Aktuelles Weltgeschehen

Home Foren OFF-TOPIC Allgemein Aktuelles Weltgeschehen

Dieses Thema enthält 771 Antworten und 39 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  5CR3WL0053 vor 2 Wochen, 1 Tag.

Ansicht von 20 Beiträgen - 621 bis 640 (von insgesamt 772)
  • Autor
    Beiträge
  • #68802

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich hab ja noch nichts mitbekommen, abgesehen von dem was hier im Forum steht. Mich würde ja mal interessieren was der Biber für eine Meinung dazu hat.

    #68803

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Dich und mich smile @biber!

    #68804

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Ich guck gleich um 12 die Nachrichten, aber ich nehme an, Groko kommt?

    Wenn es nach den Parteispitzen geht ja, aber wie gesagt, bei der SPD, und auch nur da, hat die Basis das letzte Wort.

    Wenn die CDU / CSU Basis was gegen ein Sondierungsergebnis, das quasi exakt CDU/CSU-Programmatik ist, einzuwenden hätte, wäre das schon schizophren.

    Ja klar, aber im Gegensatz zur SPD werden die da ja gar nicht erst gefragt.

    #68805

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich guck gleich um 12 die Nachrichten, aber ich nehme an, Groko kommt?

    Wenn es nach den Parteispitzen geht ja, aber wie gesagt, bei der SPD, und auch nur da, hat die Basis das letzte Wort.

    Wenn die CDU / CSU Basis was gegen ein Sondierungsergebnis, das quasi exakt CDU/CSU-Programmatik ist, einzuwenden hätte, wäre das schon schizophren.

    Ja klar, aber im Gegensatz zur SPD werden die da ja gar nicht erst gefragt.

    Wäre ja auch nur redundant. Aber ja, besser wäre es natürlich, wenn jede Partei ihre Basis befragen würde.

    #68822

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Ich kann mitteilen, dass die Teile der Basis, die ich kenne (komme ja aus einer sozialdemokratischen Familie und weiß daher auch von einem Meinungsschnitt der Parteibasis außerhalb der Familie) größtenteils erschüttert ist. Schon vorher hat sich abgezeichnet, dass es voraussichtlich ein “Nein” zur GroKo geben wird, nun hat sich diese Einstellung verfestigt.
    Malu Dreyer hat schon zuvor gesagt, dass sich auch an der Basis in Rheinland-Pfalz ein “Nein” abzeichnet, welches nun klar sein sollte. Jusos sowieso.

    Also ist dieses furchtbare Sondierungsergebnis vllt einfach taktisch gewesen. Man stiehlt sich nicht aus der politischen Verantwortung, indem man Gespräche aufnimmt und kommt zu einem Ergebnis, dem die Basis auf gar keinen Fall zustimmen kann, da es ein komplettes Desaster für die SPD ist. Nur die Wiedereinführung der Parität bei der Krankenversicherung geschafft, aber wohl auch nur, damit es nicht zu klar ist, dass die SPD weiter die Opposition anstrebt.

    Also eigentlich klug gemacht. Ich denke nicht, dass die Spitze diese Ergebnisse tatsächlich unterstützt und die Wahl der Basis beeinflussen bis manipulieren will und damit ist klar, dass die GroKo nicht kommt.

    #68824

    Arutha
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Damit macht sich Schulz aber völlig unglaubwürdig. Zuerst keine GroKo ausrufen, dann Gesprächen zustimmen, dann behaupten man hat viel erreicht nur damit die Basis dies abschmettert?
    Will er sich selbst absägen? Also ich glaube nicht, dass er die Basis gleich einschätzt wie du.

    #68825

    5CR3WL0053
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Also eigentlich klug gemacht. Ich denke nicht, dass die Spitze diese Ergebnisse tatsächlich unterstützt und die Wahl der Basis beeinflussen bis manipulieren will und damit ist klar, dass die GroKo nicht kommt.

    Hoffen wir es, sonst ist von der SPD bald nichts mehr übrig.

    .

    #68827

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Die gesamte Basis kann ich schlecht einschätzen, da ich die nicht kenne, aber zumindest den überwältigenden Meinungsschnitt, der sich heute in 2 Bezirken in Hessen gebildet hat. Meine Spekulationen, wie dieses vorläufige Verhandlungsergebnis – das einfach (fast) komplett die formulierten Ziele der SPD verfehlt – zustande kommen konnte, ist nur eine Spekulation. Besser solche taktischen Spielchen, also weiter die pure Macht- und Postengeilheit, die die SPD ja eigentlich ablegen wollte.
    Durch Mitteilungen an die Mitglieder weiß ich zumindest, dass sich schon vor den Ergebnissen ein Nein in ganz Hessen abgezeichnet hat. Wie die Ergebnisse in ganz Hessen aufgenommen wurden, wird man wohl in Kürze erfahren.
    In Rheinland-Pfalz gibt es die Aussage von Dreyer, die die Basis in ihrem Bundesland sicherlich besser einschätzen kann als Schulz und bei den Jusos ist bundesweit sowieso die “Nein”-Stimmung vorherrschend.

    Aber ich weiß natürlich nicht, wie genau es in den anderen Bundesländern, insbesondere im Osten und im Norden aussieht. Eine gewisse Tendenz gegen die GroKo soll es da auch gegeben haben, aber auch da weiß ich nicht, wie die Stimmung aktuell ist.
    Das einzige, was ich wirklich weiß, ist, dass bei einem insgesamt sehr kleinen Teil der Basis eine überwältigende Mehrheit gegen die GroKo ist und es nicht weiter nur eine Tendenz ist; und das macht ja schonmal Hoffnung, dass sich die Partei nicht selbst abschaffen wird.

    #68834

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    @shogoki: Da bin ichganz anderer Ansicht, die SPD hätte sagen müssen: Bürgerverischerung (oder wenigstens ein gerechteres Steuersystem), dafür könnt ihr eure Anti-Zuwanderergesetze mit den Originalzahlen machen. Wenn keine Bürgerversicherung (oder wenigstens ein gerechteres Steuersystem), dann eben keine Koalition. Man hätte durchaus glaubhaft machen können, dass man ohne Projekte für die soziale Gerechtigkeit nach einem Wahlkampf mit dem Fokus auf soziale Gerechtigkeit keine Regierung bilden kann.

    Was den Norden anbelangt wäre natürlich ein wenig Biber-Anekdote sehr lehrreich ^^.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von  yoshi.
    #68847

    Puka
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das wirklich ein Ergebnis ist, das die SPD zufriedenstellt. Von dden größeren Forderungen ist überhaupt nur eine einzige durchgesetzt worden (gratis KITAs). In allen anderen Bereichen konnte man sich kaum durchsetzen, oder nur schwache Kompromisse erzielen. Das ist nicht die Profilschärfe, die die SPD nach der Wahl angekündigt hatte. Schulz ist jedoch der größte Dummkopf. Er lobt diese Sondierungsergebnisse auch noch, statt Sie wenigstens etwas kritisch darzustellen, und damit seine Position gegenüber der sehr skeptischen Basis zu halten.

    #68848

    darkIkarus
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Irgendwie erwartbar. Die SPD lässt sich über den Tisch ziehen und interpretiert die Reibungshitze als Muttis Nestwärme. (Zitat frei nach irgendwem Berühmten, bin grade zu faul zu googeln.)
    Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Basis, wie auch schon beim letzten Mal, in der Mehrheit dumm genug ist, den Kram mitzutragen. Nächste BuWahl AfD dann bei 20%, weil Mutti Merkel sich nicht traut ihre Ansichten zu argumentieren (was auch schwer fällt, wenn man keine klare Meinung zu etwas hat). Haleluja und Prost Mahlzeit…

    HEIDEWITZKA, es gibt noch NACHTISCH!
    Blogzeugundso ⇀ www.darkikarus.de
    Videozeugundso ⇁ www.youtube.com/c/darkIkarus

    #68883

    5CR3WL0053
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Die SPD in Sachsen-Anhalt lehnt die GroKo schon mal ab.

    .

    #68896

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Auch interessant, wie viele Mitglieder in der CSU/CDU das Ergebnis haushoch loben und man in der SPD extrem viel Kritik hört. Und dennoch war das Ergebnis in Sachsen-Anhalt mit nur einer (!) Stimme sehr, sehr knapp.

    Und wie dann die CSU bzw. vor allem Hampelmann Dobrindt wieder auf Kritik reagiert:

    Er [Schulz] müsse jetzt zeigen, “dass die SPD ein verlässlicher Koalitionspartner sein kann und er den Zwergenaufstand in den Griff bekommt

    Kann man eigentlich, schon nach seinen ständigen respektlosen Äußerungen bei den Jamaika-Sondierungen (und seinem allgemeinen Politikstil und -Inhalt) eigentlich noch unsympathischer werden?

    #68902

    Puka
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Ich wundere mich ja nur, dass das nie einer adressiert hat. Im Sinne von: “Teilen der CSU gelingt es leider nicht, den respektvollen Umgang zu wahren, weshalb diese Partei nicht als verlässlicher Partner wirkt”.

    #68919

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Absolut, mir auch unverständlich…

    #68921

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Mia san mia.
    Oder so. ugly

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #68923

    darkIkarus
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Man hätte ja auch mal zurückkeifen können und fragen, wie eine Zwergenpartei wie die CSU glauben kann, ihre Klientelpolitik mit so einem Aufstand durchzudrücken. Es wäre echt höchste Zeit, dass man mal etwas gegen die bayerische Invasion der Politik unternimmt, denn im Gegensatz zu den Flüchtlingen hier, bereitet mir diese tatsächlich sorgen. Hätte ehrlich gesagt auch nichts gegen einen Bayrexit.

    HEIDEWITZKA, es gibt noch NACHTISCH!
    Blogzeugundso ⇀ www.darkikarus.de
    Videozeugundso ⇁ www.youtube.com/c/darkIkarus

    #69047

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Macht leider irgendwie eher den Eindruck, als ob für Koalitionsverhandlungen gestimmt wird:

    https://www.tagesschau.de/inland/spd-landesverbaende-101.html

    #69050

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Traurig, traurig.

    #69051

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Es kommt ja letztendlich auf die Abstimmung nach den Koalitionsverhandlungen an, bei der alle Parteimitglieder gefragt werden. Dass Koalitionsgespräche aufgenommen werden, war erwartbar, denn die Basis hat jetzt noch keinen Einfluss, da nun erstmal die Landesvorstände und deren Delegierte entscheiden. Die kann man mit Staatssekretär-Posten inkl. Altersabsicherung natürlich gut ködern, aber ob die Basis bei einer schwarzen Politik und dem endgültigen Abschied der SPD als Volkspartei mitmachen wird, ist die entscheidende Frage.

    Klar ist imo aber auch, dass die SPD eine völlige Neubesetzung der Spitze braucht. Schulz und Nahles sind nicht mehr tragbar, falls sich die Basis gegen die GroKo entscheidet. Scholz darf es auch nicht werden, aber der hat ja glücklicherweise schon bei der Abstimmung zum Parteivize einen Denkzettel verpasst bekommen und nur ganz knapp das nötige Ergebnis erreicht.

Ansicht von 20 Beiträgen - 621 bis 640 (von insgesamt 772)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren OFF-TOPIC Allgemein Aktuelles Weltgeschehen

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
614