Et voilà – gerade durchgespielt…

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.712
138
63
39
78. Inside :ps4:

Kurzes, aber toll präsentiertes Spiel mit guten Rätseln. Mir hat es Spaß gemacht.

9/10
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.712
138
63
39
79. Batman Telltale

Wie immer bei Telltale, gute Geschichte, wenig Gameplay, aber die Mischung mag ich immer noch und bin noch nicht übersättigt.

8,5/10
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.712
138
63
39
80. Gryphon Knight Epic :ps4:

Schönes, schweres Shoot´em´up für zwischendurch, habe es günstig in Kanada gekauft und an einem Abend durchgespielt. Erinnert ein bisschen an Mega Man, da die Endgegner auch Waffen fallen lassen die man dann einsetzen kann. Für schmales Geld kann ich es empfehlen.

7,5/10
 

tomatenstaude

Mitglied
26 August 2016
346
0
16
Batman: The Telltale Series

Eigentlich wollte ich auf einen Retail-Release warten, aber konnte dann bei einem Sale doch nicht mehr widerstehen. Als Spiel an sich wäre der Titel jedenfalls nicht einmal Durchschnitt, wenn nicht sogar Müll. Die etlichen Bugs sind eine absolute Frechheit und im Gegensatz zu The Walking Dead 1 kann eigentlich kaum noch von Videospiel die Rede sein.
Und trotzdem... Der Titel bietet vielleicht mein liebstes Batman Universum bisher. Die Story ist zwar nicht ohne ihren Kitsch, aber generell gefällt mir eigentlich fast alles, was sie mit den Charakteren gemacht haben. Man ist wohl am nähesten am Nolan Setting dran, wenn vielleicht noch etwas weniger ,,realitätsnah". Trotz der erbärmlichen Engine muss man zudem loben, dass man hier zudem richtig schöne Kampfszenen inszeniert hat. Die Entscheidungsfreiheit fühlt sich vielleicht sogar noch mehr als gewohnt wie eine Farce an, aber im Grunde wollte ich gar nicht mehr, als mir aussuchen zu können ob Batman mehr Rüpel oder Softie ist. Eigentlich sollte man Telltale echt nicht mehr unterstützen, aber bei Season 2 wäre ich dennoch wieder dabei. 7/10

Strider (PS4)

Eigentlich ist der Reboot ein netter Action-Platformer mit guter Steuerung und schönen Ideen. Nur die Metroidvania-Ausrichtung schadet mehr, als sie bereichert. Hätte man den Titel in Stages gehalten, wie die Vorgänger, wäre das Spiel besser gewesen. Das Leveldesign hat nämlich durch das Backtracking nur zusätzlich Leerlauf.
7,5/10

2016:
The Legend of Zelda: Majora’s Mask 3D – 9,5/10
Mark of the Ninja (PC) – 9,5/10
Crash Team Racing (PS1) – 9/10
The Walking Dead: Season One – 9/10
Shinobi III: Return of the Ninja Master – 9/10
Doom (PS4) – 9/10
Resident Evil 3 – 8,5/10
Metal Slug 2 – 8,5/10
Odin Sphere Leifthrasir – 8,5/10
OlliOlli – 8,5/10
Binary Domain – 8/10
Danganronpa – 8/10
Fast Racing Neo – 8/10
Donkey Kong (GB) – 8/10
Limbo – 8/10
Her Story – 8/10
Super Street Fighter IV 3D – 8/10
Radiant Historia – 8/10
Wonder Boy in Monster World – 8/10
Zero Time Dilemma – 7,5/10
Ys: The Oath in Felgana – 7,5/10
Breath of Fire IV (PS1) – 7,5/10
Space Harrier – 7,5/10
Shantae and the Pirate’s Cures (3DS) – 7,5/10
Danganronpa 2: Goodbye Despair – 7,5/10
The Story of Thor – 7,5/10
Tearaway: Unfolded – 7,5/10
Strider (PS4) - 7,5/10
Inside – 7,5/10
Banjo Kazooie: Grunty’s Rache (GBA) – 7/10
Aura Aura Climber (DS) – 7/10
Batman: The Telltale Series - 7/10
Condemned: Criminal Origins (PC) – 6,5/10
Gargoyle’s Quest (GB) – 6,5/10
The Silver Case (PC) – 6,5/10
Chase: Cold Case Investigations – 5,5/10

2015
Bloodborne 9,5/10
Streets of Rage 2 – 9/10
Resident Evil Revelations 2 – 9/10
Kirby Super Star (SNES) – 9/10
Beyond Good & Evil – 9/10
Devil May Cry – 9/10
Shovelknight (3DS) – 9/10
Devil May Cry 3 SE – 8,5/10
Shin Megami Tensei: Nocturne (PS2) – 8,5/10
Nier (PS3) 8,5/10
Silent Hill (PS1) – 8,5/10
Final Fantasy VII – 8,5/10
Zack & Wiki (Wii) – 8,5/10
Hotline Miami – 8,5/10
Batman: Arkham Asylum – 8/10
Phantasy Star IV – 8/10
Ultimate NES Remix (3DS) – 8/10
Resident Evil Deadly Silence (NDS) – 8/10
Legacy of Kain: Soul Reaver 2 (PC) – 8/10
3D Out Run (3DS) – 8/10
Yoshi’s Woolly World – 8/10
Batman Arkham Origins – 7,5/10
Folklore – 7,5/10
Street Gangs (NES) – 7,5/10
Weapon Shop de Omasse (3DS) – 7,5/10
SMT Devil Survivor (DS) – 7,5/10
Star Wars KOTOR (PC) – 7,5/10
One Piece Unlimited Red (3DS) – 7,5/10
Sky Crawlers: Innocent Aces – 7,5/10
Under Defeat HD (PS3) – 7/10
Final Fantasy IV (DS) – 7/10
Legacy of Kain: Blood Omen (PS1) – 7/10
Professor Layton and the Miracle Mask (3ds) – 7/10
Project Zero: Maiden of Blackwater – 7/10
Dragon Quest Heroes: Rocket Slime – 6/10
Batman Arkham Knight (PS4) – 6/10
Zone of the Enders 2 HD – 5/10
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.712
138
63
39
81. Halo 5 :eek:ne:

Hab es komplett im Coop durchgespielt und hatte viel Spaß, nur die letzte Mission hat irgendwie genervt, da war für meinen Geschmack ein bisschen zu viel los. Ich wurde aber gut unterhalten und gameplaytechnisch ist es auch sehr gut.

8,5/10
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.918
177
63
Hagen
Habe heute Steins;Gate 0 abgeschlossen. Schade, dass man sich für ein Szenario entschieden hat, in dem Kurisu tot aber Mayurii lebendig ist, die Geschichte hat, enn Mayuri ist schlichtweg grauenvoll, Kurisu hingegen nicht. Immerhin gibt es als Ersatz aber die sehr ähnlich gelagerte Maho. Die Geschichte ist spannend erzählt, insgesamt besser erzählt als der Vorgänger (der imo vor allem an der zweiten Hälfte, in der man unentwegt versucht.... wer es gespielt hat weiß was ich meine) und hat einige Highlights, aber auch weiterhin das Problem, dass abgesehen von Suzuha und in diesem Fall Maho alle weiblichen Charaktere geknebelt gehören. Die Einwebung in den Kontext von Steins;Gate ist sehr gelungen, aber in der Konsequenz ist Steins;Gate 0 definitiv nur was für Kenner des Vorgängers.

Steins;Gate 0 7/10
Sonic Boom: Feuer und Eis 7.5/10
Metroid Prime Federation Force 6/10
Duck Tales 2 NES 8/10
Phoenix Wright – Ace Attorney: Spirit of Justice 8/10
Oceanhorn: Monster of Uncharted Seas 6/10
Blast Corps 9/10
Pokémon Omega Rubin 6.5/10
Golden Sun 3 8/10
Star Fox Zero 8.5/10 (hab aber noch nicht alle Medaillen, vielleicht taucht das also nochmal hier auf)
Zero Time Dilemma 8/10
Fire Emblem New Mystery of the Emblem 9/10
Fire Emblem Binding Blade 7/10
Fire Emblem Fates Revelations 8.5/10
Fire Emblem Fates Birthright 8/10
Fire Emblem Fates Conquest 10/10
F-Zero X (Alle Geister besiegen) 10/10
Hyrule Warriors Legends 5.5/10
Mario & Luigi: Paper Jam Bros. 9/10
Crash Bandicoot: Zorn des Cortex 6/10
Crash Bandicoot 2: N-Tranced 6.5/10
Crash Bandicoot 3: Waped 6/10
Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back 7.5/10
The Adventures of Alundra 7/10
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.635
71
48
Ar Nosurge Plus
PSVita

Mir hat die PS3-Version schon sehr gefallen. Also habe ich im Angebot mal zugeschlagen.
Der Zusatzcontent hat mir gefallen. Vor allem Shirotakas Soulscape. Es war z.B. so traurig, als
Yumekichi starb
.
Obwohl ich das Spiel auf PS3 schon mehrfach durchgespielt habe, fand ich die Gespräche auch diesmal teilweise sehr unterhaltsam. Es passiert nicht so oft, dass mir beim Spielen ein Lacher entweicht. Streckenweise saß ich lächelnd vor der Vita, als wäre ich einem Nintendo-Werbespot entsprungen :ugly:
Mann muss Ion einfach lieben.

Wegen dem meiner Meinung nach starken Fokus auf Storyszenen, Dive und diverse kürzere Gespräche, im Vergleich zu aktivem Gameplay, vergebe ich eine eingeschränkte Empfehlung.
2/3
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.311
144
63
32
Bergisch Gladbach
59.) The Legend Of Zelda: Ocarina Of Time 3D

War ein netter Retro Trip. Am merkwürdigsten kommt es einem vor wie kompakt und "klein" die gesamte Spielwelt doch ist die einem damals als Kind so gigantisch vor kam. Als erwachsener Link ist das Spiel nun auch nicht mehr als dungeon-hopping mit wenig oberwelt Interaktion. Bis auf dem wassertempel sind die alle auch sehr geradlinig, was aber keineswegs schlecht ist. Der geistertempel ist nach wie vor übrigens mein lieblingstempel :D . Master Quest werde ich aber nicht in nächster Zeit angehen. Hätte eher Lust auf Majoras mask. Mehr als 20€ möchte ich dafür aber auch nicht zahlen.

60.) Super Mario Run
Naja was heißt durch. Ich habe zumindest alle regulären 24 Level beendet. Die sind meistens wirklich gut und spaßig gestaltet. Das gesamte Spiel entfernt übrigens den Aspekt den ich bei Mario am nervigsten finde: abwarten und absuchen. Da ich Mario eh am liebsten rennend spiele ist das für mich die perfekte 2D Mario iteration ^^ . Bin jetzt dabei die rosa/lila/schwarzen Münzen in jedem Level zu sammeln um die extra Level freizuschalten. Toad Rallye ist auch eine willkommene Abwechslung aber das ist für mich eher ne Nebensächlichkeit :) . Wer Mario mag, ein passendes Gerät besitzt und 10€ übrig hat, sollte dem Spiel ne Chance geben. Verbraucht auch sehr wenig Speicherplatz auf dem Gerät.
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.712
138
63
39
82. Jazzpunk :ps4:

Lustiges Spiel mit abgefahrenem Humor, bei dem man viel verpasst wenn man einfach nur den strikt den Missionen folgt.

7,5/10
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.728
241
63
Hamburg
www.youtube.com
<strong>Oxenfree</strong>
Ausschließlich auf Zelos Empfehlung hin gespielt und es hat sich gelohnt! Ich bin zwar nicht in gleichem Maße begeistert, aber ich möchte die sehr innovative Spieleerfahrung doch nicht missen. Die große Stärke des Spiels ist ganz klar das beste Dialogsystem, das es je in einem Spiel gab. Anstatt darauf zu warten, dass man eine Option auswählen kann, währenddessen die Welt still steht (oder man maximal ein Zeitlimit hat), findet das Gespräch in der Gruppe flüssig während des Laufens statt, man kann Dialogoptionen verstreichen lassen oder anderen ins Wort fallen und das ganze funktioniert sagenhaft gut. Dadurch werden die Gespräche wesentlich glaubwürdiger und flüssiger ins Geschehen integriert. Anstatt im Wechsel zu spielen und zu reden, geschieht hier beides gleichzeitig. Das gelingt allerdings zugegeben vor allem deshalb gut, weil man nicht viel zum spielen hat. Im Wesentlichen geht man. Nichtsdestotrotz ist das neben der sehr guten Nutzung von QTEs und Auswahlmöglichkeiten in Heavy Rain die bisher beste Umsetzung eines solchen Systems, die ich kenne. Dazu kommen enorm gute Sprecher, die viel dazu beitragen, dass es keinen Bruch gibt und dass die Illusion erhalten bleibt. Da laufen wirklich Leute über eine Insel und quatschen. Permanent. Wie sie es auch in echt tun würden. Die Figuren passen sich zudem den Bewegungen der eigenen Figur gut an, halten Abstand, laufen im passenden Moment weiter. Weitere sehr positive Aspekte sind der großartige Soundtrack (Musikganon, here it comes!) sowie die schöne Gestaltung der einzelnen Gebiete.

So viel zum (sehr) positiven. Leider ist der Rest des Spiels einfach nicht interessant genug und das betrifft vor allem drei Aspekte:

- Das Gameplay. Gut, The Walking Dead bietet hier auch nicht viel mehr, macht es aber durch eine wesentlich dramatischere Story wett und zieht einen viel stärker ins Geschehen. Bei Oxenfree hat man aber sogar mit dem Radio ein grundsätzlich interessantes Element, das aber überhaupt nicht sinnvoll genutzt wird, sondern zum Suchspiel verkommt. Man macht immer dieselben paar Dinge und öffnete damit Risse im Raum oder... Türen. Der Grusel im Spiel ist auch nicht intensiv genug, als dass diese Monotonie clever genutzt würde, wie das Durchwühlen von Rucksäcken in Zombi U. Zudem ist das Laufen über die Insel anstrengend, die Figuren bewegen sich meist zu langsam, viele Gebiete sind recht leer und man hakt an manchen Ecken und Kanten fest. Dieselbe Sorgfalt, die in die Dialoge geflossen ist, auch ins Spielerische - oder zumindest ein paar gute Ideen - und das Spiel wäre deutlich besser.

- Die Story. Sie ist leider einfach nicht interessant und involvierend genug. Es gibt ein paar gute Ideen und ausreichend Mysterium und Uneindeutigkeit, aber das, was dahinter liegt, ist mir egal. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt wirklich für Mrs. Adler, die Geister oder das Schicksal von Michael genug interessiert, um wirklich nach Geheimnissen zu suchen oder wissen zu wollen, wie es weitergeht. Das ist vielleicht der größte Schwachpunkt des Spiels. Die Mischung aus schwacher Spielbarkeit und uninteressanter Story führt auch dazu, dass man das Spiel nicht mehrfach durchspielen will, wobei man wohl gerade das tun müsste, um wirklich alles aufzudecken und das Spiel voll zu umfassen.

- Die Extras. Das Scannen nach Anomalien und das Suchen nach Briefen ist komplett witzlos. Hängt auch eng mit Punkt 2 zusammen, da die Motivation fehlt, zu forschen. Dazu kommt aber auch, dass man in kürzester Zeit sämtliche Bereiche der Insel besucht hat und dann erst die Möglichkeit erhält, Geheimnisse zu entdecken. Ab diesem Moment will man aber nicht nochmal jeden Feldweg ablatschen.

Das ist alles wirklich sehr schade, denn genau das, was mich so sehr begeistert an manch anderem Spiel, fehlt mir hier. Das Spiel hätte ein absoluter Knaller sein können. So bleibt mir nur, den Hut zu ziehen vor der Performance, der lebevollen Gestaltung und dem unglaublich guten Dialogsystem, das wirklich großen Spaß macht. Es ist ein bisschen ein Versprechen an narrative Spiele der Zukunft und ich hoffe, dass viele Entwickler sehr genau auf Oxenfree gucken. Zumindest auf die Dinge, die es (richtig) gut macht.

Nichtsdestotrotz vielen Dank an Zelos, der gut eingeschätzt hat, dass dieses Spiel von großem Interesse für mich ist.
<strong>7</strong>

<strong>2016</strong>
INSIDE – 10
Tales of Monkey Island – 10
The Secret of Monkey Island SE – 9,5
Monkey Island 2 – 9,5
Electronic Super Joy – 9
Monkey Island 3 – 9
Zero Time Dilemma – 9
Valiant Hearts – 8,5
Star Fox Zero – 8,5
Mega Man 2 – 8,5
Enslaved: Odyssey to the West – 8
Indiana Jones and the Fate of Atlantis – 8
Mega Man 3 – 8
Papers, Please – 8
The Stanley Parable – 7,5
Thomas was Alone – 7,5
Tengami – 7
BOXBOY! – 7
Oxenfree – 7
Ratchet &amp; Clank – 6,5
Mega Man – 6,5
Race the Sun – 6,5
Dear Esther – 1,5

<strong>2015</strong>
Virtue’s Last Reward – 10
Banjo-Kazooie – 10
VVVVVV – 8,5
Kirby Triple Deluxe – 8,5
Gone Home – 7,5
Life is Strange – 7,5
Tomb Raider (2013) – 7
Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate – 7
Yoshi’s New Island – 6
Never Alone – 4,5

<strong>2014</strong>
GTA V – 10
Donkey Kong Country: Tropical Freeze – 10
The Walking Dead Season 2 – 10
The Walking Dead Season 1 – 9,5
Limbo – 9,5
Super Mario 3D World – 9
Super Mario Galaxy – 9
A Link to the Past – 9
Donkey Kong Country 2: Diddy’s Kong Quest – 9
Super Metroid – 8,5
New Super Mario Bros. U – 8,5
The Wolf Among Us – 8
Bioshock – 7,5
Far Cry 3 – 7,5
Steam World Dig – 7
Sly Racoon – 7
Jak &amp; Daxter – 5,5
DuckTales Remastered – 5,5
Tank! Tank! Tank! – 3
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.311
144
63
32
Bergisch Gladbach
Schade aber immerhin hats dir gefallen. Mir hat gerade die Story und der Zwist sehr gut gefallen. Aber bei den anderen beiden negativ Punkten muss ich zustimmen. Ich habe es auch nicht ein zweites mal durchgespielt sondern mich nur nach den Alternativen endings und Abläufen im Internet erkundigt.

Dieses erneute spielen
trifft aber schön die Meta Ebene. Egal welche Möglichkeiten man als Spieler zur Wahl hat; man ist genau so in der Zeitschleife gefangen wie Alex.
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.712
138
63
39
83. Kirby: Planet Robobot :2ds:

Natürlich wie immer viel zu leicht, aber es hat viel Spaß gemacht, insbesondere die Szenen in denen man den Roboter steuert waren sehr gut umgesetzt. Alles in allem ein sehr gutes Kirby.

8,5/10
 

Sidewalkwalker

Maschinenräumer
25 August 2016
189
45
28
The Last Guardian

Tolles Spiel, dringende Empfehlung. Alles weitere im entsprechenden <a href="http://www.gaming-universe.de/guf/topic/ps4-the-last-guardian/page/4/#post-30896">Thread</a>.
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.712
138
63
39
84. Final Fantasy XV :ps4:

Ich bin zwiegespalten, einerseits ist es ein tolles Spiel, andererseits merkt man, wie es vorne und hinten ein Flickwerk ist, das so gut wie möglich von Tabata zusammen geschustert wurde. Ich hatte zumindest über 50 Stunden Spaß, auch wenn die Nebenquests nach einem Witcher 3 nicht wirklich überzeugen konnten. Die Platin wird auch noch geholt, am wenigsten Lust habe ich da auf das Angeln ^^

9/10
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.635
71
48
1. The Last Guardian

Gestern angefangen, mittlerweile durchgespielt. Braucht ernsthaft irgendjemand mehr als 30 Stunden für das Spiel, um keine Trophäe für Schnelligkeit zu bekommen?

Hat mich irgendwie teils an Ghibli erinnert. Gerade
die laufenden Rüstungen und deren Scifi-/Untergegangene Hochkultur
.
Atmosphärisch war es schon gut.
Die Kamera hat teilweise gestört. Die Steuerung schon öfter. Bei einem Rätsel dachte ich schon, der Weg wäre der falsche, weil Trico nicht dorthin gegangen ist. War aber ein Steuerungsproblem.
Bei manchen Rätseln hatte ich nicht den nerv, viel herumzuprobieren. Also Internet zu Rate gezogen.
Z.B. Nach dem einstürzenden Boden, wo man die Kiste im Wasser richtig platzieren muss, oder wo Trico plötzlich tauchen kann, und beim Gefangensein im Aufzugkäfig
.
Die
laufenden Rüstungen
waren teils sehr nervig.

Die Grafik ist teils etwas unscharf, der Efeu ist arg dreieckig, Blätter allgemein sind seltsam. Insgesamt war es aber schon in Ordnung.

Ab und zu kann man auch mal so ein Spiel zocken. Etwas mehr Feinschliff hätte aber nicht geschadet.
2/3
Edit&gt; Mit etwas Bedenkzeit habe ich mich doch entschlossen, es hochzuwerten. Hatte doch etwas streng abgezogen.
3/3
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.728
241
63
Hamburg
www.youtube.com
Nach 19, 10 und 23 Spielen in den Jahren 2014, 2015 und 2016... wo werde ich dieses Jahr landen? Zumindest die Quote der ersten drei Tage ist gut, denn ich habe in einem großen letzten Rutsch endlich durchgespielt:

<strong>Captain Toad: Treasure Tracker</strong>
Es gibt auf der Wii U ja doch einige ganz hervorragende Spiele. Insgesamt ist die Qualität der Nintendo-Titel gewohnt gut. Dass mit dem Mario-3D-World-Spin-Off Captain Toad aber so eine hervorstechende kleine Perle um die Ecke kommt, hätte ich nicht erwartet. Zwar haben sich -- analog zu den Missionen ohne das Hauptfeature von Mario Sunshine - auch nach dem Spielen von 3D World viele ein eigenes Spiel für die unterhaltsamen, aber wenig fordernden Toad-Häuser gewünscht, aber dass es wirklich kommt und dann auch noch so gut ist, hätte ich nicht gedacht. Das Konzept geht übrigens auch deshalb wunderbar auf, weil die Präsentation den richtigen Mittelweg zwischen "minimal" und "charmant" findet. Im Gegensatz zu 3D-World (das statt einem großen Abenteuer mit Mario nur ein generisches Spielbrett bietet, auf dem man durch thematisch wild zerwürfelte Welten geschoben wird) erwartet man von diesem Spiel keine große Präsentation. Und trotzdem gelingt es hier durch Kleinigkeiten viel besser, einen roten Faden zu spinnen. Zwar die die Welten auch nur Baukastengebiete ohne thematischen Zusammenhang, aber durch die kurzen spielbaren Sequenzen und den geballten Charme von Toad und Toadette sowie die Aufmachung mit den Büchern gelingt dem Captain, was Mario auf der Wii U nicht gelang - eine Einbettung des Gameplays in ein kleines Abenteuer. So wirkt es fast wie ein Seitenhieb auf den großen Bruder, wenn am Ende das lahme Intro von 3D World um den Toadcharme ergänzt und in den Schatten gestellt wird. Der lustige kleine Twist am Ende versprüht mehr liebevolle Kraft als ganz 3D-Worlds Drumherum.
Das Kernspiel selber lässt dann - hier genauso wie 3D-World - ebenfalls kaum Wünsche offen, im Gegenteil. Mit Erstaunen habe ich Level um Level verschlungen und bewundert, wie viele Ideen das Team aus dem simplen Kerngameplay ziehen kann. Neben den "gewöhnlichen" würfelartigen Räumen wird mit Flippern, Rennstrecken, Karusellen, versinkenden Türmen, Kanonen und Rampen gespielt. Der Umfang stimmt zudem, es gibt genug zur Auflockerung.
Im Grunde macht das Spiel alles richtig, doch es ist eben "nur" ein kleines Nebenprodukt von 3D-World (und deshalb muss es auch nicht viel mehr sein). Es ist größer als erwartet, aber deshalb natürlich noch kein Meilenstein. Es ist bloß ein handwerklich nahezu perfektes, vor Ideenreichtum und Charme sprühendes kleines Puzzlespiel. Viele andere U-Titel wie Woolly World, Tropical Freeze, 3D World, Mario Kart und Smash Bros sind hochpolierte und oft bis zum Gehtnichtmehr optimierte Versionen früherer Titel und gerade deshalb sticht Captain Toad als frischer, eigenständiger und neuartiger Titel heraus (auch wenn die Entwickler sicher ein bisschen FEZ ghespielt haben).
Einziger Kritikpunkt ist hier tatsächlich der Schwierigkeitsgrad. Es wäre für mich viel besser gewesen, wenn es statt einer Zusatzaufgabe mehrere pro Level gegeben hätte. Manchmal hat man sich darüber gefreut, keinen Schaden erhalten zu haben oder unter Zeitdruck nahezu alle Münzen gesammelt zu haben, musste aber für den Stempel etwas ganz anderes (einfacheres) tun. In wenigen Levels gegen Ende fühlt man sich von den Zusatzaufgaben herausgefordert, von den eigentlichen Sternen ganz zu schweigen, die fallen in den Schoß. Die Kristalle liegen dazwischen und sind oftmals mit den interessantesten Aufgaben verbunden, aber ich habe das gesamte Spiel ohne zu Haken durchgespielt und nur insgesamt 3 von um und bei 200 Kristallen nicht "gleich" gefunden. An einigen saß man etwas länger, aber mit diesem tollen Konzept hätte ich mir mehr Kopfnüsse gewünscht. Das fällt nicht ganz so sehr ins Gewicht, weil das gesamte Spiel, jedes Level und jede Aufgabe einfach so grandios viel Spaß machen und eine Leichtigkeit versprühen, wie sie Nintendo auszeichnet.
<strong>8,5</strong>

<strong>2017</strong>
Captain Toad: Treasure Tracker - 8,5

<strong>2016</strong>
INSIDE – 10
Tales of Monkey Island – 10
The Secret of Monkey Island SE – 9,5
Monkey Island 2 – 9,5
Electronic Super Joy – 9
Monkey Island 3 – 9
Zero Time Dilemma – 9
Valiant Hearts – 8,5
Star Fox Zero – 8,5
Mega Man 2 – 8,5
Enslaved: Odyssey to the West – 8
Indiana Jones and the Fate of Atlantis – 8
Mega Man 3 – 8
Papers, Please – 8
The Stanley Parable – 7,5
Thomas was Alone – 7,5
Tengami – 7
BOXBOY! – 7
Oxenfree – 7
Ratchet &amp; Clank – 6,5
Mega Man – 6,5
Race the Sun – 6,5
Dear Esther – 1,5

<strong>2015</strong>
Virtue’s Last Reward – 10
Banjo-Kazooie – 10
VVVVVV – 8,5
Kirby Triple Deluxe – 8,5
Gone Home – 7,5
Life is Strange – 7,5
Tomb Raider (2013) – 7
Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate – 7
Yoshi’s New Island – 6
Never Alone – 4,5

<strong>2014</strong>
GTA V – 10
Donkey Kong Country: Tropical Freeze – 10
The Walking Dead Season 2 – 10
The Walking Dead Season 1 – 9,5
Limbo – 9,5
Super Mario 3D World – 9
Super Mario Galaxy – 9
A Link to the Past – 9
Donkey Kong Country 2: Diddy’s Kong Quest – 9
Super Metroid – 8,5
New Super Mario Bros. U – 8,5
The Wolf Among Us – 8
Bioshock – 7,5
Far Cry 3 – 7,5
Steam World Dig – 7
Sly Racoon – 7
Jak &amp; Daxter – 5,5
DuckTales Remastered – 5,5
Tank! Tank! Tank! – 3
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.700
87
48
Berlin
Titanfall 2
Die Kampagne war kurz und gut, hatte einige sehr nette Momente zu bieten und macht den Mecha zum interessantesten Charakter.
Im Mehrspieler laufen die Runden für mich entweder super ab, oder aber es wird kein Land gesehen. Dazwischen gibt's nichts.

Es stört ein bisschen, dass die Fortbewegung des Spielfigur (außerhalb des Mecha) so auf Geschwindigkeit ausgelegt ist, die Waffenhandhabung dagegen eher am besten funktioniert wenn man still steht. Sorgt für imo unausgeglichenes Spieltempo.
Weshalb der Anfang des letzten Kampagnen-Level so ziemlich das zu-Fuß-Highlight ist, weil eine Ziel-suchenden Waffe dafür sorgt, dass man im Höchstempo laufend/springend zum Mecha eilen kann, ohne groß von Gegnern ausgebremst zu werden.
Die Steuerung der behäbig mächtigen Mechas wirkt da um einiges durchdachter ist deshalb um so spassiger.
 

valet

Mitglied
8 August 2016
1.459
6
38
Steins; Gate Zero jetzt zu 100% beendet.

Gut, aber nicht so gut wie der Vorgänger. Dass die Wahl einzig und allein über Anruf annehmen/nicht annehmen geschieht, war etwas arg minimalistisch in Sachen Interaktion, noch dazu, wo es nur ca. 2-3 Anrufe gibt, die für die Routenwahl wichtig sind. Auch waren die unterschiedlichen Enden in Teil 1 echte Enden, die sich rund angefühlt haben. In Zero verläuft die Handlung anders, endet dann aber sehr abrupt und ohne echtes Ende.
Aber dennoch eine richtig gute Fortsetzung, was bei dem Erstling eine echt starke Leistung ist. Soweit ich das sehe, muss jetzt aber noch ein dritter teil her :ugly: