Rusix

Newbie
2 September 2016
231
88
28
38
Schaumburg
Verdammt sieht das dope aus - verdammt!
Absoluter Volltreffer, da sieht einfach alles stimmig und authentisch aus. Midgar, ich komme, oh du gelobtes Land.

Und bleibt mir bloß mit dem alten ATB-Scheiß und Random-Encounters weg, den alten Mist will doch keiner mehr haben.
Spätestens seit FF-12 gehört das Zeug auf die Müllhalde der Geschichte. Aber nein, FF-13 musste den alten Schrott ja wieder aus der Mottenkiste holen. Grrrrr...
 
  • Like
Reactions: Law

Law

Moderator
Team
22 August 2016
661
102
43
FFVIIR sieht jedenfalls sehr ähnlich zu FFXV aus und bei FFXV ist die Bewegingsreichweite des Charakters zu hoch und die zu managenden Charaktere könne zu weit verstreut sein, als dass man wirklich gezielt Kommandos für die Situation jedes einzelnen geben könnte; bei Bayonetta bist du sehr lokal und kannst den Kampf im unmittelbaren Umfeld kontrollieren, während du das weitere Umfeld nur für globale Enwicklungen im Blick haben musst. Dadurch ist es imo deutlich fokussierter.
Ok also meinst du mit konfus, dass du befürchtest im Kampf nicht den Überblick über alle drei Teammitglieder behalten zu können. Jo, wird sich zeigen wie gut das funktioniert, aber ich persönlich hatte schon in XV keine Probleme damit, deswegen mache ich mir da wenig Sorgen.
 

Tolja

Mitglied
24 Oktober 2016
343
6
18
Eine Möglichkeit das Spiel auf das klassische Kampfsystem zu stellen fände ich dennoch genial. Aber das wäre wohl zu umständlich zu realisieren.
 
19 November 2018
187
69
28
35
Das ist wie für mich gemacht. Als Final Fantasy VII neu war, hatte ich keine Playstation. Als ich eine Playstation hatte, fand ich Rendergrafik abtörnend. Jetzt passt endlich alles zusammen: PS4 ist vorhanden und das Teil hat Echtzeitgrafik.

Ich freue mich auf dieses Remake. Die Aufteilung kann man kritisch sehen, aber ich sehe es eher so: Es garantiert uns, dass es noch ein paar auf den Singleplayer fokussierte Final Fantasys gibt. Bei reinen Neuentwicklungen kann man im GaaS-Wahn ja nicht wissen.
 
  • Like
Reactions: Law

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.600
72
48
Berlin
Das ist wie für mich gemacht. Als Final Fantasy VII neu war, hatte ich keine Playstation. Als ich eine Playstation hatte, fand ich Rendergrafik abtörnend. Jetzt passt endlich alles zusammen: PS4 ist vorhanden und das Teil hat Echtzeitgrafik.

Ich freue mich auf dieses Remake. Die Aufteilung kann man kritisch sehen, aber ich sehe es eher so: Es garantiert uns, dass es noch ein paar auf den Singleplayer fokussierte Final Fantasys gibt. Bei reinen Neuentwicklungen kann man im GaaS-Wahn ja nicht wissen.
Selbst reine Einzelspieler-Werke sind nicht vom GaaS-Irrsinn geschützt und die Gefahr von mehren Mehrspieler-fokussierten FF ist nicht gegeben, da Werke wie FFXIV zu aufwendig sind um mehrere davon neben-/hintereinander laufen zu lassen.
 
19 November 2018
187
69
28
35
Selbst reine Einzelspieler-Werke sind nicht vom GaaS-Irrsinn geschützt und die Gefahr von mehren Mehrspieler-fokussierten FF ist nicht gegeben, da Werke wie FFXIV zu aufwendig sind um mehrere davon neben-/hintereinander laufen zu lassen.
Klar wird es DLC geben, aber ein richtiges GaaS sehe ich da nicht auf uns zukommen.

Ja,,ich weiß, wie beliebt es bei den Befürwortern ist, so ziemlich jedes Spiel mit DLC oder Patches zum GaaS zu erklären, aber ich finde, man muss differenzieren. Der Service muss ein zentrales Element sein, welches ich hier nicht auf uns zukommen sehe.
Ansonsten entsteht eine Definition von GaaS die so weitreichend ist, dass es gar nicht sinnvoll ist, das Wort zu verwenden. Das ist dann so, als würde man sagen, jedes Spiel sei ein Ding. Was habe ich von dieser Erkenntnis?