Nintendo Switch - Allgemeine Diskussion

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.077
98
48
32
Bergisch Gladbach
Kommt alle! *fäuste schwing*:rolleyes:

Ja, kommt mal runter, ihr wollt doch nicht wieder das Klischee der getriggerten nfans erfüllen. Lasst das zwei Tage stehen dann schauen wir mal weiter.

Aber nebenbei, ich weiss über all die Änderungen Bescheid. Änderungen die man heutzutage per Patch macht sind das, jawohl.
 

Rusix

Newbie
2 September 2016
213
73
28
38
Schaumburg
Jo Zeratul, dass meine ich ^^

Ich stelle mir ja grundsätzlich immer die Frage, ob ein Neuinvest bzw ein Upgrade sich lohnt. Das Brawl habe ich genau so wie Playstation All-Stars sehr gerne mit den Kids gespielt. Man kommt schnell rein und kann innerhalb von einer Stunde fast mit den 'Großen' mitmischen. Das gibt es in dieser Form einfach kein zweites Mal auf dem Markt.

Wenn es aber nur mehr Fighter gibt, dann ist die Motivationskurve meist nicht lange aufrechtzuerhalten. Es brauch einfach echte Game -und Dynamikwechsel im Gameplay - für Profis als auch für Einsteiger. Sonst hat man zu schnell das Gefühl man spiele was 'Altes'.

Ich werde das Spiel mal als + im Hinterkopf behalten.

Edit: Die Emotionalität die Zelos über mir anspricht verwundert mich indes auch ein wenig...
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.706
50
48
Ja, kommt mal runter, ihr wollt doch nicht wieder das Klischee der getriggerten nfans erfüllen
Ach Zelos, immer wieder andere provozieren und dann pauschalisiert draufhauen, das kannst du gut. Ich bitte aber darum als NFan der bisher nicht getriggert wurde, weil er die Reihe nicht mag, nicht mit reingezogen zu werden. Das was Zeratul schreibt sehe ich nicht als einfache Änderungen die man per Patch macht an, es sei den das Spiel wurde unvollständig auf den Markt gebracht. Ich meine ein 25 Stunden Singleplayer erst als Patch nachzuliefern wäre schon frech. Auch der Rest würde sich wohl nicht so schlecht anhören, wenn mich das Spiel interessieren würde.
 
  • Like
Reactions: Biber

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
888
40
28
Nicht nur provozieren und pauschalisieren, sondern dieses "Klischee der getriggerten nfans" ist genauso ein non-Argument wie die Nazi-Keule. Zumal ich mich daran erinnern kann Zelos selbst schon oft sehr emotional erlebt zu haben, wenn es darum ging Dark Souls oder Diablo 3 zu verteidigen.
 
  • Like
Reactions: Biber

Rusix

Newbie
2 September 2016
213
73
28
38
Schaumburg
Finde ich nicht. xD
Sagen wa mal so - wenn ich so richtig ernst mache, dann sieht die Lage schon anders aus ^^

Aber dann spiele ich auch echt ekelig - mit Ausnutzung aller Systemlücken + mentalen Psychokrieg und so'n Scheiß. Dafür werde ich insbesondere bei Beat'em Ups von meinen Leuten echt gehatet.

Das kann ich den Kids (noch) nicht antun, xD
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.077
98
48
32
Bergisch Gladbach
Wenigstens verteidige ich nicht Spiele die von einer bestimmten Firma sind. Ich kann sagen dass ich DaS2 nicht so gut finde und dass mir das aktuelle WoW nicht gefällt auch wenn ich Diablo und DaS3 der selben Entwickler gut finde :rolleyes: .

@Sun und auch allgemein: ich ziehe keinen mit rein und dich erst recht nicht. Wenn du dich allerdings angesprochen fühlst, dann musst du das mit dir ausmachen. Es ist natürlich blöd, dass alle nfans in einem Topf geworfen werden wobei es sicher auch differenzierte Anhänger gibt. Aber insgesamt ist es schon ein Phänomen, dass eben nicht nur GU exklusive ist. Natürlich gibt es auch Sony Gambias oder sonstwas aber Nintendo macht das noch besser. Man kann einen Thread aufmachen und erörtern Woran es liegt und ich finde das auch Hochspannend wie eine Firma so etwas bewerkstelligt. Ich schätze Nintendo hat es einfach drauf seine Kunden fest an sich zu binden auch die Nostalgie spielt eine Rolle. Das ist eine existierende Sache genau so wie es die Apple-jünger gibt. Ich finde es ja auch lästig als blinder Apple-Fan abgestempelt zu werden nur weil ich die iPhones bevorzuge, aber damit muss man sich eben arrangieren und notfalls (immer wieder!) von diesen fanatikern distanzieren. Klischees kommen eben nicht von ungefähr und es dauert auch nicht lange bis noch 2-3 weitere dazu kommen und sich echauffieren die bisher gar nichts gesagt haben. Dann gehts wieder um die vergiftete stimmung und manche drohen vielleicht zu gehen oder sagen genau wegen sowas war ich lange weg. Und das alles nur weil ich smash ultimate nicht ambitioniert (genug) finde und veräußert habe dass ich mit der Qualität von Nintendo firstparty Titeln lange nicht mehr zufrieden war wobei botw die einzige Ausnahme ist. Und das ist halt eben so. Ich habe nicht jeden Titel gespielt aber durchaus eine große Menge des First-party outputs der switch und beinahe alles der WiiU.

Zum provozieren gehört eben auch provozieren lassen. Entspannt euch mal. Smash Landet früher oder später eh in meiner Sammlung weil ich auch so ein vertrottelter Fan bin.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.517
101
63
Hagen
@Zelos Wenn du aber Quatsch erzählst, wie im Smash Fall, dann hat das nichts mit Nintendo-Fans zu tun, dass es da Wiederworte gibt. Ich bin selbst kein großer Smash Bros. Fan und finde Nintendos Line-Up 2018 eine Unverschämtheit, aber ein 20-Stunden Story-Modus, zahlreiche neue Kämpfer und Arenen, neue Features und natürlich auch das umfangreiche Rebalancing bestehender Charaktere ist nur dann ein Update, wenn man von einem GaaS Online-Zwang-Spiel ausgeht. Smash Bros. Ultimate bietet in Sachen Spielinhalt mehr als so ziemlich jedes andere Kampfspiel. Ob man das nun ambitioniert nennen möchte, darüber mag man vielleicht noch streiten, ich würde aber schon sagen, dass der Begriff nicht unangemessen ist für ein Spiel eines solchen Umfangs und Anspruchs (man muss bedenken, dass man hier stets Spieler von Casual-Niveau bis Profi-Niveau im Blick haben muss, etwas, was Kampfspiele generell zu einer haarigen Angelegenheit macht).
 
  • Like
Reactions: Sun

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.706
50
48
Wenigstens verteidige ich nicht Spiele die von einer bestimmten Firma sind. Ich kann sagen dass ich DaS2 nicht so gut finde und dass mir das aktuelle WoW nicht gefällt auch wenn ich Diablo und DaS3 der selben Entwickler gut finde :rolleyes: .
Lol, geiles Argument. Fast jeder hier kritisiert auch N-Spiele und verteidigt nur die, die er mag oder eben wenn Quatsch geschrieben wird, aber schön dass dich mein erster Satz so getriggert hat, dass du auf die Argumente bzgl. Inhalt gar nicht eingegangen bist. Yoshi kritisiert oft genug generell das Lineup, Guybrush hat sich ständig über fast jedes WiiU Spiel negativ geäußert, Law ist total unverdächtig überhaupt NFan zu sein usw.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.466
49
48
Berlin
Wenigstens verteidige ich nicht Spiele die von einer bestimmten Firma sind. Ich kann sagen dass ich DaS2 nicht so gut finde und dass mir das aktuelle WoW nicht gefällt auch wenn ich Diablo und DaS3 der selben Entwickler gut finde :rolleyes: .
Ist es das was du hier siehst, ein andauerndes Verteidigen dieser Firma? Das nicht andauernd z.B. die miserable Online-Anbindung des Unternehmens kritisiert wird bedeutet nicht automatisch eine Gutheißung. Es kann einem ebenso auch völlig egal sein, weil man eventuell hauptsächlich offline Mehrspielerwerke oder nur Einzelspielerwerke spielt. Dann kriegt man wenig von dem Online-Mist mit.
Was die Qualität der Spiele angeht... nun, die liegt im Auge des Spielers. Man kann über die persönlichen Eindrücke der einzelnen Werke diskutieren, aber eine universelle Wahrheit oder so stellen diese natürlich nicht dar.
(Außer unser beider Eindruck vom absolut laaangweiligen Mario Odyssey. Der ist allgültig und die anderen haben alle schlicht keine Ahnung, jawohl ja! :ugly: )
 
Zuletzt editiert:

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.077
98
48
32
Bergisch Gladbach
@Sun: Der Satz ging an zeratul. Auf den Inhalt bin ich eben schon mal eingegangen. Singleplayer. Stell dir vor, andere Fighter haben unter anderem endlosen singleplayer Inhalt (FH). Im Übrigen halte ich es genau so für falsch bei smash in einem singleplayer zu investieren wie bei Zelda einen Multiplayer einzubauen. Die Zeit den sie für den Spirit Modus verwendet haben hätten sie lieber den netcode verfeinert. Aber hey was weiß ich schon. Metroid Federation Force und Zelda triforce Heroes waren sich genau so gute Entscheidungen wie smash ultimate einem singleplayer anstelle eines online Modus zu verpassen. Ich hab einfach nur keine Ahnung.

Und natürlich sind die User die du genannt hast auch gar nicht von mir gemeint gewesen. Wer sind denn die beiden die sich hier emotional reingesteigert haben? Diese beiden meine ich. Warte 4 Wochen dann schreibe ich extra was böses über Nintendo und dann schwöre ich dir dass die etwas emotionales schreiben werden und mich etwas verteufeln werden. Ich kann dich gern per pn drauf hinweisen wenn es soweit ist ^^

@Cube: ja da kommen wir der Sache wohl näher. Das ist wohl was mich stört. Dieses ungenutzte oder falsch kanalisierte Potential das in Nintendo steckt und die Gutheißung durch den fankreis. Im extremen ausgedrückt: ich frage mich halt wer hier den Weg bestimmt. Der fankreis oder die Firma. Für mich persönlich hat halt eine Entfremdung statt gefunden und Nintendo hat schon wirklich lange keine Entscheidung getroffen mit der ich richtig zufrieden war. Jedes Mal war es nur Akzeptanz. Meist nach langer Skepsis. Schön für andere wenn die Ankündigung eines smash singleplayer sie wohlwollend Stimmt. Mich hat das im direct kalt gelassen. Ich hab leise geseufzt und mich geärgert dass ressourcen und Budget dafür verwendet wurde.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.706
50
48
Ja, das kannst du ja auch so sehen, aber das ist dann persönlicher Geschmack und hat keine Allgmeingültigkeit. Andere wären bei einem reinen Onlinespiel mit minimalen Singleplayer enttäuscht, siehe Mario Tennis.
Du meinst also Biber und Zeratul, aber auch da finde ich das lächerlich zu behaupten. Biber wirkt immer sehr euphorisch hier wenn ihm etwas gefällt, aber ihm gefällt durchaus auch einiges von Nintendo nicht, aber wenn es einen nicht interessiert, dann muss man es ja nicht kritisieren, sondern kann es auch ignorieren ohne es gutzuheißen und Zeratul hat ganz sicher auch schon Nintendo kritisiert.
ja da kommen wir der Sache wohl näher. Das ist wohl was mich stört. Dieses ungenutzte oder falsch kanalisierte Potential das in Nintendo steckt und die Gutheißung durch den fankreis.
Genau, da kommen wir der Sache näher. Du bist unzufrieden mit Nintendo Lineup und kannst nicht verstehen wieso andere es nicht sind. Akzeptiere es doch einfach, dass es nicht mehr deins ist und ziehe weiter. Es kann aber nicht so falsch sein, wenn viele andere noch Spaß damit haben. Es muss ja nicht jeder den gleichen Geschmack haben. Ich finde z.B. Sonys First Party Lineup auch größtenteils Mist, deswegen erkläre ich das aber nicht für allgemeingültig und alle die diese "immer gleichen" Spiele verteidigen für getriggerte Sony Fanboys.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.077
98
48
32
Bergisch Gladbach
Genau das tue ich doch. Betrachten wir mal den eingangsbeitrag der das ganze entzündete.

Ich sehe also neben dem portierungswahn auch einfach ein Problem an der Qualität der Titel und das ist etwas echt bedenkliches. Dafür steht Nintendo normalerweise nicht. Deswegen steht auch mein Hype-Barometer für Metroid Prime 4 aktuell auf null. Die thirds beherrschen die Switch und dafür ist das Gerät einfach wunderbar. Schade nur dass ich nur mit non-Nintendo Titeln uneingeschränkten Spaß hatte.
Ich habe extra darauf geachtet den Beitrag mit ‚ich sehe‘ zu beginnen. Was gleichzusetzen wäre mit ‚ich empfinde‘. Ich mache also klar, dass es mir so geht und dass ich es nicht als Fakt hinstelle. Ich habe noch extra ein paar mal das Wort ‚ich‘ in diesem Absatz und davor drin gehabt.

Und trotzdem war ich danach ‚Borderline lächerlich‘ wenn es nach Biber geht. Seitdem bin ich meine Einstellung am verteidigen. Ich spreche den anderen nichts ab wie du das jetzt sagst, sun. Biber kam doch mit dem Beitrag daher dass man die First parties unbedingt als Qualität betrachten muss. Und nein da wehre ich mich vehement. Jedes First party Produkt bleibt unter dem Potential den es wirklich haben könnte. Zelda botw ist die einzige Ausnahme in der gesamten switch und wiiu Ära. Mein Empfinden. Wenn Biber und co es so empfinden dass diese Titel aber fehlerfreie Qualitätsprodukte sind die man unmöglich hätte besser machen können, dann bitte sehr. Dann ist eh jedes Argument verloren.
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.392
147
63
Hamburg
www.youtube.com
Ich muss mich da jetzt Stück für Stück durcharbeiten, auch wenn klügere Menschen als ich hier schon festgestellt haben, dass das vergebliche Mühe ist. Wir beginnen am vergangenen Montag...

Vorweg möchte ich noch schicken, dass ich Smash nicht besonders mag, weil ich Fighting Games nicht besonders mag und dass ich mich darüber ärgere, dass Nintendo so viel Ressource in Spiele wie Splatoon und Smash steckt, die für mich nichts sind.

Ich würde das nicht gerade als Erbse bezeichnen. Und diese Erbsen sind der Grund warum es sich auch im Test der Zeit aus den Top 5 fallen wird, wenn sich alle Gemüter mal beruhigt haben. Ich wollte mich halt eigentlich extra ultra kurz fassen und hab mal das erste genommen was mich gestört hat und das ist eben diese Baukasten Optik der Schreine die absolut nicht voneinander zu unterscheiden sind, wovon 30 auch nur eine Kiste haben und weitere 30 ein Kampf gegen ein und die selbe Maschine sind. Dabei bin ich persönlich nicht mal großer Fan von Schreinen und Dungeons, weswegen mir persönlich das noch aus dem Blickwinkel 'Gameplay' ziemlich egal ist. Aber im Bereich Narrative ist das eben ein großes Versäumnis. Das spiel hat ganz andere Macken. Aber Zelda sollte nicht das Haupt-Augenmerk sein und ich finde das spiel auch fantastisch. Und hier passt das Wort "Ambitioniert" auch tatsächlich. Man spürt richtig heraus wie Auonoma sich endlich mal gegen Miyamoto durchsetzen konnte und sein Ding gemacht hat.
Wir haben hier schon länger über die Fehler und Probleme von BotW diskutiert und ich teile einiges an der Kritik. Auch ich mag die Schreine nicht besonders, weil sie die Ideen, die sie haben, fast nie ausreizen und immer simpel und oberflächlich bleiben. Die vielen Kämpfe gegen die Guardians in den Schreinen sind tatsächlich der schlimmste Auswuchs. Auch wie die Story erzählt wird, ist (mal wieder) verschwendetes Potenzial. Man kann sich an vielen Dingen bei BotW stören - wie bei jedem Spiel. Wir diskutieren hier aber über die grundsätzliche Qualität der 1st-Party-Titel auf der Switch. Und über die Frage, ob Nintendo in dieser Generation innovativ und ambitioniert ist. Und deine abstruse Haltung, von einer 10 auszugehen und für alles, was dich stört, Punkte abzuziehen, lässt es zu, dass du, wenn du willst, über jedes Spiel so redest. Das ist eines meiner grundsätzlichen Probleme mit deiner Argumentation, die geht nämlich so: Ich finde die Qualität von Nintendos Spielen scheiße. Und zwar aus folgendem Grund: Die Schreine von BotW sehen alle gleich aus. So kann man nicht über Spiele oder irgendwas reden. BotW wird eines der prägendsten Spiele dieser Generation bleiben und markiert eine der größten Entwicklungen einer Spielereihe von Nintendo oder sonst einem Entwickler überhaupt. Das Spiel strotzt vor Details und großartigen Elementen und es erfindet eine eigene Art von Open World Spiel. Angesichts der Bedeutung, die das Spiel hat, kann man nicht ernsthaft eine Qualitätsdiskussion anhand von Schreintexturen führen. Selbst wenn viele der Kritikpunkte valide sind (und das sind sie!) ist das einfach nicht verhältnismäßig. Wenn man über einen Qualitätsverfall bei Nintendo sprechen will, weil es in einer Parallelwelt nur noch Spiele wie Hey Pikmin! oder Kirby Star Allies gibt, ist das angemessen. Wenn man es aber zu einem Zeitpunkt tut, in dem sich die Industrie für fast jede große Veröffentlichung vor Nintendo verneigt, ist das albern.


Gib doch mal Beispiele zur Detailliebe. Ich weiß nämlich nicht wovon du sprichst. Hier benutzt du ambitioniert imo auch wieder falsch. Es wurde hier ganz klar nach formel gearbeitet. Ich schmeiße SMO in einem Topf mit RDR2 und behauptete dass jedes der Titel das überbewerteste Spiel des jeweiligen Jahres ist. Beide haben lustigerweise gemeinsam dass sich jede Aufgabe und Nebenaufgabe so beliebig anfühlt.
Ich könnte das tun, aber alles in mir sträubt sich, weil es sich wie eine unnötige Aufgabe anfühlt. So als ob du mir sagst: Gib mir doch mal Beispiele für die Schwerkraft. Ich weiß wirklich nicht, wovon du sprichst. Es gibt ganz klar keine Schwerkraft. Deshalb weigere ich mich, diese Diskussion weiter zu führen. Ich werde dich offensichtlich nicht überzeugen und du machst dich nur lächerlich. Da ich auch glaube, dass jeder andere hier im Forum nur milde lächelt, wenn bei Odyssey von Formelhaftigkeit gesprochen wird, spare ich mir das. Mario Odyssey ist das vielleicht detailverliebteste Spiel, das ich kenne.

Keine Ahnung was hier steht, aber begründet davon irgendwas, dass Super Mario Party weniger ist als es hätte sein können? Und ich bin so dreist und behaupte sogar bei unverändertem Budget. Es fühlt sich halt so an als ob ein paar Japaner ihre aufgetragene Arbeit verrichtet haben, aber eben nicht als ob sie Freude daran gehabt hätten.
Abgesehen davon, dass sich mir nicht erschließt, was das damit zu tun hat, dass es Japaner sind, hast du recht: Mario Party könnte mehr sein. Natürlich. Ich sage nur, dass du Super Mario Party nicht als Argument für deine krude These anführen kannst, dass die Qualität der 1st-Party-Spiele bei Nintendo im Keller ist. Sogar eine ausgelatschte, wahrlich formelhafte Serie wie Mario Party wurde in dieser Generation aufgewertet. Der Trend spricht auch hier klar gegen dich.


Warum verstehe ich das Genre nicht? Dazu hätte ich gern eine Erklärung. Ich bin zwar kein Profi oder auf Fighting spezialisiert, aber ich bin mir definitiv sicher dass ich über die Jahre mehr in diesem Genre gespielt habe als du und auch mehr verschiedene Varianten gespielt habe. Und For Honor ist ein Fighter/Beat em' Up, wenn das der Punkt war, der dich stört. Und du solltest dich halt vorher informieren bevor du von ultimativen Paketen sprichst. Alles in Smash Bros wurde nach vorlage designt. Ja, das ist der Clou des ganzen, ich weiß. Aber daran ist nichts ambitioniert auszusuchen wer fehlt, bei den fans beliebt ist und wie man den evtl umsetzen könnte. Ob sie dabei ambitioniert (Adjektiv ehrgeizig, anspruchsvoll, strebsam) entscheidet nicht die Menge. Auch Smash ist ein Spiel bei dem die Zeit erst zeigen wird ob es ambitioniert entwickelt wurden ist, wenn die Tierlisten stehen und die Meta sich entwickelt hat. Wenn sich der profi bereich wieder auf fox only und final destination konzentriert, dann ist sakurai gescheitert. Zu den Stages; ja ich hab gelesen es gibt keine einzige stage, die es nicht in einem vorherigen schonmal gab. Kann mich aber auch irren, falls das revidiert wurde. Wenn ich darüber nachdenke liege ich warscheinlich wirklich falsch; kann mir nicht vorstellen dass Richter und Belmont nicht eine Stage bekommen haben. Und naja wer hat überhaupt nach 70 Charaktern gefragt? Die Zahl im übrigen durch echo fightern genau so gestreckt wie die schrein zahl bei zelda mit belohnungsschreinen oder die monde-zahl bei odyssey durch duplikat aufgaben oder sogar durch dreifach monde. Im übrigen eine miese neue angewohnheit von nintendo.
Smash ist wirklich das größte Ärgernis in deiner Argumentation. Wie eingangs gesagt - Smash reizt mich immer wegen der großartigen Franchisesammlung, aber nicht wegen des Spiels an sich, weil ich Fighter nicht mag. Ich mag nicht mal die eintsprechenden Singleplayervarianten von Fighting Games wie Bayonetta und DmC. Und dass du hier wieder mit For Honor um die Ecke kommst, zeigt auch nur einmal mehr, dass du in jeder Diskussion mit denselben drei Beispielen um dich wirfst. Das war übrigens nicht der Punkt, der mich stört. Ich habe behauptet, dass du das Genre nicht verstehst, weil du offenbar nicht weißt, worauf es den Spielern bei der Weiterentwicklung ihrer Spiele ankommt. Weil du nicht anerkennst, was es bedeutet, so ein Roster aufzulegen und dieses Gesamtpaket zu schnüren. Bei dir klingt es danach als hätte man den Code von Smash U genommen und ein paar Skins hinzugefügt. Nahezu jeder Aspekt des Spiel wurde überarbeitet, es hat eine komplett andere Ausrichtung, die das Spielen komplett verändert. Und ist ein neues Gesamtkonzept und es vereint dermaßen viel, dass der Hirn- und Entwicklungsaufwand immens gewesen sein muss. Und das ist die Ambition - diese Herkulesaufgabe überhaupt anzunehmen und sie dann noch so erfolgreich durchzuziehen, dass am Ende ein Spiel aus einem Guss entsteht, das nicht unter der eigenen Last zusammenbricht. Man hätte auch U porten können und ein paar Charaktere zufügen können. Das wäre wahrlich wenig ambitioniert. Und du verkennst, was die besondere Rolle von Smash in der Szene ist. Das Widergeben der platten Wahrheit "alle Spielen Fox in Melee" stimmt nämlich eben nicht. Im Gegensatz zu anderen Fightern und gerade bei einem so diversen Spiel wie Smash, bei dem die Charaktere viel unterschiedlicher sind, ist es erstaunlich, dass sich das Spiel noch immer bewegt und noch immer Leute mit neuen Taktiken und anderen Charakteren Fox schlagen können. Smash ist nämlich ein vergleichsweise schnelles, chaotisches und uneindeutiges Spiel, das trotzdem eine gigantische eSport-Szene hat und diese Gratwanderung zwischen Partyspiel und ernsthaftem Fighting Game hinkriegt wie kein anderes. Die Übertragung der Figuren in die Regeln von Smash ist wahrscheinlich noch viel schwerer als die Neuentwicklung von Charakteren. Und wenn man sich Artikel wie diesen oder diesen durchliest, dann kriegt man eine Ahnung davon, wie wenig formelhaft dieses Spiel ist. Alles an dem Spiel, von den unglaublich guten Musikremixes über die Ideen für Spiritkämpfe oder das Aufgreifen von Moves aus längst vergessenen Spielen schreit nach Liebe zu den eigenen Marken, nach Aufwand, den nur die wenigsten erkennen können und nach allem anderen als Formelhaftigkeit. Es schreit nach deinem Lieblingswort: Ambition. Dazu später mehr. Dass du angesichts von sieben Echo Fighters (die übrigens allesamt Unterschiede zum "Partner" aufweisen) und insgesamt 81 bzw. 79 Kämpfern von "Streckung" sprichst und heir wieder einen Vergleich mit Mario und Zelda ziehst, ist unterste Schublade. Warum führst du nicht noch die verschiedenen Skins als Streckung an und labelst jeden Vorteil in einen Nachteil um. Auch die Dreifachmonde zu kritisieren, weil die Gesamtzahl steigt ist angesichts von mehr als 900 Monden absurd. Als ob es dabei darum geht, die Menge hochzutreiben, weil 900 geiler klingt als 800. Es geht darum, zu differenzieren zwischen kleineren und größeren Aufgaben. Es ist alles ein einziges bösartiges Getrolle. Und das ist umso ärgerlicher, als dass man ja durchaus kontrovers über all diese Spiele reden kann. Aber du stürzt dich auf so haarsträubende Aspekte, die dir wirklich jede Credibility nehmen, sich zu Spielen zu äußern. Wenn du nahelegst, dass Sakurai wahrscheinlich/möglicherweise "scheitert" angesichts eines Spiels, das gerade von allen Seiten als ultimatives Fightingspiel abgefeiert wird, ist es wirklich jenseits von ernster Diskussion und du tust es nur aus Freude an der Provokation und weil du mich zu seitenlangen Postings hervorlocken willst. Und ich tu dir auch noch den Gefallen.

Splatoon hat einen verkrüppelten Online Modus und Splatoon 2 ist afaik bei vielen anderen spielen bloß ein kostenloser Content-Update. Mit Star Fox Zero haben sie was gewagt, schön. Sie haben es verbockt. Etwas wagen ist nur die halbe miete. Und auch mal ganz ehrlich, wären die titel nicht von nintendo hätten sie dich nen scheiß interressiert. Wäre Splatoon so auf der PS4 erschienen, würde keine Sau darüber reden; das wäre mit Garden Warfare im PS+ verramscht worden. Würde Star Fox Zero nicht so heißen wie es heißt, würde keiner mehr darüber reden; das wäre ne halbe seite review mit einer 30% wertung in einem spiele-magazin gelandet.
Die Onlinefunktionen sind nach wie vor vergleichsweise bodenlos, ja. Was du über Splatoon auf der PS4 sagst sowie über Starfox Zero ist einfach so daneben, dass man einmal mehr von einer Form von Getrolle sprechen muss, die ich in diesem Forum nicht sehen mag. Sicherlich funktioniert Splatoon auf einer Nintendoplattform besser. Warum? Deine Lesart: Weil Nintendofans dumm sind und jede Scheiße fressen. Meine Lesart: Weil Splatoon gezielt Nintendospieler anspricht. Weil diese anders sind, nicht dümmer. Nicht anspruchsloser. Sie haben einen anderen Geschmack. Tendenziell, es gibt schließlich wahnsinnig viele Überschneidungen. Und jeder, der gerne Splatoon spielt und eine PS4 hat, hätte das auch geliebt, wenn es exklusiv für Playstation erschienen wäre. Und du würdest es über den grünen Klee loben, du alter Fanboy. Splatoon (auch dieses Spiel ist absolut nichts für mich!) ist ein herausragend gutes Spiel. Punkt. Es ist innovativ, spaßig, hat grandioses Gameplay, ist einigermaßen ausbalanciert und ein Phänomen. Völlig unabhängig von der Plattform. Starfox Zero hingegen wurde schon in den Reviews abgestraft. Möglicherweise wäre es sogar besser bewertet worden als neue IP, weil nicht so viele Erwartungen enttäuscht worden wären. Denn Star Fox Zero hat nicht nur eine experimentelle Steuerung, die interessant ist, aber in der Tat bisweilen hakelig, sondern es ist einfach ein ordentliches Spiel mit vielen tollen Missionen und viel Abwechslung. Das wäre sicherlich honoriert worden und hätte kein einziges 30%-Review eingefahren. Abgesehen davon ist es doch völlig klar, dass große Marken mehr Aufmerksamkeit kriegen. Warum auch nicht? Worüber reden wir hier?

Ich habe die Zeichenzahl pro Posting gesprengt... :) - geht weiter im nächsten.
 
Zuletzt editiert:

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.392
147
63
Hamburg
www.youtube.com
Sorry, wenn das ganze etwas zu emotional werden sollte oder so rüberkommt. ich will dir nicht den spaß abreden oder deinen geschmack schlecht reden, aber ich wurde eben von allen anderen dieses jahr besser unterhalten. und letztes jahr auch. Und bei nintendo ist es ja auch immer ein bisschen wie bei apple oder rockstar und da wird seitens der anhänger viel gerechtfertigt oder verteidigt. es ist immer schwierig da jemandem zu vertrauen, dass er neutral an die diskussion rangeht und anhand deiner adjektive (irre qualität, 'aller zeiten', geilster scheiß) die du in den raum wirfst, fällt es mir da auch echt schwer neutrale gegenkritik anzuwenden und die kritik muss ebenso krass zurück formuliert werden.
Wie gesagt, weder Splatoon noch Smash sind meine Spiele. Nichtmal BotW ist es. Es geht nicht um meinen Spaß, nichtmal um meine Meinung. Ich will nur nicht diese unsäglich an den Haaren herbeigezogenen Argumentationen und Vergleiche lesen. Ich bin mehr offendet von der Art, zu diskutieren als von dem Gegenstand selbst. Die genannten Spiele gehen mir mit Ausnahme von Mario ziemlich am Arsch vorbei. Aber Diskussionskultur ist bei mir in der Tat ein emotionales Thema und diese hingerotzten provokanten Thesen triggern irgendwas in mir. Nicht als Nintendofan, sondern als soziales Wesen. Dass ich von einer irren Qualität bei Nintendospielen spreche, speist sich nicht aus meiner Meinung oder Anhängerschaft, sondern aus einem nüchternen Blick, basierend auf Reviews, Videoanalysen, Texten und meiner eigenen Erfahrung mit den Spielen und anderen. Ich interessiere mich seit wenigen Jahren auf anderem Niveau für Videospiele als zuvor, auf einem Metaniveu, einer Art Feuilleton für Games. Und auch da kann man kontrovers sein und streiten, aber es gibt einen gewissen Konsens, den du mit wenigen Sätzen einfach umtrampelst, was ich dann wiederaufrichten zu müssen meine. Und der sagt, dass Nintendo mit der Switch im Bereich Qualität stärker dasteht als in vielen vielen Jahren zuvor.

Pardon, wenn ich dich falsch 'gelesen' habe. Dessen machst du doch jetzt aber auch schuldig ^^

Zelda BotW habe ich doch explizit herausgenommen aus deiner Auflistung und bescheinige dem Titel exakt die Qualitäten die ich angesprochen habe. Mario Odyssey habe ich ebenfalls als 'allein auf weiter Flur' herausgehoben. Beides sind Titel und Indikatoren für einen qualitativ sinnvollen Richtungswechsel.

Zelda ist ein WiiU-Port und kann als Transit von der alten WiiU-Welt in die neue Switch-Welt gewertet werden. Mario Odyssey würde ich nach dem was ich gesehen habe in die gleiche Kategorie stecken wollen. Wir sind uns doch aber einig, dass es das nicht sein kann und darf. Allein Mario bringt mich zumindest nicht zu einem hohen dreistelligen Invest. Aber es lässt mich hoffen und ich bin wirklich, wirklich guter Dinge!
Ja, sorry, da hast du recht. Wobei Odyssey kein Transit-Titel ist, sondern ein echter "Current Gen"-Titel. Und bei der Quantität sehe ich auch (noch) Mängel. Aber auch hier würde ich auf den Vergleich mit anderen Konsolen verweisen und neben Mario und Zelda gibt es zumindest eine Reihe von Hinweisen, die dahin deuten, dass Nintendo einiges grundsätzlich geändert hat. Dass sie nicht schnell genug sind und zu wenig Kapazitäten haben, so dass sie ihren Katalog mit Ports und Kirby auffüllen müssen, ist da ein ziemlich klares Signal. Dass man so wenig über die Releases der nächsten zwei Jahre weiß und von der U noch gebrannt ist, hilft auch nicht. Aber zumindest merkt man, dass sie sehr sorgsam mit ihren IPs umgehen und bereit sind, etwas zu wagen und viel zu investieren, um den hohen Ansprüchen an ihre Spiele gerecht zu werden. Wer keine U hatte, für den ist die Switch schon jetzt ziemlich ultimativ. Dazu kommt die enorme Bedienungsfreundlichkeit und der wahnsinnig breite Software-Katalog. Der Großteil davon sind Multiplattformtitel und Indies, aber wer dort nicht schon gesättigt ist, kriegt eine der besten Hardwarelösungen für beides.

Wir reden hier von zwei guten bis sehr guten Spielen die zwei Jahre nach Launch erschienen - das andere gar kurz vorm Tod der Konsole. Das allein rechtfertigt schwerlich den Kauf einer Konsole. Und eben diese spärlichen Sternstunden der WiiU jetzt auf die Switch zu rechnen ist schon fast 'Leichenschändung'. Lass die WiiU in Frieden ruhen Biber ^^
Es kommt halt ein bisschen drauf an, welche Genres man möchte. Smash muss man eigentlich dazuzählen. Als Gelegenheitsspieler mag da der U-Teil reichen, aber ansonsten ist das mehr als nur poliert, s.o. und sicher noch später, wenn ich zu Zelos weiteren Postings komme. Und Spiele wie Mario + Rabbids, Xenoblade 2 und Splatoon 2 sind jetzt nicht nichts. Das sind alles sehr gut bewertete Topvertreter ihrer Genres. Ich werde auch nicht müde, das großartige Nintendo Labo zu preisen. Das mögen manche belächeln, aber es ist ein weiteres Beispiel dafür, wie neue Ideen von Nintendo auf den Markt gebracht werden, die potenziell viel viel Freude machen. Wenn Mario und/oder Zelda die Systemseller sind, kriegt man mehr als genug auch Exklusives, um bei der Stange zu bleiben. Mein persönliches Problem ist halt leider, dass ich weder Xenoblade, noch Splatoon oder Pokémon spielen will :/

Das meine Software-Präferenzen rein subjektiv sind ist doch wohl klar. Sonst wäre die Switch bisher wohl maximal 2-3 mal über die Ladentheke gegangen. Und doch denke ich, dass mein Spielegeschmack und meine Anforderungen an einen neuen Invest von einem Teil der Core-Gamer geteilt wird. Auch wenn diese Stimme nur ganz, ganz weit hinten im Walde zu vernehmen ist und momentan noch von fallendem Laube und brechendem Geäst übertüncht wird ^^
Die Switch ist halt auch deshalb so erfolgreich, weil sie irgendwie sexy ist. So viele Bekannte von mir, die sich seit Jahren nicht für Videospiele interessieren, sind von der Switch angefixt und steigen jetzt zum Teil erstmals seit Jahrzehnten wieder ein.

Ich warte eigentlich schon eine ganze Weile darauf, dass Biber mir mal ne Einladung schickt, aber es kommt ja nichts :( . Ich würde auch extra Laut ins Mikro paffen bevor ich meine Thesen veräussere.

Achja euch auch allen Frohe Weihnachten ^^
Du bewirbst dich aktuell nicht darum. Aber irgendwann kommt vielleicht so ein Brief mit einem roten Siegel.

Frohe Weihnachten, lieber Zelos :)


(to be continued mit den weiteren Postings, die ich verpasst habe im Weihnachtswahn)
 
  • Like
Reactions: Rusix

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
888
40
28
Wenigstens verteidige ich nicht Spiele die von einer bestimmten Firma sind. Ich kann sagen dass ich DaS2 nicht so gut finde und dass mir das aktuelle WoW nicht gefällt auch wenn ich Diablo und DaS3 der selben Entwickler gut finde :rolleyes: .
Klar, weil ich Nintendo ja auch nie kritisiere. :-D Sorry, aber mit der Aussage machst du dich gerade endlos lächerlich.

Ich habe die WiiU nicht gekauft, weil ich die Konsole so furchtbar fand, ich war derjenige, der hier die Diskussion darüber ins Rollen gebracht hat, dass der extrem hohe Preis für DK: Tropical Freeze vollkommen unangebracht ist und den Käufern Lemmingverhalten vorgeworfen hat (und wurde dafür von manchen ordentlich angegangen). Ich habe im Jahresrückblick das Lineup der Switch in diesem Jahr massiv kritisiert und auch gesagt, dass es mir arg zu denken gibt, dass im kommenden Jahr bisher genau ein einziges Spiel für die Switch auf meiner Wunschliste ist, von dem man nicht ma zu 100% weiß, ob es nächstes Jahr erscheint. Ich habe auch die von dir genannten Spiele Federation Force und Triforce Heroes zerissen. Usw. usf.. Aber klar, ich bin ein "getriggerter N-Fanboy".... Es liegt nicht etwa daran, dass du hier mit deinem vollkommen Unwissen über die Spiele wissentlich provozierst.
Und "man muss sich auch provozieren lassen" ist auch so eine dumme Aussage. Wenn auf der einen Seite erst gar nicht provoziert werden würde, müsste auf der anderen Seite gar nicht die Entscheidung gefällt werden müssen, ob man die Provokation ignoriert oder sich auf die Diskussion einlässt. Aber falsche Aussagen auf der Grundlage von Halbwissen oder Unwissen muss (und sollte) man nie unkommentiert stehen lassen.
 
  • Like
Reactions: Biber

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.077
98
48
32
Bergisch Gladbach
Tut mir leid aber kein Argument der Welt wird den Spaß den ich mit den Nintendo firstparties hatte nachträglich erhöhen. Bis auf Zelda war wie im Eingang erwähnt immer eine Enttäuschung mit in der Verpackung (oder eben nicht, weil die Erwartungen gering waren). Das hat auch nichts mit Art zu bewerten zu tun.


.... seid ihr noch wütend oder gehts wieder :confused: ? Beim lesen ist man oft wütend, aber beim Schreiben verfliegt es meistens :)
 

valet

Mitglied
8 August 2016
1.450
2
38
Tut mir leid aber kein Argument der Welt wird den Spaß den ich mit den Nintendo firstparties hatte nachträglich erhöhen. Bis auf Zelda war wie im Eingang erwähnt immer eine Enttäuschung mit in der Verpackung (oder eben nicht, weil die Erwartungen gering waren). Das hat auch nichts mit Art zu bewerten zu tun.


.... seid ihr noch wütend oder gehts wieder :confused: ? Beim lesen ist man oft wütend, aber beim Schreiben verfliegt es meistens :)
Dein Diskussionsstil ist so nervig, dass ich beinahe wieder posten muss :/

"Die Nintendo-Fans" - bin ich zurück im Jahr 2003? Halo vs Metroid Prime vs Killzone? :ugly:
 
  • Like
Reactions: Biber

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
888
40
28
Dann hätten seine Posts ja wenigstens etwas GUtes, wenn es dich wieder zum Schreiben bringt. ;-)

Aber mal Spaß bei Seite. Ich mag dich eigentlich echt gerne Zelos und ich hab mit dir persönlich auch überhaupt kein Problem. Aber in diesem Thread hast du den Vogel echt mehrmals abgeschossen. Und bist dann noch drüber gefahren. Vorwärts und nochmal rückwärts. Dein letzter Post macht das nicht gerade besser. Weil jeder dir argumentativ antwortet, Biber sogar mit zwei riesigen Posts, in die sicher einiges an Zeit geflossen ist. Und dann kommst du mit einem "seid ihr nöch böse?" auf eine Art und Weise als ob du das arme Opfer unserer vollkommen irrationalen und unbegründeten Wut gewesen wärst. Null Einsicht oder zurückrudern deinerseits. Und viele deiner Aussagen sind nunmal de facto falsch, abseits des Bereiches, in dem man von Meinungen oder Ansichten sprechen kann.
 
  • Like
Reactions: Biber