The Legend of Zelda: Link's Awakening (SWI)

GamepadRanger

Mitglied
25 August 2016
426
106
43
31
NRW
Ich bin halt Kummer gewohnt :ugly: Ist mir tatsächlich nicht sonderlich oft aufgefallen. Das soll aber nicht heißen, dass es nicht da wäre. Ich habe es vielleicht bloß nicht bemerkt oder negativ wahrgenommen.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.103
148
63
Darkie und ich haben jetzt 7 Dungeons geschafft. Ich muss sagen, dass der 7. echt der anstrengendste war, wenn man das Spiel noch nicht kennt. Erstmal war es schwierig da überhaupt den Schlüssel zu bekommen, denn selbst der Hinweis von Ulrira hat uns nicht weitergeholfen. Wir sollten zu Wart und ein Lied lernen, allerdings hatten wir noch nichtmal die Okarina, daher hat der Hinweis nicht viel geholfen. Dann wussten wir auch nicht, dass manden blöden Wetterhahn verschieben kann und wir das Huhn brauchen um in der Nähe des Hühnermanns zum Schlüssel zu flattern. Der letzte Hinweis der Eule war auch nur, dass man in den Bergen nach Osten soll. Also alles sehr undurchsichtig, dabei war es vorher alles so relativ klar wie es weitergeht. Der Dungeon selbst war dann auch eine Menge Lauferei.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.370
163
63
32
Bergisch Gladbach
Wir sind jetzt beim fünften Boden sechsten oder so. Man merkt dem Spiel halt die Gameboy Herkunft an. Da soll man erstmal einen Geist nachhause bringen und dann zu seinem Grab. Dann kommt die Eule an und sagt ‘Achja übrigens du kannst an der Stelle tauchen’. Zusammenhang gleich null aber der Geist muss nachhause ^^
 

Tolja

Mitglied
24 Oktober 2016
384
13
18
Trifft jetzt alles auf meinen Durchgang irgendwie nicht zu. Die Schlüssel hatte ich alle vorher nebenbei schon gefunden. Weil ich auf der Suche nach den Muscheln das meiste schon erkundet hatte.

Bin mir jetzt nur nicht ganz sicher wo der Gockel abgeblieben ist. Irgendwann war der einfach weg.
 

GamepadRanger

Mitglied
25 August 2016
426
106
43
31
NRW
Ich hatte bei meinem Durchlauf die Ocarina erst geholt, als Marin schon im Zoodorf gewesen ist. Da konnte ich dann ihr Lied nicht mehr lernen. Und dann war sie plötzlich nicht mehr im Zoodorf. Und auf der Brücke beim Berg war sie auch erst nach dem 7. Dungeon, da hat sie mir das Lied aber nicht beibringen wollen. Kurz vorm Abschluss taucht sie dann wieder zu Hause beim Wetterhahn auf und man kann das Lied doch noch von ihr lernen. Bis dahin hatte ich echt Angst, einen Softlock zu haben.
 
19 November 2018
371
110
43
36
Was mich echt verblüfft, ist, wie viel man zwischen dem dritten und vierten Dungeon man schon von der Karte aufgedeckt hat.

Außerdem finde ich wahnsinnig toll, was sie im Möwendorf mit der Musik gemacht haben, insbesondere, wenn man es dem Original gegenüberstellt.
Wie da zuerst das Glockenspiel den alten Piepssound nachahmt, bevor das Orchester einsetzt, ist genial!
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.103
148
63
Darkie und ich haben sind durch und es hat uns viel Spaß gemacht. Die Grafik finde ich so niedlich. :) Einzig der 7. Dungeon war etwas nervig und den Schlüssel dafür zu bekommen war etwas undurchsichtig.
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
1.167
273
83
37
Deutschland
Insgesamt sind es 8 Dungeons, oder?
Ich bin jetzt im fünften, bis dahin mach es jede Menge Spaß und meist hatte ich gerade für die Tausch-Quests die Gegenstände eh schon parat, weil ich so viel durch die Welt vagabundiere.
Die Dungeons finde ich auch toll - ich mag generell, wie kompakt alles ist, sicher dank der Game Boy-Wurzeln. Dadurch fühlt es sich aber sehr knackig an. Und man hat tatsächlich sehr früh sehr viel Welt aufgedeckt und ich hab daher schon sehr das Gefühl eines "Open World"-Zeldas, da habe ich ein deutlich lineareres Spielgefühl erwartet. Für Game Boy muss das echt eindrucksvoll gewesen sein.

Grafisch finde ich es - techn. Mängel beiseite - echt wunderschön. Was für Texturen. Ich will bitte ein 2D-Mario mit der Grafik der 2D-Abschnitte!
 

puka

Mitglied
28 August 2016
363
15
18
Ich habe es auch durchgespielt, sogar komplettiert. Es ist ein wunderbares Remake. Den Stil finde ich großartig und die Verbesserungen hinsichtlich der Spielbarkeit sind sehr willkommen. Probleme habe ich aber doch teilweise mit der Kollisionsabfrage, die ich teilweise fragwürdig finde. Und Boris... Boris ist wirklich eine deutliche Verschlechterung. Selbst wenn man wie ich diese Abschnitte möglichst effektiv gestaltet, braucht man viel zu viel Zeit. So oder so war es aber eine wunderbare Reise in meine Kindheit. Jetzt möchte ich den Stil aber noch mal genutzt sehen (Zelda Maker!!)
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
2.963
188
63
Hagen
Ich habe es auch durchgespielt, sogar komplettiert. Es ist ein wunderbares Remake. Den Stil finde ich großartig und die Verbesserungen hinsichtlich der Spielbarkeit sind sehr willkommen. Probleme habe ich aber doch teilweise mit der Kollisionsabfrage, die ich teilweise fragwürdig finde. Und Boris... Boris ist wirklich eine deutliche Verschlechterung. Selbst wenn man wie ich diese Abschnitte möglichst effektiv gestaltet, braucht man viel zu viel Zeit. So oder so war es aber eine wunderbare Reise in meine Kindheit. Jetzt möchte ich den Stil aber noch mal genutzt sehen (Zelda Maker!!)
Gerade Zelda-Maker stelle ich mir sehr schwer umsetzbar vor, weil es nicht so einfach ist, einen nutzerfreundlichen Editor für Rätsel zu machen, ohne dass man einfach nur die gleichen zehn Rätsel in Dauerschleife sieht. Über ein wirklich gelungenes Konzept würde ich mich da schon freuen, aber ich glaube, dass das für den Gros der Spieler zu schwierig sein dürfte, gute Zelda Dungeons zu machen. Oder auch nur OKe. Mario Maker profitiert halt ungemein davon, dass die Spielmechanik als solche bei Mario schon so viel Spaß macht. Link einfach nur zu bewegen und das Schwert zu schwingen ist hingegen nicht so der Hammer.
 

puka

Mitglied
28 August 2016
363
15
18
Aonuma gibt dir da recht. Ich hingegen glaube nicht, dass das so schwer ist. Man muss eben ein Bedingungsfeld an Türen und Truhen heften können, um das Zelda zugrunde liegende Schlüssel-Schloss-Prinzip benutzerfreundlich anzubieten. Schwieriger sind da Aspekte wie Itemangwbot, Endgegnergestaltbarkeit etc. Natürlich wird wie bei Mario Maker auch dann immer noch der Großteil Mist sein. Aber das hat mir Mariomaker auch nicht versaut.