Thronebreaker: The Witcher Tales (ONE/PS4/PC)

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Thronebreaker ist ein Rollenspiel für Einzelspieler, das in der Welt von The Witcher angesiedelt ist. Es kombiniert erfolgreich storylastige Erkundung mit Kartenspielmechaniken.

In diesem Spiel erzählen die Entwickler des preisgekrönten The Witcher 3: Wild Hunt die wahrhaft königliche Geschichte von Meve, die kriegserfahrene Königin der zwei Nördlichen Königreiche Lyrien und Rivien. Im Angesicht einer drohenden Invasion von Nilfgaard ist Meve gezwungen, wieder in den Krieg zu ziehen, und geht auf eine düstere Reise auf dem Pfad der Zerstörung und Rache.

Hübscher Grafikstil und Kartenkampfsystem. Das kommt auf jeden Fall auf meine Liste der Spiele, die ich bei Gelegenheit mal spielen möchte.
 

Aemeath

Newbie
18 November 2018
209
49
28
34
Hamburg
Hab es gestern mal angespielt und war überrascht wie hübsch das nun geworden ist. Hatte schon die Early Access Version gespielt, da sah es noch komplett anders aus. Interessant ist auch dass im Gegensatz zur Early Access Version und zum Gwent in Witcher 3 die Reihe für Belagerungsmachinen weggefallen ist, es gibt nur noch Nah- und Fernkampfreihen.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Hm, dann bin ich ja mal gespannt wie sich das hier dann verhält. Ich fand ja Gwent in Witcher 3 nicht komplex genug um mehr als ein Minispiel zu sein und hier ist es dann gleich das Kampfsystem eines ganzen Spiels.
 

Aemeath

Newbie
18 November 2018
209
49
28
34
Hamburg
Die Karten sind grundsätzlich deutlich komplexer als in Witcher 3, es gibt Karten die in einem Interval (alle 2 Runden z.B.) ihre Effekte zünden, dann gibt Karten die je nach Reihe unterschiedliche Effekte haben, und noch lauter anderer Kram. Hab gestern Abend nur 'ne Stunde das Tutorial gespielt und mich mit dem neuen Menü vertraut gemacht. Abgesehen von den ganzen speziellen Effekten auf den Karten gibt es aber auch deutlich mehr reine Effekt-Karten. Es fühlt sich daher insgesamt schon eher wie ein richtiges TCG an im Gegensatz zur Witcher 3 Version.
 

moridith

Newbie
17 November 2018
52
11
8
31
Nimmerland
Das ist so ein typisches Liebe/Hass-Angebot für mich. Einerseits famos, und ich bin ja totaler Witcher-Fanboy (alle Bücher und sogar der trashige polnische Film. xD) und das Universum und die Storyelemente werde ich immer und überall lieben und brauche ich eigentlich auch. Andererseits kann ich mit diesem Gameplay, gerade wenn es noch komplexer ist, nicht gerade viel anfangen und muss mich durch Sammelkartenspiele zumeist durchquälen. ;).....Gespalten.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Ist bei mir genau andersrum. Ich habe mit Witcher eher weniger am Hut. Hatte nur für Darkie immer Gwent in Witcher 3 gespielt. Ich mag halt so Kartenspiele. ^^
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Hab es mir jetzt im Sale geholt. Mal schauen wann ich dazu komme, aber ich freue mich schon darauf.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Hab es etwas angespielt. Gwent hat sich tatsächlich ganz schön verändert und da bin ich noch nicht so recht drin. Die Aufmachung des Spiels gefällt mir recht gut, aber die Grafik hat auch ein kleines Manko. Man sieht manchmal schlecht wie man zu bestimmten Stellen gelangt und bleibt auch sehr oft an der Umgebung hängen. Bis jetzt habe ich auch noch nicht viele Möglichkeiten bei der Deckerstellung, weil mir nicht viele Karten zur Verfügung stehen. Am Anfang baut man eine kleine Basis auf. Auf der Map und durch die Kämpfe kann man Ressourchen erhalten und seine Basis verbessern. Dadurch kann man z.B. auch neue Karten erhalten oder eben nützliche Fähigkeiten.
 

sakura

Newbie
6 Juni 2017
19
0
1
Also gleich vorweg... ich habe derzeit leider nicht allzu viel zum Spielen, aber ich hatte natürlich bereits mitbekommen, dass Thronebreaker auf den Markt gekommen ist und schon alleine die Tatsache, dass es sich um ein Rollenspiel für Einzelspieler handelt, macht es für mich interessant. Das Manko mit der Graphik ist aber natürlich auch bitter. Lohnt es sich unterm Strich trotzdem, zuzugreifen? Vielen Dank vorab für deine Antwort!
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Da du zu SteamWorld Quest geschrieben hast, dass das mit den Sammelkarten nichts mehr für dich ist, dann würde ich Thronebreaker eher weniger empfehlen, denn dann kommt zu dem Manko mit Grafik auch noch das viel größere Manko mit dem Kartenkampfsystem dazu.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Ich bin mittlerweile im zweiten Gebiet angekommen. Am Ende des ersten Gebiets wird die Story spannender. Mir gefällt Königin Meve richtig gut. Letztens waren mir aber ein paar Kämpfe zu hart. Evtl. muss ich mich doch mal etwas mehr mit dem Deck auseindersetzen. Das ist meist nicht so meine Lieblingsbeschäftigung. Ich spiele die Karten lieber aus. ^^
 

Shadowguy

Mitglied
25 August 2016
351
14
18
35
Taufkirchen - Bayern
Ich habs jetzt auch mal angefangen und bin kurz hinter dem Tutorial. also noch nicht besonders weit. Hatte jetzt auch mehr Kämpfe mit Sonderregeln als normale Kämpfe. Muss mich noch an die geänderten Regeln gewöhnen. Fand Gwint eigentlich immer gut weils an sich sehr einfach war - durch die ganzen Fähigkeiten ist es jetzt aber doch komplexer.

Mit den funktionen im Lager hab ich mich jetzt auch quasi noch gar nicht beschäftigt.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Ja, gerade am Anfang kommen viele Kämpfe mit Sonderregeln und vorgegebenem Deck. Ich bin ja immer ganz froh, wenn ich mein Deck nicht selber zusammenstellen muss, aber bei den Dingern ist es ja mehr ein Rätsel als ein Kartenspiel, weil es ja nur eine Lösung gibt. Und natürlich machen die das am Anfang um das Spiel zu erklären, aber später wird das besser und die mit vorgegebenem Deck werden meist optional, aber ich habe sie bisher dennoch alle gemacht.
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.319
196
63
Bin kurz vor Ende des dritten Gebietes, aber da hängt es ab und zu was etwas nervt und der Kampf bei dem ich jetzt hänge habe ich noch nicht verstanden und verliere weil ich nicht weiß was ich machen muss.