Was zockt ihr gerade?

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
744
81
28
Was ich gerade zocke? Na wat wohl? Borderlands 3 natürlich! Und ja, es ist eigentlich alles beim Alten und das ist gut, weil es durch die langen Releasezeiträume der Teile immer noch seinen eigenen Charakter in der Shooterlandschaft hat. Es macht Laune, es gibt Loot ohne Ende und interessante Waffen. Die neuen Skilltrees der Charaktere erlauben viel Freiraum und endlich kriegt man Skillpunkte schon innerhalb der ersten 5 Level. Natürlich rockt auch wieder der Humor und die skurrilen Bewohner. Zwei Dinge sind aber schon mal Mähhh! Erstens ist die Grafik nur marginal verbessert worden. Es könnte auch ein HD Remake irgendeines Teils sein und der Performance Mode auf den Pro Konsolen ist in seiner Framerate arg instabil und ich überlege doch auf saubere 30 FPS zu spielen. Damn, dabei hatte ich echt Hoffnung auf 60 Fps und wundere mich warum das bei der Grafik nicht möglich war. Ich hoffe auf n Patch.
 

DCDT

Newbie
25 August 2016
179
17
18
30
Berlin
Spiele auch gerade Borderlands 3 und habe gestern die Feuerblume gefunden. :cool:
Außerdem jage ich wieder in MHW: Iceborne.
For Honor spiele ich auch weiterhin, sowie Battlefront II und Smash, wenn bei den beiden neue Inhalte oder interessante Events stattfinden.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.688
86
48
Berlin
Resident Evil 4 [XBO]
… wollte ich spielen. Kann es aber nicht. Drücke andauernd die falschen Knöpfe. War das Spiel so sehr auf den GameCube-Controller ausgelegt oder/und bin ich so sehr an die alte Steuerung gewöhnt, das anderen Controller nicht funktionieren?

Final Fantasy XIV [PS4]
Probiere mich an einigen offensiven Jobs aus. Das ist irgendwie stressiger als die defensiven Jobs. Bei letzteren muss man einfach nur nicht draufgehen. Bei ersteren dagegen muss man sich ja anstrengen möglichst effektiv zu spielen, sonst erfüllt man seine Aufgabe nur ungenügend. D:

Monster Hunter: World - Iceborne [PS4]
Glaube allmählich zu alt für solche Action-Spiele zu werden. Setze viel zu oft Kämpfe in den Sand, wo das eigentlich nicht sein müsste. Andere male läuft dann wieder alles perfekt...
Gerade eine ziemlich zwiespältige Unterhaltung mit Iceborne (aber auch mit anderen Aktion-Spielen).
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.286
134
63
32
Bergisch Gladbach
Blasphemous
Ganz cooles soulsmetroidvania. Der Anfang wirkt etwas beliebig nachdem man den wow-Effekt der Optik verarbeitet hat aber wenn man etwas weiter spielt macht’s dann doch wieder zunehmend mehr Spaß. Mein Spielstand sagt etwas um 46%. Definitiv schon spannender als bloodstained aber bei weitem nicht so gut wie beispielsweise hollow knight.
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
1.124
249
63
37
Deutschland
Astral Chain
Die ersten zwei Stunden gespielt, und wow, was eine Präsentation. Supergut. Grafisch ist es am TV auch irgendwie noch ne Spur schöner als auf Youtube und die Musik ist eh top. Das Kampfsystem hat für mich viel Licht, aber auch Schatten - es ist schon ganz schön chaotisch und bei manchen Moves (Schlag via L Taste ausrichten) weiß ich ernsthaft nicht, wie man das im Gefecht sinnvoll einsetzen soll. Man wird auch erstmal ganz schön mit den Optionen erschlagen. Die Mischung aus Detektivspiel und Action und das Setting sind aber über alle Zweifel erhaben erstmal.

Daemon X Machina
Auch hier habe ich gut zwei Stunden gespielt. Ich mag es, weil ich die stumpfe Action mag, es gut aussieht und es sich gut steuert. Wirklich toll ist es aber glaube ich nicht. Die Kämpfe ähneln sich soweit alle sehr. Die Dialoge und Story sind dazu das schlimmste, das ich in langer Zeit erlebt habe, und leider reden auch alle nonstop, während man in den Missionen unterwegs ist. Naja, für zwischendurch trotzdem nett, wird aber sicher nicht ewig in meiner Konsole bleiben.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.150
121
63
Daemon X Machina
Auch hier habe ich gut zwei Stunden gespielt. Ich mag es, weil ich die stumpfe Action mag, es gut aussieht und es sich gut steuert. Wirklich toll ist es aber glaube ich nicht. Die Kämpfe ähneln sich soweit alle sehr. Die Dialoge und Story sind dazu das schlimmste, das ich in langer Zeit erlebt habe, und leider reden auch alle nonstop, während man in den Missionen unterwegs ist. Naja, für zwischendurch trotzdem nett, wird aber sicher nicht ewig in meiner Konsole bleiben.
Dann bin ich ja erleichtert, dass das nicht nur mir so geht. Ich fand die auch ganz furchtbar. Eigentlich fällt mir so ganz spontan kein Spiel ein, bei dem ich die Dialoge schlimmer finde. Das war für mich auch der Hauptgrund, weshalb ich nach der Demo kein Lust auf das komplette Spiel hatte.
 

Rusix

Mitglied
2 September 2016
374
114
43
39
Schaumburg
Ich glaubs ja selbst noch nicht so ganz, aber ich habe wieder mit RDR 2 angefangen. Ich hatte es nem Kumpel ausgeliehen (eigentlich geschenkt), weil es mir damals zu sehr auf die Nerven ging.
Nun habe ich es - mit dicker Empfehlung - zurück.

Im 3ten Chapter hatte ich es frustriert abgebrochen, aber ab jetzt soll das Spiel angeblich anziehen und besser werden.

Nach etwa 4 Stunden Spielzeit kann ich schon mal festhalten, dass die Steuerung immer noch völlig bekloppt ist. Ständig passieren mir unfreiwillige Patzer a la:
Ich will mit jemandem reden und verpasse ihm ein Headshot, oder ich will eine geknebelte Person aufheben und trete sie tot. Dauernd so ein Zeug. Puh.

Dennoch, diese Welt sieht so atemberaubend schön aus, dass ich regelmäßig geflasht bin und nicht mehr aus dem Staunen herauskomme. Trotz der oft verquarzten Steuerung ist die Präsentation so immersiv, dass es mich stets wundert wie das Spiel es schafft mich so in seinen Bann zu ziehen. Diese Westernwelt ist so glaubwürdig und natürlich in Szene gesetzt worden, dass mir einfach nichts vergleichbares einfällt - nicht mal BotW kann da mithalten. Es sieht nicht nur aus wie ein Traum, es läuft auch wie ein Traum - stets flüssig, sauber und stabil. Die Menschen, die Natur, die Tierwelt, die kleinen wie auch großen Geschichten, die unzähligen gewieften Details verschmelzen zu einem großartigen Ding das mächtiger ist als die Summe seiner Teile.

Die Frage ist nur, ob mir die misslungene Steuerung, das unnötige Micromanagnent und das dämliche Bounty-System wieder einen Strich durch die Rechnung machen.
Mit den linear gescripteten Missionen habe inzwischen Frieden geschlossen, da sie großartig in Szene gesetzt worden sind.
Ich bleib dran.
 

Lottogewinner

Administrator
Team
29 Juli 2016
1.124
249
63
37
Deutschland
Ich ergänze Daemon X Machina und Astral Chain um zwei weitere Spiele:

The Legend of Zelda: Link's Awakening

Ich hab das Original nie gespielt und nun den Anfang und das erste Dungeon gespielt - und finde es toll. Man merkt natürlich, dass es ein Remake eines älteren Titels ist, aber es spielt sich flüssig, macht sofort Spaß und die skurrillen Charaktere sind sehr anders und sehr liebenswert. Optisch ist es eine Augenweide, die Remixes der Songs sind auch durch die Bank toll. Framerate-Einbrüche gibt es, merkt man auch, mich stört es aber nicht. Nur im Sumpf ist es ein bisschen irritierend. Wie jedes Zelda werd ich das auch mal durchspielen!

GRID: Autosport

Ich hab GRID 1+2 gespielt und beide sehr gemocht, Autosport aber ausgelassen. Das hole ich nun mit dem Switch-Port nach. Die Portierung durch Feral Interactive ist dabei wirklich absolute spitze. Es gibt wahlweise Quality- oder Performance-Modi, volle Touchscreen-Unterstützung, komplett belegbare Controller, Gamecube-Pad-Unterstützung mit analogen Triggern, ein extra HD-Texturen-Pack als zusätzlicher Download und das beste HD Rumble, das ich bisher in einem Spiel hatte. Da dürfen sich andere Studios echt was abgucken. Spielerisch ist es deutlich näher an einer Simulation und erinnert mich sehr an Forza. Mal gucken, wie lange ich die Stange halte - es macht aber einen sehr guten Eindruck und ist mangels Konkurrenz so oder so sicher die beste Racing-Sim auf der Konsole.

Dazu hab ich mir heute noch Untitled Goose Game geholt und bin sehr vorfreudig. HONK!
 

Rusix

Mitglied
2 September 2016
374
114
43
39
Schaumburg
Immernoch Red Dead Redemption 2.
Ich spüre schon wieder dieses Gefühl in mir hochkommen, dass ich mal Mission-Fatigue nenne möchte.

Das was mir auch schnell bei Assassin's Creed, Watch Dog und Witcher passiert.
Ich bin jetzt nach guten 5 Missionen immer noch bei Chapter 4 und scheine keinen nennenswerten Fortschritt zu machen.

Ich möchte die Story gerne beenden, aber RDR2 ist mir einfach zu riesig. Vielleicht schaue ich später mal nach, welche Missionen relevant sind um voran zu kommen. Es ist schon komisch: ich finde RDR2 gerade ganz toll irgendwie, aber verliere trotzdem langsam wieder die Lust daran.

@Zelos

Wow, Blasphemous sieht ja grandios aus! Ich habe mir den Trailer gestern, wegen deiner Erwähnung, im PSN angeschaut.
Wo liegt da der Schwierigkeitsgrad?
Ist es fair? Auf Souls-Niveau habe ich momentan nämlich keine Lust ^^
 
Zuletzt editiert:

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.286
134
63
32
Bergisch Gladbach
Es ist nicht wirklich schwer (bin bei 70%) aber es kann fies sein. Sprich an normalen Gegnern in der oberwelt wirst du eigentlich nicht sterben aber an den Bossen kann es ein paar mal passieren und der hauptsächliche sterbe Grund sind Todesfallen. Ein falscher Sprung und du startest vom letzten bonfire.
 
  • Like
Reactions: Rusix

Rusix

Mitglied
2 September 2016
374
114
43
39
Schaumburg
Bonfire?! Oh nein, nach Celeste will ich das Wort eigentlich gar nicht mehr hören.

Aber dieser Stil bockt so derbe.
Wie der Fiebertraum des Papstes :ugly: