Sparklite (Multi)

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.796
166
63
39
Seit Dead Cells habe ich total Gefallen an Roguelite gefunden, da man im Gegensatz zu Roguelike nicht alles beim Ableben verliert. Der neueste Vertreter des Genres ist Sparklite, das von der Grafik sehr an Zelda erinnert, aber andere Merkmale im Gameplay hat. Man spielt ein kleines Mädchen, das dazu verdonnert ist immer und immer wieder die Welt zu erkunden, die sich bei jedem Durchgang verändert und neu zusammen gewürfelt wird.
Bisher ist es aber so, dass die einzelnen Bildschirme per Hand designed wurden, der Zufall übernimmt nur die Anordnung.

Man kann wie üblich Geld farmen, um sich im Hub stetig zu verbessern. Ich bin noch nicht sonderlich weit, aber schon direkt gefesselt davon, wie liebevoll das Spiel gemacht ist :)

 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.301
194
63
Ich habe es Sonntag kur angespielt und gestern dann so richtig angefangen. Ich habe auch schon den ersten Boss besiegt. Das scheint gutes Spiel für immer mal eine kurze Runde zu sein und grafisch gefällt es auch.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.301
194
63
Sparklite scheint wirklich sehr kurz zu sein. Ich habe jetzt 3 Gebiete hinter mir und im 4. schon das neue Item gesammelt. Wenn ich das richtig verstehe, gibt es nur 5 Gebiete. Wenn der Schwierigkeitsgrad jetzt nicht massiv anzieht und ich anfangen muss ordentlich zu grinden, dann bin ich da wohl bald mit durch.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.301
194
63
Bin durch, mein Fazit:
Sparklite ist ein kurzes, hübsches und relativ leichtes Rogue Lite. Es gibt eigentlich auch gar nicht viel zu meckern. Nur die vielen Items, die man im Laufe des Spiels bekommt, haben halt kaum einen Nutzen, da man sie eigentlich nur benötigt um Schalter freizulegen um ins nächste Gebiet zu kommen. In den "Dungeons" in denen man diese Items bekommt, muss man diese für kleinere Geschicktlichkeitsübungen nutzen. Sowas hätte man ruhig vermehrt einsetzen können. Ansonsten erkundet man halt die Welt und tötet Gegner und Endbosse. Wie schon geschrieben ist es für ein rogue lite relativ leicht und man stirbt sehr wenig. Man sammelt in der Welt dann das namensgebende Sparklite mit dem man sich Teile zur Verbesserung kaufen kann oder Dinge in der Stadt freischalten. Man kann auch so versteckete Noten sammeln für die man je anch gesammelter Menge ab und zu gute Belohnungen bekommt und machmal gibt es kleine "Dungeons" an deren Ende es auch Verbesserungen. Es gibt nur eine Handvoll NPCs, ein paar davon kann man in der Welt treffen und dann in die Stadt schicken. Manche trifft man mehrmals und muss dann z.B. den Bruder oder die Schwester finden um eine Belohnung zu bekommen oder man kann ein sehr einfaches Rennen gegen einen NPC machen.
Für die Spieldauer bietet das Spiel auf jeden Fall genug Abwechslung und ist dabei auch spaßig und hübsch anzusehen. Es hat aber auch Potential für mehr.