Super Mario Odyssey (Switch)

darkikarus

Mitglied
28 August 2016
276
0
0
Ich habe übrigens gestern ein Video gesehen, dass nochmal Punkte anspricht, auf die Biber auch in seiner Theorie angeht.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=BRAKFmTcxfI[/youtube]
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.734
145
63
39
Ich hab es jetzt auch mal eine Stunde gespielt, aber bisher ist der Funke noch nicht wirklich über gesprungen, aber ich denke das passiert recht bald :)
Aber ein großes Wow an Nintendo, das Spiel sieht selbst auf einem 65Zoller grandios aus :)
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
933
34
28
40
Ich muß gestehen, hab das Spiel bis jetzt noch nicht mal angespielt. Hab irgendwie keinen Bock die Switch wieder anzuschliessen... :ugly:
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
933
34
28
40
Niemals! Mit den Krüppel Joycons und ihren miesen Ministicks und Knöpfen werd ich niemals wieder ein Spiel steuern! :ugly:
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
933
34
28
40
Selbst mit kleineren Händen bleiben die Dinger mies. Die Sticks gehen gar nicht. *g*
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.305
188
63
Ich spiel auch 100 mal lieber mit dem Pro Controller, aber soooo schlimm sind die Analogsticks jetzt auch wieder nicht. ;-)

Aber ganz ehrlich, wenn man wegen nem Spiel wie Mario Odyssey ne Konsole nicht wieder anschließt, wann dann? Und warum ist die nicht mal 8 Monate nach Release nicht mehr angeschlossen? Ich mein ich hab auch nur 4 Spiele (BotW, MK 8 Deluxe, Snipperclips und Mario Odyssey) und trotzdem war die keinen Tag weg vom TV.
 

Ripchip

Mitglied
24 August 2016
1.734
145
63
39
Aus dem gleichen Grund denke ich wie bei mir, weil sie einen mit dem Anblick täglich an einen Fehlkauf erinnert, zumindest war das bei mir und der U so :D

Hab jetzt ein bisschen weiter gespielt und es gefällt mir immer mehr, ich denke ich werde mich mal an alle Monde wagen :)
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
933
34
28
40
[quote quote=66770]Ich spiel auch 100 mal lieber mit dem Pro Controller, aber soooo schlimm sind die Analogsticks jetzt auch wieder nicht. <img src="https://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/wink.gif" alt="wink" width="20" height="20" />
Aber ganz ehrlich, wenn man wegen nem Spiel wie Mario Odyssey ne Konsole nicht wieder anschließt, wann dann? Und warum ist die nicht mal 8 Monate nach Release nicht mehr angeschlossen? Ich mein ich hab auch nur 4 Spiele (BotW, MK 8 Deluxe, Snipperclips und Mario Odyssey) und trotzdem war die keinen Tag weg vom TV.[/quote]

Oh doch, ich find die Dinger wirklich so schlimm. Da ist mir sogar das Schiebepad vom 3DS lieber.
Ich hab nun mal nur begrenzt Anschlüsse. Und da Nintendo zu geizig war einen optischen Ausgang einzubauen, muß die Switch direkt an den Receiver. Und da hab ich nur einen Anschluss frei, der gerade von der WiiU belegt ist. Bei der waren sie ja auch zu geizig. Und da der Receiver etwas verbaut ist, steck ich da nicht gerne um. Naja, spätestens zu Xenoblade 2 stöpsel ich wieder um. *g*

@Ripchip
Ja, ich mag die Switch auch nicht sonderlich, aber als Fehlkauf würde ich sie jetzt nicht bezeichnen. Allein für Zelda, das nach RDR zu meinem zweitliebsten Spiel überhaupt wurde, hat sich das Ding schon gelohnt. Und wenn Xenoblade 2 nur halb so gut wie der erste wird, dann erst recht.^^
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.841
282
83
Hamburg
www.youtube.com
@darkikarus Nun, wir haben gerade zum Beispiel die zweite Schneewelt von Mario 64 gespielt. Direkt nach Ankunft steht man vor diesem Eiskäfig, dessen Stern man innerhalb von 10 Sekunden hat. Und gehtman wieder ins Level und läuft 5 Meter, kommt der Eisbully, der mit zwei Tritten erledigt ist. Das geht in dem Level so weiter und das ist nicht gerade eines der frühen Level.

Das was du unpassend fandest, empfand ich als großartig, weil Odyssey ein Spiel ist, das so angelegt ist, dass nichts darin "out of place" ist. Die merkwürdigen Menschen in der Stadt, der Dino in der ersten Welt - das Spiel kommt mit allem davon. Für mich war die von dir genannte Szene eine tolle Überraschung. Das mit den Hasen und der Verbindung zum Mond wusste ich nicht, ist aber eine interessante Erklärung. Und den Bowser-Stil mag ich auch sehr gerne
 

darkikarus

Mitglied
28 August 2016
276
0
0
Ich glaube du hast mich falsch verstanden, Biber. Ich meinte nicht, dass das in den frühen Phasen des Spiels sein sollte, sondern, wenn man sich das erste Mal mit dem Spiel beschäftigt, es also nicht kennt. Dann muss man sich erstmal orientieren, nachdenken, schauen wo es weiter geht. Und selbst in den späteren Levels konnte man sich in der Handhabung der Steuerung noch verbessern. Ihr kennt das Spiel ja und selbst wenn ihr es über Jahre nicht gespielt habt, wisst ihr, wo die Sterne sind und wie ihr rankommt. Zum Vergleich solltest du in 5 Jahren noch mal SMO spielen und sehen, wie schnell das dann dort mit den Monden gehen wird, denn wie gesagt: Selbst blind gespielt liegen diese quasi in großer Menge derart auf dem Weg, dass das Einsammeln derer irgendwie nicht mehr die gleiche innere Erfüllung einbringt wie die Sterne damals. Ausnahmen bilden hier natürlich die beinharten Monde, die jedoch recht selten sind und die man nicht sammeln muss um das Spiel regulär zu beenden. Insgesamt ist der Schwierigkeitsgrad, abgesehen von diesen Paar doch recht runtergeschraubt worden, grade im Vergleich zu 3D World, das durchaus einige Herausforderungen zu bieten hatte.

Und das mit dem "unpassend" war nicht negativ gemeint, einfach nur eine Feststellung.^^
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.991
195
63
Hagen
Die Diskussion in Ikarus Video um den Levelneustart finde ich etwas einseitig, denn der Levelneustart erfüllt durchaus eine Funktion: In dem ersten Spiel dieser Art wollte Nintendo eine gewisse Sicherheit haben, die Leute nicht unnötig zu überfordern und der Neustart hat zur Folge, dass man einerseits das nächste Ziel unmittelbar vor Augen geführt bekommt (Titel der Mission) und dass man andererseits die Veränderungen in den Levels effektiver wahrnimmt. Banjo-Kazooie hat das zwar insgesamt imo besser gelöst, die Level dort waren aber auch statischer und es ware eben auch nicht das erste Spiel dieser Art, so dass man ein wenig optimistischer sein konnte, was die Fähigkeiten der Spieler anbelangt, sich umfänglich im Level zu orientieren.
 

Biber

GUF Veteran
25 August 2016
2.841
282
83
Hamburg
www.youtube.com
Du hast Recht, das Einsammeln ist oft nicht mehr das Erreichen eines großen Ziels. Nintendo hat recht konsequent Bestrafungen und so manche Herausforderung geopfert, um noch stärker auf den ständigen Spaß zu fokussieren. Das hätte leicht schief gehen können, aber ich finde, dass es sehr gelungen ist, weil das, was man tut, so abwechslungsreich bleibt, dass es kein Problem ist, dass man manche Monde durch Stampfen auf einen leuchtenden Punkt erreicht. Es ist einfach ein großer Vergnügungspark, der dazu einlädt, wirklich alles auszuprobieren. Wie komme ich da hin? Was passiert, wenn ich hier hochspringe? Erreiche ich den Mond auch auf andere Art? Das ist unfassbar gelungen und macht permanent glücklich. Dadurch, dass es noch einige Herausforderungen gibt, ist man auch gefordert, das Moveset voll auszunutzen. Ich hatte dich aber schon richtig verstanden - viele Sterne in Mario 64 sind imo auch beim ersten Spielen genauso schnell einzusacken. Aber natürlich gibt es hier einen großen Unterschied. Ich wäre mir aber recht sicher, dass unter den 880 Monden 120 sind, die 1:1 vergleichbar sind mit denen aus Mario 64. Ob die "Verwässerung" nun ein Gewinn oder ein Verlust ist, darüber kann man streiten.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.134
153
63
[quote quote=66761]Niemals! Mit den Krüppel Joycons und ihren miesen Ministicks und Knöpfen werd ich niemals wieder ein Spiel steuern! <img src="https://www.gaming-universe.de/wp-content/wpdiscuz/emoticons/gufemojis/img/ugly.gif" alt="ugly" width="20" height="20" class="wpdiscuz-smile" style="width:20px;max-width:20px;height:20px;max-height:20px;">[/quote]

Kann man nicht einfach Switch aufstellen und dann mit Pro-Controller spielen?

Darkie und ich sind bei knapp 600 Monden und grasen die Level jetzt einigermaßen gründlich ab. Nicht bis auf den letzten Mond, aber so dass höchstens eine handvoll überbleibt. Ich denke mal bis auf den letzten Mond werden wir es eh nicht spielen. Aber noch macht es Spaß. Zu der Nachfolgerdiskussion: Es muss ja kein Nachfolger sein, der irgendwas mit der Story aus Odyssey zu tun hat, aber einfach die Engine weiterverwenden, neue Welten bauen und irgendeine dumme Story drumherum packen. Ich würde es es sogar ohne nehmen. ^^
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.688
80
48
"Bowser hat Peach entführt. Rette sie!" ist aber schon fast Pflicht-Story. :ugly:

Ich bin auch gespannt, inwiefern Nintendo das Grundgerüst weiter nutzt, oder nicht.
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
933
34
28
40
Ich spiel das Spiel doch nicht auf dem Minibildschirm und ohne gescheiten Sound... :ugly:
 

Sidewalkwalker

Maschinenräumer
25 August 2016
197
46
28
Kopfhörer? ;)

Ich mochte das Feeling, ein "großes" Mario auf einem Handheld zu spielen. Und der Bildschirm ist ein guter.

Ich bin übrigens auch ein Fan von den getrennten Controllern - also freie Bewegung für beide Hände, wie es Wiimote und Nunchuck populär gemacht haben. Nur das Umstecken nervt mich schon etwas, so dass ich aus Faulheit oft auch den Pro Controller verwendet habe.
 

Sidewalkwalker

Maschinenräumer
25 August 2016
197
46
28
[quote quote=66750]Ich habe übrigens gestern ein Video gesehen, dass nochmal Punkte anspricht, auf die Biber auch in seiner Theorie angeht. <div class="fluid-width-video-wrapper" style="padding-top: 56.3158%;"><iframe src="https://www.youtube.com/embed/BRAKFmTcxfI?feature=oembed" frameborder="0" gesture="media" allowfullscreen="" name="fitvid0"></iframe></div>[/quote]

Der Mensch des Videos hält die Steuerkreuz-Steuerung für Überlegen ggü. der Analogstick-Steuerung bei Super Mario 64.

Dieses Spiel wurde um und für den Analogstick designed und das merkt man jederzeit. Ich halte diese Kritik für völlig unhaltbar (wenngleich ich jedem seinen subjektiven Eindruck zugestehe, und natürlich weiß, dass das nicht der Krenkritikpunkt ist und blabllabla mir aber egal weil herrje, sowas persönliches bringt man bei einer Retrospektive, die ja nüchtern-analytisches sein soll, einfach nicht an).
 

Colt

Mitglied
25 August 2016
933
34
28
40
Ich mag keine Kopfhörer. Zudem hab ich damit keinen richtigen Surround Sound. =)

Sorry, aber die Switch ist für mich eine reine TV Konsole. Demzufolge muß der ehemalige dicke Klemptner noch warten bis ich das Ding mal wieder eingestöpselt habe. ;-)