The Evil Within (PS4 | One | PS3 | XBox 360 | PC)

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
376
32
28
Die Gen hat wesentlich bessere Horrorspiele zu bieten.
Die Handlung war halt auch so ne ideenlose Katastrophe. Sorry, aber Teil 2 kommt mir nicht ins Laufwerk - zumal Resi 3 ja bereits in den Startlöchern steht.
Mal schauen, was die nächste Generation so bringt.
 
  • Like
Reactions: Zelos

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.301
194
63
Ich fand ja Teil 2 auch deutlich besser als den ersten, daher würde ich den durchaus auch empfehlen.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.468
255
83
am schlimmsten war halt diese Arena am Ende. Das ganze Spiel über war es ja auch nicht schlimm wenn man keine Munition hat. Rennt man halt vorbei. Aber dann wirst du in eine Arena gepackt wo du alles töten musst. Und die Munition die du dort bekommst reicht nicht. Affig.
Das klingt in der Tat furchtbar. Ich mag es ja eigentlich sehr gerne, wenn man mit der Munition sparsam umgehen muss, aber es sollte dann keine Herausforderungen geben, die man nur mit massenhaft Munition bewältigen kann. Wegrennen/ Gegner umgehen sollte eigentlich immer eine machbare Alternative sein. Und wenn es sowas wie Bosskämpfe oder Arenen gibt, muss man unmittelbar vor bzw. in der Arena genügend Munition bekommen, um diese Stelle meistern zu können.
Wobei ich ehrlich gesagt nicht weiß, ob da andere Spiele zuvor nicht schon auch problematische Stellen hatten, die mir persönlich nur nicht aufgefallen sind. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass der ein oder andere Boss im RE2 Remake auch nicht alleine mit der Munition erledigt werden kann, die man beim jeweiligen Boss findet. Aber eigentlich müsste das gehen, ansonsten kann so ein Boss ja dazu führen, dass der Spielstand unbrauchbar ist...
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.634
221
63
33
Bergisch Gladbach
RE2 hat für solche Stellen einen adaptiven Schwierigkeitsgrad. Der Boss braucht weniger Munition wenn du ein paar mal gestorben bist. Und Gegner Verkraften mehr wenn du nicht stirbst. Ja ich weiß auch nicht ob das die bessere Alternative ist. Aber es verhindert jedenfalls so einen Bruch im gameplay. Bei Evil within musste ich das ganze Kapitel jedenfalls neu starten. Das war doof.
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
376
32
28
Ja, Resi 2 hat das mit der Munition perfektioniert. Man hatte stets Munitionsmangel ohne sich in ne Sackgasse zu manövrieren. Beim Endgegner hatte man zwar trotzdem wieder zu viel Munition, allerdings kann man imho bei nem Endgegner eigentlich gar nicht zu viel Munition haben.

Meine Favoriten in dieser Generation?
Neben Resi 2 auf alle Fälle das geniale Resi 7. Aber auch so Sachen wie White Night, Until Dawn, Alien Isolation, Outlast und Dead by Daylight waren richtig gut.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.301
194
63
Until Dawn würde ich da gar nicht mit reinzählen. Das ist dann doch zu anders und zu weit von Survival Horror entfernt. Resi 2 und 7 fand ich ja auch richtig klasse, aber The Evil Within 2 wäre bei mir definitv vor Outlast, wahrscheinlich auch vor White Knight und das obwohl ich den ersten Teil auch überhaupt nicht mochte. Ich habe es nicht bereut den zweiten gespielt zu haben. Und wenn man until Dawn da wirklich reinbringen will, dann auch besser als das. Mag schon etwas mehr Action in Horrorspielen als nur Quicktime.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.468
255
83
Die Frage war ja nur nach Horrorspielen, insofern ist Until Dawn da ja ne legitime Nennung. Aber ja, spielerisch sind Survival-Horror und Horror-Spiele ala Until Dawn oder Outlast schwer zu vergleichen, da gebe ich dir recht.
 

Ryudo

Mitglied
25 August 2016
376
32
28
Until Dawn ist in meinen Augen halt auch ne schöne Hommage an Teenie Horrorfilme.
White Night, Alien, Outlast und Dead by Daylight sind auch alle sehr unterschiedlich. Gemeinsam haben sie vielleicht, dass sie zum Glück relativ wenig Action im Sinne von Geballere bieten. Der hohe Actionanteil hat mich bei TEW auch gestört, neben dem ganzen anderen Quatsch wohlgemerkt. Action und Horror schließen sich in meinen Augen halt aus. Ich schätze Resi 5 beispielsweise nur so sehr, da es ein gutes Action Koop-Spiel ist. In meiner Liste der besten Horrorgames wird es nie auftauchen.
 
19 November 2018
609
169
43
36
Ich würde The Evil Within aus Horrolisten wie Resident Evil 4 bis 6 rauslassen. Das ist pure Action mit Horrothematik.

The Evil Within 2 war gut, aber man muss schon wissen, dass es weniger hart ist. Nicht nur vom Schwierigkeitsgrad her (das gefällt den meisten wahrscheinlich), die Brutalität ist stark reduziert und auch die Atmosphäre ist viel softer, alles viel sauberer. Trotzdem ist es vom Ablauf her vielleicht eher Survival Horror als der Vorgänger.

Aber Gott, wenn man Resident Evil 7 oder das Remake gespielt hat, merkt man sofort, wie wenig The Evil Within mit Survival Horror zu tun hat - wenn man es nicht vorher schon bemerkt hat.

EDIT: Teil 2 lohnt sich für den kleinen Preis schon allein für das Minispiel am Schießstand - Hexic mit Knarre.:cool: