Der Spieleganon – Aktuelles und Diskussion

Home Foren OFF-TOPIC Community Der Spieleganon – Aktuelles und Diskussion

Dieses Thema enthält 193 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Shogoki vor 4 Tagen.

Ansicht von 14 Beiträgen - 181 bis 194 (von insgesamt 194)
  • Autor
    Beiträge
  • #70316

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

    Bei Power Malpinsel kann ich dir insofern zustimmen, dass es wirklich eines der kreativsten und abwechslungsreichsten Touchscreenspiele ist. Was aber ebenfalls bedeutet, dass mir reine Touchscreenspiele idR gar nicht so viel Spaß bringen. Habe ich bislang noch gar nicht drüber nachgedacht, ist aber tatsächlich so. Hat auch damit zu tun, dass die eigene Hand oft den Blick versperrt, man aber insbesondere beim Malpinsel oft sehr genau sein muss.

    Das Grundgameplay der Mario-RPGs gefällt mir eigentlich schon gut, da es eine Abwechslung zu den üblichen Runden-Kampfsystemen ist. Ich mag die übliche Variante – wenn sie richtig gut gelungen ist – nur insgesamt lieber.
    Ich weiß allerdings nicht, wo der Unterschied im Kerngameplay von Super Mario RPG und den M&L-RPGs liegen soll. Das Kerngameplay ist doch, dass man außerhalb von Kämpfen auch springen kann und damit der Adventure-Part oft spaßiger ist, als gewohnt und in den Kämpfen gibt es die zusätzlichen Aktionen, die eine schöne Mischung aus einem passiven Rundensystem und aktivem Eingreifen bietet. Und das ist doch das Kerngameplay aller Mario-RPGs, da sich alle an SMRPG orientieren. Oder übersehe ich da etwas?

    Zusammenhängende Welt ist mir nicht wichtig. Ob Abenteuer Bowser wirklich zweifelsfrei besser ist, als das N64-Paper Mario, interessiert mich nun doch. Ich gehöre wohl zur Minderheit, die es besser finden als das Äonentor. Aber dieser flammende Appell, dass Abenteuer Bowser nicht nur das beste M&L-Spiel ist, sondern auch das übergreifend beste Mario-RPG, hat mich überzeugt ^^

    #70329

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ja, in dieser Hinsicht sind sich die Mario RPGs sehr ähnlich, aber die genaue Ausgestaltung ist schon anders. Insbesondere das Kampfsystem unterscheidet sich zwischen den Teilreihen schon recht merklich und ich hatte gedacht, auf Grund deines vorherigen Beitrages und des Umstandes, dass du SMRPG so sehr magst, dass dir die etwas anderen Nuancen im M&L Design nicht so gefallen.

    #70338

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    So sehr mag ich SMRPG ja nun auch nicht. Ich zähle es zur erweiterten Spitze der SNES-RPGs, aber wahre Liebe ist das noch nicht. Hat mich damals sogar etwas enttäuscht, da ich mir im Vorfeld das ultimative Spiel ausgemalt hatte.
    In meinem Beitrag zu meinen Lieblings-RPGs hatte ich schon geschrieben, dass ich Superstar Saga nochmal spielen muss, um es richtig einordnen zu können. Also offensichtlich sind mir die Detailunterschiede zwischen den anderen RPGs und M&L nicht mehr bewusst und Partners in Time und Abenteuer Bowser habe ich noch gar nie gespielt. Die Unterschiede im Kampfsystem sind also noch etwas, worauf ich mich freuen kann ^^

    #72573

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Zuallererst: Ich hoffe, dass bei deinem Umzug alles geklappt hat und auch ansonsten alles im Lot im Leben ist. Das ist das Wichtigste – nun zum zweitwichtigsten.

    Es ist wieder Zeit für die obligatorische Frage gegen das Vergessen:
    Wie sieht es mit den Plänen zur Mitteilung der Ganon-Ergebnisse aus?

    Im schlechtesten Fall, durch die doch sehr lange Zeit auch gut möglich, könnte es mittlerweile so sein, dass deine ursprünglich sehr umfangreichen Plänen zur Prokrastination geführt haben und da das niemals gut ist und gut tut, plädiere ich für eine Enthüllung in Schriftform im Forum. Zusätzlich wären 2-3 Videos in zusammenfassender Form auch gut, aber imo nicht nötig, wenns zeitlich nicht passt.

    Falls eine Enthüllung im Forum nicht möglich oder geplant ist, wäre es für mich auch kein Problem, das Endergebnis per E-Mail zu bekommen. Ich würds dann auch nicht verraten. Mir persönlich ist es wichtig, ein Endergebnis von Projekten zu haben, an denen ich mitgewirkt habe und es gibt eigentlich keinen Grund, dass das längst vorliegende Ergebnis weiter unter Verschluss gehalten wird.
    Aber vllt ist alles ganz anders und du hast im stillen Kämmerlein schon um die 100 Videos fertiggestellt und willst nur noch den Rest komplett machen, um die in einem Rutsch veröffentlichen zu können.

    #72808

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich mir selbst Zeit bis zum Sommer gebe.

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #72847

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Sehr gut, das war mir total entfallen!

    Bis zum Sommer könnte auch passieren, dass Day of the Tentacle theoretisch doch mehr Punkte von mir bekommen könnte. Nicht, dass jetzt noch was korrigiert werden könnte, aber es zeigt, dass die Zeit durchaus einen Einfluss auf solch ein Ranking hat. Ich habe es jetzt mal wieder rausgekramt und eine Viertelstunde gespielt und es gefällt mir sehr viel besser als damals, als ich jünger war, als ich es heute bin. Trotzdem habe ich die Bestätigung bekommen, dass es in Artstyle und Humor nicht ganz meinen Geschmack trifft, weswegen es sicherlich nicht mein Lieblingsadventure werden wird, aber in meiner Gunst erheblich zu steigen, ist nun absolut drinnen.

    Vorher steht aber die so unbekannte wie brilliante Gobliin-Trilogie an – die besten Adventures, die keiner gespielt hat (deshalb ist eine offizielle Nominierung wohl sinnlos).
    Spielerisch steht es den bekannten Adventures in nichts nach. Zwei völlig unterschiedliche Kobolde steuert man gleichzeitig und auch, wenn man in den Gesprächen nicht mehrere Auswahlmöglichkeiten hat, gibt es Unterschiede je nachdem, mit wem man die NPCs anspricht.
    Dafür ist die Interaktion mit der Umgebung ziemlich hoch und viel läuft über Kettenreaktionen, was durch die 2 Figuren möglich wird. Dazu geniale, vielfältige und ebenfalls unterschiedliche Animationen für die gleichen Aktionen. Dazu etwas schwieriger als die LucasArts-Titel, aber auch nicht frustig schwer und in Sachen Humor habe ich im Adventure-Bereich wohl meinen neuen Favoriten gefunden.
    Absolut ganonwürdig und Anwärter auf die #1 im Adventure-Bereich – dazu DotT was schon besser gefällt und auf die beiden Indiana Jones-Adventures – Fate of Atlantis und The Last Crusade – bin ich auch schon gespannt, denn von denen habe ich bislang noch keines gespielt, aber nun habe ich sie. Das alles könnte bis zum Sommer zur Durchwirbelung meiner Punktevergabe führen.

    #72890

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Das war ertwas kurz und schroff. Ich sag mal so: Die Chancen, dass ich diese Videoreihe, zu der ich sehr(!) große Lust hätte, wirklich durchziehen kann, liegen aktuell bei etwa 4%

    sad

    DOTT ist für mich übrigens schlecht gealtert. Habe es gerade gespielt und finde die Rätsel unlogischer und den Humor schwächer als in Monkey Island. Insgesamt deutlich unausgegorener.

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #72940

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Es freut mich, dass du noch große Lust hast, die Reihe weiterhin zu machen. Als sonderlich schroff empfand ich deine Antwort nicht und dass man nur kurz sein eigenes Zitat wiederholt, wenn einer schon wieder nachfragt, obwohl man das eigene Ultimatum schon mitgeteilt hatte, ist verständlich.

    Deine aktualisierte Meinung zu DotT überrascht mich sehr! Bislang dachte ich, ich sei der, der die meisten Kritikpunkte an DotT hat, denn trotz großartiger Rätsel und der Zeitreisemechanik hatte es durch schon genannte Geschmäckerpunkte etwas enttäuscht. Aber die guten Punkte sorgten immer noch für eine insgesamt gute Meinung über das Spiel und die ganzen Lobeshymnen, z.B. die von Schulkameraden, hat mir klargemacht, dass das als Adventure-Meilenstein in die Geschichte eingehen wird. Was es tat und da es auch für mich ein gutes Spiel war, war es für mich keine Frage, dass es eine 1 von mir für die Aufnahme in den Ganon bekam, es aber in den viel subjektiveren Arena-Runden nicht sehr weit oben bei mir landen wird – da hattest du dich ja auch verwundert gezeigt.

    Aber deine neue Meinung über DotT ist das negativste, was ich bislang überhaupt darüber gelesen habe. Und das von dem, dessen lange und sehr positiven Lobpreisungen in den Videos, bislang zum positivsten gehörten, was ich in vielen Beispielen und Jahren über DotT erlebt und gehört habe.
    Aber ich komme ja nun aus der Ecke der vorher nicht völlig begeisterten, weshalb meine Meinung nun viel positiver ausfallen kann. Da kann man gespannt sein.

    Ich finde aber mittlerweile generell, dass Spiele nicht schlecht altern. Das ist eine Aussage über Spiele, die nie wirklich komplett gut waren, aber für die man nostalgische Gefühle hat, was die Spiele in der persönlichen Rückschau überragend gut werden lässt. Wenn man sie Jahrzehnte später aber tatsächlich sieht und spielt, holt einen die harte Realität ein und zeigt einem zugleich, was für eine positive Macht die Nostalgie ist/hat. Aber die Realität ist (zumindest in dem Fall) stärker, als die eigene Gedankenwelt.
    Ich selbst habe die Meinung über schlechte Alterung nur bei Secret of Mana und Final Fantasy IV, aber die habe ich früher eben auch für besser gehalten, als sie es wohl je waren.

    Richtig gute Spiele hingegen überstehen den Test der Zeit und bleiben überragend gut, auch wenn man sie zuvor niemals gespielt hat und auch wenn “moderne” Elemente nicht vorhanden sind – sie also nicht etwa ihrer Zeit voraus waren, sondern klar erkennbare Kinder ihrer Zeit. Aber wenn Qualität, Inhalt und Umsetzung genial und grandios sind, kann die Moderne immer moderner werden und der Zahn der Zeit lange versuchen dran zu knabbern; diese Spiele werden immer Meisterwerke bleiben, egal wann man sie entdeckt und spielt.
    Wie es bei Musik, Filmen und Literatur eben auch ist. Oder in der Malerei. Denn in diesen Bereichen kann man – auch als moderner Mensch, also als klares Kind unserer Gegenwart – immer wieder Dinge entdecken (und wird es auch zwangsläufig, wenn man sich damit befasst), die unter Umständen deutlich älter sind als man selbst, aber die einen trotzdem zutiefst beeindrucken und berühren können.

    #73564

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Das mit DotT ist auch in Relation zu Monkey Island zu sehen. DotT ist immer noch ein gutes Spiel. Der Clou mit den drei Zeitebenen ist im Grundsatz fantastisch und es gibt ein paar großartige Rätsel wie das mit dem Hamster. Dazu tolle Momente und einen wie ich finde überragenden Stil. Aber gerade der Humor, den ich als Zehnjähriger so toll fand, ist heute oft etwas flach und zudem gibt es einfach einen Haufen Rätsel, die so irre um die Ecke gedacht sind, dass man sie ohne Erinnerung oder Hilfe kaum bewältigen kann. Monkey Island ist im sog. “Signposting” (alle Fachbegriffe immer von Mark Brown) deutlich besser und schafft es, nie zu leicht, aber auch nie unmöglich zu werden.

    Deine Aussage zum schlecht altern teile ich bedingt. Hier voll und ganz und ich würde sagen, dass DotT einfach nie so gut war wie die Monkey-Island-Teile. Damals war man nur eher bereit, ewig zu spielen, um irgendwann (durch Zufall) eine Lösung zu finden. Und wenn der Humor dann auch noch eher auf Kinder abzielt und die Welt so wunderbar ist, dass man sich darin verliert, sieht man über Schwächen eher hinweg.

    Kurzum: DotT ist immer noch ein grandioses Adventure, aber in meiner Erinnerung war es sogar eines der oder das beste. Das ist nach erneutem Spielen nicht mehr mein Urteil.

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #73591

    darkIkarus
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Apropos: Wie war das eigentlich mit Secret of Evermore? =D

    HEIDEWITZKA, es gibt noch NACHTISCH!
    Blogzeugundso ⇀ www.darkikarus.de
    Videozeugundso ⇁ www.youtube.com/c/darkIkarus

    #73679

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Es ist völlig verständlich, dass du meiner generellen Aussage nur bedingt zustimmen kannst. Ist bei mir ja nicht anders wink
    Mein Beitrag war zuvor etwas länger, mit ein paar Beispielen von Spielen, bei denen ich eine Mischung aus tatsächlich schlechtem Altern (da es Spiele gibt, die tatsächlich oder vermeintlich bzw. für einen selbst, etwas geboten haben, was es zuvor nicht gab, aber man merkt, dass es noch besser geht, was spätere [manchmal auch ältere, die man aber selbst erst später spielt] Spiele beweisen) und Nostalgie sehe und dass generelle Aussagen bei mir auch immer bedeuten, dass es Ausnahmen geben muss. Mir kam der Beitrag aber etwas zu lang vor und da fiel auch der Satz zur natürlichen Bedingtheit des Generellen raus.

    Was du zu DotT schreibst, trifft das, was ich daran nicht so toll fand. Insbesondere der Humor war ja nicht mein Fall, aber das kann sich im Laufe der Zeit gewandelt haben. Auch bei Monkey Island fand ich den Humor zuletzt nicht mehr so krass gut wie früher, allerdings habe ich Teil 1 und 2 nur jeweils ca. eine Viertelstunde gespielt, um zu testen, ob die beiden noch laufen und war daher auch gar nicht so in der Stimmung. Die Gobliins-Spiele hingegen waren als junger Mensch sehr lustig und sind heute immer noch herausragend gut. Das nennt man wohl zeitlosen Humor.

    Secret of Evermore gehört mittlerweile auch wieder zu meinem Fundus. Das hatte ich vor Urzeiten nach zweimaligem Durchspielen weggegeben, aber das wurde in der Erinnerung immer besser, gerade da es so anders und überhaupt nicht japanisch ist – das war einer der Gründe warum ich es damals nicht herausragend fand, denn die Klischees vom vorbestimmten Helden und solcher Kram haben mir gefehlt. Mittlerweile find ich es gut, dass der Protagonist ein total durchschnittlicher (und bei der Intelligenz sogar etwas unterdurchschnittlicher) und überhaupt nicht heldenhafter 90er-Jahre-Teenie ist und dass alles irgendwie ein bisschen anders als gewohnt ist.
    Der Soundtrack ist ebenfalls großartig und ungewöhnlich. Es war Jeremy Soules erster Soundtrack überhaupt und der bleibt für mich neben seinem Soundtrack für das wohl beste Open World-Spiel für alle Zeiten und unzweifelhaft beste Elder Scrolls aller Zeiten, Morrowind, sein bestes Werk. Sein Icewind Dale-Soundtrack ist allerdings auch Spitzenklasse.

    Kritikpunkt bleibt aber immer noch der Einstieg. Die erste Epoche ist ziemlich langweilig. Es gibt nicht viele Menschen und die sorgen später für viel absurden Spaß und auch spielerisch ist es zu Beginn recht lahm. Einführend, aber leider etwas langatmig und gestreckt. Dafür sind Antike und Mittelalter einfach nur großartig! Und die letzte Epoche wieder ziemlicher Mist, auch da gibt es den Mangel an menschlichem Leben – wären Anfang und Ende so gut wie die Mitte, würden wir heute sicherlich von einem der unzweifelhaft besten Abenteuer aller Zeiten sprechen, so ist es ein sehr gutes Abenteuer mit viel Eigenart und einigen Ecken und Kanten, die in dem Fall das Spiel aber nicht nur bereichern, sondern auch negativer Natur sind.
    Auch bei SoE habe ich nun die englische Fassung, da es die Originalfassung ist und mir seinerzeit der typisch albern-kindische Humor und sonstige Eigenheiten der Moyse-Übersetzung auf den Wecker gingen.
    Letztendlich sollte es gespielt werden, gerade von jemandem, der Secret of Mana nicht mag, Terrangima hingegen sehr, auch wenn es zu Beginn etwas Geduld und Nachsicht benötigt. Das zahlt sich aus, denn manch geniale Momente und Ideen im großen Mittelteil des Spieles bleiben unerreicht.

    #85934

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    OK. Der Sommer ist vorbei. Ich habe wieder viele Videos gemacht, aber der Spieleganon war nicht dabei. Das ist auch für mich ein Signal, wo meine eigenen Prioritäten liegen. Momentan mache ich sehr viel am Musikganon, was mir große Freude bereitet, beende die zweite Staffel der Brüder-WG, habe drei neue GUTube-Folgen geschnitten und eine neue Reihe entworfen, die der Spieleganonpräsentation nicht ganz unähnlich ist, aber mir leichter von der Hand geht und mehr Spaß macht.

    Für den Ganon müsste ich für viele Spiele, die ich nicht gut kenne, recherchieren und dann Skripte schreiben. Dazu ist keine Zeit. Zumal es sich um eine inzwischen sehr alte Liste handelt, die nicht mal Titel wie Bloodborne umfassen kann. Es wäre viel Aufwand für ein sogar für meine Verhältnisse extrem nischigen Produkt. Von den urpsrünglichen Ganonen sind hier kaum noch Leute unterwegs, neue Spiele werden nicht mehr nominiert.

    Das ist alles etwas schade, aber rückblickend war ja auch der Prozess das entscheidende, die tollen Diskussionen über Spiele hier im Forum und der große Spaß mit den albernen Präsentationsvideos.

    Ich werde die finale Liste beizeiten noch einmal hier schriftlich einstellen. Eine geplante letzte Abstimmung der Top 20 oder Top 30 können wir gerne noch mal irgendwann machen, falls das Interesse besteht. An der Stelle muss ich aber auch feststellen, wie schade ich es finde, dass GU nach dem Relaunch nicht das Momentum aufnehmen konnte. Wir hatten hier das Potenzial für ein wirklich cooles Community-Projekt mit vielen aktiven Projekten, aber die kritische Masse ist einfach nicht mehr dafür da.

    Ansonsten war es das mit dem Spieleganon. Es steht glaube ich noch ein Abstimmungsergebnis aus (für 2016 oder so). Vielen Dank nochmal an alle, die über die Jahre dazu beigetragen haben.

    Ich werde weiter videospielverwandte Projekte dieser Art auch hier auf GU machen, aber bitte um Verständnis, dass ich Beteiligungsformen sehr gering halten werde. Das hat zwar erst Leben in die Sache gebracht, es aber auch teilweise unsäglich kompliziert gemacht.

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #85952

    DCDT
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GU Mitglied

    Das keine neuen Spiele mehr nominiert werden, muss nicht an der Beteiligung liegen. Ich habe zum Beispiel dieses Jahr lange Zeit keine wirklich ganonwürdigen Spiele gespielt. Erst Spider-Man scheint eine Nominierung zu rechtfertigen, aber erstmal möchte ich das noch in Ruhe durchspielen.

    #85953

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Dass keine Nominierungen mehr stattfinden liegt, wenn ich mir den Thread so anschaue, schlicht daran, dass mir die Motivation abhanden gekommen ist. Die (ernstgemeinte) Nominierung von Mystic Quest Legend war noch ein Versuch, Reaktionen zu provozieren und wenn es nur Reaktionen gewesen wären, dass das nun wirklich nicht nominierungswürdig wäre.
    Nachdem aber offenbar niemand von den übrig gebliebenen Usern ein unbestreitbares Mega-Uber-Videospielmeisterwerk wie SWOS gespielt hat – was jeder Gameplay-Videospielliebhaber, auch jeder Fußballhasser, gespielt haben muss und sollte – haben weitere Nominierungen für etwas ältere Meisterwerke wohl einfach keinen Sinn mehr.

    @biber
    Deinen Beitrag kann man so ziemlich unterschreiben. Letztendlich hat der Seitenwechsel leider auch dazu geführt, dass viele User, die eh registriert und angemeldet waren und sich dadurch ohne viel Aufwand immer mal wieder beteiligt haben, selbst wenn sie nicht mehr regelmäßig aktiv waren, abgesprungen sind, da eine Neuregistrierung schon zu viel Aufwand für eine Sache, an der man nicht mehr voll interessiert ist, darstellt.

    Ja, schade ist es zwar, dass das Projekt gestorben ist, aber trotzdem ist es super gewesen, dass das größte und beste Projekt im GUF nochmal viele User aktiv hat werden lassen und bei manchen auch die Motivation wiederbelebt hat, sich auch außerhalb des Ganons wieder richtig umfangreich und nachhaltig mit Videospielen zu beschäftigen. Blöd halt, dass es wohl das letzte größere Projekt des GUFs gewesen sein wird und nicht etwa zur Neu-Bildung einer breit aufgestellten Community geführt hat. Deshalb hätte es wohl auch gar keinen Sinn, Projekte zu starten, bei denen Beteiligung nötig wäre, wenn selbst umfangreiche Nominierungstexte in jüngerer Vergangenheit nur seltenst mal kommentiert wurden.
    Ideen für weitergehende Projekte hatte ich und wäre auch daran interessiert gewesen, die zu leiten und auszuwerten, aber das hat sich ja nun erledigt.

    Immerhin freue ich mich auf die baldige Veröffentlichung des schon uralten Endergebnisses.

Ansicht von 14 Beiträgen - 181 bis 194 (von insgesamt 194)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren OFF-TOPIC Community Der Spieleganon – Aktuelles und Diskussion

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
674