Xbox Series X (Vorher Xbox Scarlett)

19 November 2018
706
229
43
36
Wo ich es schon erwähnt habe:

Xbox Series X mit 12 TeraFlops RDNA 2 GPU, Variable Rate Shading und 120 fps
24.02.20 - Microsoft hat Einzelheiten und technische Details zur Xbox Series X bekanntgegeben, die im Weihnachtsgeschäft 2020 in Europa ausgeliefert wird.

- Next Generation Custom Processor: Die Xbox Series X ist Microsoftzs leistungsstärkste Konsole, die jemals von einem maßgeschneiderten Prozessor angetrieben wurde, der die neuesten Zen 2 und RDNA 2 Architekturen von AMD nutzt.

Die Konsole bietet die vierfache Prozessorleistung einer Xbox One und ermöglicht Entwicklern die Nutzung von 12 TFLOPS GPU (Graphics Processing Unit) Performance - doppelt so viel wie bei der Xbox One X und mehr als achtmal so viel wie bei der Standard Xbox One.

Die Xbox Serie X soll laut Microsoft einen echten Generationswechsel bei der Verarbeitungs- und Grafikleistung mit modernsten Techniken bieten, die zu höheren Bildwiederholraten, größeren und anspruchsvolleren Spielwelten sowie einem eindringlichen Erlebnis führen, wie man es bislang noch nicht erlebt hat.

- Variable Rate Shading (VRS): Microsofts patentierte Form von VRS soll es Entwicklern ermöglichen, die volle Leistung der Xbox Series X effizienter nutzen zu können. Anstatt die komplette GPU-Leistung dafür zu nutzen, jeden einzelnen Pixel auf dem Bildschirm in jedem Frame zu berechnen, können sie nun individuelle Effekte auf Spielfiguren oder Umgebungseffekten priorisieren.

Diese Technologie sorgt für stabilere Frameraten und eine höhere native Auflösung - ohne die Bildqualität zu schmälern.

- Hardware-beschleunigtes DirectX Raytracing: Spieler können dynamischere und realistischere Umgebungen erwarten, die auf hardwarebeschleunigtem DirectX Raytracing basieren. Raytracing bringt fast fotorealistische Lichteffekte, akkurate Reflexionen und noch nie dagewesene Akustik in Echtzeit mit, damit man die Spielewelten so erleben kann wie noch nie zuvor.

- SSD-Speicher: Die SSD der nächsten Generation soll fast jeden Aspekt des Spielens verbessert. Die Spielwelten sollen größer und dynamischer sein, während sie blitzschnell geladen werden.

- Quick Resume: Mit der neuen Funktion Quick Resume ("Schnell-Wiederaufnahme") können die User mehrere Spiele aus einem pausierten Zustand fast sofort fortsetzen und dahin zurückkehren, wo sie zuvor waren und was sie gerade gemacht haben, ohne lange Ladebildschirme erleben zu müssen.

- Dynamic Latency Input (DLI): Microsoft optimiert die Latenzzeit in der Pipeline vom Spieler zur Konsole, angefangen mit dem Xbox Wireless Controller, der Microsofts proprietäres Wireless-Kommunikationsprotokoll mit hoher Bandbreite nutzt, wenn er mit der Konsole verbunden ist.

Mit Dynamic Latency Input (DLI) wird das Gamepad noch präziser und reaktionsschneller, indem es das Eingabesignal sofort mit dem Ausgabesignal des Monitors synchronisiert.

- HDMI 2.1 Innovation: Microsoft hat sich mit dem HDMI-Forum und den TV-Herstellern zusammengetan, um durch Funktionen wie den Auto Low Latency Mode (ALLM) und die variable Aktualisierungsrate (VRR) das beste Spielerlebnis zu ermöglichen.

ALLM ermöglicht es Xbox One und Xbox Series X, den angeschlossenen Bildschirm automatisch auf den Modus mit der geringsten Latenzzeit einzustellen. Der VRR synchronisiert die Aktualisierungsrate des Displays mit der Bildfrequenz des Spiels und sorgt so für eine flüssige Darstellung ohne Tearing. Dadurch wird eine minimale Verzögerung und ein reaktionsschnelles Spielerlebnis gewährleistet.

- 120 fps Unterstützung: Mit der Unterstützung von bis zu 120 fps ermöglicht die Xbox Serie X Entwicklern, die Standard-Ausgabe von 60 fps zugunsten von erhöhtem Realismus oder schnellerer Aktion zu übertreffen.

- Vier Spiele-Generationen: Microsoft Engagement für Kompatibilität bedeutet, dass bestehende Xbox One-Spiele, einschließlich abwärtskompatibler Xbox 360- und Original-Xbox-Spiele, besser aussehen und sich besser als je zuvor spielen lassen.

Diese Lieblingsspiele, einschließlich der Titel im Xbox Game Pass, sollen von stabileren Frameraten, schnelleren Ladezeiten und verbesserter Auflösung und visueller Treue profitieren - und das alles ohne zusätzliche Entwicklerarbeit. Auch das Xbox One Zubehör ist kompatibel zur Xbox Series X.

- Smart Delivery: Diese Technologie ermöglicht es dem Spieler ein Spiel einmalig zu kaufen und immer zu wissen, dass er die beste Version herunterlädt - egal ob er es nun auf Xbox One oder Xbox Series X spielt.

Microsoft verspricht, dass alle exklusiven Titel der Xbox Game Studios, darunter auch Halo Infinite, Smart Delivery unterstützen. So stellt das Unternehmen sicher, dass der Kunde jeden Titel nur einmal kaufen muss und jeweils die beste verfügbare Version des Spiels auf der Konsole seiner Wahl spielt.

Diese Technologie ist für alle Entwickler und Publisher verfügbar. Sie können selbst entscheiden, ob sie sie für ihre Spiele nutzen wollen, die zuerst auf Xbox One und später auf Xbox Series X erscheinen.
und:

Xbox Series X kann Spiele auch nach einem Konsolen-Neustart sofort fortsetzen
27.02.20 - In einem neuen Podcast sagt Larry "Major Nelson" Hryb von Microsoft, dass das neue Quick Resume Feature für mehrere Spiele es den Besitzern der Xbox Series X auch ermöglicht, die Spiele nach dem Neustart der Konsole wieder aufzunehmen.

Microsoft bietet eine ähnliche Funktion bei der Xbox One an, um Spiele wieder fortzusetzen. Doch die Xbox Series X wird mehrere Spiele aus einem angehaltenen Zustand wieder aufnehmen, unabhängig davon, ob der Spieler die Konsole neu startet, die Spiele wechselt oder aus dem Standby-Modus fortfährt. Release: Weihnachtsgeschäft 2020 (Europa)


Beides von Gamefront kopiert.
 

DCDT

Newbie
25 August 2016
214
26
28
31
Berlin
Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass Entwickler in Zukunft auf logische Speicherpunkte verzichten werden, weil man ja gleich wieder in die Action einsteigen kann. Das würde aber imo das Pacing verschlechtern, zumal man nach dem Laden manchmal auch erstmal Zeit zum neu Orientieren braucht.
 

fanboy

Newbie
25 August 2016
64
11
8
Ich würde mir von der Konsole wünschen, dass Bewegungssteuerung unterstützt wird und u.a. bei Shootern optional angeboten wird. Dann würde ich einen Kauf ernsthaft in Betracht ziehen. :) Die Flops sind mir eigentlich ziemlich egal.
 
19 November 2018
706
229
43
36
Auf Bewegungssteuerung brauchst du nicht zu hoffen, der neue Controller wurde ja auch schon vorgestellt und ist bis auf eine Sharetaste gleich geblieben.

An sich klingt ja alles gut, aber Smart Delivery macht mir Sorgen. Ich hoffe als Disckäufer, es gibt trotzdem Next Gen-Fassungen. Schließlich wird die Series X 100 GB-Blu-rays für Spiele verwenden können. Das machen die Xbox One S und X ja nur für Filme. Vermutlich genügt ein Patch, um das auf den alten Konsolen auch für Spiele zu ermöglichen, ABER: Die Originalkonsole, die Xbox One ohne S und X, kann solche Discs gar nicht lesen. Meine Sorge ist daher, dass Microsoft in seiner Cross-Gen-Phase nur die Last Gen-Versionen auf Disc ausliefert und dank Smart Delivery muss man sich die Next-Gen-Texturen immer downloaden und erst wenn Microsoft die One endlich hinter sich gelassen hat, nutzt man tatsächlich die neuen Discs.

Praktisch ist die Series X als erste Heimkonsole seit Jahrzehnten bei mir kein sicherer Kauf, da ich erst mal abwarte, ob Gamepass den Retailmarkt für Xbox zerstört. Wenn die meisten Exklusivspiele nicht auf Disc erscheinen, brauche ich keine Konsole. Für Downloads genügt mir der PC. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, ob es Gears Tactics noch auf Disc schafft. Wenn aber die Spiele, die noch kommen, nur als Last Gen-Fassung auf Disc erscheinen, verfestigt es meine abwartende Haltung natürlich zusätzlich.
 

Shiningmind

Mitglied
29 August 2016
889
121
43
Wenn die meisten Exklusivspiele nicht auf Disc erscheinen, brauche ich keine Konsole. Für Downloads genügt mir der PC
Ich muss das jetzt mal fragen aber warum wird auf Konsolen auf Retail so viel Wert gelegt aber beim PC wird die Downloadhaltung als völlig normal angesehen? Woher kommt diese Doppelmoral a la: Bei der Konsole will ich alles auf Disc aber auf PC akzeptiere ich den Digitalmarkt ohne Murren? Und wenn jetzt argumentiert wird, dass beim PC ja eh alles nur noch digital erscheint und man keine Wahl hat, dann sage ich: Doch! Spiel nicht am PC sondern bleib bei der Plattform bei der du dir nur Retail kaufst und bleib damit kongurent in deiner Einstellung.

Das wirft dann für mich die Frage auf, was geschehe wenn alle großen Hersteller gleichzeitig nur noch auf Digital, statt auf Disc setzen würden. Da es dann keine Wahl mehr gibt, wie jetzt aufm PC, dann ist es eh alles Wurscht und die große Mehrheit der Spieler würde es so hinnehmen, wie es jetzt auch am PC ist. Meiner Theorie nach.
 
Zuletzt editiert:
19 November 2018
706
229
43
36
Oh, ich werde definitiv noch lange bei Retail bleiben. Da ich Retrospiele mag, würde es in einer reinen Downloadzukunft vermutlich eine ganze Weile dauern, bis die Industrie Geld für Neuerscheinungen von mir kriegen wird. Aber ich stelle mich auch nicht hin und sage, ich werde niemals in die Downloadzukunft einsteigen. Dies wird aber nicht auf einer Konsole sein, denn eine Konsole ist für mich ein Premiumprodukt. Wenn ich nur Downloads, aka Fastfood, konsumieren kann, werde ich das auf dem Gerät tun, was schon im Haus ist.

Daher, ja, sind für mich Downloads auf dem PC akzeptabel, irgendwann, auf einer Konsole nicht.

Mir ist es immer noch sehr wichtig, ein voll spielbares Produkt zu erhalten. Fake-Retail wie Life is Strange 2 kommt mir nicht in die Tüte. Letztes Jahr habe ich das erste Mal ein Spiel gepatcht. Little Dragon's Café war das erste Spiel, das ich kenne, das ohne Patch nicht zu beenden ist.
Ich weiß nicht, ob ich das noch mal tun werde. Das Spiel war einzigartig genug, dass ich den Patch ausnahmsweise in Kauf nehmen wollte, aber nach dem Durchspielen landete es bei mir nicht im normalen Regal als Teil meiner Hauptsammlung.

Ich habe 91 Spiele auf PS4 und Xbox One ohne Patch durchgespielt, von großen und kleinen Publishern. Das einzige Spiel, wo das einen Unterschied gemacht hat, war wohl Shadow of the Tomb Raider. Da waren drei oder vier Zwischensequenzen stumm. Dann war da noch Darksiders III, aber als ich das durchgespielt habe, eine Woche nach Release, waren die Probleme wie häufiges Stehenbleiben beim Nachladen auch mit Patches noch vorhanden, deswegen war es zu dem Zeitpunkt dann doch egal. Die beiden Spiele waren jedenfalls die einzigen, die mir etwas unfertig vorgekommen sind.

Was ich sagen will: Im Gegensatz zu dem, was in Foren immer zu lesen ist, weiß ich als Nicht-Patcher aus erster Hand, dass die Videospielindustrie immer noch fertige Produkte in die Läden stellt. Weder musste ich eines dieser Spiele wegen eines Bugs von Vorne anfangen, noch gehören Spielabstürze zu meinem Alltag. Man liest immer wieder, was auf Disc kommt, sei kaum spielbar, wenn Patches notwendig sind, wieso nicht alles als Download spielen. Das stimmt nur eben nicht. Ich bin ja kein Masochist, der sich aus Prinzip mit lauter technischen Problemen herumschlägt. Ich patche nicht, weil es buchstäblich keine Probleme verursacht und mir der Aufwand und Stromverbrauch einem nachgelieferten Fotomodus oder zwei ausgebügelten Rucklern in zwei Spielstunden nicht wert ist. Daher ist mir der Retailmarkt weiter wichtig und deshalb mag ich das Gamepassmodell nicht. Das appelliert an den Geiz und ist die erste echte Bedrohung für den Retailmarkt, der ansonsten bisher sehr lebendig geblieben ist, auch voller kleiner Nischenprodukte.

Jetzt habe ich ausgeholt und nicht wirklich deine Frage beantwortet. Aber deshalb ist mir Retail wichtig und dass nicht nur eine Basisfassung, sondern die volle Next-Gen-Version auf Microsofts Datenträgern ist.

Und wenn Retail irgendwann wirklich tot ist, aber erst dann, werde ich sicherlich weiter spielen. Aber Konsolen braucht es dann echt nicht mehr.

Und ja, im Gegensatz zur Markteinführung der Xbox One erwarte ich auch nicht mehr, dass es einen großen Aufschrei gäbe, wenn die nächsten Konsolen ohne Internet nicht gehen. Die Menschen sind seitdem digitaler geworden und die Vorstellungen, ohne Internet sei durch die Patches mit Discs nichts mehr anzufangen, sitzt so tief in den Köpfen, dass die Leute auch aus der Ecke her denken werden, es sei ja eh egal.
 

Yoshi

GUF Legende
Team
9 August 2016
3.353
286
83
Hagen
Ich muss das jetzt mal fragen aber warum wird auf Konsolen auf Retail so viel Wert gelegt aber beim PC wird die Downloadhaltung als völlig normal angesehen? Woher kommt diese Doppelmoral a la: Bei der Konsole will ich alles auf Disc aber auf PC akzeptiere ich den Digitalmarkt ohne Murren? Und wenn jetzt argumentiert wird, dass beim PC ja eh alles nur noch digital erscheint und man keine Wahl hat, dann sage ich: Doch! Spiel nicht am PC sondern bleib bei der Plattform bei der du dir nur Retail kaufst und bleib damit kongurent in deiner Einstellung.
Ich würde vermuten, dass das nicht die selben Menschen sind, die PC spielen und die große Probleme mit digitaler Distribution haben. Ich spiele weder am PC, noch kaufe ich Downloads. PC Retail-Spiele sind ja totaler Mist, weil sie Online-Verifikationen erfordern. Allerdings haben digitale PC-Spiele einen Vorteil: Teilweise gibt es DRM-freie Versionen. Die sind rechtlich eigentlich nicht schlechter als Retail-Konsolenspiele. Manche Leute vertrauen irrigerweise Valve auch besonders stark und sehen das als fast äquivalent zu DRM-frei an.
 
30 August 2016
93
25
18
Warum patches ein Nachteil sein sollen, muss mir nochmal irgendwer erklären. Ich sehe es ja genau anders herum. Ich habe viele 'Retro' Games eben auf dem PC. Als Downloadtitel, aber dennoch zukunftssicher. Ein entscheidender Vorteil ist auch, dass ich eben nicht zu jedem 'Generationenwechsel' irgendwelche remastered Editionen kaufen muss, nur um meine Spiele auf der aktuellsten Hardware spielen zu können. So habe ich Bioshock 1+2, Dishonored und Darksiders 1+2 einmal gekauft und jeweils die Remastered Editionen geschenkt bekommen. Ich brauche nicht 2314 Geräte um alle meine Spiele spielen zu können, sondern nur ein einziges, auf dem von Fallout bis Hellblade alles läuft.
Ja, steam ist ein gatekeeper, aber meines Erachtens too big to fail, als dass es das irgendwann nicht mehr gäbe. Nichtsdestotrotz habe ich ja auch die Möglichkeit bei GOG und Konsorten Spiele DRM frei zu bekommen. Retail ist meiner Ansicht nach einfach überholt und hält diie Preise unnötig hoch, da die Distribution und Herstellung heutzutage einfach günstiger geht.
 
19 November 2018
706
229
43
36
Patches sind kein Nachteil, aber sie sind nicht so notwendig, wie oft gesagt wird, weil die Spiele immer noch vernünftig ausgeliefert werden.
Ich rolle nur immer mit den Augen, wenn im Internet Leute ohne Erfahrung, weil sie generell jeden Patch ziehen, felsenfest überzeugt sind, dass die Spiele ohne unspielbar seien.

Natürlich gibt es das, siehe Little Dragon's Café. Das läuft aber noch unter Einzelfälle.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.712
245
63
33
Bergisch Gladbach
Aber wenn du steht’s ohne patches spielst fehlt dir ja vllt einfach der Vergleich dazu was ein Patch ausmachen kann?

naja wenn ich für mich spreche lehne ich jedenfalls nichts kategorisch ab und ich kaufe digital und retail und entscheide was jedes Mal aufs neue. Als ich die letzten paar Male allerdings bloß eine Plastikhülle mit Disc bekommen habe und beim einlegen erstmal ein Patch geladen wurde hab ich mir ein paar mal gedacht ‚tja wenn ich den Kauf digital getätigt hätte wäre ich schon am spielen‘

Das Man spiele nicht mehr so leicht verleihen kann ist aber natürlich ein Nachteil. Also bei spielen die mein Bruder auch spielen möchte achte ich schon noch darauf das retail zu kaufen. Aber bei DeSt dachte ich eh schon who cares das spielt keiner außer mir ^^
 

Yoshi

GUF Legende
Team
9 August 2016
3.353
286
83
Hagen
Patches sind insofern ein Nachteil, als dass manche Entwickler bewusst Spiele in einem schlechteren Zustand veröffentlichen, weil sie ja später (oft schon zum Erscheinungstag) Patches nachreichen können.
 

Imur

Newbie
8 Januar 2018
154
77
28
Aber wenn du steht’s ohne patches spielst fehlt dir ja vllt einfach der Vergleich dazu was ein Patch ausmachen kann?

naja wenn ich für mich spreche lehne ich jedenfalls nichts kategorisch ab und ich kaufe digital und retail und entscheide was jedes Mal aufs neue. Als ich die letzten paar Male allerdings bloß eine Plastikhülle mit Disc bekommen habe und beim einlegen erstmal ein Patch geladen wurde hab ich mir ein paar mal gedacht ‚tja wenn ich den Kauf digital getätigt hätte wäre ich schon am spielen‘

Das Man spiele nicht mehr so leicht verleihen kann ist aber natürlich ein Nachteil. Also bei spielen die mein Bruder auch spielen möchte achte ich schon noch darauf das retail zu kaufen. Aber bei DeSt dachte ich eh schon who cares das spielt keiner außer mir ^^
Ihr könntet auch Accounts sharen, dann könntet ihr digitale Spiele sogar gleichzeitig spielen - jeder mit dem eigenen Account. Einfacher und praktischer als Discs austauschen. (Ist rechtlich natürlich eher so naja, aber wenn der andere es sich eh nicht kauft und normal nur warten würde, bis man es durch hat um es sich dann zu leihen ist es maximal ein Verbrechen ohne Opfer.)
 
  • Like
Reactions: Zelos

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.712
245
63
33
Bergisch Gladbach
@Yoshi
Das ist wohl eine Frage des Blickwinkels.
man könnte auch sagen dass die Entwickler fleißig weiter arbeiten während sie das Produkt zur Verifizierung geben oder die retail Discs produziert werden.

@Imur:
Ja stimmt. Ich geb nur ungern meine Account Daten raus ^^
 

Sun

GUF Veteran
20 November 2016
2.401
243
63
Ja, ich bin auch absolut kein Account Sharer außer mit Darkie natürlich. ^^ Selbst wenn mir jemand seinen Account voller Spiele anbieten würde, würde sich das unangenehm anfühlen. Nicht weil es illegal oder sowas ist, sondern weil mir das dann doch irgendwie zu privat ist so ein Account. ^^
 
19 November 2018
706
229
43
36
Aber wenn du steht’s ohne patches spielst fehlt dir ja vllt einfach der Vergleich dazu was ein Patch ausmachen kann?
Das ist richtig, aber ich halte mich trotzdem für fähig, festzustellen, ob ich ein Spiel beenden konnte oder nicht. Und um mehr als das Klischee unfertiger, ohne Patches unspielbarer Spiele ging es in der Aussage ja nicht.
 
  • Like
Reactions: Zelos

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.647
225
63
Eine Verschiebung der XSX und PS5 scheint laut Marktforschern möglich wegen Problemen innerhalb der Lieferkette,
 

Law

Administrator
Team
22 August 2016
1.028
315
83
Mit der Ankündigung hätte ich bei der momentanen Lage nicht gerechnet: Soll zu Thanksgiving erscheinen.
 
19 November 2018
706
229
43
36
Mit der Ankündigung hätte ich bei der momentanen Lage nicht gerechnet: Soll zu Thanksgiving erscheinen.
So richtig glauben werde ich erst daran, wenn die Termine im Ssommer bekräftigt werden.

Wenn das Virus in China nicht zurückkehrt, wird zwar die Hardware bereit sein, aber die Komplikationen im Westen können jetzt die Software verzögern. Jetzt könnte man sagen, Microsofts Strategie entkoppelt die Hardware auch zum Start von der Software, aber im Endeffekt werden sie doch unbedingt mit Halo Infinite starten wollen. Das muss fertig werden oder in den Zustand kommen, den Microsoft fertig nennt, was mit Blick auf Recore, State of Decay 2 und Ori 2 nicht unbedingt viel heißt...
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.647
225
63
Angeblich gibt es einen spürbaren Unterschied zwischen PS5 und XSX.
„Die PS5 ist keine schlechte Konsole. Sie ist ein absolutes Hardware-Biest. Aber es ist nur eine Hardware, die auf zahlreichen Wegen langsamer ist als das, was Microsoft zusammengestellt hat“, so Grannell.