E3 2017 – Fazit

Home Foren GAMING Allgemein E3 2017 – Fazit

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sunny vor 5 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #53739

    MrPrince
    Moderator
    Offline
    Patreon
    Rang: GU Mitglied

    Die GU-Redaktion hat jeweils die eigenen High- und Lowlights der Messe zusammengefasst: https://www.gaming-universe.de/gedankengut-e3-2017-fazit/
    Welche Spiele/Konferenzen/Firmen haben euch am meisten gefallen in diesem Jahr?
    Und welche leider gar nicht?

    Willkommen im neuen Gaming-Universe!

    #53740

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Ich fand die E3 dieses Jahr ganz solide. Mehr aber nicht.
    Für mich fehlte es etwas an grossen Überraschungen, die mir gefallen.

    Nintendo kann es bei den aktuellen Switch-Verkaufszahlen ja ruhig angehen. Muss mir ja nicht gefallen. SMO sieht aber toll aus.
    Microsoft hat erwartungsgemäß nicht viel für mich gezeigt.
    Sony war ganz in Ordnung.
    Ubisoft enttäuschte leicht mit Online-Fokus bei ihrer neuen Piraten-IP, und bei BG&E2 muss man eh noch länger warten, um es wirklich beurteilen zu können.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #53741

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Ich würde auch sagen: die E3 war gut, aber auch nicht mehr.

    Meine absoluten Highlights waren Super Mario Odyssey, Ori and the Will of the Wisps, die Ankündigung gleich zwei neuer Metroid-Spiele sowie das Shadow of the Colossus Remake.
    Anthem und Beyond Good and Evil 2 werde ich auch beide definitiv im Auge behalten.

    Enttäuscht war ich durch die Bank weg etwas von den Neuankündigungen. Mit Ausnahme von Anthem wurde da für mich keine interessante neue IP vorgestellt, sondern nur Fortsetzungen und Remakes. Und manche dieser Spiele – wie z.B. Metroid 4 – erscheinen zusätzlich auch noch in nicht allzu naher Zeit.
    Des Weiteren hat mich das Gameplay von Xenoblade Chronicles 2 ziemlich enttäuscht. Dass mir die Charaktere nicht gefallen, wusste ich ja schon nach dem Ankündigungstrailer. Aber nun sieht auch noch das Gameplay sehr statisch und monoton aus. Damit verschwindet Xenoblade 2 vorerst von meiner to buy- Liste und somit sieht es für die Switch in diesem Jahr mit Ausnahme von SMO und eventuell Splatoon 2 leider ziemlich dünn aus.

    #53776

    Tomatenstaude
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Es war eine überdurchschnittlich starke E3, da fast alle PKs okay ausgefallen sind. Nur EA war ein Totalausfall, aber theoretisch ja sowieso nicht Teil der E3, und Nintendo wurde nur durch Post-Ankündigungen halbwegs gerade gebogen. Es gab zwar während den einzelnen Showings keine großartigen Ausflipp-Momente, aber dafür haben sich im Gesamtbild einige Top-Titel für die nahe Zukunft gesammelt.

    Die besten Neuankündigungen:

    Monster Hunter World – Im Grunde ist es alles, was ich mir endlich von der Serie gewünscht habe. Ich hätte nicht gedacht, dass es Capcom tatsächlich durchzieht.
    The Evil Within 2 – Der Vorgänger war zur Hälfte gut, zur Hälfte Müll. Offensichtlich hat man sich das zu Herzen genommen, denn bis jetzt scheint es genau die richtigen Veränderungen vorgenommen zu haben. Eine neue IP wäre mir noch lieber gewesen, aber was soll’s.
    Metroid: Samus Returns – Indie Entwickler mögen den Markt noch so sehr mit Metroidvania-Titeln überfluten, aber an die Vorbilder kommen sie einfach doch nie ran. Der Titel war lange überfällig.

    Beyond Good & Evil 2 und überraschenderweise Anthem fand ich grundlegend erstmal ebenso toll, warte aber erstmal auf weitere Infos (vor allem bzgl. Offline Runden). Sonst nehme ich noch gerne die Remakes von Age of Empires, Mario & Luigi und Shadow of the Colossus mit.
    Da für mich interessante Titel sonst eher zu PSX o.ä. verlagert werden, kann ich mich überhaupt nicht beschweren. Noch weniger wenn ich mir das Lineup an bereits angekündigten Spielen anschaue.

    Enttäuschend war lediglich das komplette Fehlen von FROM Software. 3 Titel in der Mache, einer davon eigentlich für dieses Jahr angekündigt, eine Spur gab es von keinem. Sonst hätte ich mir zudem noch einen Extratitel von Capcom gewünscht.

    #53930

    Anonym
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Es war eine typische Mid-Gen-E³ in der sich die Hersteller darauf konzentrieren, was man hat. Viele der gezeigten Spiele scheinen eine hohe Qualität zu haben, man kann also nicht meckern, viel Spektakel gab es aber auch nicht. Das war allerdigns auch klar, Sony zum Beispiel muss sich halt mal mit den Spielen begnügen, die angekündigt sind und endlich erscheinen sollen. Ich bin durchaus ein Freund von frühen Ankündigungen, aber das kann man nicht ständig machen.

    #53937

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Für mich war die E3 gut. Natürlich gab es keine großen Überraschungen, aber das lag nunmal daran, dass einige Entwickler ihre Spiele bereits so weit im vorraus angekündigt haben und irgendwann ist halt auch mal Schluß. Ich bin ja eh ein Freund der kurzfristigen Ankündigungen so wie Ubisoft das mit Assassins Creed und Mario & Rabbids gemacht hat. Was interessiert mich, was ich nächstes Jahr im Herbst/Winter spiele, es wird eh alles dann noch tausendmal verschoben. ^^ Ich wollte wissen was ich diesem Spätsommer bis zum nächsten Frühjahr spiele und da wurden auf dieser E3 die Lücken gefüllt, z.B. mit Mario & Rabbids. Dann hat man noch mehr von Mario Odyssey gesehen und das sieht auf nach sehr viel Spaß aus, daher ist die Vorfreude groß. ^^

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren GAMING Allgemein E3 2017 – Fazit

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.