Life is Strange 2 (TBA)

Anonym

Newbie
19 November 2018
0
0
0
Es kommt! =)

https://www.gaming-universe.de/2017/05/18/life-is-strange-2-dontnod-bestaetigt-arbeiten-am-sequel/

https://youtu.be/YoVni44YBtE
 

regentaenzer

Newbie
25 August 2016
221
0
16
Wirklich schön das nun wirklich bestätigt zu sehen.
Hoffen wir, daß die Entwickler es schaffen im Nachfolger mit ebenso viel Sensibilität pikante Themen zu verarbeiten wie im Erstling.
Und natürlich auch wie und in was für einem Setting und mit was für einem Gameplay, denn ich bin mir nicht sicher, ob ein neuer Charakter mit den gleichen Zeit manipulierenden Fähigkeiten nicht zu abgenutzt sein wird.
Natürlich kann es nur mit neuen Figuren und einer komplett neuen Gechichte funktionieren.
Denn so gut die Figuren im erstem Teil auch waren, deren Geschichte ist erzählt. Egal welches Ende man als Ausgangsbasis für eine Fortsetzung, ein Prequel würde ja auch überhaupt keinen Sinn machen, nehmen würde. Keines der Enden würde funktionieren:
- In einem ist
Chloe als eine der Hauptfiguren tot, und dann als Max später wieder zu versuchen das zu verhindern wäre so ziemlich das dämlichste was Sie sich einfallen lassen könnten. Und ein neues Abenteuer von Max zusammen mit vielleicht Warren ein paar Jahre später wäre auch nur höchstens 'meh'
- Im Anderen
könnten Chole und Max zwar theoretisch ein 'neues Abenteuer' erleben, aber auch das halte ich für unpassend. Man könnte höchstens analysieren wie die Beziehung unter der Schuld und Scham die sie durch das Opfern der Stadt und ihrer Bewohner auf sich geladen haben langsam zerbricht, denn Chloe wollte das ja nicht und Max wirkt nicht wie jemand der den Tod von x Leuten und Freunden einfach so wegstecken kann. Das schreit nach Konflikten. Ausserdem wird 'der Sturm' ihnen vermutlich weiter folgen und mit ihm eine Spur der Verwüstung und des Todes . Denn warum sollte der 'Sturm' aufhören wenn die Auslösung des Ganzen nicht verhindert wurde. Am Ende wird dann Chole trotzdem tot sein und Max als psychisches Wrack in einer Irrenanstalt dahinvegetieren oder sich das Leben nehmen.
Wobei jetzt wo ich es geschrieben habe dieses Setting gar nicht mal völlig uninteressant wäre :ugly:

Egal, in jedem Fall würde das erste Spiel und seine Wirkung auf den Spieler massiv entwertet werden.
Daher alles komplett neu bitte.

Gibt es eigentlich Neues von der vor zig Monaten mal angedachten TV-Serie zu Teil1?
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.787
269
83
Hamburg
www.youtube.com
Deine Ausführungen zum zweiten Ende sind genau der Grund, warum ich jenes für sagenhaft bescheuert und unglaubwürdig halte. Das Spiel wäre besser gewesen, wenn es einem diese letzte Entscheidung nicht gelassen hätte, da die gesamte Logik des Spiel quasi zwingend verlangt, das erste Ende zu wählen.
 

regentaenzer

Newbie
25 August 2016
221
0
16
Ja, ich konnte Ende zwei auch nie nachvollziehen. Kein sinnvolles Argument spricht dafür.

Ich war nur überrascht, als ich die, zum damaligen Zeitpunkt, fast ausgeglichene Statistik zwischen den Enden sah und kann mir das ehrlich gesagt nur dadurch erklären, dass die Leute sich beide Enden ansehen.
 

Shadowguy

Mitglied
25 August 2016
339
14
18
35
Taufkirchen - Bayern
[quote quote=49370]Ja, ich konnte Ende zwei auch nie nachvollziehen. Kein sinnvolles Argument spricht dafür.

Ich war nur überrascht, als ich die, zum damaligen Zeitpunkt, fast ausgeglichene Statistik zwischen den Enden sah und kann mir das ehrlich gesagt nur dadurch erklären, dass die Leute sich beide Enden ansehen.

[/quote]

Natürlich spricht rein logisch nichts dagegen, aber wenn man nur vom emotionalen Standpunkt ausgeht finde ich es nicht ganz unrealistisch das Max das zweite Ende wählen würde ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Wenn man sich mal in sie reinversetzt und ohne zögern sofort ne Antwort wählen muss sehe ich schon Raum für Ende 2. Auch wenn ich selber ebenfalls Ende 1 genommen habe und für das bessere halte. Hab Ende 2 auch nur bei Youtube geschaut, bin also nicht schuld an der statistik
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.787
269
83
Hamburg
www.youtube.com
Ich habe von diversen Leuten gehört, dass sie aus voller Überzeugung Ende 2 genommen haben. Da muss man seine Freundschaften noch mal überdenken :)

Ende 1 hat ein wirklich tolles Ende, macht das ganze Spiel rund und bietet zudem "Spanish Sahara" von den Foals!!! Was für ein perfekter Einsatz eines ohnehin schon großartigen Liedes. Als ich die ersten Töne hörte und das Lied erkannte, war das für mich der beste Moment im ganzen Spiel.
 

regentaenzer

Newbie
25 August 2016
221
0
16
[quote quote=49377]
Natürlich spricht rein logisch nichts dagegen, aber wenn man nur vom emotionalen Standpunkt ausgeht finde ich es nicht ganz unrealistisch das Max das zweite Ende wählen würde ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Wenn man sich mal in sie reinversetzt und ohne zögern sofort ne Antwort wählen muss sehe ich schon Raum für Ende 2. Auch wenn ich selber ebenfalls Ende 1 genommen habe und für das bessere halte. Hab Ende 2 auch nur bei Youtube geschaut, bin also nicht schuld an der statistik

[/quote]

Auf jeden Fall ist da Raum für Ende 2.
Ich würde es auch nicht als 'falsch' oder 'unrealistisch' bezeichnen und würde mich auch nicht festlegen, wie ich in einer solchen Entscheidung in der Realität entscheiden würde. Irrationales Wesen trifft irrationale Entscheidungen. Letztlich geht es ja darum auch in dem Spiel. Es konfrontiert einen mit Entscheidungen, die man nicht treffen will.
Aber das Spiel drückt einen hier am Ende vielleicht zuviel in eine Richtung. Das ist wenn man so drüber nachdenkt vielleicht sogar etwas, was man dem Spiel vorwerfen könnte. Das es einen zu sehr aufdrückt welches die 'richtige' Entscheidung ist anstatt einen einfach vor die Entscheidung zu stellen.
Denn in den ich schätze letzen 15-30 Min vor der Entscheidung befasst sich Max ausführlich mit den Konsequenzen. (in Ihrem 'Höllentrip' und dem letzten Dialog)

Und ja, Ende 1 ist 100mal besser inszeniert :)

Edit: und es kommt viel darauf an, 'wie' man das Spiel erlebt hat. Denn auch wenn einige Leute dem Spiel vorwerfen, daß die ganzen Entscheidungen keine Auswirkungen haben, ist das meiner Meinung nach völlig falsch. Die Auswirkungen sind nur etwas subtiler und sie betreffen nicht den Verlauf der Geschichte, sondern die Art und Weise, wie der Spieler die Geschichte und die Figuren wahrnimmt.
 

tabris

Mitglied
23 August 2016
496
0
0
[quote quote=49370]J... und kann mir das ehrlich gesagt nur dadurch erklären, dass die Leute sich beide Enden ansehen.

[/quote]
Denke ich auch und ich hab's ja auch selbst gemacht. Es ist ja nun auch nicht schwer einfach einen früheren Spielstand zu laden und sich das andere Ende anzusehen, da ja nur eine einzelne Entscheidung dafür relevant ist.

Bezüglich den Enden: Es ist klar welches Ende die Entwickler als die richtige Entscheidung gesehen haben und das ist schade, denn man hätte das "schlechte" Ende deutlich besser inszenieren können. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man sich für Chloe entscheidet, aber dass die beiden nachher friedlich davonfahren während alles um sie herum in die Brüche geht (und eben dies wie schon von anderen angesprochen eigentlich gar nicht das Ende sein kann, da die Ursache ja nach wie vor nicht behoben ist), macht einfach schlicht keinen Sinn und geht gegen alles was einem das Spiel zuvor zu verklickern versucht hat, nämlich dass Chloe nicht überleben kann, egal was man ändert. Dass Max und dadurch der Spieler sich diesem Fakt aus Zuneigung zu Chloe nicht stellen will, ist eine legitime Entscheidung, aber sie sollte nicht glorifiziert werden. Ich habe bei der Selektion dieses Endes absolut damit gerechnet, dass Chloe sich selbst umbringen wird, was zwar dramatisch für Max, aber imo passender gewesen wäre. Da wäre dann natürlich auch wieder die Kritik aufgekommen, dass man eigentlich gar keine Wahl hat, aber das ist ja gerade der springende Punkt, Chloes Tod ist unausweichlich. Liebe bedeutet eben auch einen Menschen loslassen zu können, nicht nur sich an ihn zu klammern, egal was passiert.

Bezüglich Teil 2 würde ich's denke ich vorziehen, wenn wir ein komplett neues Setting mit neuen Charakteren bekommen würden. Max' Story ist abgeschlossen und das sollte sie imo auch bleiben.
 

Anonym

Newbie
19 November 2018
0
0
0
Das freut mich. Die Zahl der Verkäufe überrascht mich. Um den Retail-Release herum wurde etwas von einer Million Verkäufe gesagt, dann hat es danach noch zwei Millionen dazubekommen, wie es scheint.

Ich hoffe auf eine neue Charakterriege.

@Tabris: Ich sehe nicht, dass etwas dagegen spricht, dass das Opfer Chloes Tod ausgleicht. Alles braut sich lokal zusammen, um am Ende die Stadt zu zerstören, nicht um konkret Chloe zu jagen, dementsprechend halte ich es für möglich, dass Chloe danach sicher ist (so sicher, wie es Sterbliche halt sind).

Ende 1 passt aber so viel besser zum Ton des Spiels, dass ich mir fast wünschen würde, dass man gar nicht erst die Wahl bekommen hätte.
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.787
269
83
Hamburg
www.youtube.com
Exakt. Auf auf Meta-Ebene hätte ich es gut gefunden, wenn ein Spiel über Entscheidungen einen im Finale genau diese Möglichkeit nimmt. Das wäre ein guter Kommentar in Richtung der Leute gewesen, die sich von den Telltalespielen mehr echte Entscheidungsgewalt über den Storyverlauf wünschen. Denn wie Regentänzer gesagt hat, geht es nicht darum, zu bestimmen, wie die Story weiterläuft, sondern eher um ein subtiles Hereinziehen des Spielers in die fiktive Welt. Und im Spielekontext wäre es auch total sinnvoll gewesen, dass Max "Kräfte" eben nicht zu nutzen sind.

Nun ja.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.664
76
48
Erste Episode am 27.09.
https://www.gaming-universe.de/life-is-strange-2-starttermin-erste-informationen-bekanntgegeben/
 

Law

Moderator
Team
22 August 2016
829
184
43
Nun wurde die komplette Roadmap für die folgenden Episoden bekanntgegeben;
 

Imur

Newbie
8 Januar 2018
97
54
18
Zum Glück hab ich noch nicht angefangen. Wird dann zwischen den Feiertagen zusammen mit meiner Verlobten gespielt =)

Ewig nach jeder Episode zu warten wäre mir tatsächlich auch zuwider.
 
19 November 2018
371
110
43
36
Es erscheint am 3. Dezember im Einzelhandel, jedoch in der Plastikmüllvariante, in der die letzte Folge nicht auf der Disc ist.

Soll heißen: Braucht kein Mensch.