Hollow Knight (Multi)

Aemeath

Newbie
18 November 2018
102
25
28
33
Hamburg
Hab den Kopf gefunden und ausserdem noch 2 kleine versteckte Räume in der Gegend. Bin aber leider noch immer auf 109%. Grubs, Charms, Notches und sonstige Updates hab ich. Journal ist fertig. Mir fehlen also noch ein paar Räume wie es aussieht.

Da ich das Spiel aber nun an hatte, hab ich mich noch mal an
Radiance
getraut und direkt besiegt. Was für ein Kampf, was für ein Ende. Richtig toll inszeniert.
 

Aemeath

Newbie
18 November 2018
102
25
28
33
Hamburg
Wäre nett wenn das God Home zählt, wollte mich da eh noch dran setzen und dann müsste ich nich weiter nach den Nadeln im Heufaufen suchen. Aber bisher hab ich die wenigsten Bosse da auf radiant, das wird dann noch mal eine große Aufgabe.

Ich bin enttäuscht. xD
Vom Spiel? Vom Ende? Von dir selbst? ^^
 

Aemeath

Newbie
18 November 2018
102
25
28
33
Hamburg
Hab grad mal die ersten beiden Pantheons fertig. Beim dritten fiel mir irgendetwas recht schwer, der letzte Versuch ist aber schon eine Weile her. Wollte mir nach dem Boss eine kleine Pause vom Spiel geben bevor es mit Godhome weitergeht. ^^
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.297
124
63
Hamburg
www.youtube.com
Ja, Hornet II war dann tatsächlich doch nicht so schwer. Irgendwie ist es in dem Spiel immer mal so, dass man auf scheinbar superharte Kämpfe stößt, die dann aber in einem neuen Anlauf ohne Probleme gehen. Das Experimentieren mit Charms hilft auch sehr. Und in diesem Fall war ich wohl schon ein paar Mal kurz vor dem letzten Schlag.

Nun bin ich dann wohl so weit, dass ich das Spiel vorläufig abschließen könnte. Ich habe die %-Anzeige bekommen und stehe wohl dem Endboss (bzw. dem vorläufigen Endboss) gegenüber. Der scheint mir sehr machbar. Ich habe etwa 72% und bin nicht sicher, ob ich danach noch weiterspielen will.

Spontan fällt mir nur der Boss im Hive ein, den ich noch nicht gelegt habe, ein paar Traumkämpfe und irgendeine Verwendung für das Item aus Kingdom's Edge (nach Hornet II). Und sicherlich diverse Grubs. Ich denke, ich werde vor dem Endboss noch die ausstehenden Traumkämpfe und das Hive machen und das Spiel dann erstmal abschließen.

Auf das Kolosseum oder einen Boss-Rush, der am Ende des Spiels stattzufinden scheint, habe ich eher keine Lust.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.646
42
48
Ich hatte sogar nur 64% und habe es dabei belassen. Das war auch eine gute Entscheidung für mich, denn ich habe mit Monster Boy aktuell mehr Spaß als ich mit Hollow Knight hatte.
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.297
124
63
Hamburg
www.youtube.com
72% in knapp 30 Stunden. Was für ein Spiel.

Hollow Knight ist eines der bestdesignten Spiele, die ich jemals gespielt habe. Alles, was man an Metroidvanias und an komplexem Leveldesign schätzt, ist vorhanden. Es hat die nahezu perfekte Abstimmung aller Spielelemente und die beste Welt, in der ich je ein Videospiel verbracht habe. Wie es das Spiel schafft, trotz verhältnismäßig weniger Schnellreisepunkte so spielbar zu bleiben bei einer immer größer werdenden Welt, ist erstaunlich. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, das alles an dem Spiel genauestens durchdacht ist und mir niemals etwas anderes gewünscht. Die wenigen Schnellreisepunkte z.B. sind nach meinem Gefühl nicht nur etwas, das "ausgeglichen" werden muss - das Spiel wäre schlechter mit mehr. Das Spiel wäre schlechter, wenn man irgendetwas daran verändern würde. Mir fällt gar nichts ein. Naja, fast nichts. Drei Dinge schon, aber dazu später. Und auch die sind Geschmackssache.

Bei Hollow Knight kommen zwei Stärken zusammen, von denen die meisten Spiele nur in einer glänzen. Perfektes Gameplay und perfektes Leveldesign. Aber auch alle sekundären Dinge glänzen: Der steigende und nicht wie in den meisten aktuellen Spielen abnehmende Schwierigkeitsgrad. Das komplexe, aber nie überfordende Inventarsystem. Die Großartigkeit der Charms, die sich wunderbar kombinieren lassen und zahlreiche Strategien ermöglichen ohne eine klar zu bevorzugen. Sowohl verschiedene Spielertypen lassen sich damit bedienen als auch verschiedene Abschnitte des Spiels. Die Fähigkeiten, die alle (außer der Dream Nail) für sich genommen schon cool sind und so viel mehr als Schlüssel-Schloss-Items schlechter Metroidvanias. Die Kämpfe, die packend, aber nie unfair sind. Das Währungssystem, das Ressourcen immer wertvoll macht, aber den Verlust nicht zu schmerzhaft. Wie man absolut alleine ghelassen wird und sich alle Mechaniken und Dinge selbst erschließen muss, ist fantastisch (mit einer großen Ausnahme, s.u.) Das sukzessive Freischalten der Welt, verbunden nicht nur mit immer neuen Arealen, sondern auch mit ganz anderen Aspekten des Spiels, dargestellt durch NPCs oder besondere Orte. Das dreistufige Kartensystem (keine Karte, rudimentäre Karte, Ergänzung durch den Besuch neuer Gebiete). Die Geheimnisse, die echte sind und Erforschen so sehr belohnen. Die Atmosphäre, die einen vom ersten Moment an gefangen nimmt. Die Gefahr, die von jedem neuen Gebiet ausgeht und sich im Laufe der Zeit langsam in vertrautes Terrain verwandelt. Der Charme der NPCs, die Farbpalette des Spiels, die Musik, es ist alles so unglaublich fantastisch. Wie ein Spiel es schafft so eine komplexe Welt durch Design und markante Orte völlig selbstverständlich ohne Blick auf die Karte erschließbar zu machen, ist sagenhaft.

Ich habe nur Superlative für dieses Spiel. Es gibt nur drei Aspekte, die ein wenig Wasser in den Wein gießen:

1. Ganz selten bin ich umhergeirrt und habe mich etwas verloren, das war leicht frustrierend. Aber sobald ich weiterkam, kompensierte das Spiel das hoch 10. Trotzdem kann es passieren, dass das Spiel einen in den ersten zehn Stunden verliert. Zum Glück bin ich nach einer viermonatigen Pause wieder voll eingestiegen und konnte erstaunlich gut anknüpfen. Haltet durch. Bis zum Schluss. Wobei ich den noch nicht erreicht habe. Von 72 zu 112% ist es noch ein gutes Stück...

2. Das ist wirklich eine Kleinigkeit, aber es hat mich ein bisschen genervt, dass so viele wichtige NPCs so sehr über die Karte verstreut waren. Man muss sie sehr selten besuchen, so dass ich immer etwas überlegen musste, wo der Schmied, die Charmverkäuferin oder der Dreamnailtyp waren. Klarere Symbole auf der Karte oder eben doch ein Sammeln aller Verkäufer in DIrtmouth wären besser gewesen. Wobei die Verteilung schon sehr zur organischen Welt beiträgt.

3. Eine Sache, die mich an Hollow Knight auf dieselbe Art und in gleichem Maße wie bei Bloodborne stört ist die Erzählung der Story. Hier werden mir viele Puristen beider Spiele vehement widersprechen, denn sie finden es toll, dass man sich die Story aus kryptischen Fragmenten zusammenreimen muss, aber wenn ich ein Spiel 30 Stunden lang aufmerksam und gebannt spiele und nicht die leisteste Ahnung davon habe, was da vor sich geht, während das Internet vor lauter Loreanalysen platzt, die hunderte von Seiten Hintergrundstory zusammenschreiben können, dann stört mich das doch sehr. Es ist eine Sache, die Story nicht vorgekaut zu kriegen, aber sie hinter so viel verschwurbelten mehrdeutigen Fetzen zu verstecken, die überall verstreut sind, ist eine andere.

Das Ende war auch ein bisschen abrupt, aber ich denke, dass liegt daran, dass ich mit nur 72% abgeschlossen habe.

Ich kann mich an kein ähnlich perfektes Spiel erinnern, das so viele kluge Entscheidungen trifft, so wenige Fehler macht und so viel Großartiges schafft. Solche Spielerlebnisse sind für Leute, die seit mehr als 25 Jahren Spiele spielen nur noch sehr selten. Es ist auf jeden Fall das ultimative und beste Metroidvania, das ich je gespielt habe und sicherlich eines der besten Spiele, die ich überhaupt gespielt habe.

Nur Superlative. Nur Superlative.
 
Reactions: Aemeath and Imur

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.469
45
48
38
Ich hab das Spiel sowohl auf Switch als auch auf der One gekauft, wird bald mal Zeit es endlich zu spielen :)
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.299
42
48
Wenn du Radiance meinst, da braucht man das Voidheart.
Wie viel % man dann mindestens hat, weiß ich aber nicht. xD
 

Aemeath

Newbie
18 November 2018
102
25
28
33
Hamburg
ich glaube das kann man auch mit nicht allen prozent haben, bin mir über die bedingungen dafür nicht mehr sicher
Grundsätzlich muss man nur mit dem Kings Brand zur richtigen Stelle gehen. In der Beschreibung dazu steht "Marks the bearer as King. Hallownest's ancient places shall open before it." Und es gibt eine Tür, bei der man den Text bekommt dass sie sich nur für Könige öffnet, oder zumindest etwas in der Richtung, hab den Text nicht mehr genau im Sinn. Die Tür befindet sich unten im Ancient Basin. Da kann man dann das Voidheart vervollständigen, und wie @Z.Carmine schon sagt, kann man sich dann Radiance stellen.

Edit. Bzw kann man es natürlich nur vervollständigen wenn man auch das andere Teil hat. Dafür müsste man den erwachten Traum Nagel haben und den White Palace geschafft haben.
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.297
124
63
Hamburg
www.youtube.com
Ich hab den King's Brand, aber bin noch nicht durch die Tür. Und für den kompletten Dream Nail fehlt mir auch noch einiges an Essence, wobei ich jetzt schon sehr oft was von dem Typen bekommen habe, viel kann es nicht mehr sein.

Aber ja, vermutlich habe ich dafür eine Menge Zeug, die optional ist, so dass man mit 72% auch das andere Ende zu sehen kriegen könnte.
 

freakazoidgu

Mitglied
26 August 2016
364
1
18
hab grad gehört am 14.2 wirds details zum Hornet DLC geben.
da wird man Hornet spielen können sehr interessant wie ich finde