Et voilà – gerade durchgespielt…

Home Foren GAMING Allgemein Et voilà – gerade durchgespielt…

Dieses Thema enthält 820 Antworten und 40 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Shiningmind vor 4 Tagen, 11 Stunden.

Ansicht von 20 Beiträgen - 621 bis 640 (von insgesamt 821)
  • Autor
    Beiträge
  • #71925

    Colt
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Tales of the Abyss (3DS)
    Hat mir richtig gut gefallen. Die Story war spannend und auch die Charaktere fand ich toll. Das Kampfsystem ist bei Tales eh immer super.

    #71929

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Allein aus diesem Grund kaufe ich spiele auch erst maximal 1-2 Wochen bevor ich sie spielen werde.
    Spiele zu haben die ich noch nicht gespielt habe macht mich irgendwie total verrückt. Versuche auch in der Regel alle ps+ Titel mal 5 Minuten anzuspielen nachdem ich sie geladen habe.

    Ich dachte damals eigentlich auch, dass ich zumindest Bloodborne und TLG relativ schnell spielen werde. Kam dann doch einiges dazwischen. Zumal ich mich damals mit PS Plus auch noch nicht so auskannte und ich hätte nicht gedacht, dass da solche Kracher als Gratistitel angeboten werden. Schlecht informiert halt. wink

    #71930

    Ripchip
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    20. Zuma´s Revenge :one:

    Sehr guter Nachfolger eines ohnehin guten Spiels, hat mir viel Spaß gemacht.

    8/10

    21. Galaga Legion DX :one:

    Sehr kurzweiliges, aber geiles Spiel, bei dem man nach Feierabend gut abschalten kann.

    8/10

    22. Clicker Heroes :one:

    Endlich alle Erfolge geholt, ich liebe und hasse dieses Spiel. Ich kann nicht mal sagen warum ich es wochenlang durchgesuchtet habe, aber was geschehen ist ist geschehen ugly

    1/10 oder 10/10, keine Ahnung grin

    #72128

    Mr-Horizon
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Bot Vice

    Hab die Woche nach einem neuen Shmup gesucht, und auf Steam fuer 5€ “Bot Vice” gefunden (Windows & iOS). Ein wirklich gelungener Shooter in Pixeloptik – bunt und RICHTIG viel Action ohne das es mir jemals zuviel wurde (habs auf “normal” durchgespielt, in knapp drei Stunden).
    Ich hatte echt nicht erwartet derartig gut unterhalten zu werden, auch wenn der Levelaufbau stets gleich ist: Ein einzelner Screen ohne Scrolling, man kann nur auf einer Ebene links/rechts laufen… das klingt lahm, aber man kann dashen, in Deckung gehen, per Melee oder per einer von 6 Schusswaffen angreifen, entweder geradeaus oder per lock-on auf einen bestimmten Gegner. Ein Level dauert kaum zwei Minuten, und im Todesfall ist man blitzschnell wieder per restart dabei.
    Ein netter 80er Retro Soundtrack ist auch dabei. smile

    Wenn man Actionspiele in 16bit Optik mag, kann man mit Bot Vice imho nichts falsch machen.

    Oder Moment! Zwei Sachen moechte ich kritisieren: a) mein Pro Controller wurde nicht erkannt, und b) die ingame story nimmt sich zu ernst mit zu langen Dialogen…lassen sich aber skippen.

    gameplay:
    https://www.youtube.com/watch?v=7A2aT63hrm4

    Steam:
    http://store.steampowered.com/app/491040/Bot_Vice/

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monate von  mr-horizon.
    #72133

    Colt
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    NFS Payback (PS4)
    Hat mir endlich wieder richtig gut gefallen, nachdem ich die beiden Vorgänger ziemlich mies fand. Das Fahrverhalten hat mir gut gefallen, bis auf die Drag Rennen. Da steuern sich die Wagen ziemlich bescheiden. Aber sonst geht es gut von der Hand. Selbst die Drift Rennen, die ich in anderen Spielen immer verabscheut habe, liessen sich hier gut spielen.
    Highlight waren die, leider wenigen, Fast and Furious mäßigen übertriebenen Rennen, wo man beispielsweise ein Auto aus einem fahrenden Truck stehlen musste. Die waren toll inszeniert. Toll auch, endlich mal wieder ein Rennspiel zu haben das kein übertriebenes Gummiband bei den Gegnern hat. Das einzige Gummiband haben die Cops. Die kleben an einem, egal wie schnell man fährt. Aber was anderes wäre da auch langweilig.
    Großer Kritikpunkt betrifft für mich den Soundtrack. Ich verstehe nicht wieso ich bei einem NFS, ist glaub seit Most Wanted so, nicht mehr die Musikrichtung frei wählen kann oder ungeliebte Songs separat ausstellen kann, wie’s in anderen Rennspielen üblich ist. So muß ich hier andauernd Rap und Hip Hop Scheiße mit dem Steuerkreuz wegdrücken um zu den Rocksongs zu gelangen. Sehr nervig, gerade während einem Rennen.
    Ansonsten aber ein tolles Spiel, allerdings nur mit aktuellem Patch.

    1 user thanked author for this post.
    #72262

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    5.The Legend of Zelda: Breath of The Wild
    Erkundung der Welt hat schon ihren Reiz. 89 Schreine habe ich bestritten. Kroks sind mir die meisten entgangen.
    Mit dem Kampfsystem wurde ich auch diesmal nicht so recht warm.
    Bleibt abzuwarten, was Nintendo beim nächsten Zelda macht.
    (2/3)

    2018
    01.Mass Effect Andromeda (2/3)
    02.Atelier Lydie & Suelle (2/3)
    03.The Witcher 3:Wild Hunt Goty (3/3)
    04.Monster Hunter: World (2/3)

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #72361

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    forma.8
    Ein Spiel, das sehr gut sein könnte, aber leider wirklich ein ziemlicher “Mixed Bag” ist (so heißt das Entwicklerstudio). Es ist zu sehr Style over Substance, weil weder Gameplay noch “Narration” mit der Präsentation mithalten können. Das Gameplay ordnet sich sogar der Präsentation unter. Wenn man langsam durch riesige Ruinen schwebt und die Kamera auszoomt, sieht das toll aus, besonders in Trailern. Beim Spielen selbst ist man viel zu langsam, so dass man Minuten damit verbringt, den Stick in eine Richtung zu drücken. Zudem ist die Steuerung sehr “floaty”, was bei knappen Timern für Nebenaufgaben lästig ist. Überhaupt ist die Steuerung sehr hakelig und ich vermute – leider – dass das eine bewusste Entscheidung des Teams ist. Hinzu kommt, dass es im Kern ein Metroidvania ist, das die Stärken des Genres weitgehend ignoriert, so dass sich Erkunden und Erforschen nicht wirklich lohnen und ein Abweichen von der Hauptroute meist eher zu schlimmen langen Umwegen führt. Auch der Umgang mit Fähgikeiten und Items ist nicht optimal. Spielerisch hat das Spiel zwar ein paar gute Ideen, setzt sie aber selten überzeugend um. Das Kämpfen ist kreativ, aber umständlich. Das Spiel ist auch darauf ausgelegt, dass man keine Kampfmaschine ist, sondern sich eher notdürftig zur Wehr setzt. Endgegner muss man nicht nur besiegen, sondern sie auch füttern (damit sie einen nicht vor Hunger essen) oder zu ihrer Mama führen. All das ist nett gemeint, aber man hat den Eindruck, dass die Entwickler sich selber ziemlich für solche Ideen abfeiern. Und es ist auch kein SotC, wo die hakelige Steuerung zum intensiven Erlebnis beiträgt, sondern einfach nur frickelig.

    Trotzdem kann das Spiel im weiteren Verlauf punkten. Es ist teilweise audiovisuell wirklich toll, es hat ein paar coole Mechaniken und beeindruckende Momente und ist sehr kryptisch, kaut einem überhaupt nichts vor und lässt einen sehr alleine. Es könnte wirklich ein großartiges Spiel sein, eine 8 oder sogar 9. Nur leider hat man keine Motivation, die zweifelohne teilweise gut versteckten Items zu finden und die letzten Rätsel zu decodieren, weil man eben so unsäglich langsam ist und sich durch immer gleiche Gebiete durchschlägt.
    6,5

    2018
    Super Mario Odyssey – 10
    Wonder Boy: The Dragon’s Trap – 8,5
    Rive – 8
    Steamworld Dig 2 – 8
    Graceful Explosion Machine – 7
    forma.8 – 6,5
    The Bugs Bunny Birthday Blowout – 5,5

    2017
    What Remains of Edith Finch – 10
    Snake Pass – 9,5
    Yoshi’s Island – 9,5
    Yoshi’s Woolly World – 9
    Donkey Kong Country 3 – 9
    Metroid: Samus Returns – 8,5
    Tacoma – 8,5
    Firewatch – 8,5
    Captain Toad: Treasure Tracker – 8,5
    Epic Dumpster Bear – 8,5
    Dr. Langeskov, the Tiger and the Terribly Cursed Emerald: A Whirlwind Heist – 8
    6180 The Moon – 7,5
    Gunman Clive – 7
    Bomberman (DS) – 7
    Mega Man 4 – 6,5
    Xeodrifter – 6,5
    Mario & Luigi: Dream Team Bros. – 6,5
    Broforce – 6,5
    Mega Man 5 – 6
    Midnight 2 – 6
    Super Monkey Ball 3D – 4,5

    2016
    INSIDE – 10
    Tales of Monkey Island – 10
    The Secret of Monkey Island SE – 9,5
    Monkey Island 2 – 9,5
    Electronic Super Joy – 9
    Monkey Island 3 – 9
    Zero Time Dilemma – 9
    Valiant Hearts – 8,5
    Star Fox Zero – 8,5
    Mega Man 2 – 8,5
    Enslaved: Odyssey to the West – 8
    Indiana Jones and the Fate of Atlantis – 8
    Mega Man 3 – 8
    Papers, Please – 8
    The Stanley Parable – 7,5
    Thomas was Alone – 7,5
    Tengami – 7
    BOXBOY! – 7
    Oxenfree – 7
    Ratchet & Clank – 6,5
    Mega Man – 6,5
    Race the Sun – 6,5
    Dear Esther – 1,5

    2014-2015

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #72490

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    6. Axiom Verge
    Hat mir ganz gut gefallen für zwischendurch.

    7. Prey
    Tolles Setting, aber leider etwas schlechte Ressourcenverteilung und schlechtes Balancing. Auf einfach lässt sich dann aber doch ganz gut spielen.

    2018:
    1.Zelda BotW – Ballade der Recken
    2.Resident Evil 7 – Not a Hero und End of Zoe
    3.Xenoblade Chronicles 2
    4.Tiny Metal
    5.Monster Hunter World

    2017
    2016 & 2015

    #72525

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Shadow of the Colossus

    Die letzten beiden Kolosse haben nochmal so richtig schön untermauert was ich an dem Spiel liebe und was ich an ihm hasse. Beide Kolosse waren großartig designed, die Lösungswege, um sie zu besiegen, sind mit kaum etwas vergleichbar, was man aus anderen Videospielen kennt. Aber holy shit gingen mir die Steuerung und (im Falle von Koloss Nr. 15) die KI nochmal gehörig auf den Sack. Es ist unglaublich ärgerlich, wenn man genau weiß was man machen soll, aber der Koloss macht dauernd was anderes, als das was er sollte und die Steuerung spielt einfach nicht mit. Bei einem Spiel wo es auf solch präzise Aktionen ankommt und man durch einen Ausdauerbalken zeitlich beschränkt ist, MUSS die Steuerung einfach funktionieren. Und das ist bei SotC leider nicht der Fall.
    Außerdem empfinde ich es als recht unspaßig, wenn ich gefühlt mehrere Minuten pro Koloss damit verbringe krampfhaft R2 zu drücken und zu warten, bis der Koloss mit seinem Rumgeschüttele fertig ist, damit ich ihm nochmal mein Schwert in die Schwachstelle rammen kann. Genauso unspaßig war es bei den beiden kleinen Kolossen, dass Wander nach einem Treffer ewig am Boden liegen blieb. Und zwar ganz genau so lange, wie der Koloss braucht um Wander nochmal umzuwerfen und ich nochmal genauso lange am Boden liege und nix machen kann.

    Diese Dinge sind es, die SotC imo einfach ein gutes Stück schlechter machen, als es eigentlich sein könnte. Wie gesagt: Atmosphäre, Soundtrack, Geschichte, Inszenierung, optisches wie gameplaytechnisches Design der Kolosse…alles genial. Aber durch die genannten Negativpunkte wird es an manchen Stellen echt richtig frustrierend und hat mich teilweise schon fast sauer gemacht.
    Ich erkenne aber definitiv, warum dieses Spiel seinerzeit für viele ein Meisterwerk war und auch heute noch ist. Es ist imo auch bedeutend besser als Ico, bei dem ich diesen Legendenstatus absolut nicht nachvollziehen kann. Aber für mich bleibt es leider ein überragendes Spiel mit erheblichen Mängeln in 2 Punkten. In Punkto Steuerung bleibe ich sogar dabei, dass ich da noch nie eine schlechtere gesehen habe.

    8,5/ 10

    Jetzt bin ich gespannt auf The Last Guardian. smile

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 4 Wochen von  zeratul.
    1 user thanked author for this post.
    #72528

    Shiningmind
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Danke für deine Einschätzung, die sich gut mit meiner deckt. Das ewige Liegenbleiben bei den genannten Kolossen kommt mir auch unwohl bekannt vor. smile

    Ich warte nun auf deine Meinung zu TLG.

    #72810

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Mist. Ich habe aus Versehen meinen Text zu Mario 64 überschrieben sad

    Kurz gesagt: Super Mario 64 ist Super Mario 64, aber es hat aus heutiger Sicht im Gegensatz zu Banjo und OoT doch einen ziemlichen Prototypcharakter. Die Welten sind unausgeglichen und schwanken Stark und Qualität und Anspruch und es sieht aus wie eine Testversion eines späteren Spiels. All die Stärken sind bekannt und bleiben auch 2018 noch da.
    10

    Axiom Verge
    Das ist schon ein wirklich starkes Ding, das leider zum Ende hin ein bisschen abbaut und in Sachen Story und Atmosphäre nicht hält, was es verspricht, bzw. die Stärke des Anfangs verliert. Auch wenn der Vergleich mit Super Metroid aus guten Gründen nahe liegt und ich unnötigerweise auf jede Tür geschossen habe, um sie zu öffnen, muss man die Spiele aus meiner Sicht nicht miteinander messen. Denn auch wenn Axiom Verge sogar einiges besser macht (25 Jahre später…), kann es nicht so poliert und rund sein wie die offensichtliche Vorlage.

    Großartig sind die Spielbarkeit (abgesehen vom Grapple), die packenden Bosskämpfe, das Artdesign, der Soundtrack und das Level-/Weltendesign sowie die Geheimnisse und Item- und Waffenvielfalt. Das ist schon eine Menge, was das Spiel sehr richtig macht. Einen Metroid-Klon zu machen, der sich so frisch anfühlt, ist bemerkenswert. Zudem schafft es das Spiel, die Beklemmung und Isolation der alten Metroids zu erwirken, was neueren Metroid-Teilen nicht mehr gelingt. Die Welt und Gegner sind zu Beginn so alienartig, dass man sich wirklich fremd in dieser merkwürdigen Sci-Fi-Welt fühlt. Der Plot ist zudem zumindest am Anfang mysteriös genug, um sich von all den anderen Sci-Fi-Settings abzuheben. Das gilt auch Spielerisch: Man entdeckt Geheimnisse, die jenseits der altbekannten “dort-ist-sicher-etwas”-Gaming-Logik liegen. Auch die Kombinierbarkeit der fantastischen Items führt zu ungewöhnlichen Spielweisen. Ich habe aber das Gefühl, dass das Spiel das sehr bewusst betreibt und übertreibt. Ich habe nach dem Durchspielen mal nachgeschaut, weil ich mich gewundert habe, nur knapp 70% der Items zu haben und einige der Items sind ohne Lösung imo kaum zu finden. Erfreulich dabei ist, dass man auch wirklich nicht alles braucht, ärgerlich ein wenig, dass man nach dem Ende kaum Motivation verspürt, noch einmal die Welt zu erforschen. Der Endgegner ist übrigens ein ziemlicher Witz und auch mit knapp 70% Items locker zu besiegen. So einfach ist der Rest des Spiels aber nicht. Das wachsende Arsenal ist toll, weil man nicht so wie bei Mega Man eine Waffe für eine Funktion braucht, sondern alle Stärken und Schwächen haben und man durch Durchprobieren gegen unterschiedliche Gegner und in unterschiedlichen Arealen immer mal wieder bessere Erfolge erzielt. Die Waffen unterscheiden sich nämlich vor allem darin, wohin sie schießen. Durch Wände, um Ecken, quer durch den Raum, durch mehrere Gegner hindurch oder mit Autoaim. Es gibt wenige Waffen, die ich nie benutzt habe (und es gibt sehr viele!) und ich habe bei weitem nicht mal alle gefunden. Das heißt halt auch, dass man wirklich belohnt wird für Secrets und nicht bloß den 25sten unnötigen Missilecontainer kriegt.

    Die Story ist gut erzählt, aber im Endeffekt dünner als es zunächst den Anschein hat, bzw. sie fängt einen nicht so ein.

    Im Endeffekt bin ich wirklich begeistert. Das Spiel hätte mit etwas mehr Politur und einem besseren letzten Drittel (inkl. Endboss) zwar so eine Art GOTY oder Genrereferenz werden können, aber auch so reicht es noch für ein sagenhaft gut gemachtes Spiel, das man lange erinnern wird.
    9

    2018
    Super Mario Odyssey – 10
    Super Mario 64 – 10
    Axiom Verge – 9
    Wonder Boy: The Dragon’s Trap – 8,5
    Rive – 8
    Steamworld Dig 2 – 8
    Graceful Explosion Machine – 7
    forma.8 – 6,5
    The Bugs Bunny Birthday Blowout – 5,5

    2017
    What Remains of Edith Finch – 10
    Snake Pass – 9,5
    Yoshi’s Island – 9,5
    Yoshi’s Woolly World – 9
    Donkey Kong Country 3 – 9
    Metroid: Samus Returns – 8,5
    Tacoma – 8,5
    Firewatch – 8,5
    Captain Toad: Treasure Tracker – 8,5
    Epic Dumpster Bear – 8,5
    Dr. Langeskov, the Tiger and the Terribly Cursed Emerald: A Whirlwind Heist – 8
    6180 The Moon – 7,5
    Gunman Clive – 7
    Bomberman (DS) – 7
    Mega Man 4 – 6,5
    Xeodrifter – 6,5
    Mario & Luigi: Dream Team Bros. – 6,5
    Broforce – 6,5
    Mega Man 5 – 6
    Midnight 2 – 6
    Super Monkey Ball 3D – 4,5

    2016
    INSIDE – 10
    Tales of Monkey Island – 10
    The Secret of Monkey Island SE – 9,5
    Monkey Island 2 – 9,5
    Electronic Super Joy – 9
    Monkey Island 3 – 9
    Zero Time Dilemma – 9
    Valiant Hearts – 8,5
    Star Fox Zero – 8,5
    Mega Man 2 – 8,5
    Enslaved: Odyssey to the West – 8
    Indiana Jones and the Fate of Atlantis – 8
    Mega Man 3 – 8
    Papers, Please – 8
    The Stanley Parable – 7,5
    Thomas was Alone – 7,5
    Tengami – 7
    BOXBOY! – 7
    Oxenfree – 7
    Ratchet & Clank – 6,5
    Mega Man – 6,5
    Race the Sun – 6,5
    Dear Esther – 1,5

    2014-2015

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von  biber.
    #72850

    Ryudo
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Thimbleweed Park (PS4)
    Steht ja schon länger auf meiner Liste und nun bin ich endlich dazu gekommen, das Game mal zu spielen. Super Game! Ich liebe die Anspielungen, die abgedrehte Handlung (auch wenn sie gegen Ende etwas abflacht), die Optik, einfach alles! Die Detailverliebtheit hat es mir echt angetan. Mit so Sachen wie dem Telefonbuch oder der Bibliothek könnte man sich stundenlang beschäftigen.

    Telltale’s Batman – Staffel 2 (PS4)
    Quasi am Stück durchgespielt. Es ist schon ein wenig traurig, dass man heutzutage gute Batman-Geschichten überall nur nicht in Comicform findet. Man wurde stellenweise Telltale-typisch etwas zu sehr für meinen Geschmack gelenkt, aber es hielt sich insgesamt dann doch in Grenzen. Staffel 1 hat mir von Setting ein klein wenig besser gefallen. Trotzdem würde ich bei einer dritten Staffel sofort wieder zuschlagen.

    Rime (PS4)
    Joa, war ganz nett.

    Resident Evil: End of Zoe
    Hat mir wieder unglaublich gut gefallen. Mehr solcher Spiele und VR würde besser laufen.

    The Inpatient
    Also wenn Until Dawn ein Kinohit gewesen wäre, dann wäre das hier die billige direct to DVD Veröffentlichung der Vorgeschichte. Ich glaube dieses Bild beschreibt das Game am passendsten .

    #72908

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Game of Thrones – A Telltale Series (PS4)

    Ist schon etwas her, dass ich Walking Dead Season 1 und 2 gespielt habe, aber mit Ausnahme der ein oder anderen Szene aus TWD fand ich GoT insgesamt spannender und “ergreifender”.
    Das Feeling der Serie wird perfekt eingefangen und auch hier gilt: Jeder kann sterben, niemand ist sicher. Schade nur, dass das Spiel so offen endet und Staffel 2 nach wie vor auf Eis liegt.
    Vor allem bin ich hier sehr gespannt, wie sie die Geschichte in der zweiten Staffel fortführen wollen, da die Geschichte bei manchen Charakteren am Ende sehr unterschiedlich verlaufen kann. Und sogar SO unterschiedlich, dass ich mir unmöglich vorstellen kann, dass die Entscheidungen aus Teil 1 übernommen werden.

    Insgesamt auf jedenfall wieder ein großartiges Spiel und ich freue mich bereits auf das nächste Telltale-Spiel in Form von Tales from the Borderlands. Aber erstmal The Last Guardian. smile

    #72936

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    8. Dead Synchronicity
    Das haben Darkie und ich zusammen durchgespielt. Es ist ein tolles Point&Click Adventure mit Endzeit Setting. Anfangs dachte ich noch das wird recht viel Gelabber, aber das gibt sich recht schnell. Die Rätsel sind logisch und daher haben sie imo auch einen angenehmen Schwierigkeitsgrad. Das Spiel ist recht kurz und das Ende offen, aber es soll wohl irgendwann noch ein Nachfolger kommen. Ich finde es hat sich trotz des offenen Endes gelohnt.

    2018:
    1.Zelda BotW – Ballade der Recken
    2.Resident Evil 7 – Not a Hero und End of Zoe
    3.Xenoblade Chronicles 2
    4.Tiny Metal
    5.Monster Hunter World
    6.Axiom Verge
    7.Prey

    2017
    2016 & 2015

    #73611

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran
    #73643

    Ripchip
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    23. Spiral Splatter :one:

    Gutes Zwischendurchspiel, hab es auch auf der Vita probiert, aber dort bin ich zu oft gestorben weil der Vitastick einfach zu klein für solche Präzisionsspiele ist.

    7/10

    24. Star Wars Battlefront 2 :one:

    Die Kampagne fand ich trotz den bösen Zungen grandios, bei manchen Schauplätzen sind mir fast die Augen ausgefallen so gut sieht es auf der X und dem passenden Fernseher aus. Auch das Spiel selbst macht richtig viel Spaß, gerne mehr davon smile

    8,5/10

    25. Merida :one:

    Gab es “kostenlos” per Games with Gold und ich hatte Lust auf was Leichtes, bei dem ich den Kopf ausschalten kann. Dafür hat es gelangt und ich fand es sogar ganz gut.

    7,5/10

    26. Forza Horizon 2 Storm Island :one:

    Guter DLC der zwar das Spiel nicht besser macht, aber doch länger bei der Stange hält, hat mich durchweg gut unterhalten.

    8,5/10

    27. Forza Horizon :one:

    Wenn man bedenkt das ich die Reihe rückwärts gespielt habe war es für mich der schwächste Ableger, der jedoch einige Grundsteine gelegt hat und wunderbar flüssig läuft, ein grandioses Spiel ist es auf jeden Fall.

    9/10

    28. Hue :one:

    Wieder mal ein grandioses Indiespiel das mir richtig gut gefallen hat, die musikalische Untermalung ist grandios, die Geschichte bzw die Briefe wunderschön formuliert und zum Nachdenken anregend, die Idee mit den Farben gut umgesetzt, alles zusammen macht eine faszinierende Mischung und ein geniales Spiel.

    10/10

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 2 Wochen von  ripchip.
    #74798

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    6.Rime
    Via PS+.
    Naja, nett.
    Motivation, Sammelgegenstände zu suchen, hatte ich nicht.
    Mir ist diese Art von Erzählung zu subtil.

    2018:
    01.Mass Effect Andromeda
    02.Atelier Lydie & Suelle
    03.The Witcher 3:Wild Hunt Goty
    04.Monster Hunter: World
    05.The Legend of Zelda: BotW

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #74989

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    10. Ni No Kuni 2
    Bisher hat es mir trotz Actionkampfsysten richtig gut gefallen. Ich schreibe bisher, weil ich einfach noch nicht genug von dem Spiel habe und evtl. noch die Platin Trophäe hole. Die Story ist nicht sonderlich spannend, aber durch den Grafikstil wirklich hübsch präsentiert. Das Actionkampfsystem spielt sich gut und ist übersichtlich, bietet einige Möglichkeiten ohne komplex zu werden. Durch den Aufbau des Königreichs und die Strategiemissionen bietet das Spiel viel Abwechslung und mir hat da besonders der Aufbau Spaß gemacht. Sobald man die Schnellreisepunkte freigeschaltet hat, kann man sich auch ziemlich schnell durch die Welt bewegen, denn die Ladezeiten sind ok und es gibt viele Schnellreisepunkte. Ab und zu sollte man aber auch mal normal reisen, denn es gibt viele optionale Schreine und Höhlen auf der Weltkarte zu entdecken und an jeder Ecke stehen Kisten rum. Wenn man sich auf die Story konzentriert und den Nebenkram beiseite lässt, ist das Spiel recht kurz für ein JRPG. Ich habe einiges an Nebenmissionen gemacht und hatte 45 Stunden nach dem Durchspielen auf der Uhr. Das ist aber auch mal ganz angnehm nach den ganzen RPGs mit Überlänge wie XBC2 und Persona 5. Es gibt ja dann noch einiges um sich weiterhin damit zu beschäftigen wenn man denn möchte.

    2018:
    1.Zelda BotW – Ballade der Recken
    2.Resident Evil 7 – Not a Hero und End of Zoe
    3.Xenoblade Chronicles 2
    4.Tiny Metal
    5.Monster Hunter World
    6.Axiom Verge
    7.Prey
    8.Dead Synchronicity
    9.Batman: The Telltale Series

    2017
    2016 & 2015

    #75085

    Ripchip
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    29. Ni No Kuni 2 :ps4:

    Vorab: Es ist leider nicht so gut wie der erste Teil, was aber auch nicht verwunderlich ist, da es mein liebstes JRPG aus der vergangenen Gen ist. Trotzdem ist es ein hervorragendes, aber leider doch sehr kurzes Spiel, auch wenn ich mittlerweile über 70 Stunden gespielt habe. Gefühlt waren davon jedoch nur 10 Stunden Hauptquest, der Rest Nebenaufgaben und das Königreich aufmöbeln. Der Stil ist immer noch toll und kommt in 4K sehr gut zur Geltung, das Kampfsystem ist okay, lässt aber durch die fehlende Schwierigkeit taktische Elemente vermissen. Größer Kritikpunkt ist für mich jedoch die mangelnde Synchro. Es ist immer wieder toll wenn die Figuren sprechen, nur passiert das viel zu selten. Ansonsten habe ich mich durch die ganzen “Oh”, “Äh” usw an ein Nintendospiel erinnert gefühlt grin Wie Sun werde ich mich auch an der Platin versuchen, nur machen mir jetzt schon die Sphären Kopfschmerzen, ich habe erst 500 von Remmi erhalten, man braucht aber 2000, von den goldenen will ich lieber erst gar nicht schreiben.

    9/10

    30. Forza Motorsport 7 :one:

    Auch hier vorab: Ich mag keine Rennsimulationen, Spiele wie Project Cars würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Aber Forza 7 hat mich echt gefangen genommen, mittlerweile habe ich 51 Stunden auf der Uhr, den Driver´s Cup gewonnen, will jetzt aber auch noch alle restlichen Rennen gewinnen. Besonders die Ausdauerrennen machen mir Spaß, vielleicht bin ich masochistisch veranlagt, aber die 80 Minuten gestern auf dem Nürburgring waren irgendwie entspannend.

    9/10

    #75093

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    7. Deus Ex Mankind Divided
    Via PS+
    Naja, hat mich ja nicht extra gekostet.^^

    Das Ende kam für mich überraschend. Und somit bleibt für meinen Geschmack zu viel ungeklärt.

    Ich habe sehr oft den Ladebildschirm gesehen.
    Der Endkampf hat mir nicht gefallen, aber das war auch der einzige Bosskampf?
    Das Springen funktioniert bisweilen nicht so genau, die Physik beim Bewegen von Gegenständen/Körpern ist teils recht eigen.

    2018:
    01.Mass Effect Andromeda
    02.Atelier Lydie & Suelle
    03.The Witcher 3:Wild Hunt Goty
    04.Monster Hunter: World
    05.The Legend of Zelda: BotW
    06.Rime

    Don't get hit, and you won't get hurt.

Ansicht von 20 Beiträgen - 621 bis 640 (von insgesamt 821)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren GAMING Allgemein Et voilà – gerade durchgespielt…

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
658