The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch | Wii U)

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.440
180
63
Das glaube ich ganz und gar nicht, meine Kritikpunkte wie
- Fleißaufgaben für Rüstungen
- Viel zu lange Laufwege
- Viel zu viel sich wiederholende Inhalte in der Oberwelt und den Schreinen
- Fallende Schwierigkeitskurve
- Zu leichte und zu wenige Rätsel
- Viel zu wenig Dungeons
sind völlig unabhängig davon, dass ich nicht gerne zerbrechende Waffen verwende.
Ich glaub ich streich BotW wieder von meiner Switch-Liste. So richtig haben wollte ich das eh nie.
@Yoshi Moment, es gab Dungeons? Wo denn?
 

Ike07

Mitglied
25 August 2016
376
23
18
BotW zählt für mich auch nicht zu den Top Spielen, allerdings fand ich schon sehr gut. Das aber aus einem Punkt, der an sich bisher nicht zu Zelda gehörte: Open World, freies gehen, wohin man will.
In diesen Mechaniken hat es Zelda sehr gut gemacht. Nicht nur das, es hat es eigentlich besser gemacht, als jedes andere Open World Spiel zuvor. Jedoch Mechaniken und eine gut designte Oberwelt machen eben kein gutes Spiel aus. Ich mag es sehr einfach nur durch ein Land zu reisen und zu erkunden, jedoch fehlt einfach alles andere. Hätten sie dann zumindest noch so kleine Höhlen und Dungeons eingebaut, wo man besondere Items/Waffen finden kann und nicht nur diese Schreine. Für ein Zelda fehlt die Story, für ein Open World Spiel einfach die allgemeinen Quests.
Ein "wahres" Zelda hat für mich eben auch eine gewisse Linearität ausgemacht (am besten zu Vergleichen denke ich mit den Welten von Pokemon. Kann zwar reisen, kommt aber nur an einem bestimmten Ort wirklich weiter), den Dungeons und vor allem den Items in den Dungeons. Vor allem den Enterhaken habe ich da doch sehr vermisst, der an sich auch immer noch gut rein gepasst hätte.
Von der Art, von der Welt her war es für mich mehr ein Elder Scrolls als Zelda (auch durch Rüstungen/Waffen), nur das eben dann die unzähligen, richtig guten und einprägsamen Quests fehlen. Von Zelda, was ursprünglich war, ist bei BotW nicht mehr viel vorhanden. Entsprechend verstehe ich auch die Kommentare, die sagen, BotW ist kein Zelda mehr. Irgendwie stimme ich dem auch zu.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.806
101
63
Berlin
Yoshi, durch deine Spielweise hast du deine Zeit mit einem Spiel, das dir von Aufbau her nicht zusagt, nur noch weiter im Länge gezogen. Das bezieht nicht auf deine Abneigung den kaputtbaren Waffen gegenüber.

@ Screw:
Ja, BotW ist nichts für dich. Du würdest dich nur andauernd verlaufen.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.308
194
63
@Yoshi: Den Kritikpunkt mit den Rätseln verstehe ich nicht. Das Spiel hatte doch einige und leichter als in anderen Zeldas waren sie imo auch nicht. Wenn dann müsste der Kritikpunkt doch auch für andere Zeldas gelten.

@Screw die 4 Titanen waren die Dungeons.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.470
255
83
Von der Art, von der Welt her war es für mich mehr ein Elder Scrolls als Zelda (auch durch Rüstungen/Waffen), nur das eben dann die unzähligen, richtig guten und einprägsamen Quests fehlen. Von Zelda, was ursprünglich war, ist bei BotW nicht mehr viel vorhanden. Entsprechend verstehe ich auch die Kommentare, die sagen, BotW ist kein Zelda mehr. Irgendwie stimme ich dem auch zu.
Das sehe ich anders, vor allem die letzten beiden Sätze. Wenn man sich das originale Zelda oder auch A Link to the Past anschaut und dann BotW ist das nichts als eine konsequente Weiterentwicklung, vor allem im Hinblick auf die Oberwelt. Der einzige Unterschied liegt wirklich bei den Dungeons. Da gab es eben die 4 Titanen und die Schreine. Und gerade die Titanen sind vollwertige Dungeons mit Rätseln und Bosskämpfen. Warum also sollte BotW kein Zelda sein? Wegen der geringen Anzahl an Dungeons? Majora's Mask hatte auch nur 4 Dungeons und trotzdem spricht dem Spiel wohl kaum jemand ab ein richtiges Zelda zu sein.

Nebenquests hatte Zelda doch auch, genauso wie die Elder Scrolls Spiele. Und genauso wie bei den Elder Scrolls Spielen gab es eben interessantere und weniger interessante Quests. Aber auch abseits dieser Quests gab es doch Unmengen zu tun und zu entdecken. Wenn ich lese, dass es in dieser Welt nichts zu tun gab, frage ich mich immer wieder, ob ich ein anderes Spiel gespielt habe. Da findet man alle Nase lang ein Gegner-Lager, einen Schrein, ein Korok-Rätsel/ Minispiel, einen Miniboss, sowas wie das Bogenschießen oder das Hindernisrennen mit dem Pferd usw. usf.. Ich war da teilweise eher sogar erschlagen von den möglichen Dingen, die es zu tun gibt.
 

Ike07

Mitglied
25 August 2016
376
23
18
Von den Nebenquests, die BotW hat, ist mir keine im Kopf geblieben, bei Skyrim hingegen einige sehr gute. Ich streite ja nicht ab, dass es keine gab, ich streite auch nicht ab, dass es nichts zu tun gab. Wie gesagt, für mich war BotW ein sehr gutes Spiel. Eben wegen der Open World und dem viel zu entdeckenem.

A Link to the Past ist in der Schattenwelt offener geworden, aber dennoch musste man die ganzen Dungeons (meine ich) in einer gewissen Reihenfolge absolvieren, wegen benötigten Items. Erste Zelda kann ich nichts zu sagen, nicht gespielt. BotW hingegen ist aber komplett offen und hat keinen roten Faden, dem man folgen muss um weiter zu kommen. Lediglich A Link between Worlds sehe ich als direkten "Vorläufer" zu BotW, weil man da auch schon von Anfang an hin konnte, wo man wollte, sofern man das Geld für die Items besaß.

Mit den Höhlen/ Dungeons meine ich jetzt auch nicht sowas wie die Tempel in vorigen Zeldas, sondern entweder eben natürlich entstandene Höhlen, die sich Bären oder andere Tiere zu einem zu Hause gemacht haben, oder eben noch so kleine verfallene Schreine, die vielleicht Design technisch an alte Tempel orientiert sind, dass diese halt verfallen sind (eben so etwas wie es Skyrim besaß, wo man die Drachenschreie findet). Nur dann eben, dass man so besondere Waffen findet, die was einmaliges haben.

Für mich hat sich BotW jedenfalls auch nicht wie ein Zelda, wie bsp. TP, OoT, MM, WW etc. angefühlt. Es lebte eben von dieser Welt, die wirklich zum erkunden einlud und leer war diese definitiv auch nicht. Aber sie war halt auch nicht wie in jedem anderen Zelda. Meinem empfinden nach war sie viel besser und schlägt auch die Welt von Skyrim um längen (nicht nur in der gefühlten Größe). Jedoch ist es für mich einfach keine Zelda Welt (abgesehen noch von den Rassen, Namen.)

Ich glaube ich gebe es auf, weiß selbst nicht so recht wie ich das erklären soll. :ugly:
Ich meine halt einfach, ich kann verstehen wenn Personen das Spiel nicht mögen und sagen, es ist kein Zelda.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.213
242
63
Hagen
@Yoshi: Den Kritikpunkt mit den Rätseln verstehe ich nicht. Das Spiel hatte doch einige und leichter als in anderen Zeldas waren sie imo auch nicht. Wenn dann müsste der Kritikpunkt doch auch für andere Zeldas gelten.
Sie sind halt immer auf dem Niveau des Endes des ersten Drittels eines gewöhnlichen Zeldas geblieben, was natürlich in großem Teil der Nichtlinearität und der fehlenden Möglichkeit, aufeinander aufzubauen geschuldet ist. Aber ja, ich werfe auch anderen Zeldas durchaus mal vor, dass die Rätsel zu leicht sind, beispielsweise Wind Waker :).

Wenn man sich das originale Zelda oder auch A Link to the Past anschaut und dann BotW ist das nichts als eine konsequente Weiterentwicklung, vor allem im Hinblick auf die Oberwelt.
Das sehe ich nun gerade in Bezug auf ALttP extrem anders. ALttP hat eine äußerst dichte und kompakte Oberwelt, die zudem auch noch eine Doppelnutzung bietet. Spielerisch liegen zwischen der Oberwelt von BotW und ALttP Welten. Die Oberwelt von BotW ist eine Weiterentwicklung von klassischen WRPG-Oberwelten oder auch Xenoblade Chronicles, aber keinesfalls eine Weiterentwicklung der ALttP-Oberwelt. Sie geht geradewegs in eine diametral andere Richtung.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.308
194
63
Ich kann mich an keine signifikant schwereren Rätsel in anderen Zeldas erinnern. Für mich fühlt sich das Niveau sehr ähnlich an, evtl. Wind Waker wirklich etwas leichter. Ich hab bei BotW die Titanen schon recht komplex in Erinnerung und manche Schreine waren auch nicht so leicht.
 
19 November 2018
611
171
43
36
Während ich im Home Office bin (für das ich überhaupt nicht der Typ bin und jetzt am Freitag die höchsten Produktivitätsprobleme habe), habe ich oft nebenbei Youtube mit Spielemusik laufen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass Breath of the Wild echt schöne Musik hat. Ist mir irgendwie beim Spielen nicht so aufgefallen.

Na ja, zurück a die arbeit (Har Har).