Monster Hunter Generations Ultimate (Switch)

Home Foren GAMING Games Monster Hunter Generations Ultimate (Switch)

Dieses Thema enthält 131 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Z.Carmine vor 1 Woche, 2 Tagen.

Ansicht von 20 Beiträgen - 41 bis 60 (von insgesamt 132)
  • Autor
    Beiträge
  • #49915

    Cube
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Auf der anderen Seite: Kaufen die Japaner nur deshalb nochmal dasselbe Spiel, das vor einem halben Jahr für 3DS erschien? Und auf der dritten Seite: Vielleicht unterschätze ich japanische MonHun-Fans aber auch einfach nur ;D

    Es könnten ja auch eventuell eben die Japaner an dem Port Interesse haben, die XX überhaupt noch nicht gekauft haben. Die 3DS-Version hat sich zwar nicht signifikant aber doch merklich schlechter verkauft als MH4G und MHX. Gäbe also schon ein paar Leutchen, die man zum ersten mal erreichen könnte.
    Dazu gibt es auch die 8+ Mio. an nicht-Japanischen Switch-Besitzern, welche es zum Zeitpunkt der Lokalisierung geben wird und wovon bestimmt einige MH im Auge behalten…

    Die Port-Diskussion hier irritiert mich auch schon irgendwie. Als ob es da irgendwelche Unklarheiten gäbe. Es wird schlicht ein Port. Ein bisschen an die bessere Technik angepasst und eventuell mit ein paar neuen Mini-DLC-Inhalten. Nicht mehr, nicht weniger.
    Große Änderungen/Erweiterungen darf man erst wieder mit dem fünften Teil erwarten.

    Videogames, serious business.

    #49948

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    http://gematsu.com/2017/05/monster-hunter-xx-nintendo-switch-ver-launches-august-25-japan-debut-trailer
    Erscheint am 25.08. in Japan.
    Es kommt auch ein Bundle mit Switch. Zumindest das Dock hat ein extra Muster.
    Trailer:

    Sieht schonmal nicht zu verwaschen aus.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #49950

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie
    #49955

    Darkie
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Natürlich schärfer. smile Mal gucken wann Nintendo einen Termin für den Westen bekannt gibt, liegt sicherlich auch in Nintendo’s Interesse.

    Mal gucken ob es jemand mit mir spielen möchte, dann muss noch eine zweite Switch her. ugly Ich bin mir aber auch noch nicht sicher, da ich dann sicherlich wieder süchtig werde. Würde dann natürlich aber auch die Daten vom 3DS rüberziehen.

    Ich hoffe nur Nintendo bekommt die Japan-Switch-Auslieferungen in den Griff. Juli Splatoon und August Monster Hunter dürften ziemlich einschlagen und extreme Probleme für Nintendo bedeuten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 1 Monat von  darkie.
    #49958

    DCDT
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GU Mitglied

    Lokaler Multiplayer war, abseits des Arena-Modus in Tri, nie Teil der MH-Spiele, insofern ist es SEHR seltsam, wenn du aufgrund eine fehlenden nie-dagewesenen Features jetzt „raus“ bist.

    Bei Tri gab es (für uns) aber noch keine online-Gebühren, und jeweils ein 3DS pro Spieler zu haben ist deutlich machbarer als eine Switch für jeden. Wenn Capcom also diese Weiterentwicklung nicht schafft, dann müssen sie wenigstens bei Nintendo um eine preisgünstige Handheld-only Variante betteln. Die hohe Spielzeit, die ich pro MH-Teil hatte ist mir eine Investition wert. Eine Konsole extra nur dafür mache ich aber wie gesagt nicht mit.

    #49960

    TheNIN
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    [Quote] dann müssen sie wenigstens bei Nintendo um eine preisgünstige Handheld-only Variante betteln.[/Quote]

    Dafür ist derzeit noch der 3DS zuständig und das scheint bei dem Spiel ja gut zu funktionieren.

    #49979

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Gibt sogar schon eine Werbung^^:

    #49982

    Valet
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Wenn ich schneller war als arino weiß ich, dass ich schnell war ;P (siehe GU-Hauptseite ^^)

    Finde diese TV-Spots richtig geil. Das sieht einfach schön und komfortabel aus, MonHun auf diesem großen, klaren Bildschirm <3 Gott, wie ich die 240p gehasst hab ...

    Rem is best girl.

    #49983

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Wenn ich schneller war als arino weiß ich, dass ich schnell war ;P (siehe GU-Hauptseite ^^)

    Die FFVII-News habe ich ersetzt, aber der TV-Spot hier ist noch nicht in der News drin (gewesen)…?

    #49984

    Valet
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Wenn ich schneller war als arino weiß ich, dass ich schnell war ;P (siehe GU-Hauptseite ^^)

    Die FFVII-News habe ich ersetzt, aber der TV-Spot hier ist noch nicht in der News drin (gewesen)…?

    Wir haben weiter untern aktuelle Videos ;P Aber sollte gar keine Kritik an dich sein smile

    Rem is best girl.

    #49986

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Ach das meinst du. Vielleicht habe ich den Spot ja auch davon…^^:

    #49988

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Ich fand den Spot eher nicht so toll. Aber eigentlich muss bei der Fanbase auch nur ankommen, dass das Spiel kommt.
    Aber auf jeden Fall Switch>>3DS.

    Ich würde wohl eher ohne Nakama jagen. ugly

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #50015

    Valet
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Es juckt mich in den Fingern und da mich die ätzende Wärme vom Einschlafen abhält, will ich endlich mal ein wenig ausführlicher beschreiben, was ich gerne in Monster Hunter 5 für Switch hätte. Falls ein Mod findet, dass das in einen eigenen Thread gehört, kann es gern verschoben werden, aber einen MH5-Thread wollte ich noch nicht extra aufmachen. smile

    – Größeres Einbeziehen der Umgebung und damit einhergehende verstärkte Interaktionsmöglichkeiten. Die Gongs und Spezialwaffen, die man in bestimmten Arenen einsetzen kann, gehen in die Richtung. Ich wünsche mir da aber mehr davon und eine freiere Gestaltungsmöglichkeit durch den Spieler. Mittels Bomben könnte man bspw. den Boden unter den Füßen des Monsters zum Einsturz bringen, um es für längere Zeit zu betäuben. Aber nicht an einer speziellen Stelle, sondern frei überall dort, wo der Boden “bomb-bar” ist. Ähnlich dazu könnte es auch natürliche Ölpfützen geben, die man entzünden kann (oder auch künstliche Ölpfützen durch eigenhändig mitgebrachtes und vergossenes Öl). Bäume, die man fällen kann und im Idealfall dann auf das Monster herabstürzen. Auslösbare Lawinen oder Erdrutsche. Usw.. Da gibt es noch viele Szenarien. Wichtig aber: Die Gefahr gilt auch für die Jäger selbst. Man hat also mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Jagd, gerät aber bei leichtsinnigem Verhalten schnell mal selbst in die Bredouille.

    – Natürlicheres Verhalten der Monster. Das war ja damals das große Feature in MH3, doch es geht noch viel besser. Dass sich zwei Monster mal gegenseitig bekämpfen, anstatt beide auf die Spieler loszugehen, kam meiner Erfahrung nach alle paar Jubeljahre mal vor. Ich kann mich an einen Zwist zwischen Rathian und Diablos erinnern, aber das war´s auch. Viel beschreiben muss ich da nicht, es sollte sich einfach noch mehr nach “Tier” anfühlen und weniger nach “Videospiel-Monster”. Große Monster bekämpfen leichter einander, kleinere Monster gehen im Rudel auf ein großes Monster, das wiederum frisst die kleineren. Cool wäre, wenn man Monster auch erschrecken und dadurch in eine bestimmte Richtung lotsen könnte.

    – Eine Erhöhung des Schwierigkeitsgrads ist bitter notwendig. Aber bitte nicht über stupides Erhöhen des Schadens-Outputs der Monster und der Senkung des Spielerangriffs. Da spielt auch der Wunsch der verstärkten Natürlichkeit/Realismus hinein: Die Monster greifen nicht gezielt einen Spieler an, sondern gehen ziellos gegen die Gruppe vor. Wird man getroffen, tut das richtig weh, dafür kommt es eher selten vor, dass man getroffen wird. Gleichzeitig trifft man selbst das Monster auch nicht mehr so oft, sondern ist vor allem damit beschäfigt, Openings zu suchen, also Möglichkeiten, einen Treffer anzusetzen. In MH4 war es leider die meiste Zeit so, dass man wirklich zu viert einfach nur von Anfang bis Ende ins Monster hineingeschnetzelt hat. Zwischendurch kurz mal an den Rand laufen, um sich zu heilen, dann aber wieder zurück, um stupide ins Monster zu hacken. Das ist doof. Und war in MH3 auch besser. Deshalb: Monster wieder mehr als echte Tiere, die sich richtig verteidigen und nur selten Treffer zulassen, und die dem Spieler mehr Finesse abverlangen.

    – Auch wenn Capcom zuletzt oft in der Kritik steht, muss man doch anerkennen: In MH waren sie immer sehr ambitioniert. In MH3 wurde den Monstern natürlicheres Verhalten gegeben. In MH4 wurde Klettern eingeführt. Jetzt kommt hoffentlich mit MH5 wieder ein großer Schritt nach vorne. Meine Idee, die auch gut zur obig dargestellten verstärkten Natürlichkeit und Interaktivität passen würde: Das Spezial-Skill-System wird auf die Spitze getrieben und ermöglicht eine krasse Spezialisierung des eigenen Spielstils, die sich spielerisch ebenso drastisch zeigt. Bisher ist es so, dass alle Waffen und Rüstungen diverse Attribute besitzen. Durch Dekorations-Slots kann man diese Attribute zusätzlich individuell bestimmen. Erreicht man +10 Punkte in einer Kategorie, erhält man einen bestimmten Bonus. Erreicht man +20, wird der Bonus stärker. Ebenso erhält man aber etwa bei -10 auch einen Negativ-Bonus/Malus. Die Boni, die man dabei erhält, sind schon ziemlich cool (automatisches Sehen der Monsterposition, weitere Ausweichrollen, schnelleres Schleifen, etc.), aber insgesamt noch zu “klein”. Indem diese Boni auf die Spitze getrieben werden, stelle ich mir vor, dass der Spieler echte, aktive Fähigkeiten erhält. Beispiele: Erreicht man “+10 Tarnung”, kann man von Monstern nicht gesehen werden, wenn man sich still auf den Boden legt. Erreicht man “+20 Tarnung”, kann man sich durch Knopfdruck unsichtbar/sichtbar machen. Nur beim Ausführungen einer Attacke wird man für das Monster sichtbar. Anderes Beispiel: Erreicht man “+20 Verteidigung”, wird man zur sprichwörtlichen Festung. Gegner machen einem dann nur noch minimal Schaden. Wenn Rhenoplos oder aber auch ein Deviljoe einen Rammattacke gegen einen solchen Spieler macht und der Spieler blockt, prallen die Monster vom Schild des Spielers ab und sind kurzzeitig benommen. Drittes Beispiel: Erreicht man “+10 Vogelfrei”, kann man über Knopfdruck frei springen. Und hat dadurch neue Möglichkeiten, seine Waffen einzusetzen oder Angriffen auszweichen. Erreicht man “+20 Vogelfrei”, kann man fliegen. Bei alledem ist aber wichtig: Spezialisierung hat immer einen gravierenden Nachteil, bzw. sogar viele: Wer alle Attribute bspw. auf Verteidigung setzt, der hat einen schlechten Angriff. Wer alles auf Angriff setzt, eine schlechte Verteidigung. Wer, um das Extrembeispiel zu verwenden, fliegen möchte, der hat weder tolle Verteidigung noch tollen Angriff. Es ergibt sich also von haus aus nicht die Situation, dass alle sagen “ich will unbedingt diese Fähigkeit!”, weil es gar nicht erstrebenswert ist, unbedingt eine Fähigkeit zu haben. Wichtig ist in erster Linie zu wissen, was man tun möchte. Was für eine Art Hunter man sein will. Das ist dann wie in Online-Shootern mit Sniper-Klasse: Keiner macht sich beliebt, wenn er Sniper wählt, nur weil er das cool findet, dann aber nichts trifft. Ebenso braucht man keinen Hunter mit toller Festungsverteidigung, der nicht blocken kann. Davon ab wäre ein solches System einfach unfassbar cool, weil es eine unglaubliche Individualisierung des eigenen Spielstils erlauben würde, und zwar im aktiven Gameplay und nicht nur als Statuswert irgendwo im Menü versteckt. Und ja, ich denke dabei immer an den Anime “Accel World” und das Spiel, das es darin gibt. wink

    – Der Zwang, Dringende Quests SELBST angenommen zu haben, muss unbedingt weg. Es ist sooo nervig, jedesmal beim Aufstiegsversuch zum nächsten Rang andere Spieler anbetteln zu müssen, doch bitte die Quest mitzumachen. Selbst hat man sie bis dahin schon zigmal gemacht, weil man als Teilnehmer bereits dabei war. Aber das lässt das Spiel nicht als “Dringende Quest bestanden” gelten :/ Reine künstliche Verlängerung. Wenn ich Teil einer Dringenden Quest bin und diese erfolgreich verläuft, will ich die auch als Bestanden vermerkt haben.

    – Größere Lobbys, in denen, ich sage mal, 16 Spieler gleichzeitig sein können. Fördert die Heimeligkeit. Mal einfach nur mit anderen Huntern chatten. Den Krug heben. Armdrücken. Etc.. Und kein Problem damit haben, eine Vierer-Mannschaft vollzubekommen, weil nur 3 Spieler in der Lobby sind, oder weil einer nicht reagiert oder grad allein auf Quest ist.

    – Mehr pflanzenfressende Bossmonster. Afaik ist Duramboros der einzige Herbivore. Alles andere sind nur hilflose Kleinviecher. Gehört auch mit zum stärkeren Realismus: Es ergibt keinen Sinn, dass Fleischfresser die größten sind. Wäre cool, gegen ein riesiges Diplodocus-Monster zu kämpfen.

    – Story-mäßig war ich mit MH4 ziemlich zufrieden. Ich würde mir nur wünschen, dass es zumindest ein paar NPC-Hunter gibt, die eine eigene Story mitbringen und die man, optional, als Gefährten anheuern kann und dabei dann auch deren Geschichte erfährt. Ich fand immer schade, wenn man in MH4 den Ass-Jägern begegnet ist, die in Notfallsituationen sagen, dass sie jetzt dieses und jenes erledigen und man selbst doch bitte dieses oder jenes Monster erlegen soll. Wäre viel cooler, wenn man gemeinsam mit diesen Charakteren in den Kampf ziehen könnte. Deshalb: Mehr Einbeziehung der NPCs ins aktive Gameplay, Mut zum Coop. Achja, und Sprachausgabe wär´ nett.

    – Die Segmentierung der Spielwelt sollte bleiben, weil eine echte Open World zuviele weitere Veränderungen benötigen würde. Was ich aber gern hätte, wären größere Städte mit mehr Nebensachen zu entdecken. Bisher ist es so, dass jede Stadt eigentlich nur ein Hub ist, alles mit Funktion für die Jagd. Eine ausladendere Stadt mit darin lebenden NPCs wäre schön. Liesen sich auch gut Minispiele einbauen. Und Bonus-Missionen lassen sich auch einbauen.

    – Unbenutzte, aber bereits gelegte Fallen lassen sich wieder aufsammeln, wenigstens in einem gewissen Zeitrahmen. Nichts ist dämlicher, als wenn man gerade eine seiner seltenen, wertvollen Fallen gelegt hat, nur um zu sehen, wie das Monster das Gebiet verlässt ugly

    – Im Zuge einer stärkeren Online-Komponente fände ich eine Clan-Funktion nicht übel. Sprich, ein Spieler erstellt einen Clan-Namen und andere können sich anschließen und Zugehörigkeit präsentieren. Hat keine direkte Spiefunktion, aber erhöht das Gemeinschaftsgefühl untereinander.

    – Eine große Sache noch zum Schluss: Es sollte Wettbewerbs-Modi online geben. Darunter Sachen wie “wer killt in 3 Minuten die meisten Wildschweine” oder “wer besiegt den Rathalos”, wobei beide Kontrahenten gemeinsam gegen einen Rathalos kämpfen und ausgewertet wird, wer am meisten Schaden gemacht, aber auch wer ihn am Ende getötet hat. Ebenso wäre ein direkter Vergleich spannend in einem Modus, in dem mehrere Spieler zeitgleich allein gegen das jeweils selbe Monster kämpfen und derjenige gewinnt, der es am schnellsten tötet. UND: Es sollte einen PvP-Modus geben. Ja, in MH kämpft man gegen Monster, aber als reiner Side-Modus wäre das cool, auch mal untereinander ein Duell ausfechten zu können. Alle diese Wettbewerbs-Modi sollten eine Zuschauerfunktion haben. Wäre gerade in Hinsicht auf Clans auch eine spannende Sache. Aber auch so könnte man einfach mal testen, wer der stärkste Kämpfer ist.

    Puh, soweit meine Gedanken zu einem MH5, das die Serie wieder einen großen Schritt machen lässt. Wie sehen andere MH-Veteranen das? Ähnliche Wünsche? Ganz was anderes? Diskutiert mit! smile

    Rem is best girl.

    #50017

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Sorry, ich bin kein Veteran. Habe nur eine 3DS-Demo gespielt. Trotzdem mal ein paar Ansichten.

    Open-world mit realistischerem Verhalten könnte interessant sein. Oder zumindest keine Einteilung in Kleinstgebiete, wenn schon keine richtige offene Welt. Die erwähnten Interaktionsmöglichkeiten könnten aber schnell zu sehr “gewollt” wirken, wenn sie nicht gut umgesetzt sind.
    Zur Schwierigkeit kann ich mangels Erfahrung nichts sagen. Ist die denn abhängig davon, ob man mit anderen spielt, oder alleine?
    Die Katzenviecher in der Demo zum dritten(?)Teil auf dem 3DS wirkten unbrauchbar, aber vielleicht war nur die Demo schlecht.
    Die Einteilung in verbundene kleine Gebiete hat mir da auch nicht gefallen. Und ständig haut das Ziel dann ins nächste Gebiet ab.
    Die Demo und der vermutete Multiplayer-Fokus haben mich dann abgehalten.

    Mehr Spezialisierung mit deutlich spürbaren Unterschieden könnte sicher einen Reiz haben.

    Ich glaube, ich will aber lieber mein gewünschtes Horizon 2. ugly
    Das wäre auch interessanter für Solo-Spieler wie mich.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #50018

    Cube
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    – Mehr pflanzenfressende Bossmonster. Afaik ist Duramboros der einzige Herbivore. Alles andere sind nur hilflose Kleinviecher. Gehört auch mit zum stärkeren Realismus: Es ergibt keinen Sinn, dass Fleischfresser die größten sind. Wäre cool, gegen ein riesiges Diplodocus-Monster zu kämpfen.

    Mono-/Diablos sind Herbivore und die riesigen Gammoth wohl auch.
    Den Kampf gegen einen Diplodocus nach MH-Art stell ich mir nun aber nicht sonderlich anders als den gegen Lao-Shan Lung vor. Groß, träge, hält sehr viel aus.

    Hoffe, dass MH5 wieder etwas bodenständiger wird. Die ganzen Waffen-Stile aus X/XX sind mir zu flashy und fördern imo gerade das stumpfe draufhauen. Erinnern mich damit auch ziemlich an all die MH-Klone.
    Ebenso gab es zuletzt doch ein paar recht abgehobene Kreaturen. XX kommt mit einem Jet-Drachen oder einem Mecha-Insekt daher. Sind bestimmt tolle Kämpfe, aber glaubhaft wirken die nicht mehr.

    Videogames, serious business.

    #50019

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    War das nicht der Sinn von X, dass es sich anders spielt als nummerierte Teile?
    Wobei ein Einfluss von X auf den nächsten nummerierten Teil nicht auszuschließen ist.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #50028

    DCDT
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GU Mitglied

    Besondere Events, bei denen man mal mit 8 Jägern gegen einen Drachenältesten antritt wären mal cool. Außerdem hätte ich gerne die Jagt unter Wasser zurück.

    #50031

    Valet
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Sorry, Carmine, aber du regst mich hier direkt auf die gleiche Weise auf wie im Zelda-Thread bevor du es gespielt hattest :/ Hast eine kleine 3DS-Demo gespielt und sprichst hier dann von Veränderungen, die MH5 haben sollte. Einfach mal “Open World” reinklotzen, ist schließlich ´n gutes Buzzword. ugly Da ich weiß, dass es im GUF viele gestandene MonHun-Spieler gibt, hat sich mein Posting auch direkt an diejenigen gewendet. Was nämlich Nicht-MH-Fans geändert haben wollen, juckt einen MH-Fan wenig smile Nichts für ungut.

    @cube: Richtig, genau darum ging es in meinen Ausführungen. Mehr Bodenständigkeit, mehr Natürlichkeit. Klar, ein paar High-Rank-Bossmonster sind schon okay. Aber gefühlt hat es zuletzt überhand genommen.

    Rem is best girl.

    #50033

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Meinungsfreiheit! ugly

    Natürliches Verhalten der Monster mit gegenseitigem Bekämpfen und so kann eben gut in “open-world” passen. Und die Technik ist auch stärker geworden.
    Zumindest die Segmentierung dürfte nicht mehr durch technische Begrenzung nötig sein. Wenn das ein unabdingbarer Bestandteil nach Fan-Sicht sein sollte, ist ein Festhalten daran aber verständlich.

    Sind die Gegenden denn überhaupt groß genug, dass z.B. dein “bombbarer Boden” eben nicht nur an “speziellen Stellen” ist(kommt eben auf die Gestaltung an, wie es wirkt)? Oder was natürlicheres Verhalten der Monster angeht?
    Demos bringen ja oft keinen guten Einblick in Spiele, weil sie doch sehr begrenzt sind.

    Gegner, die sich eigentlich bekämpfen sollten, aber sich wie durch Zauberhand gegen den Spieler verbünden, haben mich schon bei so manchem Spiel gestört.

    MH-Fans brauchen doch sicher keine Änderungen. Wie Pokémon-Fans.

    Mal eine ernsthaftere Frage: Taugen die Spiele überhaupt, wenn man alleine spielen würde, oder sind sie doch zu sehr auf Multiplayer zugeschnitten?

    Edit:MH-Fans sollen sich jetzt aber nicht abgeschreckt fühlen, ihre Meinung kundzutun, was MH5 anders machen sollte, und was nicht.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #50043

    Cube
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich glaube, ich will aber lieber mein gewünschtes Horizon 2. ugly
    Das wäre auch interessanter für Solo-Spieler wie mich.

    Können wir nicht Horizon Horizon bleiben lassen und Monster Hunter bleibt Monster Hunter? Muss doch nicht immer alles einer Homogenisierung unterzogen werden. ugly

    War das nicht der Sinn von X, dass es sich anders spielt als nummerierte Teile?
    Wobei ein Einfluss von X auf den nächsten nummerierten Teil nicht auszuschließen ist.

    Ja, X/XX sind eventuell eine Art von Test, womit Capcom feststellen wollen, in wieweit sie mit den Kampf-Mechaniken gehen können und wie diese Änderungen bei den Spielern ankommen.

    Besondere Events, bei denen man mal mit 8 Jägern gegen einen Drachenältesten antritt wären mal cool. Außerdem hätte ich gerne die Jagt unter Wasser zurück.

    Monster Hunter Online hat ja so ein Riesenvieh, dass parallel von mehreren Teams bearbeitet wird.

    Und nein, bitte keine Unterwasser-Kämpfe mehr. Dafür sind Menschen (ja, nicht mal die alles andere als normalen Jäger) schlicht nicht gemacht.
    Fürs Fliegen im übrigen auch nicht @ Valet. wink

    Meinungsfreiheit! :ugly:

    Dir wurde eine Meinung zu deiner Meinung mitgeteilt. So ein Austausch ist der Inbegriff von Meinungsfreiheit. ugly

    Natürliches Verhalten der Monster mit gegenseitigem Bekämpfen und so kann eben gut in „open-world“ passen. Und die Technik ist auch stärker geworden.
    Zumindest die Segmentierung dürfte nicht mehr durch technische Begrenzung nötig sein. Wenn das ein unabdingbarer Bestandteil nach Fan-Sicht sein sollte, ist ein Festhalten daran aber verständlich.

    Die Segmentierung ist gewollt und liegt nicht an der Technik. Ist für die Koordination besser und so bleiben auch einzelne Gebiete in angemessener Größen möglich.
    Würden die Segmente zwischen den Gebieten mit einer Open World “gefüllt” so würde das die Laufwege massiv erhöhen und das ausfindigmachen der Kreaturen nur noch weiter erschweren.

    MH-Fans brauchen doch sicher keine Änderungen. Wie Pokémon-Fans.

    Nein, Pokémon- wie Monster Hunter-Fans wollen Veränderungen. Wenn diese denn sinnvoll sind und das Spiel erweitern.

    Mal eine ernsthaftere Frage: Taugen die Spiele überhaupt, wenn man alleine spielen würde, oder sind sie doch zu sehr auf Multiplayer zugeschnitten?

    Eher auf Mehrspieler zugeschnitten. Aber auch als Solo-Spieler kann man dutzende Stunden mit den Spielen verbringen. Vor allem wenn man ein Neuling ist und sich erstmal rein finden muss. Bin damals in MH3 erst nach 100 Spielzeit zum ersten mal online gegangen…

    Videogames, serious business.

    1 user thanked author for this post.
Ansicht von 20 Beiträgen - 41 bis 60 (von insgesamt 132)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren GAMING Games Monster Hunter Generations Ultimate (Switch)

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
608