Nintendo Switch – Allgemeine Diskussion

Home Foren GAMING Allgemein Nintendo Switch – Allgemeine Diskussion

Dieses Thema enthält 3,613 Antworten und 71 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Zelos vor 1 Tag, 1 Stunde.

Ansicht von 20 Beiträgen - 3,501 bis 3,520 (von insgesamt 3,614)
  • Autor
    Beiträge
  • #79091

    Ripchip
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Zelda kam aber nur so spät, damit es nicht vor der Switch erscheint. Zähle ich also nicht unbedingt als Argument für Nintendo, eher dagegen. Und was kam ansonsten noch für die U großes in ihrem letzten Jahr?

    #79093

    Law
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich habe die PS4 erst später gekauft, weil die Spiele es noch nicht gerechtfertigt hatten.^^
    Abgesehen davon hat Sony die PS3 ja nicht fallengelassen (aber einst die Vita…), im Gegensatz zu Nintendo und WiiU. Da könnte man mehr ehemals für WiiU geplante Spiele für Switch erwarten.
    War Pikmin 4 nicht angeblich schon vor Jahren fast fertig?^^

    Nintendo hat den 3DS auch noch nicht fallengelassen, sie unterstützen den ja sogar angeblich noch 2019 mit neuen Spielen. Also ich spiele immer noch sehr gerne 3DS, habe einen riesigen Backlog und werde mir auch Luigis Mansion kaufen.
    Sonys letztes großes PS3 Spiel war übrigens The Last of Us im Juni 2013, im November 2013 kam dann die PS4. Nintendos letztes Wii U Spiel war Zelda: Breath of the Wild, dass kam zeitgleich mit der Switch und deren Version von dem Spiel, im März 2017. Also ich sehe da jetzt keine allzu große Differenz und Vorgehensweisen der beiden Unternehmen. Nur hast du bei der Switch anscheinend den Fehler gemacht und sie sehr früh geholt, anstatt wie bei der PS4 zu warten.
    Das einzige was man Sony echt zugute halten muss ist, dass sie Playstation Plus für die PS3 und Vita noch solange angeboten haben.

    Im September erschien Puppeteer, Ende Oktober kam Beyond Two Souls, im November Ratchet & Clank into the Nexus, im Dezember erschien Gran Turismo 6. Alles exklusiv für PlayStation 3. Ende 2014 kam dann noch Little Big Planet 3. Das alles mal ab von dem ganzen (exklusiven und crossgen) 3rd Party-Kram, der noch erschien.

    Unterstütze Gaming-Universe indem du über diesen Link bei Amazon einkaufst.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 16 Stunden von  law.
    #79095

    Pestilence
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Soweit ich weiß nur noch Zelda und Sniper Ghost Warriors, plus einen ganzen Haufen an eShop Spielen. Wieviele Spiele hat Sony denn 2017 für die Vita raus gebracht? Für den 3DS kamen durchaus noch einige große wie Hey Pikmin, Miitopia, Metroid Samus Returns und Pokemon Ultra.

    Wie bereits gesagt, ich sehe da keine allzu großen Unterschiede bei beiden Firmen, was sich nicht gut verkauft, dessen Support wird relativ schnell minimalisiert und wieder eingestampft.

    #79097

    Ripchip
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Du hast aber schon gelesen was Carmine geschrieben hat? Was hat also die fallen gelassene Vita damit zu tun, was im Übrigen keiner bestreitet? Ist eher ein Argument gegen dich, weil Sony die frei gewordenen Ressourcen komplett auf die PS4 umgeleitet hat, was hat Nintendo gemacht? Bzw: was hat Nintendo die letzten 4 Jahre gemacht, als die U nur noch auf Sparflamme lief? Wo sehen wir die Ergebnisse? Stattdessen wird munter portiert, eine lächerliche Direct abgehalten und viele verlieren das Vertrauen in Nintendo. Es müsste eigentlich Spiele hageln, außer natürlich Nintendo hat die letzten Jahre wirklich nur auf der faulen Haut gelegen.

    3 users thanked author for this post.
    #79101

    5CR3WL0053
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran
    #79102

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Die Vita hatte ich nur erwähnt, weil ich Nintendo nicht als einzigen Übeltäter darstellen will, der Hardware fallen lässt, wenn sie nicht gut genug läuft.

    Allein Super Mario Odyssey wollte ich eben schon zeitnah spielen, da musste die Switch her.^^
    Eigentlich sollte man es bei Nintendo mittlerweile besser wissen, aber ich hatte mir mehr neue Spiele erhofft. Spiele, die wegen des WiiU-Flops auf Switch verschoben wurden. Stattdessen bietet Nintendo Ports von WiiU-Spielen, teils zum Vollpreis.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #79103

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    War Pikmin 4 nicht angeblich schon vor Jahren fast fertig?^^

    Das war bestimmt ne Lüge und das komische Pikmin für 3DS war gemeint. Aber das ist etwas was ich absolut nicht verstehen kann. Die hätten die Engine weiter nutzen solle und einfach neue Spielinhalte entwickeln, das sollte eigentlich nicht so schwer sein. Wahrscheinlicher ist, dass wir nächstes Jahr erstmal einen Pikmin 3 Port bekommen. ugly

    Bzw: was hat Nintendo die letzten 4 Jahre gemacht, als die U nur noch auf Sparflamme lief? Wo sehen wir die Ergebnisse? Stattdessen wird munter portiert, eine lächerliche Direct abgehalten und viele verlieren das Vertrauen in Nintendo. Es müsste eigentlich Spiele hageln, außer natürlich Nintendo hat die letzten Jahre wirklich nur auf der faulen Haut gelegen.

    Was ich ganz und gar nicht verstehe und das geht mir jedes Mal so. Warum werden manche aufgrund des Umstands immer so emotional? Entwickelt ihr jedes Mal nach so einer Enttäuschung neue Hoffnung die abermals zerstört wird oder wie kommt das? Langsam sollte man doch wissen was von Nintendo zu erwarten ist. Gute Nintendospiele und ab und zu mal herausragende wie SMO und BotW, aber die gibt es halt selten. Natürlich ärgert mich dieser starke Fokus der Direct auf Smash auch, aber es ändert nunmal nichts daran, dass Nintendo weiterhin ihre typischen Spiele wie Smash, Pokemon, Mario Tennis und Mario Party liefert und ich finde es immer wieder erstaunlich wie manche das nach jedem schlechten Direct wieder neu entdecken. Wenn einem klar ist, dass man nur sehr wenige Nintendospiele mag, dann muss man sich vorher überlegen ob und wann man sich eine Nintendokonsole holt. Ich denke Zelos hat es da mit der WiiU richtig gemacht. Einfach bis zum Ende warten, dann weiß man was man bekommt und bekommt es noch billiger.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 8 Stunden von  sunny.
    #79105

    Pestilence
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Newbie

    Nur Pikmin 3? Verschwendung! Man kann auch gleich Pikmin 1, 2 und 3 mit der Newer Switch Control portieren! 😂

    #79107

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Nur Pikmin 3? Verschwendung! Man kann auch gleich Pikmin 1, 2 und 3 mit der Newer Switch Control portieren! 😂

    Aber alle einzeln und jeweils für mindestens 40€. ugly

    #79111

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Langsam sollte man doch wissen was von Nintendo zu erwarten ist.

    Dass ca. die Hälfte des Line-Ups aus ollen Kamellen besteht ist man von Nintendo aber seit dem GBA nicht mehr gewöhnt.

    #79112

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Du bist doch auch gar nicht gemeint. Du bist ja nicht zum x-ten mal unzufrieden. ^^ Und selbst wenn du jetzt unzufrieden mit dem aktuellen Lineup bist, bereust du den Switchkauf und würdest es mit dem Wissen über dieses Lineup anders machen oder trotzdemkaufen wegen z.B. Mario?

    #79114

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Super Mario Odyssey ist hinreichend dafür, dass ich die Switch benötige, ich hätte die Switch zum etwa gleichen Zeitpunkt gekauft, selbst wenn ich gewusst hätte, dass nie wieder ein weiteres Spiel für die Switch erscheinen würde, aber das nimmt mir ja nun auch nicht das Recht, mich darüber zu beschweren, dass Nintendo meines Erachtens schlicht schlechte Arbeit macht derzeit und insbesondere mich an den wiederholten (beobachtbar falschen) “Ports und Remakes kosten fast keine Ressourcen”-Postings zu stören. Meine Antwort oben sollte ja auch nur sagen, dass Nintendo eben schon anders handelt als auf allen Heimkonsolen bisher und auf den meisten Handhelds (allen außer dem GBA) bisher. Der GameCube war ein ähnlicher Totalausfall wie die Wii U, dennoch hat Nintendo nicht zwei Jahre lang die Wii fortwährend mit GCN-Ports (die in-House entwickelt werden) versorgt. Man kann also durchaus gewöhnt sein was Nintendo tut und dennoch mit dem was, sie jetzt tun unzufrieden sein.

    Ich muss dir aber zugestehen, wenn Ryudo kommen würde und sagen würde “Boah, also bei der Switch kann ich Nintendo echt nicht verstehen, so viele Spiele in denen Mario die Hauptrolle spielt, obwohl Mario so schlimm ist, dass man ein Spiel in dem er vorkommt niemals spielen sollte, egal wie es sich spielt” würde ich auch sagen: Was hast du erwartet. Und es stimmt schon, dass analog, Zelos’ eingeforderte AAA-Spiele schlicht nicht Nintendos Ausrichtung sind. Das hat auch nichts mit Geiz zu tun, Nintendos Spiele sind schlicht in aller Regel mechanisch ausgerichtet und da bringt es ggf einfach nichts, wenn man einfach mehr Geld draufschmeißt. Spiele wie Fire Emblem Fates (und mit hoher Wahrscheinlichkeit kommendes Jahr Three Houses) oder NSMBU sind aber trotz dessen, dass sie die AAA-Kriterien rein finanziell und in Sachen Präsentation nicht erfüllen, Spiele die mit einer außerordentlichen Sorgfalt und Genauigkeit von großen erfahrenen Teams entwickelt werden, in diesem Sinne Top-Tier-Spiele, die nur eben eine andere Ausrichtung haben als Sonys Flaggschiffspiele. Der geforderte direkte Vergleich ergibt also keinen SInn. Insofern habe ich dein Posting möglicherweise auch falsch verstanden. Wenn du dich schwerpunktmäßig auf den Vergleich zwischen der grundsätzlichen Machart von Nintendo-Spielen und Zelos’ (oder anderen Menschen mit ähnlichen Anforderungen) Ansprüchen beziehst, dann ist meine Antwort auf dich ungerechtfertigt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 5 Stunden von  yoshi.
    #79118

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Super Mario Odyssey ist hinreichend dafür, dass ich die Switch benötige, ich hätte die Switch zum etwa gleichen Zeitpunkt gekauft, selbst wenn ich gewusst hätte, dass nie wieder ein weiteres Spiel für die Switch erscheinen würde, aber das nimmt mir ja nun auch nicht das Recht, mich darüber zu beschweren, dass Nintendo meines Erachtens schlicht schlechte Arbeit macht derzeit und insbesondere mich an den wiederholten (beobachtbar falschen) “Ports und Remakes kosten fast keine Ressourcen”-Postings zu stören. Meine Antwort oben sollte ja auch nur sagen, dass Nintendo eben schon anders handelt als auf allen Heimkonsolen bisher und auf den meisten Handhelds (allen außer dem GBA) bisher. Der GameCube war ein ähnlicher Totalausfall wie die Wii U, dennoch hat Nintendo nicht zwei Jahre lang die Wii fortwährend mit GCN-Ports (die in-House entwickelt werden) versorgt. Man kann also durchaus gewöhnt sein was Nintendo tut und dennoch mit dem was, sie jetzt tun unzufrieden sein.

    Klar, es geht mir ja auch nicht um Unzufriedenheit generell. Das bin ich ja manchmal auch mit Nintendo und auch mit dem letzten Direct. Es geht mir nur um diese krassen Reaktionen bei denen man den gleich den Switchkauf bereut oder an dem was man auf Switch hat, scheinbar weniger Spaß hat, weil man keinen MP4 Trailer gesehen hat. Also ja, ich finde es auch schade, dass ich kein Pikmin 4, Project Zero, Switch Wars etc. bekomme, aber das nimmt mir nicht die Freude an den Spielen, die ich schon habe bzw. in nächster Zeit kommen. Ich würde auch nie den Kauf einer Konsole bereuen, denn ich kaufe die Konsole ja wegen Spielen, die bereits zum Zeitpunkt des Kaufs erschienen sind oder zeitnah erscheinen, daher kann ich natürlich über ein Lineup in einem Jahr enttäuscht sein, aber das macht die Konsole für mich nicht überflüssig oder unnötig. Auch die ständige Meinungsänderung von Screwloose kann ich nicht nachvollziehen. Entweder hat die Switch genug Spiele, die einen ansprechen um sie zu kaufen oder eben nicht. Aber zu schreiben man hätte sie zum Launch gekauft wenn eine dagwesen wäre, aber jetzt nicht mehr obwohl es seit dem Launch durchaus mehr Spiele geworden sind und nicht weniger, ist irgendwie albern.

    Ich muss dir aber zugestehen, wenn Ryudo kommen würde und sagen würde “Boah, also bei der Switch kann ich Nintendo echt nicht verstehen, so viele Spiele in denen Mario die Hauptrolle spielt, obwohl Mario so schlimm ist, dass man ein Spiel in dem er vorkommt niemals spielen sollte, egal wie es sich spielt” würde ich auch sagen: Was hast du erwartet. Und es stimmt schon, dass analog, Zelos’ eingeforderte AAA-Spiele sind schlicht nicht Nintendos Ausrichtung. Das hat auch nichts mit Geiz zu tun, Nintendos Spiele sind schlicht in aller Regel mechanisch ausgerichtet und da bringt es ggf einfach nichts, wenn man einfach mehr Geld draufschmeißt. Spiele wie Fire Emblem Fates (und mit hoher Wahrscheinlichkeit kommendes Jahr Three Houses) oder NSMBU sind aber trotz dessen, dass sie die AAA-Kriterien rein finanziell und in Sachen Präsentation nicht erfüllen, Spiele die mit einer außerordentlichen Sorgfalt und Genauigkeit von großen erfahrenen Teams entwickelt werden, in diesem Sinne Top-Tier-Spiele, die nur eben eine andere Ausrichtung haben als Sonys Flaggschiffspiele. Der geforderte direkte Vergleich ergibt also keinen SInn. Insofern habe ich dein Posting möglicherweise auch falsch verstanden. Wenn du dich schwerpunktmäßig auf den Vergleich zwischen der grundsätzlichen Machart von Nintendo-Spielen und Zelos’ (oder anderen Menschen mit ähnlichen Anforderungen) Ansprüchen beziehst, dann ist meine Antwort auf dich ungerechtfertigt.

    Ja, in der Hinsicht ist deine Antwort unpassend. Es fing an damit, dass Biber meinte, der Kaufgrund für Switch sei die Portabilität und nicht die Exklusivspiele, weil es davon ja kaum welche geben. Switch hat aber in meiner Wahrnehmung* mehr Exklusivtitel im Jahr als eine PS4 oder Xbox. Nur weil unsere Geschmäcker nicht in vollem Umfang getroffen werden, weil der eine nur noch AAA Titel will oder wieder andere eigentlich nur noch Prime, F-Zero und Wave Race oder du z.B. Plattformer und Action Adventures bevorzugst, ändert es nichts daran, dass es für andere genug Kaufgründe in Form von Exklusivtiteln geben kann und man daher Switch wohl nicht nur wegen der Portabilität kauft. Was Zelos jetzt von mir will, weiß ich nicht. Er hat es jedenfalls nicht geschafft mich davon zu überzeugen, dass die PS4 mehr Exklusivtitel im Jahr bekommen würde, weil ja bei Nintendo nur Mario zählt.

    * Ich schreibe extra meine Wahrnehmung, weil ich nun wirklich nicht jeden Download Only Titel kennen kann. Das soll keine Einladung sein mich desewegen als Fangirl zu bezeichen, weil ich ja die ganzen Sonyspiele übersehen würde.

    #79123

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Switch hat aber in meiner Wahrnehmung* mehr Exklusivtitel im Jahr als eine PS4 oder Xbox.

    Wenn man sich auf Retailspiele konzentriert, ist das wahrscheinlich richtig und wenn man die Qualität mit einbezieht (und außerdem auch noch Zelda gelten lässt), ist der Abstand schon noch ziemlich signifikant, aber man muss halt einfach auch berücksichtigen, dass bei PS4 und Xbone eben nicht nur die Exklusivspiele die Zugpferde sind, denn die beiden Plattformen bekommen nahezu jedes Third Party-Spiel (und eben nicht nur die Indies) und wenn man keines der drei Systeme hat, aber keine besondere Vorliebe für Nintendos Ausrichtung in der Spieleentwicklung, dann ist die Switch ein ganz ganz schwacher Konkurrent für die anderen beiden, selbst wenn die Systeme hypotehtisch auf den gleichen Launchtermin gesetzt würden. Nintendo muss durch ein kontinuierlich starkes First Party Angebot glänzen, solange sie durch die spezielle Systemarchtitektur nur eine Hand voll Spiele zeitgleich zu den anderen Systemen und in vergleichbarer Qualität erhalten.

    oder du z.B. Plattformer und Action Adventures bevorzugst,

    So sehr speziell mein Geschmack auch ist, Nintendo kann sich sicher nicht darüber beschweren es schwer zu haben ihn zu treffen, auch abseits von J&Rs und AAs. Ihre RPGs (Mario RPGs, Fire Emblem, Pokémon), Arcade-Racer (F-Zero, Mario Kart, Excite Truck) und Strategiespiele (Pikmin, Mario & Rabbids) beispielsweise neigen ebenfalls sehr dazu, mich zufrieden zu stellen oder gar zu begeistern. Gesetzt es hat einen vernünftigen Singleplayermodus werde ich sogar bei Smash Bros. wieder an Bord sein, auch wenn ich gewiss keine 25-minütige Präsentation zu just another Smash Bros brauche (denn ja, es liegt in der Natur des Genres, dass als nicht-Profi die einzelnen Iterationen der Reihe sich schon über Gebühr ähnlich sind). Sicher könnte man mit einem etwas breiteren Geschmack durchaus zufriedener sein als ich es bin, weil ich nach dem in meinen Augen grausigen Xenoblade Chonicles X den zweiten Teil ausgelassen habe und Splatoon 2 des Genres wegen gemieden habe, aber selbst mit diesen beiden Spielen wäre das momentane Aufgebot von Nintendo einfach erschreckend dünn.

    Aber zu schreiben man hätte sie zum Launch gekauft wenn eine dagwesen wäre, aber jetzt nicht mehr obwohl es seit dem Launch durchaus mehr Spiele geworden sind und nicht weniger, ist irgendwie albern.

    Die Aussicht auf die Zukunft ist beim Kauf einer Konsole in der Anfangsphase natürlich nicht ganz unwichtig. Man zahlt dann bei der Switch immerhin ~300€, das ist dann gleichermaßen eien Investition in die Gegenwart wie in die Zukunft. Wenn der Zukunftspart Whitespec ursprünglich optimistisch gestimmt und jetzt nach der Spitzen-E3 pessimistisch gestimmt hat, wäre es durchaus plausibel, das System jetzt anders zu bewerten.

    #79127

    Zelos
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Mein Name ist gefallen aber ich hab keine Ahnung wieso ugly

    Aber screwloose kann ich verstehen. Sowas wie eine Switch steht auch in ewiger Konkurrenz zu anderen potenziellen Käufen wie ich auch mit meiner Liste deutlich gemacht habe.

    #79128

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    aber man muss halt einfach auch berücksichtigen, dass bei PS4 und Xbone eben nicht nur die Exklusivspiele die Zugpferde sind, denn die beiden Plattformen bekommen nahezu jedes Third Party-Spiel (und eben nicht nur die Indies) und wenn man keines der drei Systeme hat, aber keine besondere Vorliebe für Nintendos Ausrichtung in der Spieleentwicklung, dann ist die Switch ein ganz ganz schwacher Konkurrent für die anderen beiden, selbst wenn die Systeme hypotehtisch auf den gleichen Launchtermin gesetzt würden. Nintendo muss durch ein kontinuierlich starkes First Party Angebot glänzen, solange sie durch die spezielle Systemarchtitektur nur eine Hand voll Spiele zeitgleich zu den anderen Systemen und in vergleichbarer Qualität erhalten.

    Habe ich, siehe meine ursprünglich Antwort auf Biber. Ich betrachte Switch nur als das bessere Zweitsystem wenn man schon eine PS4 oder One hat. Und ich wollte darauf hinaus, dass wenn Swicth nicht wegen der Exklusivspiele gekauft würde, dann PS4 und Xbox erst recht nicht.

    So sehr speziell mein Geschmack auch ist, Nintendo kann sich sicher nicht darüber beschweren es schwer zu haben ihn zu treffen, auch abseits von J&Rs und AAs. Ihre RPGs (Mario RPGs, Fire Emblem, Pokémon), Arcade-Racer (F-Zero, Mario Kart, Excite Truck) und Strategiespiele (Pikmin, Mario & Rabbids) beispielsweise neigen ebenfalls sehr dazu, mich zufrieden zu stellen oder gar zu begeistern. Gesetzt es hat einen vernünftigen Singleplayermodus werde ich sogar bei Smash Bros. wieder an Bord sein, auch wenn ich gewiss keine 25-minütige Präsentation zu just another Smash Bros brauche (denn ja, es liegt in der Natur des Genres, dass als nicht-Profi die einzelnen Iterationen der Reihe sich schon über Gebühr ähnlich sind). Sicher könnte man mit einem etwas breiteren Geschmack durchaus zufriedener sein als ich es bin, weil ich nach dem in meinen Augen grausigen Xenoblade Chonicles X den zweiten Teil ausgelassen habe und Splatoon 2 des Genres wegen gemieden habe, aber selbst mit diesen beiden Spielen wäre das momentane Aufgebot von Nintendo einfach erschreckend dünn.

    Ja, verkürzte Darstellung. Ist aber für mein eigentliches Argument auch unwichtig. X fand ich auch furchtbar, aber 2 ist wieder wesentlich fokussierter und solltest du ruhig spielen wenn du mit dem ersten Teil einigermaßen Spaß hattest.

    Die Aussicht auf die Zukunft ist beim Kauf einer Konsole in der Anfangsphase natürlich nicht ganz unwichtig. Man zahlt dann bei der Switch immerhin ~300€, das ist dann gleichermaßen eien Investition in die Gegenwart wie in die Zukunft. Wenn der Zukunftspart Whitespec ursprünglich optimistisch gestimmt und jetzt nach der Spitzen-E3 pessimistisch gestimmt hat, wäre es durchaus plausibel, das System jetzt anders zu bewerten.

    Hm joa, mag nicht ganz unwichtig zu sein, aber ich finde man sollte sich schon bewusst sein, dass man erstmal das kauft was man sieht und nicht auf eine bessere Zukunft hoffen. Also es sollte meiner Meinung nach genug Kaufgründe um den Kaufzeitpunkt herum geben bevor man als informierter Spieler zuschlägt. Ich habe es ja auch aufgegeben SPD zu wählen, weil ich genau weiß, dass ich nach der Wahl nicht das bekomme was versprochen wurde. Genauso sollte man es mit Konsolenkäufen handhaben. Nicht aufgrund von Versprechungen kaufen, die es bei Konsolen ja nichtmal sind, da sind es dann doch eher Hoffnungen. Dann bleiben einem auch die ganz großen Enttäuschungen ersparrt. Die kleineren wie eine mieses Direct mit zu viel Smash oder die ein oder andere Flaute, muss man dann immer noch erdulden und kann und sollte das auch kritisieren.^^

    Mein Name ist gefallen aber ich hab keine Ahnung wieso.

    Weil sich das gerade alles mit der Diskussion aus dem anderen Topic vermischt hat irgendwie. ^^

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 3 Stunden von  sunny.
    #79134

    5CR3WL0053
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Auch die ständige Meinungsänderung von Screwloose kann ich nicht nachvollziehen. Entweder hat die Switch genug Spiele, die einen ansprechen um sie zu kaufen oder eben nicht. Aber zu schreiben man hätte sie zum Launch gekauft wenn eine dagwesen wäre, aber jetzt nicht mehr obwohl es seit dem Launch durchaus mehr Spiele geworden sind und nicht weniger, ist irgendwie albern.

    Zum Launch wusste ich noch nichts über BotW. Ich wusste nicht, dass es keine richtigen Dungeons gibt. Je mehr ich vom Spiel gesehen habe, umso weniger hat es mich gereizt. Zum Launch hätte ich die Switch wegen BotW quasi blind gekauft. Bis heute ist nicht so viel Nennenswertes dazugekommen. Generell bin ich nicht gegen einen Switchkauf, aber mehr als 2-3 Titel sollten es schon sein, die verfügbar sind und auf die man sich in der Zukunft freuen kann.

    .

    #79141

    5CR3WL0053
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    for this holiday season, Nintendo’s big three games are Super Mario Party, Pokemon Let’s Pikachu & Eevee and Super Smash Bros. Ultimate; the first two especially are expected to bring in a large casual audience

    Nintendo of France’s Philippe Lavoué on sales, Labo, more to reveal at upcoming trade shows

    .

    #79143

    Sunny
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich glaube ja eher nicht, dass Mario Party ein großer Systemseller ist, aber ka.

    #79147

    Cube
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Joa, Mario Party ist eher etwas, zu dem man greift, wenn man das Abspielgerät sowieso schon hat.

    Videogames, serious business.

Ansicht von 20 Beiträgen - 3,501 bis 3,520 (von insgesamt 3,614)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren GAMING Allgemein Nintendo Switch – Allgemeine Diskussion

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
648