Et voilà – gerade durchgespielt…

Home Foren Videospiele Allgemein Et voilà – gerade durchgespielt…

Dieses Thema enthält 422 Antworten und 35 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Colt vor 1 Tag, 15 Stunden.

Ansicht von 20 Beiträgen - 321 bis 340 (von insgesamt 423)
  • Autor
    Beiträge
  • #48412

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon

    Stimme bei der Charakterauswahl voll zu! Weniger Fahrer, mehr Skins. Oder dann eben ein paar andere zusätzlich. Wobei ich den Umfang schon ausreichend finde.

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #48416

    P4thfinder
    Teilnehmer
    Offline

    Ich gehe stark davon aus, dass mit MK9 die Mehrzahl der redundanten Charaktere als Skins angeboten werden und dann auch andere Nintendo Charaktere Einzug halten. Ahnlich SSB wird es langsam aber sicher in Richtung Nintendo Kart 9 gehen. Erstes Anzeichen neben Link und Animal Crossing sind die ganzen Mii Anzüge oder F-Zero Strecken. Ich behaupte auch einfach mal, dass wir für MK8D noch den ein oder anderen DLC sehen werden, wenn es mit den guten Verkaufszahlen weiter geht.

    #49534

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline

    14. The Book of Unwritten Tales 2
    Ist ok, gibt defintiv bessere Adventures. Das Spiel ist für ein Adventure einfach zu lang und die Länge wird durch imo zu viele und lange Gespräche erreicht.

    15. Shin Megami Tensei IV: Apocalypse
    Wie der Vorgänger ein gutes RPG. Gefallen tun die taktischen Rundenkämpfe mit angenehmen Schwierigkeitsgrad und ein ungewöhnliches Setting. Die Karte ist leider wie im Vorgänger ziemlich unübersichtlich, daher fiel mir ab und zu die Orientierung schwer, besonders nach längeren Pausen.

    2017:
    1. The Book of Unwritten Tales
    2. Let it Die
    3. Salt and Sactuary
    4.A King’s Tale Final Fantasy XV
    5.Resident Evil 7
    6.SteamWorld Heist
    7.Bayonetta
    8.Bayonetta 2
    9.The Legend of Zelda: Breath of the Wild
    10.World of Final Fantasy
    11.Final Fantasy 15
    12.Wonder Boy: The Dragon’s Trap
    13.Nioh

    2016 & 2015

    #49703

    Colt
    Teilnehmer
    Offline

    Farpoint (PSVR)

    Hat mir richtig gut gefallen. Nach Resi 7 die nächste geniale VR Erfahrung. Gerade mit dem Aim Controller ist das Mittendringefühl super. Die Steuerung funktioniert damit erstklassig und die Schiessereien machen einen Heidenspaß.
    Die Story hat mir auch sehr gut gefallen. Wollte immer wissen wie’s weitergeht. Die deutschen Sprecher waren da auch ganz gut.
    Was mir nicht so gefallen hat, ist der etwas unausgegorene Schwierigkeitsgrad. Gab doch immer wieder etwas unfaire Stellen die mich fast zur Weißglut gebracht haben. Was auch nicht so toll ist, ist das nur nach Levelende gespeichert wird. Gibt zwar innerhalb der Level Rücksetzpunkte, aber die werden nach dem Ausschalten nicht gespeichert.
    Die Länge des Spiels fand ich für einen Shooter ok, hätte aber ruhig noch etwas länger gehen können. Immerhin gibts noch den Herausforderungs und Koop Modus die beide auch Spaß machen.

    #49717

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon

    21.Xenoblade Chronicles X

    Open-World von Nintendo aus der prä-BotW-Ära. Ein Koloss an Spielinhalten, auch wenn etwas weniger Quantität, dafür höhere Qualität nicht geschadet hätten.

    Auch wenn es mir insgesamt gefällt, könnte das Spiel deutlich mehr Zugänglichkeit, und teils auch besseres Balancing gebrauchen.
    Ich erkenne zum Beispiel oft nicht, was für ein Element gegnerische Angriffe haben, vor allem, wenn wegen der Größe des Gegners der Name der Attacke nicht sichtbar ist. Dort würde das Element ja angezeigt.
    Körperteile sollte man auch durchschalten können.
    Außerdem fehlt die Möglichkeit, Infos zu den speziellen Fertigkeiten von Ausrüstung direkt einsehen zu können. Es geht im Grunde nur über den Vergleich mit Augmentations, diese gibt es aber nicht immer einfach in der passenden Stufe zu finden. Und Angaben wie „Boosts Fuel Efficiency by 100%“ sind auch nicht gerade genau ausgedrückt.
    Und im Kampf sind manche Infos auch nicht zugänglich, wie z.B. Gegnerinfos, oder manche Infos zu den Arts.
    Bei Ausrüstung, Skells und Augmentation gibt es außerdem so viele Möglichkeiten, dass es in exzessives Grinden ausarten kann.

    Ich kann auch verstehen, wenn man das Kampfsystem für zu passiv hält. Durch Auto-Attack und Fehlen von Guard/Evade-Steuerung ist je nach Cooldown einfach nichts zu tun, außer wegen eventuellen Soul Voice aufzupassen. Teilweise ist das womöglich auch dem Multiplayer geschuldet?

    Mir gefällt es, aber eine uneingeschränkte Empfehlung kann ich nicht aussprechen. Einen polierteren Nachfolger würde ich sehr begrüßen.
    2/3

    2017:
    1. The Last Guardian (3/3)
    2. Star Ocean Integrity and Faithlessness (2/3)
    3. Dishonored Definitive Edition (3/3)
    4. Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske (3/3)
    5. Metal Gear Solid V: Ground Zeroes (2/3)
    6. Uncharted 4 : A Thief’s End (2/3)
    7. Onechanbara Z2 Chaos (2/3)
    8. Ar Tonelico Qoga: Knell of Ar Ciel (2/3)
    9. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (2/3)
    10. Omega Quintet (2/3)
    11. Dead Or Alive Xtreme 3: Fortune (2/3)
    12. Killzone: Shadow Fall (2/3)
    13. Mirror’s Edge Catalyst (2/3)
    14. Nights of Azure (2/3)
    15. Horizon: Zero Dawn (3/3)
    16. Nier: Automata (3/3)
    17. Mass Effect: Andromeda (2/3)
    18. Blue Reflection (2/3)
    19. Persona 5 (2/3)
    20. The Legend of Zelda BotW (-/-)

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #49756

    Valet
    Teilnehmer
    Offline

    Deus Ex: Mankind Divided

    Leider war ganz am Ende etwas verbuggt, sodass ich das semi-schlechte Ende bekommen hab, obwohl ich alles richtig gemacht hab, etwas schade. Ansonsten gutes Spiel, dem es aber enorm an Highlights fehlt. Grundsätzlich war der Story-Rahmen schon SEHR klein gesteckt. Es muss nicht immer „ich rette die Welt“ sein, aber das hier war irgendwie … zu unwichtig. Dafür war die Stadt Prag richtig gut umgesetzt, erinnerte mich sehr an Vampire Bloodlines. Dieses nonlineare Erkunden einer offenen Stadt ist einfach toll, überall was zu entdecken. Nervig war das ständige Looten. Alles muss man absuchen, könnte ja was wichtiges versteckt sein.
    Habe komplett ohne Gegner zu töten gespielt. Ich kann mir aber gar nicht vorstellen, wie man das anders spielen soll. Wenn man da ballert und mordet, fehlt jegliche Herausforderung und Finesse. Der erste Anreiz war zwar das Achievement, aber ich hätte es auch so nicht anders spielen wollen; Adam Jensen ist schließlich Ermittler, nicht Ein-Mann-Armee.

    Hoffentlich kommt, trotz gegenteiliger Aussagen, ein Nachfolger.

    Rem is best girl.

    #50048

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline

    16. Zero Time Dilemma
    Gutes Spiel, dass sich auf jeden Fall lohnt wenn man schon die Vorgänger mochte, allerdings kommt es nicht direkt an den Vorgänger heran. Da man bei Auswahl einer Szene vorher nicht weiß in welchem Strang man sich befindet ist das Spiel auch etwas verwirrend anfangs. Später wird das natürlich besser aber das hätte imo besser gelöst werden können. Auch die Auflösung und das Ende haben mir nicht ganz so gefallen.

    2017:
    1. The Book of Unwritten Tales
    2. Let it Die
    3. Salt and Sactuary
    4.A King’s Tale Final Fantasy XV
    5.Resident Evil 7
    6.SteamWorld Heist
    7.Bayonetta
    8.Bayonetta 2
    9.The Legend of Zelda: Breath of the Wild
    10.World of Final Fantasy
    11.Final Fantasy 15
    12.Wonder Boy: The Dragon’s Trap
    13.Nioh
    14.The Book of Unwritten Tales 2
    15.Shin Megami Tensei IV: Apocalypse

    2016 & 2015

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von  sunny.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von  sunny.
    #50397

    Schmidt
    Teilnehmer
    Offline

    Titanfall 2 PS4

    Das Spiel legt in der zweiten Hälfte ordentlich zu. Bis kurz vor Ende der Mission, in der man durch die Zeit reist, fand ich den Shooter konzeptionell interessant, aber fand, es macht wenig draus, danach wurde es quasi konstant besser und besser. Hoffentlich kriegt Titanfall 3 wieder eine Kampagne, wenn das überhaupt gemacht wird, weil dieser zwischen Call of Duty und Battlefield ja leider ziemlich unterging. Ich weiß auch nicht, was sich EA bei diesem Releasetermin damals gedacht hat.

    Die Darstellung der Menschen war teils ziemlich gruselig. Bestimmt gibt es hässlichere Gesichter in dieser Generation, aber zumindest im AAA-Bereich fallen mir keine gruseligere Fratzen ein.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von  schmidt. Grund: Spoilertag vergessen
    #50403

    Shiningmind
    Teilnehmer
    Offline

    Injustice 2 (Xbox One)

    Ich hab jetzt die Story hinter mir und muss sagen, dass es kurz und unterhaltsam war. Ansonsten ist das hier ein richtig gutes Beat em Up mit sehr viel Single Player Content. Im Prinzip kann ich all den positiven Stimmen beipflichten. Die Charakterauswahl ist gut und reichhaltig. Das Gameplay ist angenehm flott und anfängerfreunflich. Ich kann es nur empfehlen sich mal anzuschauen, wenn man solche Spiele mag. In meinen Augen übertrifft es auch Motal Kombat X, da es nicht durch die Wahl der Kampfstile dort überladen ist. Ich denke es ist sogar der beste Prügler, den ich in den letzten Jahren gespielt habe. Man kann dieses Injustice mal für eine halbe Stunde reinlegen und Spaß haben. Ich werd mir noch ein paar Kämpfer und das interessante Multiversum anschauen, um mir noch ein wenig Loot zu holen. Ich bin vorsichtig mit einer Wertung und würde sie momentan in einer hohen 8 von 10 verorten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von  shiningmind.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von  shiningmind.
    #50529

    Zelos
    Teilnehmer
    Offline

    7.) Rime:

    War schon sehr gut. Insgesamt hatte ich glaube ich mehr Spaß damit als mit TLG. Die Auflösung war sehr überraschend. Insgesamt empfehle ich es durchaus, wenn es auch sehr kurz ist.

    #51191

    Schmidt
    Teilnehmer
    Offline

    Silence PS4

    Ja, das Spiel ist kitschig, und ja, es ist nicht sehr anspruchsvoll. Es ist nicht weniger anspruchsvoll als andere interaktive Filme, die sich grob an Telltales Formel akzeptieren, aber durch die eher starre Kamera sieht es stärker wie ein klassisches Adventure aus, und das verstärkt ein bisschen den Eindruck, dass da vielleicht mehr gehen sollte.

    Aber ich war von dem Spiel mitgerissen und berührt und hatte am (zugegeben vorhersehbaren) Ende eine Träne im Auge. Ich empfehle das Spiel jedem, der diese interaktiven Filmchen mag und eine PS4 (oder einen PC) hat. Der Soundtrack ist auch sehr schön.

    Spoiler zu den Ende von Silence und God of War 3: Bei dem einen Ende von Silence kann man als letzte Aktion des Spiels an der Leiche des Bruders rütteln, und das geht so lange, bis man eben aufgibt, weil er nicht mer aufwachen kann. Das hat mich an das QTE gegen Zeus denken lassen, wo es auch erst weiterging, wenn man mit dem Einschlagen auf ihn aufhört. Aber dort war das eher schwach umgesetzt, weil der Bildschirm dann irgendwann so rot wurde, dass man nichts mehr gesehen hat, hier ändert sich nichts – man muss eher selber drauf kommen, dass man wirklich aufhören soll, God of War 3 schubste einen eher zu dieser Erkenntnis. Ich habe mir damals schon gedacht, dass God of War 3 ohne roten Bildschirm in der Szene besser gewirkt hätte, und jetzt weiß ich es, weil die Szenen im Grundsatz so ähnlich sind.

    Oh, und im was zocke ich gerade Thread habe ich einen Charakter namens Ralv Fredrick genannt – wie auch immer ich auf den falschen namen gekommen bin.

    #51249

    Rusix
    Teilnehmer
    Offline

    Was die besagte GoW-Szene angeht:

    Ich fand sie nicht schwach umgesetzt, im Gegenteil. Eine überragender Kniff wie ich damals fand. Wie ein bescheuerter habe ich damals auf den armen Zeus eingedrescht. Erst nach einigen Minuten wurde mir klar, dass Santa Monica mich vorgeführt hatte.
    Meine Konditionierung als ‚Killer-Spieler‘ wurde auf eine sehr innovative Methode ‚angeteasert‘.

    Schade nur, dass die GoW-Serie traditionell alles erdenkliche dafür tut, um genau diesem Spieler eine Kontur zu geben.

    Btw: Könnte es vielleicht sein, dass Silence diese Szene einfach, nun ja, kopiert hat? ^^

    Yeah, well, you know, that's just like, your opinion, man...

    #51250

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon

    Ich stimme aber zu, dass es noch besser gewesen wäre, wenn man weiterhin was hätte sehen können.

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #51360

    Schmidt
    Teilnehmer
    Offline

    Ich stimme aber zu, dass es noch besser gewesen wäre, wenn man weiterhin was hätte sehen können.

    Und genau das ist eben der springende Punkt. Die Szene in Silence wirkt viel mehr, weil alles optisch normal bleibt, wohingegen mir in God of War III sofort offensichtlich wurde, dass hier was nicht stimmt. Ich bin sicher, ohne den roten Bildschirm wäre die Szene intensiver gewesen und hätte sowohl mehr Spieler gefoppt, als auch die Botschaft, die Rusix ansprach, besser vermittelt. In Silence blieb ich persönlich dran, denn vielleicht bringt es ja doch was.
    Das Zauberwort ist aber besser, ich will nicht den Eindruck vermitteln, God of War hätte das schlecht gemacht.

    Was das geklaut angeht: Es würde mich definitiv wundern, wenn keiner der Entwickler von Silence die Szene gekannt hätte, in dem Sinne ist es ganz klar geklaut, oder eher inspiriert, schließlich wurde auf der Vorlage aufgebaut. Aber das älteste QTE, das man durch Nichtstun gewinnt, das mir einfällt, ist aus Shenmue II (freilich auch anders, weil man da gar nicht erst beginnen soll, aber die Umkehrung des Prinzips passiert auch schon dort), also von daher…

    Na ja, jetzt gehe ich endgültig in den E3-Media-Blackout.

    #53203

    Zelos
    Teilnehmer
    Offline

    8.) Kirby Planet Robobot

    Habs jetzt regular durch, hatte das irgendwann im letzten Jahr angefangen. Bis zur 4. Welt habe ich glaube ich auch alle roboblocks gesammelt. Dann habe ich es heute quasi von Welt 4 bis Ende ohne Blocks durchgezogen bzw nur die nötigen gesammelt. Am Ende gibt’s dann nen 7 Phasen Kampf, bescheuert ugly . Ist aber glaube ich das erste Kirby dass ich je durchgezogen habe. Meistens sind die mir zu gemächlich. Die roboterphasen waren das coolste weil die auch was flotter von der Bewegung waren. Hat mir ganz gut gefallen. Aber naja, morgen wieder vergessen dass es das je gab.

    #53285

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline

    17. Mass Effect: Andromeda
    Ich wurde nach den schlechten Kritiken eigentlich doch positiv überrascht. Technische Problem hielten sich in Grenzen, aber ich habe ja auch schon zahlreiche Updates vor Spielbeginn auf der Konsole gehabt. Die Erkundung der Planeten, die Charaktere die ganzen Quest mit so „Alltagsproblemen“ bei der Erkundung einer unbekannten Galaxie, haben mir durchaus Spaß gemacht. Die Suche nach Meridian und den Krieg mit den Kett fand ich nicht so spannend, aber es muss ja irgendwie immer um mehr gehen, dabei ist die Besiedlung einer neuen Galaxie mit verschieden Alienrassen schon eine enorme Herausforderung auch ohne eine verrückte Aliengruppierung. Das Ende fand ich dann auch dementsprechend unspektakulär.
    ich kam auch ganz gut mit dem Kampfsystem. Ich bin normalerweise kein Freund von Deckkungsshootern, aber hier hat das mit der Deckung und der Orientierung wo sich die Gegner befindet für mich echt gut geklappt. Daher haben mir auch die Kämpfe Spaß gemacht. Und ich fand auch die Balance zwischen Kämpfen und ruhigen Abschnitten ganz gut.

    2017:
    1. The Book of Unwritten Tales
    2. Let it Die
    3. Salt and Sactuary
    4.A King’s Tale Final Fantasy XV
    5.Resident Evil 7
    6.SteamWorld Heist
    7.Bayonetta
    8.Bayonetta 2
    9.The Legend of Zelda: Breath of the Wild
    10.World of Final Fantasy
    11.Final Fantasy 15
    12.Wonder Boy: The Dragon’s Trap
    13.Nioh
    14.The Book of Unwritten Tales 2
    15.Shin Megami Tensei IV: Apocalypse
    16.Zero Time Dilemma

    2016 & 2015

    #53415

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon

    Gunman Clive
    Ein gutes Spiel! Die drei „Kampagnen“ verteilen sich auf etwa drei Stunden. Besonders schön ist der Bleistiftstil. Gameplay ist flüssig, aber sehr simples Run&Gun. Dafür gibt es ein paar kreative Bosse und interessante Levelelemente. Oft erinnert das Spiel sehr an Mega Man, aber es ist bei weitem nicht so fordernd. Dadurch werden auch die Elemente nicht genug ausgereizt. Die Level sind sehr kompakt, so dass es immer faire Rücksetzpunkte gibt. Auch spätere Level bieten noch neue Gameplayelemente und die zwei Bonuskampagnen verändern die Art, zu spielen nochmal geringfügig (einmal als unbewaffnete Ente und einmal als Frau mit „Floating“-Funktion). Fazit: Ein etwas zu leichtes, kurzweiliges Spiel mit schöner Optik und Charme.
    7

    2017
    Donkey Kong Country 3 – 9
    Firewatch – 8,5
    Captain Toad: Treasure Tracker – 8,5
    Epic Dumpster Bear – 8,5
    Gunman Clive – 7
    Broforce – 6,5

    2016
    INSIDE – 10
    Tales of Monkey Island – 10
    The Secret of Monkey Island SE – 9,5
    Monkey Island 2 – 9,5
    Electronic Super Joy – 9
    Monkey Island 3 – 9
    Zero Time Dilemma – 9
    Valiant Hearts – 8,5
    Star Fox Zero – 8,5
    Mega Man 2 – 8,5
    Enslaved: Odyssey to the West – 8
    Indiana Jones and the Fate of Atlantis – 8
    Mega Man 3 – 8
    Papers, Please – 8
    The Stanley Parable – 7,5
    Thomas was Alone – 7,5
    Tengami – 7
    BOXBOY! – 7
    Oxenfree – 7
    Ratchet & Clank – 6,5
    Mega Man – 6,5
    Race the Sun – 6,5
    Dear Esther – 1,5

    2015
    Virtue’s Last Reward – 10
    Banjo-Kazooie – 10
    VVVVVV – 8,5
    Kirby Triple Deluxe – 8,5
    Gone Home – 7,5
    Life is Strange – 7,5
    Tomb Raider (2013) – 7
    Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate – 7
    Yoshi’s New Island – 6
    Never Alone – 4,5

    2014
    GTA V – 10
    Donkey Kong Country: Tropical Freeze – 10
    The Walking Dead Season 2 – 10
    The Walking Dead Season 1 – 9,5
    Limbo – 9,5
    Super Mario 3D World – 9
    Super Mario Galaxy – 9
    A Link to the Past – 9
    Donkey Kong Country 2: Diddy’s Kong Quest – 9
    Super Metroid – 8,5
    New Super Mario Bros. U – 8,5
    The Wolf Among Us – 8
    Bioshock – 7,5
    Far Cry 3 – 7,5
    Steam World Dig – 7
    Sly Racoon – 7
    Jak & Daxter – 5,5
    DuckTales Remastered – 5,5
    Tank! Tank! Tank! – 3

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #53624

    Ripchip
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon

    26. N.E.R.O. :ps4:

    Hat mir ehrlich gesagt nicht so viel Spaß gemacht, schnell durchgespielt aber auch schnell wieder vergessen.

    6/10

    27. Hitman Go :ps4:

    Überraschend gutes Spiel, hat mir sogar so viel Spaß gemacht das ich es auf Platin gebracht habe.

    8/10

    28. Lara Croft Go :ps4:

    Nicht so gut wie Hitman, aber vom Spielprinzip sehr ähnlich.

    7,5/10

    29. Deponia :ps4:

    Manche Rätsel waren echt schwer, aber es war lustig und ich hoffe, die Nachfolger werden auch noch auf die PS4 umgesetzt.

    30. Walking Dead Sesaon 3 :ps4:

    Die schwächste Staffel, aber immer noch gut genug um spannend zu bleiben.

    7,5/10

    31. 101 Ways to Die :ps4:

    Lemmings mal anders rum, hier ist das Ziel die Splatts auf möglichst kreative Art und Weise zu töten, die Platin hat mich dann schon einige Stunden gekostet.

    8/10

    32. Clockwork Tales: Of Glass and Ink :ps4:

    Wie N.E.R.O. ein Spiel, das man einmal spielt und danach schnell wieder vergisst.

    6/10

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate von  ripchip.
    #53627

    Nabi
    Teilnehmer
    Offline

    Wie genau spielt sich N.E.R.O? Fand den Look eigentlich ganz nett aber hab nicht im Trailer nicht wirklich erkennen können was man da macht.

    #53634

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon

    6180 The Moon
    6180 The Moon ist ein Geschicklichkeitsplattformer im Umfang von knapp drei Stunden, der auf den ersten Blick nur einigermaßen interessant ist: Das Geschehen ist auf zwei Bildschirme aufgeteilt, zumindest auf der Wii U Version. Es gibt das Spiel auch für Steam und 3DS, aber ich würde es in jedem Fall für U empfehlen. Der Clou ist nämlich, dass man, wenn man aus einem Bildschirm springt oder fällt nach oben oder unten, auf dem anderen landet und umgekehrt. In der Steamversion sind beide Bildschirme zusammen, so dass es nur noch dabei bleibt, dass man oben rauskommt, wenn man nach unten fällt. Beim 3DS dürfte es ähnlich sein. Durch den Wechsel zwischen den Bildschirmen auf der U wird das Hirn aber auf ungewohnte Weise gefordert. Die Spielfigur (der Mond) fällt so schnell, dass man dabei ganz schön durcheinander kommen kann. So weit ist es erstmal ein netter Plattformer mit einer guten Idee, doch die Level sind kurz und leicht und scheinbar nicht ganz konsistent vom Schiwerigkeitsgrad. Nach der Hälfte wird es jedoch richtig interessant: Man muss die Level rückwärts und über Kopf bestehen. Dann wird das Spiel endgültig zu etwas Besonderem. Hervorheben möchte ich das Leveldesign, das es ermöglicht, ein Level in zwei Richtungen und über Kopf zu bestehen und dabei eine einigermaßen konsistente Progression zu bieten, obwohl das erste und letzte Level sozusagen dasselbe sind. Die Level werden also so gebaut, dass sie auf dem Hinweg leicht, auf dem Rückweg schwer sind und dass der Unterschied zwischen beiden Wegen immer geringer wird. Der „Rückweg“ hat mit dabei so viel Spaß gemacht und mich so begeistert, dass ich das Spiel wirklich empfehlen kann. Natürlich ist es trotzdem „nur“ ein kleiner Plattformer mit simpler Optik. Immerhin gibt es eine charmante Rahmenhandlung und einen ganz hübschen Soundtrack
    7,5

    2017
    Donkey Kong Country 3 – 9
    Firewatch – 8,5
    Captain Toad: Treasure Tracker – 8,5
    Epic Dumpster Bear – 8,5
    6180 The Moon – 7,5
    Gunman Clive – 7
    Broforce – 6,5

    2016
    INSIDE – 10
    Tales of Monkey Island – 10
    The Secret of Monkey Island SE – 9,5
    Monkey Island 2 – 9,5
    Electronic Super Joy – 9
    Monkey Island 3 – 9
    Zero Time Dilemma – 9
    Valiant Hearts – 8,5
    Star Fox Zero – 8,5
    Mega Man 2 – 8,5
    Enslaved: Odyssey to the West – 8
    Indiana Jones and the Fate of Atlantis – 8
    Mega Man 3 – 8
    Papers, Please – 8
    The Stanley Parable – 7,5
    Thomas was Alone – 7,5
    Tengami – 7
    BOXBOY! – 7
    Oxenfree – 7
    Ratchet & Clank – 6,5
    Mega Man – 6,5
    Race the Sun – 6,5
    Dear Esther – 1,5

    2015
    Virtue’s Last Reward – 10
    Banjo-Kazooie – 10
    VVVVVV – 8,5
    Kirby Triple Deluxe – 8,5
    Gone Home – 7,5
    Life is Strange – 7,5
    Tomb Raider (2013) – 7
    Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate – 7
    Yoshi’s New Island – 6
    Never Alone – 4,5

    2014

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

Ansicht von 20 Beiträgen - 321 bis 340 (von insgesamt 423)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren Videospiele Allgemein Et voilà – gerade durchgespielt…

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.