Zu welchen Spielen fehlt euch der Zugang?

Biber

GUF Legende
25 August 2016
3.067
321
83
Hamburg
www.youtube.com
Ich hab den Thread ganz anders verstanden. Ich dachte, es geht un Anspiele, die einen irgendwie reizen oder die man verstehen will, aber die einfach nicht zünden und wo man vielleicht sogar eher das Gefühl hat, das läge an einem selbst. Und nicht, mit welchen Spielen man nix anfangen kann aus irgendwelchen Gründen, die im Spiel liegen. Ich will nix abwürgen, aber ich finde meine Interpretation wesentlich interessanter, weil man dann gemeinsam ergründen kann, worum es geht. Ich schreibe bald mehr zu meinen, denn ich hab da so einige.
 
19 November 2018
625
175
43
36
Ich weiß nicht, ob Yoshi Mass Effect mögen wird, aber von Teil 3 (oder 2) zu schließen, dass man 1 nicht mag, funktioniert hier nicht. Die sind von der Atmosphäre zu extrem unterschiedlich, vom Gameplay vielleicht in der Theorie nicht so sehr, aber praktisch mit der ruhigeren Pace von Teil 1 dann doch. Allerdings ist Yoshi dann auch nicht unbedingt jemand, der es schätzt, wenn Spiele langsamer im Ablauf sind.
 

Biber

GUF Legende
25 August 2016
3.067
321
83
Hamburg
www.youtube.com
Achso @Yoshi : lass Mass Effect sein, es ist nichts für dich. Und ich glaube, dass dir Bloodborne besser gefallen würde als Sekiro und beide aber nicht. Aber da würde ich nicht drauf wetten. Bei Mass Effect schon.
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.650
222
63
33
Bergisch Gladbach
Ich sehe den Thread auch immer noch so wie @Biber . Aber manche wollen dann einfach gern mal Frust ablassen ^^ . Im Grunde ‚möchte‘ ich ja auch an jedem Spiel Spaß haben können.
 

Rusix

Mitglied
Account geschlossen
2 September 2016
397
117
43
Ich dachte, es geht un Anspiele, die einen irgendwie reizen oder die man verstehen will, aber die einfach nicht zünden und wo man vielleicht sogar eher das Gefühl hat, das läge an einem selbst.
Bei mir ist implizit immer gemeint, dass es nur an mir liegt, wenn ein gut bewertetes Spiel nicht zündet. Es liegt an "meinen" Präferenzen bzw 'meinen' Schwerpunkten und Vorlieben. Was anderes zu behaupten wäre schon ziemlich vermessen.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.218
242
63
Hagen
Ich hab den Thread ganz anders verstanden. Ich dachte, es geht un Anspiele, die einen irgendwie reizen oder die man verstehen will, aber die einfach nicht zünden und wo man vielleicht sogar eher das Gefühl hat, das läge an einem selbst. Und nicht, mit welchen Spielen man nix anfangen kann aus irgendwelchen Gründen, die im Spiel liegen. Ich will nix abwürgen, aber ich finde meine Interpretation wesentlich interessanter, weil man dann gemeinsam ergründen kann, worum es geht. Ich schreibe bald mehr zu meinen, denn ich hab da so einige.
Es geht hier natürlich nur um Spiele, die einen guten Ruf haben, die einem aber dennoch keinen Spaß machen. "Sonic 2006 hat mir nicht viel Spaß gemacht" ist eine total wertlose Aussage. Das hat niemandem auf der Welt viel Spaß gemacht. Wenn du dir z.B. meine Liste anschaust, ist da nur Zeug mit Topwertungen international drin. Dass ich sie nicht mag, liegt also eher an meinem Geschmack als daran, dass die Spiele unmögbar sind.
 

Law

Administrator
Team
22 August 2016
1.005
295
83
Ich hab den Thread ganz anders verstanden. Ich dachte, es geht un Anspiele, die einen irgendwie reizen oder die man verstehen will, aber die einfach nicht zünden und wo man vielleicht sogar eher das Gefühl hat, das läge an einem selbst. Und nicht, mit welchen Spielen man nix anfangen kann aus irgendwelchen Gründen, die im Spiel liegen. Ich will nix abwürgen, aber ich finde meine Interpretation wesentlich interessanter, weil man dann gemeinsam ergründen kann, worum es geht. Ich schreibe bald mehr zu meinen, denn ich hab da so einige.
Das ist die interessantere Auslegung ja, und genau so war der Thread auch indendiert. Hier soll es eben gerade nicht nur darum gehen, wieso man eine Abneigung gegenüber Spiel/Reihe/Genre xy hat, sondern wieso man zu bestimmten Titeln partout keinen Zugang findet, obwohl sie einen evtl. trotzdem faszinieren / bzw. man sie trotzdem respektiert.
 

Cube

Mitglied
26 August 2016
1.807
101
63
Berlin
Die anderen kenn ich nicht, aber Oddworld 1 (in der Remake-Fassung) fand ich sehr schlecht.
Hm, dem würde ich jetzt gerne die Schuld zuschieben, dass die Neuauflage des Spiels einiges in den Sand gesetzt hat... aber da das Grundspielprinzip zum Großteil erhalten blieb, dürfte dir das Original auch nicht zusagen. Schade.

Ich auch nicht! Aber Fauli besteht drauf, dass ich das mögen würde, weil ich so ein großer Star Trek-Fan bin und es angeblich total anders sei als alles was ich von Bioware gespielt (und gehasst) habe.
Mass Effect - Die Welt / Geschichte könnte dir durchaus gefallen. Aber Mass Effect - Das Spiel? Zu langsam für dich und da das Spiel (wie viele andere RPGs und/oder Open World Titel) zum großen Teil aus gerade mal annehmbaren Elementen zusammengebaut ist, wirst du damit damit keinen Spaß haben.
 

Yoshi

Moderator
Team
9 August 2016
3.218
242
63
Hagen
Mass Effect - Die Welt / Geschichte könnte dir durchaus gefallen. Aber Mass Effect - Das Spiel? Zu langsam für dich und da das Spiel (wie viele andere RPGs und/oder Open World Titel) zum großen Teil aus gerade mal annehmbaren Elementen zusammengebaut ist, wirst du damit damit keinen Spaß haben.
Das enstpricht auch so meiner Vermutung. Wobei "annehmbare" Elemente in ME auf jeden Fall schon ein riesiger Fortschritt zu ME3 wäre, wo imo schlechte bis sehr schlechte Shooter-Mechaniken mit einem grausligen Weltendesign gepaart werden.

Hm, dem würde ich jetzt gerne die Schuld zuschieben, dass die Neuauflage des Spiels einiges in den Sand gesetzt hat... aber da das Grundspielprinzip zum Großteil erhalten blieb, dürfte dir das Original auch nicht zusagen. Schade.
Ja, es ist sehr wahrscheinlich, dass mir das Original auch nicht gefallen würde. Von Spielen, die in diese Richtung gehen, die ich gespielt habe, hat mir eigentlich das originale Prince of Persia am besten gefallen - und seinerseits aber auch nur ganz OK, nicht so richtig gut.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.478
188
63
Das ist die interessantere Auslegung ja, und genau so war der Thread auch indendiert. Hier soll es eben gerade nicht nur darum gehen, wieso man eine Abneigung gegenüber Spiel/Reihe/Genre xy hat, sondern wieso man zu bestimmten Titeln partout keinen Zugang findet, obwohl sie einen evtl. trotzdem faszinieren / bzw. man sie trotzdem respektiert.
Dragon Quest (VIII) fasziniert mich enorm wegen der wundervollen Atmosphäre, dem Grafikstil und der Musik. Das Kampfsystem mit den vielen Zufallskämpfen ist leider nicht meins. Deshalb hab ich irgendwann aufgehört zu spielen. Ebenso faszinieren mich SMG1+2 und Skyward Sword, aber Steuerung und Linearität halten mich ab.
 
Zuletzt editiert:

Rusix

Mitglied
Account geschlossen
2 September 2016
397
117
43
Ebenso faszinieren mich SMG1+2 und Skyward Sword, aber Steuerung und Linearität halten mich ab.
Hast die die Spiel gespielt und dann abgebrochen oder garnicht erst damit angefangen?

Deine Befürchtungen zu SS kann ich absolut nachvollziehen und würde es so auch nie wieder spielen wollen. Was ich aber sehr, sehr gerne nachholen würde wären Galaxy 1 und 2, von denen ich bisher nur Gutes gehört habe. Ich hatte ja auf ein WiiU-Remake gehofft, würde mich jetzt aber über ein Switch-Remake freuen.

Allemal lieber als diese ewigen 2D-Ableger die ich einfach nicht mehr sehen mag.
 

Zeratul

Mitglied
24 August 2016
1.492
256
83
Eine Spielereihe, zu der ich nie einen Zugang finden konnte, die ich aber eigentlich interessant finde, ist die Metal Gear Solid-Reihe. Ich habe Teil 1 mehrmals angefangen - mal auf der PS1, mal auf dem Gamecube - und hab nem Freund auch schon komplett dabei zugesehen, wie er es durchspielt und fand es richtig toll, aber ich selbst habe irgendwie keinen Spaß daran. Der Grund dafür ist wahrscheinlich, dass ich die Kombination aus Top Down Perspektive und Stealth extrem ungünstig finde. Bei Stealth-Spielen bin ich aber generell sehr wählerisch und hatte bisher eigentlich nur mit Dishonored und Mark of the Ninja wirklich viel Spaß. Einen anderen Teil ausprobiert habe ich bisher nicht, da die Story bei der Reihe ja sehr wichtig ist und ich dann auch alles kennen und verstehen wollen würde.

Ansonsten kann ich mit Ego-Shootern mit realistischen Szenarien (WW1, WW2, Vietnam usw...) nichts anfangen, obwohl ich Ego-Shooter generell sehr gerne spiele. Zum einen finde ich fiktive Szenarien irgendwie interessanter, zum anderen schreckt es mich ein wenig ab, reale Kriege "nachzuspielen". Kann das nicht näher beschreiben, aber hab da einfach ne gewisse Abneigung.
 
  • Like
Reactions: Biber

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.478
188
63
Hast die die Spiel gespielt und dann abgebrochen oder garnicht erst damit angefangen?

Deine Befürchtungen zu SS kann ich absolut nachvollziehen und würde es so auch nie wieder spielen wollen. Was ich aber sehr, sehr gerne nachholen würde wären Galaxy 1 und 2, von denen ich bisher nur Gutes gehört habe. Ich hatte ja auf ein WiiU-Remake gehofft, würde mich jetzt aber über ein Switch-Remake freuen.
SMG 1 hab ich ein wenig gespielt, aber groß beeindruckt war ich nicht. Eher abgeschreckt, weil ich dieses Rennen auf der Wasserbahn überhaupt nicht hinbekommen habe.
 

Rusix

Mitglied
Account geschlossen
2 September 2016
397
117
43
Kombination aus Top Down Perspektive und Stealth extrem ungünstig finde. Bei Stealth-Spielen bin ich aber generell sehr wählerisch und hatte bisher eigentlich nur mit Dishonored
Ich hatte exakt die gegensätzliche Erfahrung. Top-Down als auch Third-Person empfand ich als sehr gut geeignete Perspektiven für Stealth-Gameplay. Bei Dishonored hatte ich immer das komische Gefühl, dass jetzt vielleicht mein Arm oder mein Hintern rausragt und ich es nicht bemerke. Es hat dann (meist) doch gut funktioniert, weil die Deadzone großzügig ausgelegt wurde. Bei dem letzten Deus Ex hatte ich ähnliche Probleme. Bei Hitman, dass ich momentan ausprobieren habe ich nie derartige Probleme.

Ich bin gespannt wie Cyberpunk das regeln wird, wenn es denn auch auf Stealth setzt.
 

Rusix

Mitglied
Account geschlossen
2 September 2016
397
117
43
SMG 1 hab ich ein wenig gespielt, aber groß beeindruckt war ich nicht. Eher abgeschreckt, weil ich dieses Rennen auf der Wasserbahn überhaupt nicht hinbekommen habe.
Ja ok, aber warum? Sind sie Controls das Problem oder die Perspektive? Es setzt ja glaube ich auf Auto-Kamera a la GoW.
Damit habe ich meist keine Probleme.
 

Screw

GUF Legende
26 August 2016
6.478
188
63
Die Controls. Man hält die Wiimote ja soweit ich das noch weiß so. dass sie auf der nach oben zeigenden Handfläche liegt. Dann schwenkt man sie nach rechts und links. Ich bin da so oft runtergefallen.
 

Rusix

Mitglied
Account geschlossen
2 September 2016
397
117
43
Ach, dieses Tilt-Zeugs. Hat mich auch bei BotW schon immens gestört. Da war es aber eher eine Mischung aus Tilt + ungünstiger Perspektive. Hab wegen diesem Quark bis heute nicht Star Fox Zero beendet. Dabei ist das Spiel ansonsten grundsolide :/
 

Zelos

GUF Veteran
24 August 2016
2.650
222
63
33
Bergisch Gladbach
Es gibt insgesamt 6 Sterne von 120 die man mit motion controls machen muss soweit ich mich richtig erinnere. Alle 6 Levels sind gut abgekapselt von den restlichen auf einer speziellen Sphäre. Also wenn man kein Bock auf diese Levels hat kann man sie getrost auslassen.
 

Rusix

Mitglied
Account geschlossen
2 September 2016
397
117
43
Ja gut, das ist ja nix. Ähnlich wie BotW - kann man bei Unlust einfach skippen.

Lediglich der permanente Gebrauch ist für mich abschreckend. Vielleicht werden meine Wünsche ja erhört und es kommt mit der Prime Trilogy für die Switch.