Magazin

GedankenGUt: Videospiele im Kino

Der kürzlich veröffentliche Uncharted-Fanfilm hat Wellen im Internet geschlagen und die Frage nach der perfekten Kinofassung eines Videospiels wieder zu einem Diskussionsthema in den Foren und Videospielcommunities gemacht. Was gehört dazu, damit Fans und Laien zufrieden aus dem Kinosaal kommen? Und welche Reihe hätte eigentlich schon längst verfilmt werden müssen, da es den perfekten Schauspieler bzw. Schauspielerin gibt? All das und mehr ist Thema dieser Ausgabe von GedankenGUt!

Karim meint: Wenn das Wort Live-Action-Videospielverfilmungen fällt, denkt ein Großteil wahrscheinlich zunächst an die durch Angelina Jolie-geprägten Tomb Raider-Filme. In den letzten Jahren ließ auch Ubisoft seine Erfolgs-Franchises Prince of Persia und Assassins Creed mit den Schauspielgrößen Jake Gyllenhaal und Michael Fassbender in den Hauptrollen für die große Kinoleinwand produzieren und selbst Activision Blizzards Warcraft-Spielreihe bekam einen Filmableger spendiert. Trotz meist hohem Budget fallen viele (wenn auch längst nicht alle) der Verfilmungen durch entscheidende Änderungen in der Storyline, der Charakterentwicklung, unpassenden Schauspielern oder gar komplett ausgetauschten Charakteren bei eingefleischten Serienfans durch. Da die Spielebranche Jahr für Jahr wächst entsteht somit zwar potenziell stetig neu zu verfilmendes Material, nichtsdestotrotz wurden selbst einige Videospielurgesteine bis heute nicht verfilmt. Man denke an Nintendos The Legend of Zelda- oder auch Metroid-Reihe. Für letztere wünsche ich mir schon seit Jahren eine Film-Umsetzung, nicht zuletzt da die Spiele wiederum stark an Ridley Scotts-Filmreihe Alien angelehnt sind und man an Star Wars, Star Trek, Guardians of the Galaxy oder Valerian sieht, wie populär Sci-Fi-Alien-Action auch heute noch sein kann. Über einen Cast wage ich nicht zu diskutieren, doch mit dem richtigen Regisseur, der auch Liebe zu Nintendo und den Originalspielen zeigt, könnte daraus ein vielversprechendes Projekt entstehen.
Übrigens: Bereits 2004 gab es Pläne von Nintendo und der Produktionsfirma Tiger Hill unter Regie von John Woo einen Metroid-Film zu drehen. Doch das Projekt scheiterte, weil Nintendo die Kontrolle über seine Serie nicht verlieren wollte und Story und die Planung des Films nicht vorankamen, weil der Publisher jede Entscheidung einzeln absegnen wollte, nachdem man mit dem Super Mario Bros. Film Anfang der 90er-Jahre bereits negative Erfahrungen gemacht hatte.
Also, talentierte Regisseure, traut euch und liefert einen Pitch ab, der Nintendo überzeugt und ein neues Metroid-Projekt voranbringt!

Christoph meint: Egal ob Verfilmungen von Games oder Versoftungen von Filmen, wie die Vergangenheit zeigt, ist der Transfer vom einen zum anderen Medium nicht unproblematisch und das Resultat oftmals durchwachsen. Dementsprechend ist auch mein Wunsch nach weiteren Filmumsetzungen verschwindend gering und wenn wir speziell von Live-Action-Filmen reden, sogar quasi non-existent. Tatsächlich gibt es aber ein Spiel bzw. eine Reihe, die ich seit Jahren gerne auf der großen Leinwand sehen würde – und zwar Bioshock. Genauer gesagt die Geschichte rund um den Aufbau und Fall von Rapture, Andrew Ryan und co. bzw. das was wir nicht oder nur in geringem Maße (Burial at Sea) in den Games sehen konnten: Eine blühende Gesellschaft und der Alltag in all seinen Facetten vor dem Zerfall der Unterwasserstadt. Allein visuell stelle ich mir Rapture in einem anständig budgetierten Film absolut fantastisch vor, und mit den gut gezeichneten Charakteren aus dem Quellmaterial lassen sich sicher interessante und spannende Handlungen inszenieren. Selbstverständlich dürfte in Sachen Gewalt kein Blatt vor den Mund genommen werden, damit dem kruden Wahnsinn der Stadt auch gerecht wird. Gerade an letzterem schien die „geplante“ Verfilmung von Bioshock in den letzten Jahren zu scheitern, weshalb ich inzwischen auch bezweifle, dass wir jemals einen Film zur Reihe sehen werden, und falls doch, er nicht das wird, was ich und viele andere sich darunter vorstellen.
„[…] Es sollte ursprünglich ein Film ab 18 werden, und ich wollte dafür sorgen, dass es auch so bleibt, da ich der Ansicht war, dass dies sehr angemessen sei. Und es wäre ein teurer Film geworden. Es ist eine riesige Welt, die wir von Grund auf hätten hochziehen müssen, weshalb wir zum Dreh nicht einfach nur irgendwelche real-existierenden Schauplätze aufsuchen konnten. […] Und ich denke, dass die Kombination aus finanziellem Aufwand und der Altersbeschränkung letztlich dafür sorgte, dass Universal vom Projekt absprang.“ – so der ehemalige Regisseur des stillgelegten Bioshock-Films Gore Verbinski im vergangenen Jahr
Vor wenigen Jahren hatten ein paar Filmstudenten allerdings einen eigenen Fan-Kurzfilm veröffentlicht, der zwar mit einem sichtbar geringen Budget entstanden, allerdings atmosphärisch schon Mal in die richtige Richtung geht.

Robert meint: Ein Pauschalurteil über die Adaption von Videospielen als Film möchte ich nicht fällen. Bisher gab es zwar kaum wirklich gelungene Umsetzungen, aber ich denke, dass wir als Fans auch besonders hohe Ansprüche haben. Wenn ein Videospiel-Film bei uns als Majestätsbeleidigung gilt, wird er von der Masse an Zuschauern, die nicht täglich auf ihrem Controller herumdrücken, noch immer als netter Film für Zwischendurch angesehen. Ein Film der dank seiner Treue zum Originalität Fans begeistert, aber auch Laien genug Zugangspunkte zur Handlung ermöglicht ist nun mal ein schwieriges Unterfangen und Balanceakt. Aktuell bin ich auf die Witcher-Serie gespannt, die derzeit bei Netflix in der Mache ist. In Zeiten des Erfolgs von Game of Thrones ist hier ein großes Potential gegeben, das nötige Budget für eine aufwendige Inszenierung vorausgesetzt. Fraglich ist da nur, wer den weißhaarigen Muskelberg mit den Katzenaugen spielen kann? Habt ihr Ideen?

Action-Spiele und Shooter aller Art sind Roberts Fachgebiet. Zwischendurch darf es aber auch gerne ein Spiel mit spannender Story und dichter Atmosphäre sein. Wenn er nicht gerade auf Xbox Live unterwegs ist, verfasst er bestimmt Artikel und News für Gaming-Universe.