terrormania DLC
Der zweite und letzte Content-DLC von Rage 2 war deutlich kürzer als der erste. Ich schätze mal, dass ich vielleicht 2- 2,5 Stunden gebraucht habe um ihn durchzuspielen und optionalen Kram gibt es da keinen mehr. Die neue Waffe und die damit verbundenen Fähigkeiten sind zwar deutlich cooler als die Waffe des ersten DLCs, aber insgesamt fand ich den zweiten schwächer. Weniger Abwechslung, storytechnisch weniger interessant und auch stilistisch weniger toll.
Das Thema Abwechslung ist generell das, was Rage 2 das Genick gebrochen hat. Das Kämpfen macht mir auch nach über 30 Stunden Spielzeit noch enorm viel Spaß, was für einen Ego-Shooter ja eine unfassbar lange Spielzeit ist. Aber sonderlich abwechslungsgreich waren diese über 30 Stunden nicht. Und der Terrormania-DLC setzt der Armut an Abwechslung die Krone auf. Da muss in einem potentiellen Nachfolger definitiv was getan werden. Weg von der Open World und stattdessen eine Spielwelt um die tollen Fertigkeiten und das Movement herum gebaut, anstatt wie in Rage 2 einfach nur einen (recht öden) Spielplatz für das Gameplay bereitzustellen.

Kingdom Rush: Origins

Der dritte Teil der Kingdom Rush Reihe und ich hatte nach wie vor jede Menge Spaß damit. Zwar hat sich die Reihe innerhalb dieser drei Spiele nie wirklich weiterentwickelt, aber das braucht sie imo auch gar nicht. Durch die immer neuen Türme, Helden, Gegner und Umgebungen bleibt das Spielprinzip immer abwechslungsreich genug um über die gut 10 Stunden Spielzeit hervorragend zu unterhalten. Ich bin nun sehr gespannt auf den vierten Teil, der für Mobile bereits erhältlich ist und bald auch auf dem PC erscheinen soll, da dieser das Gameplay erstmals deutlich umkrempelt. Wer auch nur annähernd etwas mit Tower Defense anfangen kann, dem kann ich diese Reihe nur wärmstens empfehlen. Besser geht Tower Defense imo nicht.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.377
219
63
Children of Morta
Ein großartiger Rogue-lite Dungeon Crawler mit einem wunderschönen Artstyle und einer emotionalen Geschichte über Familie und Hoffnung. Die prozedural erstellten Levels stören bei diesem Spielprinzip kein bisschen und machen jeden Run einzigartig. Die 6 Charaktere spielen sich alle sehr unterschiedlich und machen auch durchweg viel Spaß zu spielen, obwohl ich einen der Charaktere für etwas unausgereift halte. Insgesamt hat mich das Spielprinzip sehr an Diablo 3 erinnert, nur wesentlich weniger komplex in Sachen Fertigkeiten und dass es keine Waffen und Rüstungen gibt, sondern man seine Attribute durch Gold (bzw. Morv) verbessert.

Der einzige Kritikpunkt, den ich an Children of Morta habe, ist die fehlende Abwechslung bei den Umgebungen. Es gibt im Prinzip nur 3 verschiedene Settings: (Spinnen)Höhlen, Wüstenstadt und ein technologisiertes Höhlensystem mit allerlei Dampfmaschinen usw.. Gerade das erste und das dritte Setting sind sich dabei noch recht ähnlich. Da hätte ich mir mehr Abschnitte in den Wäldern oder in einer Schneelandschaft o.ä. gewünscht.

Mit Rogue-like und Rogue-lite hatte ich bisher noch keinen Kontakt, weil mich das Prinzip immer abgeschreckt hat, aber ich muss sagen, dass ich zumindest Rogue-lite vollkommen in Ordnung finde, da man doch nach jedem Run eine gewisse Progression hat und sei es nur dass man neue Fähigkeiten gelernt oder seine Attribute verbessert hat und alleine dadurch der nächste Run schon leichter wird. Rogue-like, also im Todesfall meinen kompletten Fortschritt zu verlieren, kann ich mir aber nach wie vor absolut nicht vorstellen.

Die Entwickler haben vor kurzem eine Roadmap mit den Neuerungen veröffentlich, die in den nächsten Wochen und Monaten für Children of Morta erscheinen sollen und da sind einige coole Sachen dabei, wie z.B. 2 neue spielbare Charaktere (ich gehe mal ganz stark davon aus, dass einer Mary, die Mutter der Familie ist) und ein neuer Story-Abschnitt.

9,5/ 10
 
Zuletzt editiert:
  • Like
Reactions: Aemeath und Zelos

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.517
190
63
32
Bergisch Gladbach
Ich habe es jetzt auch durch aber bin durchaus weniger euphorisch. Würde es zwischen 7,5 und 8 ansiedeln. Die geschwollene Art die 08/15 Story zu erzählen hat mich später dann doch genervt und ja es war wirklich nicht viel Abwechslung. Auch die talentbäume der einzelnen Charaktere bieten nicht gerade den Anreiz auch alle Charaktere aufzuleveln. Meine Familie hat jetzt im Schnitt lvl 15-17 und Lucy hatte nach dem endboss lvl 20. Schade auch dass es wohl keinen weiteren Anreiz gibt weiter zu spielen? Wenn man aufleveln will muss man wohl weiter lvl 3.2 Grinden. Lvl 1-1 zumindest war viel zu leicht und bot zu wenig morph/exp. Deswegen belasse ich es auch erstmal dabei und schaue evtl beim Content Update rein.

Sicherlich empfehlenswert aber wer die anderen rogue-Lites wie beispielsweise dead cells noch nicht kennt kriegt dafür jedenfalls mehr Spaß und Abwechslung und Inhalt für seine pennies.
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
815
90
28
198X (PS4)

Zunächst mein Tipp: Kauft euch das Spiel nicht für 16,99 EUR! Dafür ist es zu teuer und darüber hab ich mich auch geärgert. Der halbe Preis wäre dem Spiel und seinem Inhalt weit angemessener, denn die Idee ist an sich gut. Der Titel erzählt eine coming of age Story eines Jungen, welcher die Vorstadt-Tristesse entfliehen will und in seinen Spaziergängen auf eine Arcade triftt, die ihm in den Bann zieht. Der Ton ist melancholisch verträumt. Der Kniff ist, dass die Arcade-Ausflüge Spielhallenhits aus den 80ern nachempfunden sind. Mal spielt ihr ein Side Scroll Beat em Up, später eine Outrun Variante oder ein Sidescroll Shootem Up a la R-Type. Das ist alles nett gemacht mit schöner Grafik und einem passenden Soundtrack. Problem ist nur, dass alles zu kurz ist und die Games eher Versatzstücke oder Demos ihrer Vorbilder sind. Alles wird nur angedeutet, bekommt wenig Tiefe und so entsteht letztlich der Eindruck einer verpassten Chance und dem Gefühl für das Erlebnis zu viel gelöhnt zu haben. Da wäre mehr drin gewesen, zumal ein Nachfolger angedeutet wird, dem ich gerne zu dem Preis gleich mitbekommen hätte oder man wäre besser damit gefahren das hier zu einem Series Game zu machen.

6.5 von 10 (hauptsächlich wegen dem Preis/Leistungsverhältnis, sonst 7 von 10)
 
Zuletzt editiert:
  • Like
Reactions: RedBrooke

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.767
160
63
39
76. Gris :swi:

Ein wunderbares Spiel, das wirklich von Minute besser wurde. Die Grafik ist atemberaubend schön, die Musik trifft die Atmosphäre auf den Punkt und auch spielerisch gibt es einige nette Rätsel. Ein tolles Spiel zum Jahreswechsel das ich wirklich weiter empfehlen kann.

9/10
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.709
82
48
21. Resident Evil 2
Auf Standard zuerst mit Leon durchgespielt, dann NG+/2nd Run oder so mit Claire.
Da wieder mit mickrigem Inventar und unverbesserten Waffen, sowie Munitionsmangel anzufangen, hat mich doch etwas gestört. Den grauen Typen fand ich im zweiten Durchgang auch zu nervig, im ersten Durchgang fand ich den in Ordnung.
Im Gegensatz zum ersten Durchgang wurde es gegen Ende auch wieder knapp mit Munition.

The 4th Survivor habe ich einmal versucht, hat mir aber gar nicht gefallen.
Mit begrenzten Items an Massen von Gegnern vorbeikommen, ohne Checkpoint? Ne danke.
Die anderen Extra-Dinger habe ich dann gar nicht gespielt.

2019
1.God of War
2.NieR
3.FFXIV Complete Edition
4.Call of Duty Modern Warfare Remastered
5.Nelke and the Legendary Alchemists
6.Sekiro
7.Atelier Lulua
8.Monster Hunter 3 Ultimate
9. Yoshi's Crafted World
10. Xenoblade Chronicles 2 Torna the Golden Country
11. God Eater 3
12. Control
13. Astral Chain
14. Code Vein
15. Atelier Ryza
16. Nioh
17. Star Wars Jedi Fallen Order
18. Pokémon Sword
19. Shadow of the Tomb Raider
20. Darksiders 3