The Witcher 3: Wild Hunt (One | PS4 | NSW)

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.996
112
63
Das seltsame ist aber, dass das Spiel anfangs noch besser lief. Es geht ja auch gar nicht darum wenn man so durch die Welt läuft, sondern die Karte ist einfach mal so kaum noch nutzbar und das war vorher nicht so. Jetzt spielt er gerade die Addons, beim Hauptspiel ist das nicht so negativ aufgefallen. Wo die Steuerung Geschmackssache ist, frage ich mich allerdings schon. Gibt es echt Spieler die unpräzise Steuerung bevorzugen?
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.286
134
63
32
Bergisch Gladbach
Ist mir beim Spielen der add ons nicht so ausgefallen. Schön wars ja nie im Menü. Aber wie gesagt, wenn sich das einfach lösen ließe wäre cdpr wohl eine Firma die das Pärchen würde.

Wo die Steuerung unpräzise ist musst du jetzt aber mal benennen. Im Kampf eher nicht. Beim spazieren gibt es durchaus ne Trägheit die ich aber ganz und garnicht schlimm finde. Die kann man glaube ich auch ausschalten. Reiten? Würde sagen wie bei Zelda. Tauchen ist mies, aber wo ist es das nicht.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.996
112
63
Liegt ja auch nicht direkt an den Addons, denn Darkie hat ja die Game of the Year Edition, die waren bei ihm also schon immer schon da. Wir hatten erst die Vermutung, dass es daran liegt weil die Installationsdaten nicht mehr ganz ok waren wegen Daten hin herschieberei wegen des Wechsels auf die Pro, aber eine Neuinstallation hatte auch keine Abhilfe geschaffen.

Zur Steuerung: Wenn man z.B. irgendwelche Beute von getöteten Gegnern sammeln möchte dann ist es oftmals schwierig die richtige Stelle zu treffen. Bei der kleinsten Bewegung des Sticks rennt Geralt zu weit.
 

Darkie

Mitglied
25 Mai 2017
808
30
28
40
Raccoon City
Wenn es nur mal vorkommen würde. Die Steuerung ist schon ziemlich unspräzise und meiner Meinung keine gute. Das Spiel ist wirklich gut und ich will es hier nicht schlecht machen, aber ein Spiel welches Referenz in dem Genre sein will muss einfach besseres bieten.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.286
134
63
32
Bergisch Gladbach
Was wäre denn die Referenz in dem Genre in dem du auch witcher 3 hinzu zählen würdest? Und warum darf cdpr kein lustiges Video machen nur weil du Probleme mit der Steuerung hast.

Ich hätte zB so eine Button Belegung wie in botw als viel schwerwiegender eingestuft da ich dafür deutlich länger gebraucht habe mich dran zu gewöhnen. Allerdings bin ich auch generell jemand der sich so gut wie nie über Steuerung beschwert. Muss schon wirklich grausig sein wenn ich was zur Steuerung sage. So Skyward sword Niveau.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.996
112
63
Mir fällt eigentlich generell keine Genrereferenz rein, wenn allerdings die Souls Reihe und Nioh mit unter Action-RPG packen würde, dann wäre es wohl ein Spiel davon. Ansonsten habe ich zu wenig aus dem Genre gespielt. Spielerisch fand ich z.B. Fallout 4 besser, aber da war halt die Story doof und das Dialogsystem wurde extrem verstümmelt. Diablo 3 wäre alleine ziemlich langweilig, daher ist es definitiv auch nicht die Referenz. Ich weiß gar nicht ob Mass Effect noch ins Genre Action RPG fällt oder mittlerweile nicht mehr. Das war zwar besser als ich es erwartet hatte, aber generell nicht ausreichend gut um in die Nähe von Genrereferenz zu kommen. Mir kam Witcher 3 nur einfach total überhypt vor und ich kann den Hype nicht verstehen. Evtl. liegt es aber auch daran, dass ich relativ wenig wert auf die Story lege und das wahrscheinlich u.a. einer der Punkte ist, in denen Witcher punktet.

Warum auch immer mal wieder Zelda eingeworfen wird, das droht doch nur wieder zu einer ewigen Zeldadiskussion hier zu werden. :( Dennoch gehe ich kurz drauf ein. Die Tastenbelegung bei BotW ist schlimm, aber man kann sich nach viel Spielzeit daran gewöhnen. Geralt wird leider nach langer Spielzeit nicht präziser zu steuern. Die Kritik an Skyward Sword kann ich allerdings nicht nachvollziehen, aber das ist aufgrund der bewegungssteuerung wohl auch recht individuell.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.286
134
63
32
Bergisch Gladbach
Steuerung ist halt generell eine individuelle Sache. Ich hab mich zB schneller an witcher als an Zelda gewohnt aber ja genug zu Zelda.

Wenn man nichts mit dem Storytelling anfangen kann bleibt natürlich nur das (solide bis gute) gameplay. Dann ist es aber trotzdem noch gleichauf mit skyrim.

Dark Souls und d3 würde ich nicht ganz in den selben Topf werfen. Aber wenn man das tut streitet sich witcher 3 mit Dark Souls um den Titel Genre Referenz.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.996
112
63
[quote quote=63651]Steuerung ist halt generell eine individuelle Sache. Ich hab mich zB schneller an witcher als an Zelda gewohnt aber ja genug zu Zelda.
Wenn man nichts mit dem Storytelling anfangen kann bleibt natürlich nur das (solide bis gute) gameplay. Dann ist es aber trotzdem noch gleichauf mit skyrim.
Dark Souls und d3 würde ich nicht ganz in den selben Topf werfen. Aber wenn man das tut streitet sich witcher 3 mit Dark Souls um den Titel Genre Referenz.
[/quote]
Ich würde die Soulsspiele auch nicht in den gleiche Topf werfen, weil ich sie ja nicht als Action RPGs ansehen, aber andere ja, daher habe ich es hier einfach mal genannt. Skyrim habe ich nicht gespielt. Ich glaube wenn wir bei einem ähnlichen Setting bleiben, wäre das erste Dragon Age meine Genrereferenz.
 

Darkie

Mitglied
25 Mai 2017
808
30
28
40
Raccoon City
[quote quote=63621]Was wäre denn die Referenz in dem Genre in dem du auch witcher 3 hinzu zählen würdest? Und warum darf cdpr kein lustiges Video machen nur weil du Probleme mit der Steuerung hast.
Ich hätte zB so eine Button Belegung wie in botw als viel schwerwiegender eingestuft da ich dafür deutlich länger gebraucht habe mich dran zu gewöhnen. Allerdings bin ich auch generell jemand der sich so gut wie nie über Steuerung beschwert. Muss schon wirklich grausig sein wenn ich was zur Steuerung sage. So Skyward sword Niveau.
[/quote]

Klar können sie ihre Videos machen und dagegen habe ich doch garnichts, aber ihre Arbeit sollten sie dennoch machen.

Ich zähle jetzt nichts in die Referenz, dafür spiele ich einfach zu wenig West-RPGs. Mir ging es um den allgemeinen Hype und das es sehr wohl als Referenz in dem Sektor angesehen wird.

Das deutlich länger brauchen macht die Zelda-Steuerung aber nicht schlechter, ganz im Gegenteil. Zelda BotW hat im Gegensatz zu Witcher 3 ganz klar bei der Steuerung die Nase vorne.

 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.286
134
63
32
Bergisch Gladbach
Glaub mir die Jungs haben genug zu tun. Weiß auch gar nicht wie man ausgerechnet denen bei cdpr irgendwas vorwerfen kann. Sie haben ein beinahe perfektes pc spiel produziert und es nach bester Möglichkeit auf die Konsolen umgesetzt und das Spiel großzügig mit DLC und Patches versorgt und die beiden add ons mehr als günstig angeboten. Die retail Fassung ist eine der wenigen spiele die überhaupt noch beiliegendes Material hatte (sound track, Anleitung, Weltkarte).
Jetzt betreiben die gog, die drm freie Alternative zu steam, arbeiten an gwent und cyberpunk 2077.

Tu du mal lieber was für die >:(
( :ugly: )

@sun:
Ja das erste dragon age ist wirklich gut vergleichbar wenn auch das kampfsystem eher gruppen basiert war.
Ich glaube w3 gefällt mir da aber trotzdem noch besser.
 

Sun

Mitglied
20 November 2016
1.996
112
63
Darkie ist gerade ein wenig streng. :D

Ich habe auch schon Spiele bei GoG gekauft, die nicht gespielt werden (weil PC), daher habe ich genug für Darkie für die getan. :p
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.621
70
48
Ich kann die Finger wieder nicht von Gwent lassen. Gotta collect 'em all!
Schon ein bisschen albern, wenn man auch deshalb die Story warten lässt, um (bessere) Karten zu sammeln.
Anfangs ist es meiner Meinung nach aber auch etwas schwer, ein vernünftiges Deck zu erstellen, das mit den Quest-Gegnern mithalten kann.
Und in Blood and Wine gibt es scheinbar noch mehr.

Bis zum DLC dauert es aber noch immer, da reicht das Level bei weitem nicht aus.

Ich kämpfe wieder hauptsächlich Quen-zentriert. Der alternative Modus ist etwas träger zu aktivieren als es mir lieb ist, aber das gehört sicher so. Vorsicht und Gegnerkenntnis vor schnellen Reflexen.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.621
70
48
Ich habe die Goty auf PS4 geladen und spiele zurzeit die. Vorher hatte ich das Hauptspiel nur auf der One. Da wäre der DLC allein momentan schon teurer gewesen.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.286
134
63
32
Bergisch Gladbach
Dir ist aber schon klar gewesen dass man die DLC direkt starten kann? Man bekommt dann einen lvl 30 Geralt gestellt, der kann dann aber halt auch nur die neuen Gebiete betreten und quests annehmen.

Wobei ich das auch nicht in Betracht gezogen hätte. Jedenfalls viel Spaß mit den guten DLC‘s. Die Story von hearts of Stone ist fantastisch.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.621
70
48
Das habe ich gesehen. Aber ich wollte dann auch das Spiel nochmal spielen. ;)
An sich aber eine nette Funktion, wenn man nur den DLC spielen wollte.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.621
70
48
Völlig ungeplant habe ich eine "Hearts of Stone"- Trophäe bekommen. 10 s lang einen Hang hinab schlittern. :ugly:

Den epic bear ( :ugly: ) Kampf habe ich dank Wiederbelebung mittels Adrenalin trotz Levelunterschieds geschafft. :)

Bei der zweiten Schwierigkeitsstufe konnte ich das Greifen-Set ab Level 11beibehalten, um es dann auf Level 18 zu verstärken und weiterhin zu benutzen.
Die höheren Schwierigkeitsstufen wollte ich mir aber nicht zumuten.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.621
70
48
Mit etwas Verzögerung habe ich den Arc um den blutigen Baron abgeschlossen. Diesmal hat er
sich erhängt.
Ich weiß aber nicht mehr, was ich beim ersten Mal anders gemacht hatte.
 

Z.Carmine

GUF Legende
25 August 2016
4.621
70
48
Beim Basisspiel habe ich alle Gwent-Karten.
Ich dürfte schon beide DLC anfangen in diesem Durchgang, aber da fehlen noch ein paar Level.

Leider sind die meisten Nebenquests nicht annähernd auf dem Niveau von Haupt- und zugehörigen Nebenquests, sonst wäre es wirklich toll. ;)

Ratten mit Upscaling waren tödlich. :ugly: