Nintendo Switch - EURE Meinung ist gefragt! Heiß, Sch*** o. Neutral

kaneda

Mitglied
25 August 2016
310
0
16
Hey Ihr, ich denke mal das ich der einzige bin der Der Neuen Nintendo Konsole kritisch gegeüber steht. Ich will gerne von euch wissen, zumindest nach aktuellen Wissenstand ob er Nintendo mit der neuen Konsole Echte Chancen einräumt oder doch eher sagt, ein Satz mit X, das wird wohl nix. Keine persönlichen Angriffe, schön sachlich und kultiviert miteinander umgehen. :) Danke und viel Spass. :)

Meine Meinung nach mehrmaliger Sichtung des Debut Trailers is, ich mach mir echte Gedanken ob Nintendo nicht zuhören will oder es schlicht und ergreifend nicht kann. Kleine Reise in die Vergangenheit...Anfangs war ich von der WiiU angetan, aber je mehr Zeit verging und je mehr man gemerkt hat das Nintendo selbst kein richtiges Konzept für die WiiU auf die Kette kriegt, wurde ich immer frustrierter. OffTV is EIN tolles feature aber sollte nicht DAS Hauptaugenmerk der Konsole sein. Es gab so viele verpasste Chancen mit der WiiU das es zu lange dauern würde sie hier und jetzt im einzelnen zu Analysieren. Ausserdem kennt sie eh jeder.^^ Darum war ich anfangs umso schockierter als ich den Switch Bildschirm gesehen hab und dachte mir nur "NOOOOOOOOOOOOOOOOOOO" bitte nich schon wieder. Das du Switch jetzt zwar frei nutzen kannst auch unterwegs ist schon cool, aber so beliebt war das Second Screen Konzept nun auch wieder nicht das man es erneut einbinden will. Technisch, ohh man was wird da wieder spekuliert und fantasiert. Fakt is doch Nintendo wird den Wettrüstwahn nicht mitmachen, und auch die Konsole wird nicht über horrende Resourcen verfügen, dafür ist der Mobile Teil einfach zu limitiert. Klar kommt jetzt aber das Thema High End Handy oder Tablets auf, aber die kosten auch ein paar Euro mehr als Switch(mein Tipp max. 300€). nvidia hin oder her, aber selbst die können nicht zaubern, und da Nintendo grundsätzlich ohne Verlust Hardware verkauft, wird das keine Rennsemmel werden. Was ich wiederum schade finde, ich sagte ja ich weiß nicht ob Nintendo den Fans überhaupt noch zuhört, denn ich hätte mir eine starke Konsole ohne Gedöns gewünscht, scheiße warum nicht gleich stärker als ne PS4 oder One. Denn den großen Vorteil den Nintendo nunmal ohne wenn und aber hat sind die etablierten in House Marken und wenn man sich da ein wenig drauf konzentriert hätte, würde ich keine Probleme sehen das drei Große Konsolenhersteller den Markt bedienen. Jetzt hab ich wieder Bammel das wenn überhaupt in Zukunft Ports bei rauskommen, wie bzw. wo die technisch einzuordnen sind. Und da wir Konsoleros ein verdammt zickiger Haufen sind, wird wenn Switch Ports schlechter aussehen darauf rumgehackt werden, und in Zeiten von Social Media ist das gleich wieder verbrannte Erde, das wiederum lässt die Angst aufkeimen Nintendo ist wieder im Teufelskreis gelandet und nur auf sich und seine eigenen IPs reduziert. Klar wünsch ich mir DEN Erfolg, schliesslich möchte ich das meine(noch nicht vorhandenen ;-) ) Kids die Welt von Nintendo auch noch irgendwie kennenlernen, aber mittlerweile bin ich auch Realist um zu sagen ich trau denen das einfach nach aktuellen Stand der Dinge nicht mehr zu. Eigendlich wollte ich vor Januar nix mehr zum Thema Switch sagen, aber es brannte doch irgendwo unter den Nägeln.^^ Jetzt seid Ihr gefragt. :)
 

Biber

GUF Legende
25 August 2016
3.139
360
83
Hamburg
www.youtube.com
Nee. Das Problem der Wii U war nicht ein fehlendes Feature. Dass Nintendo kein Konzept für die U hatte, war ein Marketingproblem und das resultierte in schlechtem 3rd-Support und bei Nintendo selbst bei Play-it-Safe mit Mario Kart und Smash Bros., um wenigstens ein bisschen was reinzukriegen. Am Ende geht es immer nur um die Software. Das Konzept der Switch ist klar und wird gut kommuniziert (bisher). Deshalb bin ich hoffnungsfroh bezüglich des Marketings. Bei der Software ebenfalls, weil wir die gesammelte Quantität von Handheld und Konsole kriegen. Und mit guter Hoffnung mehr 3rds. Qualität war auch auf der U gut. Es darf noch ein bisschen weniger bieder sein, aber ansonsten bin ich zuversichtlich.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.807
91
48
Nintendo hat den Konsolenmarkt über Bord geworfen und hat stattdessen ein Dock für den Handheld entwickelt, wenn man am Fernseher spielen will.
Das ist mein derzeitiger Eindruck.
Und ob Nintendo im Marketing Geschick zeigt, werden wir sehen.
Ich erwarte zumindest, dass auch viele kleinere japanische titel, die noch für Vita erscheinen, für Switch kommen. Sollte Regioncode wegfallen, und( unrealistisch?) ohne große Probleme auch der japanische E-Shop verfügbar sein, bin ich fast geneigt, Freudensprünge zu machen.
Bei den Nintendotiteln erwarte ich die übliche Qualität, vielleicht wagt Nintendo aber endlich mehr. Sie sind ja nicht irgendein Entwickler.

Tendenziell betrachte ich Switch also wohlwollend.
Meine nicht vorhandenen Kinder sollten aber gefälligst etwas besseres machen, als Videospiele zu spielen :ugly:
 

kaneda

Mitglied
25 August 2016
310
0
16
Na, schlechten 3rd Party Party Support rein am Marketing festzumachen kann man so auch nicht stehen lassen. Da die WiiU schwachbrüstiger als ne PS3 und oder 360 war hat ihr das Todbringende Messer schon langsam richtung Herz getrieben. Da hatte kaum ein Entwickler so richtig Bock gehabt noch extra für Nintendo zu porten zumal die PS4 und die One schon in greifbare Nähe gerückt sind und eh alle in Aufbruchstimmung waren. Nintendo hat von Anfang an den Eindruck hinterlassen, das man unheimlich stolz auf das Gametab war, aber selbst sie nich wirklich was damit anzufangen wissen. Fehlendes Marketing war nur ein Puzzleteil im großen WiiU Desaster. Und grade deswegen bin ich diesesmal nicht euphorisch sondern hab ne skeptische Haltung angenommen UND wenn das selbe nur ein kleiner Bruchteil der Hardcorefanbase mir gleich tut, dann hat Nintendo wieder ein Problem wenn nicht sogar ein sehr großes. Ich ärgere mich mittlerweile über mich selbst, das ich dem so kritisch gegenüberstehe, aber es ist nicht mein Schuld sondern liegt am versagen durch Nintendo.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.807
91
48
Das Porten soll ja angeblich bei Switch leichter sein. Aber da bin ich auch dezent skeptisch. Ich meine, ein anspruchsvolles PS4/XBox One Spiel auf einem Handheld in der selben Generation? Wohl eher nicht gleichwertig möglich.
 

valet

Mitglied
8 August 2016
1.462
8
38
Es hat sich seit der Enthüllung nicht wirklich was verändert:

Switch wird die ultimative Nintendo-Box. Das ist schonmal ein enormer Vorteil gegenüber Wii U, die immer die zweite Geige hinter dem 3DS spielen musste. Wii U- und 3DS-Lineup zusammen genommen sind dem gesamten PS4-Lineup mühelos ebenbürtig, wenn nicht überlegen. Dazu kommen mit hoher Wahrscheinlichkeit all die japanischen Drittherstellertitel, die bislang für Vita erschienen. Dann gibt es im Westen noch die Grundausstattung a la FIFA, und ... wir haben ein geniales Lineup. Und das ist die Hauptsache.

Das Hardware-Konzept des Switch ist auch super modern; den Spieler nicht an einen Ort fesseln, sondern die Möglichkeit geben, zu spielen, wo man will. Dass Splatoon 2 ein Packin wird, ist enorm erfreulich. Im Grunde genommen hängt alles von Preis und Akkulaufzeit ab. Ich glaube nach wie vor, dass wenigstens die günstiges SKU 199 Euro sein muss, damit echter Massenerfolg möglich ist. 249 Euro dann für mehr Speicher und Splatoon.

Alles so machen, und Switch kann ein echtes Phänomen werden. Die perfekte, komplette Konsole in einer kleinen Box.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.647
225
63
Vom Konzept her spricht mich Switch nicht an, weil mich Handhelds schon lange nicht mehr interessieren. Der Screen der Switch und die Akkus etc. sind nicht unbedingt billig und wären imo besser in die Hardwareleistung einer rein stationären Konsole investiert worden, um so Ports aktueller Titel zu ermöglichen. Ich bezahle bei Switch also für Komponenten, die ich nicht nutzen werde und dafür, keine Ports von z.B. Wreckfest zu bekommen. (Flatout kam übrigens auch für die Wii raus, wenn auch in einer grottigen Version!)
Und doch spricht mich das Konzept der Switch an, weil zum ersten Mal alle Nintendoteams dafür entwickeln werden. Mehr Nintendo als auf Switch hatte bisher keine Konsole. Weil ich glaube, dass Technik nicht alles ist und es mehr auf gute Spielkonzepte ankommt, die auch mit weniger Hardwarepower realisierbar sind, bin ich positiv gestimmt und freue mich auf die Präsentation hoffentlich ambitionierter Titel im Januar.
Traue ich Switch einen Erfolg zu? Ja, aber nur, wenn das Teil günstig ist. 199 € ohne Spiel sollten es imo höchstens sein.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.819
102
63
Berlin
[quote quote=26564]Hey Ihr, ich denke mal das ich der einzige bin der Der Neuen Nintendo Konsole kritisch gegeüber steht.[/quote]
Du Schneeflocke, du. *g*

[quote quote=26564]Das du Switch jetzt zwar frei nutzen kannst auch unterwegs ist schon cool, aber so beliebt war das Second Screen Konzept nun auch wieder nicht das man es erneut einbinden will.[/quote]
Die Switch bietet kein Second Screen-Gaming. Unterwegs guckst du auf den Handheld, Daheim auf den TV. Immer nur ein Bildschirm. Doppelbildschirm-Spielerein wie die von Pikmin 3, The Wonderful 101 oder Starfox Zero sind damit nicht umzusetzen und somit muss auch kein schwer zu erklärendes Feature beworben oder extra dafür etwas programmiert werden.

[quote quote=26564]Was ich wiederum schade finde, ich sagte ja ich weiß nicht ob Nintendo den Fans überhaupt noch zuhört, denn ich hätte mir eine starke Konsole ohne Gedöns gewünscht, scheiße warum nicht gleich stärker als ne PS4 oder One.[/quote]
Die Chance haben sie verpasst. Das hätte statt der WU passieren müssen, denn dann wären sie Sony und Microsoft ein Jahr voraus gewesen, was durchaus was hätte bewirken können. Aber nun...

[quote quote=26564]Denn den großen Vorteil den Nintendo nunmal ohne wenn und aber hat sind die etablierten in House Marken und wenn man sich da ein wenig drauf konzentriert hätte, würde ich keine Probleme sehen das drei Große Konsolenhersteller den Markt bedienen.[/quote]
... zeigt der Markt, das dieser gerade mal so eineinhalb große Konsolenhersteller stämmen kann. Und diese bereiten regelmässige Hardware-Upgrades vor, womit nicht mehr gegeben ist, dass die leistungsstärkste Konsole diesen Vorteil auch lange genug für sich ausspielen kann.

Stehe dem Handheld eher neutral gegenüber. Das Konzept find ich an und für sich schon überzeugend und es ist gut, dass Nintendo nun nicht mehr lange zwei verschiede Markt-Segmente mit Software versorgen müssen, aber um größere Bedenken wegzuwischen fehlt es noch an Informationen.
Wie ist die Spieldauer unterwegs? Davon hängt für mich ab, ob die Switch nun ein guter Handheld mit optionalen TV-Anschluss ist, oder aber nutzloser Hybrid, der weder schafft ein vernünftiger Handheld noch eine vernünftige Konsole zu sein (also eine Wii U 2).
Welche Richtung schlägt 3D Mario ein? Daraus kann man imo ablesen, was für Art Spielekonzepte in Hallen des Konzerns zusammengebastelt werden und wie (un)interessant die werden könnten.
 

kaneda

Mitglied
25 August 2016
310
0
16
[quote quote=26574]<blockquote><div class="d4p-bbt-quote-title"><a href="http://www.gaming-universe.de/guf/topic/nintendo-nintendo-switch-eure-meinung-ist-gefragt-heiss-sch-o-neutral/#post-26569" rel="nofollow">kaneda schrieb:</a></div>
Da die WiiU schwachbrüstiger als ne PS3 und oder 360 war
</blockquote>
Das stimmt so nicht ganz, man musste eben nur wissen, wie man mit der Wii U umzugehen hat, was einfache Ports halt erschwerte.

<blockquote><div class="d4p-bbt-quote-title"><a href="http://www.gaming-universe.de/guf/topic/nintendo-nintendo-switch-eure-meinung-ist-gefragt-heiss-sch-o-neutral/#post-26569" rel="nofollow">kaneda schrieb:</a></div>
Nintendo hat von Anfang an den Eindruck hinterlassen, das man unheimlich stolz auf das Gametab war, aber selbst sie nich wirklich was damit anzufangen wissen.
</blockquote>
Gerade deshalb kam es mir aber auch nicht so wirklich vor, dass sie unheimlich stolz auf das Gametab waren.

[/quote]

Da die WiiU grafisch bis lang nicht wirklich ans Limit getrieben wurde, zumindest nicht in der Form wie es bei der PS3 oder eben der 360 getan wurde fehlen die echten Vergleiche. Die Konsole soll ja ein paar Flaschenhälse gehabt haben was das Porten schwer gemacht hat. Und da viele Spiele DLCs und einen Onlinemodus haben, war auch da kein großes Interesse der 3rds da um zu porten.

Das Gametab ist schon in den Fokus gerückt worden durch Nintendo, aber sie wussten einfach nicht darüber hinaus das Ding zu nutzen. Wie gesagt, ich kann es nur immer wieder beheulen, ein Metroid Prime war gradezu für das Gametab geschaffen. :'''(
 

Arutha

Mitglied
25 August 2016
364
18
18
Ich bin zurückhaltend positiv gestimmt. :)
Einerseits habe ich wieder mal Bock auf eine Konsole und die PS4 und Xbox sprechen mich nicht mehr an.
Andererseits werden mir die Nintendospiele wohl reichen.
Ich denke mit einer reiner Powerkonsole könnte Nintendo nichts erreichen. Das haben sie zuletzt mit dem Gamecube gemacht und da hatten sie keine so grossen Erfolge und der Markt hat sich so entscheidend nicht verändert, dass sich dies meiner Meinung nach lohnen würde. Sie würden genau diesselben Kunden ansprechen wie Sony und Microsoft, nur dass diese seit längerem ein gutes Onlinekonzept haben und wohl auch einen besseren Draht zu den Drittherstellern. Deshalb wäre dies aus meiner Sicht zum Scheitern verurteilt.

Mit Switch haben sie die Chance als Dritter Player im Markt sich zu bewähren. Indem sie ihre Stärke die Handhelds verstärken. Mal schauen wie es wird.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.807
91
48
[quote quote=26589]Ich bin zurückhaltend positiv gestimmt. <img src="http://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/smile.gif" alt="smile" />
Andererseits werden mir die Nintendospiele wohl reichen.
[/quote]
That's why we can't have nice things! So bekommen wir keine tollen Thirdpartyspiele auf Switch. :ugly:

Ich kaufe Nintendohardware auch hauptsächlich für Nintendospiele. Ich habe aber auch Konkurrenzhardware.

 

Arutha

Mitglied
25 August 2016
364
18
18
[quote quote=26591]<blockquote><div class="d4p-bbt-quote-title"><a href="http://www.gaming-universe.de/guf/topic/nintendo-nintendo-switch-eure-meinung-ist-gefragt-heiss-sch-o-neutral/#post-26589" rel="nofollow">Arutha schrieb:</a></div>
Ich bin zurückhaltend positiv gestimmt. <img src="http://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/smile.gif" alt="smile" />
Andererseits werden mir die Nintendospiele wohl reichen.

</blockquote>
That’s why we can’t have nice things! So bekommen wir keine tollen Thirdpartyspiele auf Switch. <img src="http://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/ugly.gif" alt="ugly" />

Ich kaufe Nintendohardware auch hauptsächlich für Nintendospiele. Ich habe aber auch Konkurrenzhardware.

[/quote]

Ok, ganz egal ist es mir nicht. Ich will BG&amp;E 2 haben. :)

PS. Wie hast du diesen GUF Smilie eingebunden?
 

schimmel

Newbie
25 Oktober 2016
31
0
0
Ich bin momentan eher pessimistisch. Finde zwar, dass das Konzept erfolgsfähig ist, aber meine Spekulation ist, dass sie keine Spiele zeigen, weil sie keine haben. Die Gerüchte um Zelda (nicht zum Launch) und die vielen Ports passen zu dieser Theorie. Ich traue es Nintendo nach den letzten Jahren momentan einfach nicht zu einen Spieleoutput zu lieferen, der reicht um Switch zu einem Erfolg zu machen .
Bin daher sehr gespannt was sie im Januar zeigen.
 

valet

Mitglied
8 August 2016
1.462
8
38
[quote quote=26728]Das hat man sich die letzten Jahre aber auch schon gedacht <img src="http://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/ugly.gif" alt="ugly" class="wpdiscuz-smile" style="height:17px">

[/quote]

Naja, ne. Die letzten 1-2 Jahre war allgemeine Ansicht, dass Nintendo keine großen Ressourcen mehr in Wii U-Entwicklungen steckt und sich auf die nächste Generation konzentriert. Dazu passt das miserable Lineup für Wii U, sowie das Sparflamme-Lineup, dass der 3DS derzeit und die nächsten Monate erhält. Sogesehen ist derzeit alles in Butter. SOLLTE es bei Switch zu Lineup-Problemen kommen, würde sich dann die Frage stellen, was die Teams alle getrieben haben. Aber soweit sind wir noch nicht.

Ich bin einfach gespannt, ob es Nintendo schafft, große, amibtionierte Hype-Titel zu liefern. Breath of the Wild ist toll, aber kein originärer Switch-Titel. Mario Switch wird den Gerüchten nach wie Mario 64/Galaxy, und ist damit definitiv Hype-würdig. Ein neues MonolithSoft-RPG kommt bestimmt, aber das allein hatten wir auch schon auf Wii U. Sprich, kann Nintendo über diese zu erwartenden Hype-Titel hinaus mehr liefern?
Ein neues 3D-Metroid würde bestimmt in diese Kategorie fallen. Allerdings auch eine alte Franchise. Auch wenn es ein totes Pferd ist, aber ein 3D-Action-Adventure-Revival von StarTropics wäre toll. Ein Fire Emblem-WRPG, in dem man Skyrim-artig mal die Welt von FE aus nächster Nähe erlebt. Star Wars: Rogue Squadron 4 wäre mega. Oder endlich das immer wieder gewünschte Nintendo-Kindom Hearts in Form eines story-lastigen Crossovers aller Franchises (und wenn´s nach mir ginge, mit Kevin aka Captain N als Spielercharakter). Dann wäre das Kaufen der Time Splitters-Franchise toll, kein Shooter passt besser zu Nintendo (MS: Halo, Sony: Killzone, Nintendo: Time Splitters - perfekt).
Und so weiter.

Abgesehen von der Raw-Power, die Sony und MS unterlegen ist, ist die Switch-Hardware schon jetzt eine ziemlich runde und vor allem moderne Angelegenheit. Es muss jetzt nur das Lineup passen. Wenn nach den Remake-Ports nur kleinere Titel kommen, Marke 2D-Mario, 2D-Donkey Kong, Mario Golf, Mario Tennis, Gimmick-StarFox, etc., dann flopt das Ding. Im Moment sieht es aber gut aus. Vorraussichtliches Jahr 1-Lineup von Switch:

- 3D-Mario
- Zelda
- Mainline-Pokemon
- Splatoon 1.5
- Mario Kart 8.5
- The Elder Scrolls V: Skyrim Enhanced Edition
- (wsl.) Super Smash Bros. for Switch
- (wsl.) FIFA

Und das nur mal die bekannten Titel. An und für sich durch die Bank weg Must-Haves, sofern man keine Allergie gegen einzelne Titel hat. Keine Füller-Software. Nächstes Jahr kommen dann RetroStudios-Titel, MonolithSoft-Titel und Monster Hunter 5. Ein neues Fire Emblem dürfte dann auch wieder anstehen.

Good Times.
 

kaneda

Mitglied
25 August 2016
310
0
16
[quote quote=26592]<blockquote><div class="d4p-bbt-quote-title"><a href="http://www.gaming-universe.de/guf/topic/nintendo-nintendo-switch-eure-meinung-ist-gefragt-heiss-sch-o-neutral/#post-26578" rel="nofollow">kaneda schrieb:</a></div>
Das Gametab ist schon in den Fokus gerückt worden durch Nintendo
</blockquote>
Wie hat sich das denn gezeigt?

<blockquote><div class="d4p-bbt-quote-title"><a href="http://www.gaming-universe.de/guf/topic/nintendo-nintendo-switch-eure-meinung-ist-gefragt-heiss-sch-o-neutral/#post-26578" rel="nofollow">kaneda schrieb:</a></div>
Da die WiiU grafisch bis lang nicht wirklich ans Limit getrieben wurde, zumindest nicht in der Form wie es bei der PS3 oder eben der 360 getan wurde fehlen die echten Vergleiche.
</blockquote>
„Need for Speed: Most Wanted U“ ist eigentlich ein ziemlich guter Vergleich, denn das sieht besser aus als auf der PS3 und 360. Aber da haben sich die Entwickler halt auch Mühe gegeben und die Stärken der Wii U ausgenutzt.

@ starke Hardware ala PS4 Pro: Siehe Kommentar von Cube. Es ist schlicht kaum Platz für 3 gleichwertige/ähnliche Konsolen, das war es irgendwie noch nie.

[/quote]

Spiele Spiel XYZ auf dem Gamtab wenn andere auf den Screen gucken. Oder das Gamtab hat features(gewollt o. ungewollt sei mal als User dahingestellt) die bei manchen Spielen unverzichtbar waren. Einige Launchtitel mussten ja unbedingt Gamtab Features beinhalten. ZombiU, Batman usw. . Es war schon von Anfang an klar das Nintendo gerne das Gamtab bedienen wollte bzw. in den Fokus gerückt hat und irgendwie musste es ja einen verkauft werden das man das GT braucht. :) Es sei denn, man brauchte Ersatz. ;) Im Laden haste ein GT jedenfalls nicht regulär beziehen können. :p

Need for Speed U ist ein Ausreißer wie er im Buche steht, Criterion sei dank. :) Und da NfS:U relativ Zeitnah nach Launch erschienen ist war es einerseits schon beachtlich das ein 3rd bis zu dem Zeitpunkt Nintendo quasi gezeigt hat wie ein hübsches Spiel auszusehen hat(aber bugs en masse!), aber andererseits denke ich war das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, hätten die Entwickler mehr Zeit gehabt sich reinzufuchsen wären bei zukünftigen Projekten sicherlich noch mehr drin gewesen. Natürlich will ich jetzt per se nicht alles schlecht machen was an WiiU Spielen erschienen ist, aber die nicht vorhandene Zeit dank des Generationswechsel(PS4/One) war der Softwareoutput im grunde nur ein weiterer bzw. der finale Sargnagel.

Thema Wettrüsten: Also ich halte es für möglich , wie gesagt zumal man die größten IPs ever sein Eigen nennt und Nintendo auch im Hardwaresektor keine Nullpe is. Wer würde sich nicht freuen wenn er im Idealfall auf seiner Nintyhardware nachmittags Mario in nie dagewesener Optischer Pracht spielen kann und gegen Abend schön eine Runde Fratzenballern bei CoD(nur als Beispiel). Ohne irgendwelche Abstriche im vergleich zu den PS4/One Gegenstücken machen zu müssen, denn das halte ich für den optimalen Weg. Ob es machbar wäre? Gewiss. Würden sich das die Fans wünschen? Ich denke schon. Zieht Nintendo aber mit? Nahhh. :/

Wie gesagt ich wünsche es mir wirklich von Herzen das Nintendo alle glücklich macht, aber ich bin nunmal skeptisch was die Leistung und was das Porten der 3rds in Zukunft angeht, denn ich gehe ganz fest davon aus das spätestens in einem Jahr die Leadplattformen PS4pro und Scorpio werden. Und dann stehen wir wieder da wo wir jetzt stehen bei einem isolierten System was sich quasi selbst versorgen muss. :/

Düster, wa?! ;) Aber so sehe ich das im Moment, und Nintendo macht keine Anstalten mir die Sorgen zu nehmen.

 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
453
45
28
Ich stehe neutral zur Switch. Ich würde mich über ein paar neue Spielwelten freuen, aber das Thema kauen wir hier ja schon seit Generationen immer wieder durch.
Ich bewerte den Start im nächsten Jahr etwas kritisch. Viele Kids wechseln gerade von der WiiU zur PS4 oder X1 in diesem Weihnachtsgeschäft. Die neue Konsole wird zwar ohne Frage ihre Käufer finden, allerdings eher bei der typischen Handheldkundschaft. Ich sehe es auch so, dass Nintendo den Heimkonsolenmarkt aufgegeben hat.
 

doubleg

Newbie
25 August 2016
36
0
0
Ich bin zuversichtlicht.

- back to red, back to the roots:
Nintendo verwendet wieder die Farbe Rot bei Ihrem Marketing. Es gab vor einigen Monaten Berichte, dass (zumindest in den USA) Nintendo in Läden wieder ein rotes Nintendo Banner verwendet.
Das Switch-Logo ist rot. Man distanzierts sich von der Wii/WiiU/DS/3DS Ära und geht wieder zu den Wurzeln zurück.
- Schluss mit Kiddie, schluss mit Gimmick:
Die Switch hat ein reiferes Design und wirkt nicht mehr wie ein Fisherprice-Produkt und der Trailer ist auf ein älteres Publikum abgestimmt.
Außerdem hat die Switch kein Gimmick, dass das Gameplay zwingend beeinflusst. Sowohl am TV als auch unterwegs bleibt die Steuerung einheitlich (auch zu PS4/XBONE).
- moderne Architektur /NVIDIA:
Nintendo verwendet endlich wieder (mobile) high-end Chips mit zeitgemäßer Architektur. Die Hardware fühlt sich nicht so an, als ob Nintendo alte Lagerbestände aufgekauft hätte um eine günstige Konsole zusammenzubasteln.
Zwar bedeutet der "hybride" Ansatz, dass die Leistung sich an das Maximum an mobil möglicher Hardware richtet, dennoch kommt es in einen Bereich wo mobil und stationär verschmelzen.
Sie wird min. 2-3x so stark wie die WiiU. Folglich hat sie (zumindest in Nintendo Maßstäben) die Leistung einer Heimkonsole. Mit der Verwendung von NVIDIA und der modernen Architektur (inkl. Support für UE4) werden Spiele leicht portierbar.
Die Entwicklung für neue Spiele wird dadurch enorm erleichtert. Deutlicher Schritt nach Vorne verglichen mit Wii/WiiU.
- verzweifeltes Nintendo ist das beste Nintendo:
Die WiiU war ein unsagbarer Flop und für Nintendo ein heftige Lektion. Dank der WiiU musste Nintendo durch einige sehr schwere Zeiten durch und sich sehr viel Kritik von allen Seiten anhören.
Man hat die Investoren vergrault, die Entwickler vergrault und auch die Fans vergrault. Sicherlich war auch im Unternehmen selbst die Stimmung schon länger bedrückt.
Iwata hat das Unternehmen mit Wii und DS in neue Höhen gehievt, und mit WiiU &amp; (teilw.) 3DS wieder tief stürzen lassen. Er war selber Spieler und Programmierer. Er sah wo falsche Entscheidungen getroffen wurden und hat in den letzten Monaten viele wichtige Schritte eingeleitet um das Unternehmen umzustrukturieren und einen Paradigmenwechsel herbeizuführen.
Die Zusammenarbeit mit DeNA, die Lizensierung von IPs, die Zusammenführung von Handeld/Konsole um die ultimative Nintendo-Box zu schaffen, die keine Software-Knappheit erleiden muss.
Ich denke, dieses Mal haben sie aus ihren Fehlern gelern. Dieses Mal wirklich :-D
- Software drives Hardware:
Die Zeichen verdichten sich: Nintendo scheint ein ordentliches Lunch-Lineup und erstes Jahr auf die Beine zu stellen. Schnelle Ports um Lücken zu füllen und das Lineup weiter auszustopfen, neue Spiele und auch wieder einige (exklusive) 3rd Party Titel.
Dabei betrachte ich Ports von WiiU Spielen nicht als "billige schnelle Ports" sondern viel eher ein "Retten von untergegangenen Schätzen". Viele der Titel für WiiU sind gnadenlos untergegangen auf der toten Plattform und haben nicht die Aufmerksamkeit/Verkaufszahl erhalten, die sie verdient hätten.
Diese Titel verdienen eine zweite Chance. Die paar Millionen WiiU Spieler werden vielleicht nichts von den Ports halten. Für alle anderen Kunden sind es "neue" Spiele. Sofern diese auf der Switch sauber laufen, sind es für mich keine lieblosen Ports. Ich habe keine WiiU gekauft. Ich konnte diese Spiele nicht spielen. Einpaar Titel würde ich gerne nachholen.
Aber auch abgesehen von Ports: Neues Mario, neues Pokemon, neues Zelda und wenn weitere Gerüchte stimmen, noch viel mehr. Alles im ersten Jahr. Und einige Überraschungen sind da sicher noch.

Ich bin zuversichtlich und freue mich auf die Switch.
 

kaneda

Mitglied
25 August 2016
310
0
16
Ich habe nicht von jetzt geredet, ich habe von den Versäumnissen und Versprechen gesprochen die Nintendo wärend der Launchperiode gemacht hat, wo sie noch zuversichtlich waren, aber trotzdem kein Plan hatten uns das Ding schmackhaft zu machen geschweige denn wie die Zukunft rund um das Gametab wird. :)

Zeiten ändern sich sag ich da nur. :) Aber selbst wenn sich die Geschichte wiederholen sollte, warum geht man automatisch davon aus Nintendo könne das nicht wuppen?! Genau weil sie die letzten Jahre auf minimalismus gesetzt haben. Wenn man endlich wieder Stärke zeigen würde und das man bereit ist in den Ring zu den anderen beiden zu steigen, dann halte ich es sogar für möglich das man sich an die Spitze setzt. Die Vorraussetzung ist aber, das Ninty seine Hausaufgaben machen MUSS(stetiger Software Output, Online u. DLC Konzept sowie einer Hardware die alle umhaut) und das nicht minder wichtige den User mitnehmen und nicht irgendwo am Wegesrand verhungern lassen. Dann halte ich es durchaus für möglich das man sich behaupten kann. Aber wenn ich jetzt schon sehe, das Nintendo gefühlt Angst hatte die Hardware zu zeigen, dann von dem Zeitpunkt des Debüt bis in den Januar 17 nix mehr zu sehen gibt, schafft das nach dem WiiU Debakel nicht grade vertrauen. Nochmal ich wünsche mir natürlich Erfolg für Nintendo, aber ich traue es denen aktuell einfach nicht zu bzw. bin zu skeptisch. :/
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.712
245
63
33
Bergisch Gladbach
Es braucht gute spiele die auch zeitgemäß sind und auf einem zeitgemäßen OS laufen. Es sind eben auch Kleinigkeiten die extrem nerven. Beispiel Mario 3dw dieses etliche speichern nach jedem Level ohne dass man in der Zwischenzeit etwas tun kann. Für die kurzen Level gab es auch relativ langes drumherum inklusive des Speicherns das eben sehr den flow gestört hatte. Und das war fast bei jedem WiiU Titel so.